banner Bill/Wall

Samstag, 7. November 2015

Grey November-Weekend.



Die Sonne hat sich an diesem Wochenende hinter den Wolken versteckt, und das kann nur eins bedeuten:
endlich Zeit und Muse, um in den Kochbüchern zu stöbern, gemeinsam zu backen, oder den ersten Adventskalender zu bestellen.


1. Spannende Geschichten, atemberaubende Fotos und leckere Rezepte:
all das findet sich in meinem neuen Kochbuch "Reisen, Surfen, Kochen" - eins der schönsten Lifestyle- und Kochbücher, die ich jemals hatte.
Viel Streetfood, viel Leidenschaft, viel Kreativität, viel Fernweh - selbst, wenn man mit Surfen nicht viel am Hut hat, ist es ein großartiges Buch zum Stöbern, Träumen und Schwelgen!

Ganz anders, aber nicht weniger schön und praktisch: das neueste Donna Hay - Buch "The New Easy".
Alles, was schnell gehen und trotzdem großartig schmecken soll, ist ganz mein Fall, und Donna Hay hat mit diesem Buch wieder ins Schwarze getroffen: I love.

















2. Adventskalender Luxus edition: 
auch dieses Jahr gibt es den organic beauty-Adventskalender mit den Produkten von Susanne Kaufmann.
Sie wurden in kleinen Glasflaschen abgefüllt, in weiße Schachteln eingepackt und kommen in einer großen, edlen Box - ideal zum Verschenken und Verschicken.
Ein echter Verwöhnkalender mit Inhalt wie Gesichtsmasken, Rosenöl oder Körperbutter.

Den Kalender gibt es bei Green Glam.












3. Das weltschönste lässige Wochenend-Outfit kommt vom 10days:
ideal zum Daheim bleiben und kuscheln, und trotzdem chic genug zum Brötchen holen und spazieren gehen.
Ich trage ein Basic-Top mit überkreuzten Trägern, dazu ein Oversize-Strickoberteil und eine edle Jogginghose.

Alles von Dein Lieblingsladen 
Top: HIER
Pullover: HIER
Hose: HIER







4. Wir haben stets viel Besuch - und absolut JEDER liebt Julias selbstgemachte Lebkuchen-Pralinen.
Wenn ihr mich fragt, werden sie ein bisschen ZU SEHR geliebt, denn die erste Ladung war so schnell weg, dass keine mehr für die Fotos übrig blieben.
Die Geheimzutat sind weiße Bohnen, die den Teig herrlich saftig und "feucht" machen - es ist einfach der Hammer!

Ihr müsst mir jetzt einfach vertrauen:
das Rezept ist einfach, die Zubereitung dauert allerdings etwas.
Es lohnt sich aber garantiert!








Lebkuchenpralinen

Füllung:
250g gekochte weiße Bohnen aus der Dose oder ca 100g getrocknete über Nacht eingeweicht
20g Kakaopulver
80g Zartbitter Schokolade
100g Zucker
2 EL neutrales Pflanzsnöl
1 Ei
1 TL Backpulver

Die Bohnen entweder über Nacht einweichen und am nächsten Tag 1 Stunde mit frischen Wasser weich kochen oder die Bohnen aus der Dose gut mit Wasser spülen. 
Mit dem Öl im Mixer pürieren. 
Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit den restlichen Zutaten zu den Bohnen geben. 
Alles mit dem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. 
In eine mit Backpapier ausgelegte flache Form geben und bei 180 Grad ca 30 Minuten backen.

Kuchen abkühlen lassen und mit den Händen zerkrümeln.

50ml Ahornsirup (wer es nicht so süß mag, lässt ihn weg)
100g Butter
100g gemahlene Haselnüsse
50g gemahlene Mandeln
100g Marzipan
50g Orangeat
2 TL Lebkuchengewürz

Dunkle Schokolade für den Überzug.

Die Butter schmelzen. 
Das Marzipan und das Orangeat fein hacken.
Mit den anderen Zutaten zu den Kuchenkrümeln geben und alles mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät verkneten. 
Teig probieren und nach Geschmack nachwürzen oder nachsüßen.
Den fertigen Teig für ca 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Wenn er kalt genug ist, aus dem Teig mit den Händen kleine Kugeln formen. 
Die dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Kugeln vorsichtig auf einer Gabel in die geschmolzene Schokolade tauchen, bis sie komplett überzogen sind. 
Auf einem Blech mit Backpapier trocknen lassen.

Übrige Pralinen lassen sich super einfrieren. 



Diese mussten wir allerdings schon wieder auftauen, weil wir den liebsten Besuch haben:
die Eltern dieser niedlichen Babies haben die Pralinen aufgegessen gekostet - und Noelles längste und beste Freundin seit den Kindertagen.
Mehr dazu bald auf dem Blog!

Liebesgrüße
Joanna



Kommentare:

  1. Du hast wohl auf meiner Wunschliste gespickt :)) Das Koch-Lese-Buch habe ich auf der Buchmesse entdeckt und mich sofort verliebt. Auch wenn ich nicht koche... das Buch ist einfach super - muss man haben!! Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  2. Mit Bohnen??? Das kann ich mir ja überhaupt nicht vorstellen. MUSS ich also probieren.

    Herzliche Grüße vom sonnigen Bodensee. Gut jetzt vielleicht nicht, jetzt ist es dunkel, aber sonst...
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aus wie meine Mozartkugeln...das Rezept klingt suchtverdächtig.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn es mich natürlich freut, dass das graue Wochenende dich zu deinem Blog Post inspiriert hat, bin ich froh, dass es bei uns tagsüber recht freundlich war und nur nachts ein bisschen geregnet hat :)
    Un die Lebkuchenpralinen muss ich echt mal ausprobieren! Kann mir gar nicht vorstellen, wie die schmecken.. So mit den weißen Bohnen drin... Klingt wirklich interessant :)
    Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den Bohnen finde ich so spannend, dass ich das Rezept gleich morgen ausprobieren werde. Ja die Babies, herrliches Bild...aber ich bin echt froh, dass ich damit durch bin... Und jetzt freue ich mich über die schöne Zeit, die ich mit meinem Mann verbringen darf. ...oh, jetzt in ich abgeschweift...einen schönen Sonntag Abend für Euch ...LG, Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Ich will sofort alle diese Bücher - und die Pralinen obendrein. DANKE! :-*

    Liebe Grüße,

    Susi
    Texterella. For women. Not girls.

    AntwortenLöschen
  7. Joanna! Ich fand den Beitrag ja bereits beim Lesen total "hach wie schön...". Schöne Bücher, stylische Kuschelkleidung und dann auch noch diese zuckersüßen Babies! OMG. Sind die süß!

    Und das dann diese Pralinen. Lebkuchenpralinen. Habe sie eben fertig gemacht und ich glaube, ich habe eben meine persönlichen "Bade"pralinen. Ich werde ab sofort nämlich nur noch darin baden! Die schmecken so genial und man schmeckt gar nicht, dass Bohnen als Basis verwendet wurden...so köstlich! und der Aufwand, der hat sich mehr als gelohnt. Lieben Dank für das Rezept! Ich bin dann mal weiterbaden :-) xx

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Joanna,
    ich musste leider feststellen, dass der tolle Adventskalender eigentlich für Herren ist. Da kannst du schon wieder 24 wunderschöne und besondere Geschenke für den Partner von der Liste streichen.
    Viele Grüße und weiterhin erfoolgreiche Suche nach den übrigen Geschenken.
    Bin schon gespannt.
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcher, der von Susanne Kaufmann?
      Nein, der ist nicht für Herren ;).
      Bzw. unisex ;)..

      Löschen
  9. Liebe Joanna, danke für das Rezept der Pralinen die ich heute morgen gemacht habe. Ich habe die Hälfte mit weißer Kuvertüre überzogen. Mein Liebster mag kein Marzipan, komisch immer wenn ich nachschaue wird's auf dem Blech weniger?LG Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Die Lebkuchenpralinen sind sehr gut!
    Hab sie nachgebacken, allerdings ohne Orangeat.
    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen