banner Bill/Wall

Sonntag, 1. Mai 2016

Bye bye April - Hallo Mai!





Der April hatte seinem Ruf alle Ehre gemacht und machte, was er wollte:

an manchen Tagen trug ich offene Schuhe und an anderen wiederum meinen neuen Wintermantel - und beides hatte seinen Grund.

Trotzdem feierte ich den April mit seinen Wetter-Kapriziosen ausgiebig und vieles davon teilte ich mit euch, wie zum Beispiel...


- meine 5 Tipps für die schönsten Flohmarkt-Funde - pünktlich zum Beginn der neuen Saison.

Ich habe übrigens vor, am nächsten Samstag selbst einige Frühjahrsschätzchen verkaufen.
(Als Faustregel gilt: habe ich es auf dem Blog angekündigt, gibt es keinen Weg zurück.)


- es gab allerlei Fashion-Inspirationen:

einen meiner liebsten Looks für die Übergangszeit und 3 Gründe für einen Military-Blazer.
Ich führte gleich 2 Paare neuer Sommerschuhe aus (HIER und HIER), und zeigte euch einen Mantel, den ich erst vor Kurzem erstanden habe - und der das Zeug zum absoluten It-Piece hat.


- Ein wunderschönes Muttertags-Special:

eine Liebesbotschaft-limited-Edition als sehr hochwertiges, sophisticated Armband aus der Familienbande-Goldschmiede!


- Im April kochte ich Bärlauch-Gnocchis, machte Fruchtriegel und ein schokoladiges Buchweizenmüsli, buk Vollkornbrot (das Rezept zu diesem Instagrambild) und machte eine Pavlova mit Rhabarberkompott.



- Außerdem listete ich alle meine liebsten Einrichtungsgegenstände im Loft auf. 

Und meine "Sound of spring" - Playlist.
Und zusätzlich einige Neuzugänge im Bücherregal.


- Im Südtirol verbrachte ich ein Wochenende in der Natur, das mich sehr überrascht hat:

warum das so war, könnt ihr HIER nachlesen.


- Ich inspirierte euch dazu, Entscheidungen zu treffen, und erzählte euch, wie ich es mache - im 4. Teil der Reihe "5 Dinge, die dir in der Schule nicht beigebracht wurden."

Außerdem verriet ich euch, warum du keinem etwas beweisen musst.





















April brachte zudem einige persönliche Herausforderungen für mich mit - und jedes mal, wenn das bei mir so ist, freue ich mich insgeheim.

Natürlich nicht wegen den Herausforderungen an sich (wäre ja noch schöner!), sondern aus ganz unterschiedlichen Gründen:
einerseits bekomme ich angesichts von Problemen dieses angriffslustige, verschmitzte Glitzern in den Augen, und werde hellwach, ganz nach dem Motto:
 "Dann wollen wir mal sehen, wer inmitten der größten Schwierigkeiten noch leichtfüßig tanzt - wie so 'ne zarte Ballerina mit Luftballons, die sie jederzeit davontragen könnten? Na? Naaaa...?"

Denn hübsch lächeln und gut drauf sein, wenn alles glatt läuft, kann schließlich jeder.

Andererseits bin ich mir jederzeit der Verantwortung bewusst, die ich im Hinblick auf meine Leser trage: 
niemals würde ich einen ermutigenden Post schreiben, und es selbst nicht tatsächlich genau SO leben.
Das wäre in meinen Augen nämlich ansonsten so ein Motivations-Geplapper, und davon gibt es nun wirklich genug auf der Welt.
"Kopf hoch", "Lebe deinen Traum, und träume nicht dein Leben", "Es wird schon wieder" oder "Wir sollten alle weniger jammern, und mehr genießen." hängen mir zum Hals raus, wenn sie einfach nur aus Worthülsen bestehen.

Und auch wenn es keiner von euch mitbekommt, und nicht nachprüfen kann:
alles, worüber ich schreibe, ist zu 100% wahr, echt und authentisch.
Ich treffe für mein Leben wirklich Entscheidungen.
Ich verlasse mich tatsächlich auf die Liebe mehr als auf alles andere.
Ich lebe die größte Lebensfreude, Leichtigkeit und Genuss angesichts von Herausforderungen, bei denen die meisten zusammenbrechen würden.
Und das kam nicht über Nacht, sondern war ein Prozess - und selbst diesen genieße ich.

Denn wenn ich nur eine einzige Person dazu inspirieren kann, sich nicht unterkriegen zu lassen, dann war es das für mich wert - mehr als alles andere!
Am Ende werden wir nämlich alle ganz beschwingt und leichtfüßig tanzen, und wiederum andere inspirieren und mitreißen.
Und dafür überwinde ich liebend gerne jedes Hindernis, räume in meinem Leben auf (denn nur für dieses bin ich zuständig) und entscheide mich immer wieder auf's Neue, dass ich hier keinem etwas beweisen muss, zum Beispiel ;).


Ich freue mich auf den Mai mit euch!

Liebesgrüße
Joanna


Kommentare:

  1. Dein Blog ist so stylish, das denke ich echt bei jedem deiner Monatsrückblicke. Danke für diesen schönen April mit Dir!
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen
  2. Und ich freue mich auf den Mai mit DIR!

    AntwortenLöschen
  3. "niemals würde ich einen ermutigenden Post schreiben, und es selbst nicht tatsächlich genau SO leben."
    Und genau das macht es aus! Das hier kann man nicht faken, das ist Power pur. Labern kann ja erstmal jeder über alles, aber es würde nicht so süchtig und frei machen, wenn es nicht 100% echt wär!

    ich tanze jedenfalls mit! Ich freue mich so auf alles was kommt.
    Danke <3 Heide

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich auch auf den Monat Mai mit dir. Du kommst so authentisch über - immer. Du inspirierst und motivierst mich. Danke dafür.��
    Ich tanz dann mal in den Tag.
    Fühl dich von Herzen umarmt.
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöner rückblick!
    aber dass du in südtirol gewesen wärst, dagegen muss ich doch heftig protestieren! den bildern nach zu schließen, warst du beim stanglwirt im gebiet des wilden kaisers und das ist eindeutig das schöne nordtirol!
    südtirol ist natürlich auch schön, aber da musst du den brennerpass überqueren um hinzugelangen! :-)

    bin gerade heute sehr froh, dass ich deiner anregung bezüglich des großen sektkühlers gefolgt bin, denn gestern nacht bin ich mit 100 tulpen aus amsterdam zurückgekehrt und wo um himmels willen hätten die sonst platz gehabt! schaut spektakulär aus!

    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, ja, das habe ich verwechselt, sorry ;)!!!
      WOAH!
      Dieses Tulpenmeer hätte ich gerne gesehen!!!

      Löschen
  6. Ich nochmal, wegen der Jeans zum Military-Blazer. Ich habe gesehen, dass du geschrieben hast, es ist eine G-Star und vom Flohmarkt, Modell wüsstest du nicht. Wenn du innen reinschaust (links), dann ist da eine eingenähte Modellbezeichnung drin, könntest du vielleicht da mal nachschauen, welches Modell und welche Größe es ist. Da wir ungefähr die gleiche Figur haben, wäre das wirklich eine große Hilfe für mich. Falls dir die Größe zu persönlich ist, machst du mir auch mit dem Modell schon eine Riesenfreude.

    Ganz, ganz lieben Dank dafür!!!!

    AntwortenLöschen