banner Bill/Wall

Mittwoch, 3. Februar 2016

Fashion Wednesday: THE RED DRESS!




Es ist das völlige Gegenteil von "graue Maus", die Kehrseite von "hoffentlich falle ich nicht auf" und der absolute Widerspruch zu "heute mal Understatement".

Das rote Kleid ist pure Lebenslust und Feuer, es feiert die Trägerin, das Leben und sich selbst - und ruft schon von Weitem: "Hier bin ich!".
Nein, es ruft vielmehr: "HIER BIN ICH!"

Und das darf es auch, denn wer freut sich nicht über Leidenschaft?
Ein knallrotes Kleid ist vor allem sprühende, überschäumende Lebensfreude, und deshalb darf es einen Auftritt haben.

Habt ihr also eins davon im Schrank, dann lautet meine inständige Bitte:
zieht es an und genießt es!
Freut euch daran, wie damals, als ihr 5 Jahre alt wart, und ein rotes Kleid die Spitze der Schönheit und des Stils war!
Zelebriert euch selbst und den Anlass, es zu tragen!
Macht daraus eine festliche Angelegenheit, ganz egal, ob es euer Geburtstag, die Hochzeit der Freundin, der Valentinstag oder nur ein Abendessen beim Italiener um die Ecke ist.

Ich kann euch versichern:
der Italiener wird applaudieren.
Aber noch viel wichtiger ist: applaudiert euch selbst, denn es gibt in meinen Augen nichts Schöneres und Inspirierendes als eine Frau, die etwas Schönes trägt und sich darin wirklich unwiderstehlich fühlt.
Denn genau das ist sie dann nämlich: unwiderstehlich schön.


Und der Februar kann Schönheit vertragen, finde ich ;).







Ein paar Tipps:


1. Midi vor Mini. 
Auch bei wunderschönen Beinen - das rote Kleid sollte nicht mehr als eine Handbreit über dem Knie enden, damit das ganze Klasse hat.


2. Schlichte High Heels. 

Die kräftige Farbe ist schon Auftritt genug, da dürfen sich die Schuhe in schlichteren Tönen zurückhalten. 
Schwarz ist klassisch, Nudetöne noch eleganter.


3. Den Schmuck reduzieren.

Die Hippie-Armbänder und mehrreihigen Ketten haben Urlaub, das rote Kleid wirkt am Schönsten mit nur EINEM (Statement-) Schmuckstück.
Ein großer Ring, auffällige Ohrringe, gerne auch in anderen Farben:
so sieht der Look modern, und nicht zu sehr nach strengem Business-Outfit aus.


4. Der richtige Ton. 

Rot kann jedem stehen, nur das Richtige muss es sein!
Wer sich unsicher bei der genauen Nuance ist, kann sich daran orientieren:
- Kühle Töne mit bläulichem Unterton harmonieren zur hellen Haut, mit selbem Unterton.
- Wärmere Töne passen oft zu oliv- oder dunklen Haut.

Diese Regel muss selbstverständlich nicht immer zutreffen, ist aber eine gute Richtlinie.








Etuikleid


1. Kleid: Four Flavor

2. Kleid: LaDress

3. Schuhe: Lodi

4. Clutch: Gabor

5. Ohrringe: Heine



Wickelkleid






Kleid: Closet


Kleid: Edited 


Schuhe: Buffalo


Clutch: Darling


Ohrringe: Heine




Spitzenkleid







Kleid: Chi Chi London


Kleid kurz: Chi Chi London


Schuhe: ALDO


Clutch: Buffalo


Ring: Heine




Curvy









Kleid Spitze: Sheego Style

Kleid: Zizzi

Schuhe: Even&Odd

Clutch: Pieces


Ring: Sweet Deluxe








Übrigens:
sollte bei euch jemals der Gedanke "Was denken jetzt die anderen und wie finden die mich, wenn ich so auftrete?" auftauchen, wisst ihr bescheid:
was andere über euch denken, geht euch nichts an.

Gilt grundsätzlich immer, aber ganz besonders im roten Kleid.


Liebesgrüße
Joanna

Kommentare:

  1. Wow, du siehst ja toll aus. Rot steht dir wirklich super.
    Ein schöner Farbtupfer in diesem grauen Februar.
    LG - Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ich brauche unbedingt ein rotes Kleid! Nein, besser zwei :-)
    Du hast natürlich völlig recht! Zum verstecken sind Frauen doch einfach viel zu schade.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbarer Post! Mehr Mut zur Farbe, oh ja!! Unbedingt! Vor allem jetzt wo es draussen grau und ungemütlich ist. Setzt Farbtupfer und freut euch, wenn andere sich freuen, die sich nicht trauen. Ich liebe z. B. farbige Strumpfhosen und bin auf Arbeit dafür bekannt ;)
    Und du Joanna siehst traumhaft aus!

    Lieben Gruß, Heike
    https://pusteblumentanz.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. So schön, ich liebe "das rote Kleid". Leider hatte ich lange Zeit keines mehr, doch gestern habe ich mir Eines bestellt. Und heut Dein Artikel. Genau meine Meinung! Übrigens, Deines steht Dir absolut zauberhaft!

    AntwortenLöschen
  5. Du siehst bezaubernd aus!!!!!
    Ich mach mich jetzt auf den Weg in die Stadt-ich brauche dringend ein neues ROTES Kleidungsstück :-)
    LG
    Anett

    AntwortenLöschen
  6. Habe zwar kein rotes Kleid, aber ein neues Lieblingskleid mit einem roten Detail. Hatte es gerade gestern an und habe mich wunderschön gefühlt.
    Es ist von Milly und sieht so aus: http://www.stromberg.ch/brand_category_articles/3-damen/162-milly/MILLY-176AK061780

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Woohoo - so very Victoria Beckham!
    Die Queen des ästhetischen Designs!
    LIKE!!!
    Sollte es ein anderes Label sein, wüsste ich zu gern, welches. Ich liebe diesen klaren Schnitt!
    Herzensgrüße von
    Cookie

    AntwortenLöschen
  8. Hey, nix gegen den Februar!
    ;o)
    Keine Mücken, kein Schweiß und kein Durstgefühl!
    Mich würde ja mal interessieren, wie sich das "geht mich nix an" lebt.
    Mich würde allein die Glotzerei sehr nerven. Ich liebe eher den Ninja-Style. Oder will hier der Pfau dem Feldhasen zur Mode verhelfen? :D
    Ich lieb den Blog. Tolle neue Sichtweisen. Danke.

    AntwortenLöschen
  9. Aaaaw!! Joanna!!! Ich mir natürlich direkt das Kleid " Edited"bei About you bestellt:-D .....psssst zur Lieferung bekommt man noch einen Gillette Venus Rasierer dazu....Danke für diesen tollen Tip mit dem roten Kleid<3

    AntwortenLöschen
  10. Hi!
    Das rote Kleid steht dir hervorragend!!
    Ich habe im letzten halben Jahr 15 kg abgenommen und habe mir zur Belohnung das gleiche Kleid bestellt!! Und freue mich grad einen Keks, dass du es auch hast!!
    Also auf uns Frauen!!
    Liebe Grüße Ella

    AntwortenLöschen