banner Bill/Wall

Donnerstag, 20. August 2015

I love Dirndl!





Die Oktoberfest-Saison steht direkt vor der Tür und so gibt es von mir als weltgrößten Dirndl-Fan persönlich wie jedes Jahr ein Trachten-Special, bestehend aus den Tipps eines Experten, den leckersten Brezeln Nürnbergs und natürlich einem brandneuen Dirndl!

Ich habe es schon oft geschrieben:
kein einziges Kleidungsstück steht jeder Frau so hervorragend, und sieht mit jeder Statur so weiblich und schick aus wie das Dirndl.
Was für ein Glück, dass ich jetzt in Bayern wohne, und ich es oft ausführen darf!









Dieses Jahr habe ich mich für ein knielanges, pastelliges Dirndl mit einem zarten Muster aus Rosen und Blättern bedruckt entschieden - und als schönen Kontrast dazu eine Schürze aus kräftigen Petrol-Türkis, mit rechtsgebundener Schleife für "verheiratet" ;).
Mein Dirndl ist knielang, raschelt sanft beim Laufen und wird mit einer Bluse mit Spitzenärmeln getragen.

Am liebsten würde ich es nie mehr ausziehen, so schön finde ich es!













Und damit wir alle auf dem Laufenden bleiben, was die aktuellen Trachtenmode betrifft, habe ich habe ich Herrn Winkler, den Gründer und Inhaber vom Alpenclassics um ein Interview gebeten.
Sein Unternehmen ist seit vielen Jahren einer der Marktführer in Sachen Dirndl, und er kennt sich bestens aus.


1.  Gibt es dieses Jahr Trends bei den Dirndl?

Auf jeden Fall!

Während das kurze Minidirndl mit 50-55cm Rocklänge beim jungen Publikum immer noch der Favorit ist, entwickelt sich das Dirndl mit 60-65cm Rocklänge zum neuen kurzen Dirndl. Knieumspielend zeigt es sich jung und trifft auf eine breite Trägergruppe, die Freude an dieser neuen Länge hat. 
Dirndl mit 70-75 cm Rocklänge wirkt anspruchsvoll und wird mit meist hochwertigen Materialien übersetzt. 
Man kann also sagen: je länger das Dirndl, desto hochwertiger wirkt es.

Außerdem sind feine glatte glänzende Stoffe mit Webjacquards und edlem Farbenspiel sehr im Trend, wie zum Beispiel in der Kollektion "Holy Couture" von Stockerpoint.



2. Das Dekolleté ist bei einem Trachtenlook enorm wichtig:
 wie setzt man es perfekt in Szene?

Wie immer ist der erste Eindruck der Entscheidende. 
Am wichtigsten ist also die Dekolleté-Form des Dirndls: vom Balkonett-Dirndl bis zum Ausseer Dirndl werden unterschiedlichste Dekolletéformen angeboten. 
Die Beschaffenheit des eigenen Dekolleté sowie die eigene Freizügigkeit entscheidet über die Form. 

Es gibt spezielle Dirndl-BH´s, die nicht nur an die verschiedenen Ausschnittformen angepasst sind, sondern auch eine hohe stützende Funktion haben. 
Die Dirndlbluse ist ebenfalls entscheidend dafür, wie ein Dekolleté wirkt. 
Beliebt sind Dirndlblusen mit transparenten Elementen: sie wirken leicht, verspielt und sehr edel. 
Wir empfehlen immer die Dirndlbluse die zum Dirndl gehört, denn:
die Designerin, die sich Gedanken um das Dirndl gemacht hat, hat sich genauso viel Gedanken um die Dirndlbluse gemacht, die sie zum Dirndl kreiert. 
Das sollte man nutzen. 

Nicht zuletzt ist ein schöner Halsschmuck als Halskette oder Halsband unverzichtbar, um den Blick auf ein schönes Dekolleté zu lenken.


3. Gibt es verschiedene Dirndl Stile?

Junge kurze Dirndl in Karos sind nach wie vor beliebt:
die Schürze gerne in leichten und leicht glänzenden oder changierenden Stoffen. 
Kleine florale Drucke oder Modeldruckoptiken sind hier ebenfalls sehr hoch in der Beliebtheitsskala. 

Wer es sportlich mag, kann ohne Probleme auch auf Jeans und Jeanskombinationen beim Dirndl ausweichen. 
Überhaupt definieren sich junge kurze Dirndl über die Dessins und die Farben: Apfel, Türkis, Pink und Rot sind die dominanten Farben. 
Neu: Enzian, Hanf, Taupe, Silver, Purpur, Cloud, Powder und Fog sind vor allem im hochwertigen Bereich anzutreffen. 

Ein besonderer Style sind die neuen Dirndl aus der Stefanie Hertel Kollektion, diese sind nämlich ohne Dirndlbluse konzipiert. 
Optimal also für den Sommer und äußerst anziehend, wie z.B. HIER.



4. Wie wichtig sind die Schuhe beim Dirndl?

Bei den Schuhen dominieren junge lässige Stiefeltypen in Farbkontrasten und natürlich der Pumps. 
Pumps in Glattleder mit leicht verspielten Elementen sind neu und passen hervorragend zu allen Dirndltypen. 








Und was ist passender zur Oktoberfest-Stimmung als wunderbar knusprige Brezeln vom besten Brezel-Bäcker Nürnbergs?

Bei Brezen Kolb gibt es Brezeln (Pardon: in fränkisch "Brezen") ohne Salz, mit groben Salz, mit feinem Salz, mit Mohn, mit Besam, mit Mehrkorn, Brezelpommes, süß, würzig, herzhaft belegt, und Aaaaachtung: 
einen Brezel-Drive-In!
Kein Scherz!










Mein Dirndl: HIER
Dirndlbluse: HIER
beides von Alpenclassics


Danke an Herrn Winkler für das Interview!


Liebesgrüße
Joanna 



Kommentare:

  1. Dein Dirndl ist wunderschön! Ich bin gespannt, wann Du es das erste Mal ausführst - bestimmt liegen Dir die Buam reihenweise zu Füßen :)

    Liebste Grüße und eine schöne Wiesn,

    Kate

    PS: In einem Punkt muss ich Deinem Interviewpartner widersprechen! Dirndl ohne Blusn geht gar nicht! *neenee*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich Deinem PS zustimmen, Kate:
      Reine "Anmach-Pseudotracht". Gruslig!

      Löschen
  2. Sorry Joanna, aber mir Bayern verstehn was anders unter am Dirndl. Was Du trägst ist ein typisches Wiesn-Outfit, das Dich zwar ohne Zweifel tadellos kleidet, aber nichts mit dem bayerischen Gwand zu tun hat! Und High-Heels in allen Ehren – aber definitiv nicht zum Dirndl!!!
    Und als in Nürnberg Wohnende wohnst Du in Franken – also definitiv nicht in Bayern. Nichts für ungut…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jessas, wie können wir es schaffen, Flüchtlinge zu integrieren, wenn manche es noch nicht mal schaffen, Franken zu integrieren (das unleugbar ein bayrischer Regierungsbezirk ist)?
      Nur so als Gedankengang, ich will Dich natürlich nicht in die rechte Ecke schieben, Christiane, nichts liegt mir ferner!

      Löschen
    2. Danke schön! Da bin ich auch nicht anzusiedeln. Das mit Bayern und Franken ist halt was "historisches", genauso wie es in Baden-Württemberg die Schwaben und Badenser gibt.
      Aber um den Wind aus den Segeln zu nehmen: Weihnachten ohne selbstgebackene Nürnberger Elisenlebkuchen geht gar nicht und Nürnberger Bratwürst mit Kraut stehen ganz oben auf meiner Leibgericht-Liste ;o)

      Löschen
  3. Hey Joanna
    I love Dirndl. ..da bin ich dabei.
    Wir Saarländerinnen ziehen unsere Dirndl leider nur zur Oktoberfestzeit an.
    Ich könnte meines ständig tragen.....Gruss an Herr Winkler;)))))))))))
    Liebste grüße janine. ...ach und Brezen mag ich leider auch zu sehr;))))

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Joanna,
    Was für ein wunderschöner Post über das Dirndl.
    Sehr hübsch schaust Du darin aus :-)
    Die Kolb Brezen mag ich auch sehr gerne, es vergeht fast kein Tag ohne ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. TOlles Dirndl. Steht Dir phantastisch. Von vorn passt der Schuh perfekt - aber von der Seite ist er mir zu "aufdringlich".

    AntwortenLöschen
  6. Hi Joanna,
    ich lese schon lange bei dir mit und freue mich immer über deine schönen Fotos. Lebst du jetzt in Nürnberg? Falls ja, könnten wir uns ja mal auf eine Kolb-Breze treffen!
    Herzliche Grüße
    Julia von Geliebte Ordnung

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderschönes Dirndl! Ich wollte schon immer eins haben, aber leider gibt's hier in Mitteldeutschland keine Gelegenheit es zu tragen und ob das auch mit Körbchengröße A "gscheit" aussieht, da hab ich auch so meine Zweifel ;-) Esse ich eben weiterhin Brezel, die liebe ich nämlich sehr!
    Du siehst auf jeden Fall fabelhaft aus!
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  8. OMG, wie ich gute Brezen vermisse... In ganz NRW gibts keine so leckeren wie in meiner Heimat Franken! Und mal ganz ehrlich.. ..Bayern...Franken... Köln.. Düsseldorf... Mir geht das Gezanke auf die Nerven ... "Deppen" gibts überall und liebe Leute auch... Es lebe der Unterschied in der Gemeinschaft :)
    Lg Barbara.... Jetzt hab ich Hunger :/

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Joanna,
    also als waschechte Bayerin und teilzeit Münchnerin muss ich mich leider Christiane anschließen. Franken gehört nur geographisch zu Bayern. Ansonsten grenzen sie sich da selber sehr gerne ab und wollen mit den "Bauern" nicht viel zu tun haben.
    Wer ein vernünftiges Dirndl will, holt sich ein "Leinernes" in schwarz. Man schwitzt nicht so darin und die sind vielseitig kombinierbar. Kosten aber auch eine Stange. Oder ein farbenfrohes Waschdirndl.
    Eine gute Adresse für Dirndl ist in München schon immer der Lodenfrey gewesen. https://www.lodenfrey.com/Trachten/Damen/Dirndl/?nrinfscr=2

    Liebe Grüße aus Bayern! ;-)
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich zuvor in Baden-Württemberg gewohnt habe, so wohne ich jetzt in Bayern.
      Ein Bundesland mit der Bezeichnung "Franken" konnte ich bis heute auf der Karte nicht entdecken ;).

      Löschen
  10. Dein Dirndl sieht echt chick aus, dann kann das Oktoberfest ja beginnen :)
    Ich glaube Brezen heißt es in ganz Bayern nicht nur in Franken, zumindest kenne ich es nur so und muss immer schmunzeln, wenn jemand Brezeln schreibt :D
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  11. Das Dirndl (oder auch die Wiesn-Tracht) steht dir ausgezeichnet. Sehr schickes Teil. Und ob jetzt High-Heels dazu korrekt sind oder nicht - bei dir sieht das komplette Outfit sehr gut aus.
    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass man ruhig mal "alte Gepflogenheiten" etwas aufmischen kann.
    Seit wann gibt es ein Gesetz, das vorschreibt, wie man was zu tragen hat?
    Nicht alles so eng sehen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde das Dirndl echt super schön - gerade weil es nicht so angestaubt ist!!!!! Hach herrlich sieht Du darin aus, kannst ja eh alles tragen!!! Und endlich mal vernünftige Schuhe zum Dirndl. Wenn man keine besonders schlanken Waden hat, sehen diese in derben Schuhen meist noch dicker aus... und die meisten Dirndl-Schuhe sind ober-angestaubt!!! Sorry, das ich das mal sagen muss!!! Danke für den tollen Post, eine Brezel hätte ich jetzt jedoch auch gerne so als kleine Mahlzeit.... Dir ganz liebe Grüße von Annett - Du Pracht-Dirndl-Weib

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich finde die Schuhe super. Leider steht nicht dran, woher sie stammen.
    Vielleicht kannst Du es noch dazu schreiben.

    AntwortenLöschen