banner Bill/Wall

Freitag, 15. Januar 2016

Januar-Weekend: Museen, Grüntee und schönste Lederjacke.





Der Januar wird noch einer meiner Lieblingsmonate, wenn das so weiter geht.













Vielleicht liegt es ein bisschen am Schnee, der heute in dicken, tanzenden Flocken vom Himmel fällt - und eine filmreife Kulisse vor die riesigen Loftfenster zaubert.
Der Schnee macht die Stadt schöner, eleganter, und irgendwie ruhiger - ich mag das sehr.

Es könnte aber auch an den neuen Grüntee-Sorten liegen, die ich gestern aus dem Bio-Supermarkt mitgebracht habe (und alle gleichzeitig ausprobiert, damit ich einen Unterschied schmecke)- neben jeder Menge anderem Kram wie tolle Bio-Schokoladentafeln, Gemüsechips, Dattel-Cocoa-Riegel als Lunchbox-Zugabe für die Kinder und mein Favorit:

Raw Chocolate- und Mango- Kugeln.
Die sind richtig, richtig lecker, und gesund obendrauf.














Oder an der neuen (Kunst-)Lederjacke, die echtes Lieblingsteil-Potenzial hat, weil der Schnitt tailliert und dadurch sehr feminin wirkt - aber gleichzeitig cool durch die betonte Schulterpartie.
Zusammen mit dem zarten Negligé-ähnlichen Oberteil (den trage ich einfach über einen schwarzen Pulli, solange es kalt ist) und der kleinen Chloé-ähnlichen Ledertasche ein schlicht-schöner und klassischer "ich freu' mich auf das Frühjahr!"-Look.


Oder daran, dass mir erst diese Woche bewusst wurde, wie weitläufig, magisch, spannend und menschenleer das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ist - und dass es für sehr viele Winternachmittage reicht, wenn wir uns immer nur eine Abteilung wöchentlich aussuchen.

Meine Teenies mögen es so sehr, dass sie manchmal ganz alleine nach der Schule dorthin fahren, um etwas Zeit dort zu verbringen.













Ich habe die letzte Weihnachtsdekoration weggeräumt, und jede Menge Kirschblütenzweige in vielen Glasvasen überall im Loft verteilt.
Zusätzlich brennen dicke, weiße Stumpenkerzen in Glaszylindern - diese gibt es übrigens bei Ikea ganz günstig.


Außerdem bin ich hochmotiviert, allgemein etwas auszumisten und Ordnung zu schaffen:

als erstes nehme ich mir den Papierkram vor, weil das relativ übersichtlich ist.
(Als zweites ist der Keller dran, und dieser ist so weit weg von übersichtlich wie ein warmer Ugg-Boot von einem goldenen Riemchen-Stiletto.)






Lederjacke, Schal, Tasche, langes Top: Villa Smilla


Meine Teesorten (in der Reihenfolge meiner liebsten):

Genmaicha - schmeckt zart nach Popcorn wegen den gerösteten Reiskörnern
Jasmin - ganz sanft mit Blumenarmona
Sencha - frisch und süß


Bio - Schokoladenkugeln (bestehen ausschließlich aus Datteln und Kakao): Govinda
Bio - Mangokugeln: Govinda


Mein Januar schmeckt nach Grüntee, Soulfood-Suppen, Bio-Schokolade und knusprigen Brathühnchen, duftet nach Hyazinthen, Kerzen und frischem Schnee, fühlt sich nach heißer Badewanne und großen und weichen Kissen beim Mittagsschlaf an, und trägt warme Felljacken, hohe Stiefel, und riesige Schals.


Vor allem ist er aber eins für mich: klar. Und neu. 



Wie ist euer Januar bisher?


Liebesgrüße

Joanna




P.s. Wohnt ihr in der Nähe von Nürnberg und habt am 12. März noch nichts vor?
Dann lernen wir uns vielleicht endlich live bei einem Event kennen!
Der Kartenvorverkauf startet am Sonntag bei Dein Lieblingsladen.




Kommentare:

  1. Wie immer sehr schön geschrieben und sehr inspirierend. Ich liebe grünen Tee mit Jasmin auch sehr. Kennst du das Kichererbsenkonfekt "Sahara" von govida? Das ist der Hammer.
    LG
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Herzallerliebst und warm ist dieser Post...danke dafür! Govinda kugeln werden bei uns im Dorf produziert..ich War im Garten bei der Besitzerin. .so viel Bio unvorstellbar!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin selten so ruhig und klar in ein neues Jahr gestartet. Mit großer Dankbarkeit für ein für mich gutes Jahr 2015 und einen tollen Jahreswechsel, den ich vielleicht mit dem Wissen, dass meine Tochter beim nächsten Mal wegen eines Auslandsjahres nicht dabei sein wird, ganz besonders genossen habe. Nachdem der Weihnachtsbaum entschmückt und verabschiedet war, habe ich über mehrere Tage mit Leidenschaft und Ruhe das Haus ausgemistet. So befreiend!
    Vergnügt bin ich mehrfach zum Recyclinghof und zum Umsonstladen gefahren. Zum Schluss kam die überquellende Küche dran. Ich schreibe Koch- und Backbücher und hatte von den Produktionen viele Lebensmittel übrig, die kurz vor oder kurz nach dem Verfallsdatum waren. Ich mag Lebensmittel nicht wegschmeißen, so gab es in den letzten Tagen, zur Freude meiner Familie, täglich selbst gebackenes Brot, schwedischen Knäck, Mandelringe und vieles mehr. Ich lasse es im Januar ruhig angehen mit möglichst wenigen Terminen und vielen gemütlichen Pausen, und morgen geht es zum Yoga in die Sonne …Das ist mein Januar, den mag ich! http://headsandfood-photography.com

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Joanna,
    mein Januar schmeckt nach Südamerika, weil die Freundin meines mittleren Sohnes aus Chile im Moment zu Besuch ist, nach den wunderbarsten Smoothies, weil die zwei sich quer durch das geniale Weihnachtsgeschenk (Salt and Silver - Reisen- Surfen - Kochen) testen, meine Januar Museen hiessen bisher: Haus der Geschichte ind Bonn (sehr beeindruckend, immer wieder!) und Museum Folkwang in Essen (schöööööööööööööön!) , dem nasskalten Dauerregen trotze ich mit GUTE-LAUNE-MUSIK, Karamell-Cappuccino, feinem Rotwein und leckersten Parmesancrackern ;-) Könnte schlimmer sein ;-)



    Grüße ins schöne Nürnberg
    von
    ♥ Isa ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, Isa!
      Das ist aber auch sehr inspirierend <3!!!!

      Löschen
  5. Liebe Joanna,
    danke für den Tipp mit dem Germanischen Nationalmuseum. Das hatte ich so gar nicht "auf dem Plan" - vermutlich habe ich es noch aus Schulzeiten als langweilig im Kopf. Ich werde ihm eine Chance geben! Ward ihr schon im Neuen Museum? Das ist auch richtig super!
    Schönes Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bilder.
    DAS Tuch ist klasse.

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  7. Super cooler unspießiger Look - Du schaust phantastisch aus, liebe Joanna. Im Winter letzten Jahres hattest Du Ben in einem dreifarbigen Rollkragenpullover gepostet. Diesen habe ich daraufhin meinem Mann gestrickt. Er liebt das mollig warme und dennoch stylishe Teil sehr. Danke auch hier wieder für Deinen 1a Geschmack und die Inspiration! :-) Liebe Grüße sendet Dir Sabine, Friedrichsdorf - Nähe Frankfurt am Main.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine!!!
      Du hast den Pulli nachgestrickt?!
      WIE COOL IST DAS DENN BITTE?!!!

      Löschen
  8. PS: Lieben Gruß natürlich auch an Ben, der sich super als Model für den Pulli gemacht hat - liegt halt in Eurer Familie. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Joanna,
    deine Frisur sieht extrem toll aus, hatte ich auf Instagram schon geschrieben.
    Warst Du schon in der Terracotta-Armee-Ausstellung? Habe die Soldaten live in China gesehen, aber ich würde sie gerne den Kindern zeigen. Schon allein wegen meiner chinesischen Wurzeln und weil wir diverse kleine Soldaten in der Wohnung stehen haben. Bin mir nicht sicher, ob sich die Ausstellung lohnt, bzw. die Fahrt extra nach Nürnberg....

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, liebe Joanna ich finde dich einfach super die Sachen die du aussuchst die stehen dir immer. Kannst du mir verraten woher du deine Stiefel hast die sind einfach Hammer. Du bist so schön. Lg

    AntwortenLöschen