banner Bill/Wall

Mittwoch, 6. Juli 2016

Schwarzwälder Kirsch-Schokoladeneis + Genussbotschafter.




Wenn Schokolade direkt aus dem Kühlschrank kommt, schmeckt sie mir am allerbesten.
Wenn Schokolade direkt aus dem Kühlschrank kommt, uns zwar in der Form von Schokoladen-Schwarzwälder Kirsch-Eiscreme, dann ist sie kaum zu toppen!












Milka Schokolade hat mich nach meinem persönlichen Genussmoment gefragt, und mir war sofort klar:
dieser ist für mich Kanne  asiatischen Darjeeling Tee am Nachmittag - mit einem Stückchen kalte, zart schmelzende Milka Alpenmilch Schokolade direkt aus dem Kühlschrank.
Noch eine Zeitschrift durchblättern: perfekt!

Manchmal bekomme ich den Tee sogar serviert, das liebe ich ganz besonders ;).


Und weil Milka auch im eiskalten Zustand ganz zart schmeckt und wunderbar schmilzt, habe ich zusätzlich eine Eiscreme-Sorte kreiert, die ab sofort unter meinen Top5 rangiert.

Das Schwarzwälder Kirsch - Schokoladenparfait sieht besonders schön auf den rosa Schälchen von Bungalow aus - ich habe meine hellblau-Sammlung etwas aufgestockt, denn alle Farben der großen und kleinen Schalen lassen sich perfekt kombinieren.

Meine Zeitschriften wohnen seit einigen Tagen in den wunderschönen Körben aus zartem Holz-Geflecht - sie sind aber auch ideal für Kissen, Decken und Kinderspielzeug, das im Wohnzimmer herumfliegt.
Oder ihr stellt sie auf die Treppe, falls ihr in einem Reihenhaus wohnt - und alles, was nach oben gehört, wird erstmal in den Korb gelegt.
Derjenige, der hoch geht, muss den Korb dann mitnehmen ;).

















Die Masse des Schokoladenparfaits ist sehr cremig, ganz ohne Eismaschine - und die Kirschen sind als Geschmackskick einfach ideal.
Wer mag, kann das Parfait beim Servieren zusätzlich mit etwas geschmolzener Schokolade beträufeln, das schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern wird sofort fest und knackig.
Und das. ist. wirklich. wirklich. gut.









Schwarzwälder Kirsch-Schokoladenparfait.
(1 große Kastenform oder 2 kleine)

Schokoladenparfait
500ml Rahm (Sahne)
8 Eigelb
60g Zucker
1 Päckchen Vanilinzucker
200g Milka Alpenmilch Schokolade

Kirschsoße:
100g Kirschen
3 EL Wasser
2 EL Zucker

Wer mag: Schokoladensoße
50g Milka Schokolade
1/2 Würfel Kokosfett (z.B. Palmin)

Die Kirschen waschen und entsteinen, mit dem Wasser und dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, ein paar Minuten köcheln lassen, anschließend abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen.
Eigelbe und Zucker in einer zweiten Schüssel sehr schaumig schlagen - je länger, umso cremiger hinterher das Eis (wer eine Küchenmaschine hat: ca. 15 Min.!)
Inzwischen 180g Schokolade im Wasserbad schmelzen, löffelweise zu der Ei-Zucker-Masse geben, und schnell unterheben.
Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.

Die restliche Schokolade hacken.

Die Schokoladenmasse abwechselnd mit der Kirschsoße in eine Kastenform füllen, zum Schluss mit der Kirschsoße beträufeln und mit der gehackten Schokolade bestreuen.

Alles ca. 5 Stunden tiefkühlen.

Vor dem Servieren 50g der Milka Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen lassen, und das Parfait damit beträufeln.





Verbindet ihr auch einen besonderen Genussmoment mit Milka Schokolade?
Diesen könnt ihr mit anderen teilen, großartige Preise gewinnen - und Genussbotschafter werden.
Liebesbotschafter seid ihr ohnehin bereits ;).
Alle Details darüber könnt ihr bei Milka* nachlesen.



Körbe: Petite Catrin
Geschirr: Petite Catrin


*In Zusammenarbeit mit Milka


Liebesgrüße
Joanna

Kommentare:

  1. Milka ist echt die einzige Vollmilchschokolade, die ich wirklich mag. Sonst schmeckt mir nur dunkle.


    Mein Genussmoment: Liebesbotschaft lesen (dabei kann man gerne auch Milka essen, hihi).
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, was würde ich jetzt dafür geben, genau dieses Eis in meinem Kühlschrank zu haben... ich würde auch für dich die Küche putzen oder Staubsaugen, ich bin da ganz flexibel ;)
    Vielleicht magst du das Angebot ja annehmen? :)
    Liebe Grüße, Lisa von Lovely Lounge

    AntwortenLöschen