banner Bill/Wall

Montag, 26. September 2016

Kuschelmantel + Halloumi-Bowl mit Fleischbällchen.




Kennt ihr die absolut zuverlässige Methode, in Blitzgeschwindigkeit sein Haus auf Vordermann zu bringen, und die Betriebsblindheit zu verlieren ( = "ach, der Stapel kann da so liegen bleiben, das stört jetzt keinen...")?
Ihr braucht dafür lediglich neue Freunde einzuladen, die eine gesunde Portion Neugier mitbringen - gegebenenfalls kann diese durch gezielte Fragen wie "wollt ihr auch die anderen Räume sehen?" gesteigert werden.
Und zack! hat man im Nu Vorzeigeräume - aus purer Angst, nicht als der letzte Schmuddel-Reality-Show-Kandidat wahrgenommen zu werden.
ODER ABER: ihr ladet nur zu diesem Zweck ein Filmteam zu euch.
Funktioniert 1 A!

Und nun könnt ihr in etwa das Tempo nachvollziehen, in dem ich das Loft in vorzeigbaren Zustand brachte, um das Grundig-Team in meiner Küche zu empfangen.
Verzeiht bitte mein mieses Englisch, aber ich musste gleichzeitig (spontan!) antworten, eine Fremdsprache sprechen UND entspannt aussehen.
Jetzt mach' das mal auf Anhieb und stolpere nicht über deine eigenen Füße dabei!

Wer den Rest des Lofts sehen will, der wird bald die Gelegenheit dazu haben, denn Westwing ist gerade da, und hilft bei der Home Office-Gestaltung mit.
(Und ich muss natürlich vorher aufräumen, und es darf kein Scheiß herumliegen, der mich sonst nicht stört, weil: wie sieht das denn aus, ne...?)
Letzte Nacht habe tatsächlich geträumt, dass alles ganz hässlich wird, aber:
wird nicht.
Ich halte euch auf dem Laufenden.












Auch wenn die Tage noch sehr sonnig und angenehm warm sind, will ich euch meinen Mantel zeigen, der bei meiner letzten Mango-Bestellung im Warenkorb landete:
es ist nämlich das flauschigste, kuscheligste und gleichzeitig coolste Teil, welches ich jemals getragen habe!
Er ist sehr hochwertig und der große Kragen ruft ganz laut "High Fashion".
Am liebsten würde ich noch eine große Glitzerbrosche daran pinnen - (wenn ich aber diese kaufe, ist die teurer als der ganze Mantel!).

Genauso gut könnte ich aber auch auf einem Flohmarkt Ausschau nach einem solchen Schmuckstück in der Vintage-Ausführung halten - denn bei diesem Wetter sind Flohmärkte ein Hochgenuss.
Auf jeden Fall möchte ich am Tag der deutschen Einheit nach Bamberg - es ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, sondern der Ort, an welchem der Antikmarkt stattfindet.







Und zum Schluss noch eine sehr leckere und sättigende Bowl - die mögen auch Kinder!
Das Dressing ist zum Reinlegen gut.



Halloumi-Bowl mit Fleischbällchen.
(für 4 Personen)

1 Brokkoli
2 Paprikaschoten
200g Halloumi

4 EL Sesam weiß
4 EL Sesam schwarz
100g Pinienkerne
200g Couscous
1 TL Barahat (orientalisches Gewürz)
1/2 TL Salz

Für die Fleischbällchen:
400g gemischtes Hackfleisch
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
3-4 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer, 2 TL Tomatenmark
2-3 EL Öl

Für das Dressing:
1 Limette gepresst
1TL Tahini
11/2 TL Tamarindensauce
1 TL Honig
1 Prise 5 Spice-Gewürz
2 TL Sesamöl
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für's Dressing gut vermischen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe kleinhacken, mit allen restlichen Zutaten gut verkneten.
Mit nassen Händen zu kleinen Bällchen rollen, in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, herausnehmen und zur Seite stellen.

Couscous in eine kleine Auflaufform geben, mit Salz und Barahat mischen, mit kochendem Wasser begießen, bis der Couscous bedeckt ist. 
Einmal umrühren, mit Alufolie abdecken und bei 150° in den Backofen schieben - dort bleibt er, bis die restlichen Zutaten angebraten sind (ca. 15 Min).

Den Brokkoli in Röschen teilen, den Paprika in Streifen und den Halloumi in Scheiben schneiden.
Die Pfanne erhitzen, die Sesam- und Pinienkerne anrösten - wenn alles goldbraun ist, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Etwas Öl in die Pfanne geben, die Paprika bissfest darin anbraten, salzen und pfeffern.
Herausnehmen und zur Seite stellen.
Den Brokkoli in die Pfanne geben, die Hitze etwas höher stellen, den Brokkoli bissfest rösten, herausnehmen und zur Seite stellen.
Den Halloumistreifen in die Pfanne legen und goldbraun anbraten, herausnehmen.

Den Cous Cous aus dem Ofen nehmen und einmal durchrühren.
Nun die Bowl schichten:
Zuerst den Couscous, dann die anderen Zutaten darauf legen, mit den Kernenmix bestreuen, das Dressing darüber träufeln.







Mantel: Mango



Wenn Westwing wüsste, welchen Stress sie im Vorhinein verursachen...

Liebesgrüße
Joanna

P.s. Macht ihr das auch?
Panikartiges Aufräumen wegen Besuch?

Kommentare:

  1. Ich liebe Halloumi und werde dieses Gericht meinen Freunden am Freitag servieren (ich weiss, dass sie auch Halloumi mögen) und woher mein Haus aufräumen... du kannst dir denken warum. Und ich habe bei dem Interview noch gedacht, wow, kann die super Englisch! Ich muss auch nach Cali! Wow. Big Love und so. Auch für den Mantel!
    Deine nowshine deren Home am Freitag auch überall shinen wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste, dass du den Look verstehen wirst ;).

      Löschen
  2. 💗💗💗💗this amazing video!💗💗💗
    - and I'm shure: as well the home office is going to be the same "GREAT STUFF"!!!😉😉😉😉💗

    AntwortenLöschen
  3. Panisches Aufräumen bevor der Besuch kommt - yes, yes, vermisse immer meine Wandschränke, die ich in USA im Hause hatte. Da waren ruckzuck die vollen Wäschekörbe (natürlich war da keine Wäsche drin, sondern alles, was unansehlich rumlag) simsalabim drin verschwunden - clutter? not in my house. Und dann gibt es natürlich das Aufräumen, bevor meine Mum kommt, urgh, das erkennt meine Tochter an meinem Putzstil - oh, Oma kommt - nicht wahr? GlG, Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und dann gibt es natürlich das Aufräumen, bevor meine Mum kommt, urgh, das erkennt meine Tochter an meinem Putzstil - oh, Oma kommt - nicht wahr? "
      SO LUSTIG :))))))!

      Löschen
  4. Haha bei mir ist es GANZ GENAUSO! Mein Mann sagt immer: Soll die Wohnung mal wieder so richtig top aufgeräumt und geputzt sein...lad Leute ein, die noch nie unsere Wohnung gesehen haben und evtl in jedes Zimmer gehen könnten...Julia wird alles blitzblank haben! Und er hat Recht 😅 Danach frag ich mich immer, warum ich für andere immer alles perfekt schön mache und für uns selbt so viel Unordnung durchgehen lasse. Total bekloppt oder? 😁

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann sagt im Gegenteil:
      "Ist doch egal, lass das so..." ;)

      Löschen
  5. Haha bei mir ist es GANZ GENAUSO! Mein Mann sagt immer: Soll die Wohnung mal wieder so richtig top aufgeräumt und geputzt sein...lad Leute ein, die noch nie unsere Wohnung gesehen haben und evtl in jedes Zimmer gehen könnten...Julia wird alles blitzblank haben! Und er hat Recht 😅 Danach frag ich mich immer, warum ich für andere immer alles perfekt schön mache und für uns selbt so viel Unordnung durchgehen lasse. Total bekloppt oder? 😁

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das mache ich auch von wegen Aufräumen bevor Besuch kommt. Grins. Ich bin im Juli umgezogen und nun dabei, mir mit gefühlt jedem neuen Einrichtungsgegenstand auch jeweils einen neuen Besucher einzuladen. Einfach weil ich auf die Reaktionen gespannt bin und nebenbei auch ganz gerne Gastgeberin. Und das funktioniert halt nur in einer Wohnung, die schön aufgeräumt ist, ne? Du hast mir mit Deinem Loft so viele tolle Anregungen gegeben: 1000 Dank dafür. Und in dem Mantel siehst Du wunderschön aus! Apropos Aussehen : Ich war mutig und habe seit gestern einen Kurzhaarschnitt a la Charlene. Muss mich zwar noch daran gewöhnen, aber meinem Mann gefällt er schon mal. Liebste Grüße von einer seit langer Zeit treuen Leserin von Dir - mir gefällt wirklich ausnahmslos alles!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte, liebe Sabine ♥!

      Löschen
  7. @Panikartiges Aufräumen: Ich täte es, wenn es noch Eindruck machen würde, aber mittlerweile wäre eine Blitzrenovierung sinnvoller. Würde daher so tun müssen, als ob ich in meinem Lieblingscafé wohne....fällt gar nicht weiter auf. ;D

    @Outfit: Wow! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Gerade panikartig Küche und Bad aufgeräumt. 5 Minuten Zeit, Blutdruck auf 180. *g* Habe zwischendurch kurz hyperventiliert und überlegt, was würde Joanna jetzt wohl machen (Antwort: definitiv nicht hyperventilieren und sich wahrscheinlich auch nicht schreiend auf den Boden werfen!)und dann ging's weiter. ;D

      Löschen
    2. MUAHAHHAAAAAAAA :)))))!

      (Blitzrenovierung ist my favorite ;)!)

      Löschen
  8. Hallo Joanna,
    rate mal, warum ich immer wieder Leute einlade...
    dann gibt es einen Grund zum Aufräumen :-))
    Im Ernst, wie Du schon sagst, man sieht auf einmal den ganzen Krempel mit anderen Augen...
    Darum ist es auch gut eine Putzfrau zu haben, da muss man auch einmal die Woche aufräumen, damit sie auch putzen kann....
    Viel Spaß mit Westwing - kannst sie ja dann bei mir vorbeischicken, das Arbeitszimmer gehört dringend aufgeräumt...
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darum ist es auch gut eine Putzfrau zu haben, da muss man auch einmal die Woche aufräumen, damit sie auch putzen kann - IS SO!!!!!

      Löschen
  9. Was für ein leckeres Rezept und wie kuschelig schön ist bitte dieser Mantel! Perfekt für die kommenden kalten Tage!!!
    Super schöne Bilder <3
    Liebst Kathi
    www.meetthehappygirl.com

    AntwortenLöschen
  10. "Macht ihr das auch?
    Panikartiges Aufräumen wegen Besuch?"

    Bekenne mich schuldig! Ich weiß, dass ich nicht der ordentlichste Mensch der Welt bin aber ich möchte auch nicht für die schmuddeligste Hausfrau der Stadt gehalten werden. Deshalb ist es für mich ganz schlimm, wenn mein Freund seine Kumpels einlädt, aber vergisst mich einzuweihen um dann mit einem "Heute Abend kommt V." nach der Arbeit reinzuschneien. In jedem Fall wird die Toilette geputzt und das Geschirr zu "wollte gerade abwaschen" Stapeln an der Spüle zusammen gestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woah, so umangekündigter fremder Besuch ist worst case!
      Aber Freunde machen mir nix aus ;), die müssen da durch ;)..

      Löschen
  11. Bisher habe ich panikartig versucht aufzuräumen, wenn ich wusste, daß jemand kommt. Da sind wir alle aber leider keine Helden....
    Vor kurzem war ich jedoch bei einem guten Freund zum Geburtstag eingeladen, es waren ca. 20 Gäste da, es gab ein schönes leckeres Büffet, alles war toll. Dann ging ich aufs Klo. DAS habt ihr noch nicht gesehen! Ich möchte nicht ins Detail gehen, aber seit dem haben meine Freundinnen und ich uns geschworen, daß wir nie wieder Panik machen bevor die Gäste kommen, sondern erst nach der Party aufräumen und putzen! Damit kann ich leben ;-)
    Uaaaaahhhhh!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche bewusst, mir gerade NICHTS vorzustellen!!!

      Löschen
  12. Ohjaa aufräumen wegen Besuch, für den es so aussehen sollte als hätte man das Erwachsenen Leben endlich verstanden und alles im Griff HAAHA. DIe Liebsten stören sich zum Glück nicht an unfotogene Chaos Ecken und dafür werde ich sie demnächst mit dieser leckeren Bowl beköstigen. Sieht super gut aus!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Petite

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "als hätte man das Erwachsenen Leben endlich verstanden und alles im Griff HAAHA!" - du hast noch bisschen Schonzeit ;), locker 20 Jahre Unterschied zu mir ;).

      Löschen
  13. Ja, ich kenne das auch, das Aufräumen bevor sich Besuch ankündigt. Früher hat mich das gestresst, da habe ich jeweils das ganze Haus geputzt und war richtig gestresst. Und meine Familie gleich mit. Aber über die Jahre habe ich mir das ziemlich abgewöhnt. Heute putze ich nicht mehr das ganze Haus, räume aber vorher auf, wenn lieber Besuch kommt oder neuer, aber eher aus dem Grund, weil ICH es schön haben möchte und unser Haus im schönsten Zustand präsentieren möchte, nicht mehr so sehr, weil ich Sorge habe, was andere über mich denken könnten. Seitdem ist alles entspannter und ich kann mich auch mehr auf den Besuch freuen. Außerdem habe ich festgestellt, dass das Aufräumen, bevor Besuch anrückt, jetzt was viel Kreativeres für mich hat. Meistens gestalte ich dann noch dieses und jenes und das macht mir Spaß.

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja, vor jedem Besuch!
    Klingt nach einem sehr leckeren Rezept, das muss unbedingt nachgekocht werden :)

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh jaaaa, aufräumen bis der Doktor kommt, das kenne ich auch nur zu gut. Wenn dann der Besuch da ist, ist man fix und fertig und fragt sich, warum habe ich mich da so verausgabt? Überall liegt dann Zeugs rum, Jacken und Taschen stapeln sich, Blumenpapier fliegt rum und Schuhe türmen sich im Eingangsbereich. Seit wir den Hund haben, bin ich jedoch etwas entspannter geworden. So ein Riesenbaby bringt ständig Dreck rein und ich denke mir: Das ist das wahre Leben...!
    In unserer ersten Wohnung hatten wir einen riesigen Einbauschrank. Immer wenn Besuch kam, räumten wir alles - und ich meine wirklich alles - in diesen Schrank. Eigentlich hätten wir auch Schaufeln nehmen können...naja, egal...! Mein Mann meinte dann immer, wir sind wie Cleaner in einem Gangsterfilm. Aber was tut man nich alles um einen guten Eindruck zu machen. Jedenfalls durfte man diesen Schrank niemals ohne Schutzhaltung und Helm öffnen, denn das Konstrukt hielt nur mit fest verschlossenen Türen. Jedes Mal hoffte ich, dass niemand von den Massen erschlagen würde, wenn er aus Versehen die Türe öffnete. Ist Gott sei Dank nie passiert. Die Leiche der armen Person hätten wir unter den Trümmern sicher nie wiedergefunden...

    Ich bin überzeugt, dass man nur Ordnung halten kann, wenn man für sein Zeug genügend Platz hat. Deshalb miste ich auch regelmäßig aus, stelle Dinge weg oder verschenke sie, damit andere Sachen besser zur Geltung kommen. Trotzdem sollte man bei mir manchmal nicht unverhofft vorbeischauen, denn an manchen Tagen trifft einen da sicher der Schlag..., aber das ist wohl bei jedem so, stimmt`s?
    Übrigens, tolles Video für GRUNDIG. Klasse gemacht.
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, dieses Aufräumen kenn ich. Ich fand das früher immer total anstrengend, wenn meine Mutter total aufgeschreckt durchs Haus gewirbelt ist und Sachen weggeräumt hat, bevor Besuch kam. Heute entdecke ich die selben Züge an mir. ;-) Wir kriegen am Wochenende Besuch und ich wirbel selber gerade duch alle Räume und seh auf einmal Sachen/Stapel/Ecken, die da vorher defitiniv nicht waren und die der BEsuch ja nicht zu sehen kriegen soll.

    AntwortenLöschen
  17. Sieht mal wieder so lecker aus und ich liebe dein Outfit!

    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei: http://vlr126.blogspot.com

    AntwortenLöschen