banner Bill/Wall

Mittwoch, 4. März 2015

Schnelle Singleküche: dinner for one.



Read this post in english HERE!



Ich liebe, liebe, liebe es, nur für mich zu kochen: 
ganz schnell, unkompliziert und frisch - es macht mir riesigen Spaß, denn ich bereite natürlich nur zu, was mir selbst schmeckt, und brauche auf keine Vorlieben Rücksicht zu nehmen.
Keiner fischt grüne Zutaten aus dem Gericht ("Was ist das? Zucchini? Ich mag keine Zucchini!"), meckert über die unbekannten Aromen oder vermisst Nutella. 

Und stelle ich das fertige Essen schön angerichtet auf den Tisch, dann wird ausschließlich vor Freude geseufzt, und kein bisschen skeptisch geschaut!
Unbezahlbar.






Morgens presse ich ein großes Glas frischen Orangensaft, und püriere alles mit einer reifen Mango und 2 Bananen zu einem süßen Smoothie.

Oder brate ein Omelett aus Eiern, knusprigen Bacon, feingehackten Schalotten und Tomatenstückchen.


Mittags gibt es Süßkartoffelpommes aus dem Ofen, die ich zuvor mit Sesam bestreut habe, mit einem Quarkdip und einem gekauften Mangochutney.

Oder Gemüse mit Quinoa, alles kräftig mit Kreuzkümmel oder Garam Masala gewürzt.

Oder eine Minestrone mit vielen Erbsen.

Oder Rigatoni mit einer Soße aus gemischten Pilzen, mit etwas Weißwein abgelöscht, und vielen frischen Kräutern und Parmesan bestreut.

Oder ein Kichererbsen-Curry.

Oder ich schneide grünes Gemüse wie Zuckerschoten, Brokkoli und Paprika in schmale Streifen, brate es kurz an, würze es mit Fisch- und Sojasoße, und toppe es mit einer guten Handvoll Cashewnüsse.






Nachmittags gibt es schwarzen Tee mit einem Schokoladenmaccaron von Breuninger (meine momentane Lieblingssüßigkeit), oder etwas Ben&Jerrys Chocolate Fudge Brownie Eiscreme.
Oder ein Stückchen Zartbitterschokolade mit Tonkabohnen oder Berberitzen.
(Ich habe bereits fertig abgepackte Brownies aus dem Supermarkt probiert, die waren leider sehr eklig.)


Abends esse ich ein Stück sehr würzigen Käse wie Bergkäse oder Greyere und Wildschweinsalami mit knusprigem Brot, Oliven und einer selbstgemachten Guacamole.

Oder ich mache einen grünen Salat, der jeweils etwas variiert wird - mit gebratenen Steinpilz-Ravioli (fertig gekauft aus dem Kühlregal), marinierten Riesengarnelen, Schafskäse oder Lachs aus der Pfanne - dazu mische ich gerne eine fruchtige Variante wie frische Mangostreifen, Himbeeren oder Granatapfelkerne unter.

Oder es gibt Wurzelgemüse wie Pastinaken, rote Beete und Karotten aus dem Backofen mit einem Knoblauchdip.





Abends proste ich mir selbst mit einem Cocktail auf den wunderschönen Tag zu: 
manchmal ist es ein Hugo mit frischen Himbeeren oder ein Likörglas voll mit Schokoladenbaileys (den vermische ich noch zusätzlich mit süßer Sahne im Verhältnis 1:1 - es leben die Kalorien!), ein selbstkreierter Mangococktail oder einfach ein Naturapfelsaft aus der Ludwigsburger Region (den gibt es im Supermarkt zu kaufen, da stehe ich sehr drauf.)


Wollt ihr etwas wirklich Leckeres ausprobieren? 
Ein großartiger Tipp und eine unbedingte Empfehlung meinerseits sind die Feinkostsachen von Inpetto -  unter diesem Namen bekommt man Produkte kleiner Produzenten, meist Familienbetrieben in höchster Qualität.

Wer gerne Balsamessig in seine Salatsoße untermischt, der sollte unbedingt einmal die fruchtigen Sorten ausprobieren: ich habe Mango- und Erdbeer-Balsamico eingesetzt.
Beide schmecken sehr intensiv nach den jeweiligen Früchten, und so großartig, dass man sie am liebsten in ein kleines Schälchen abfüllen, und mit einem Stück Ciabatta zum Dippen hinstellen will.





Ein schlichter Frühlingssalat mit Radieschen und Kräutergambas schmeckt mit etwas Mangoessig zum Reinlegen gut.

Eine geröstete Brotscheibe, mit etwas Ziegenfrischkäse bestrichen, und mit dem Erdbeeressig beträufelt, ist der Himmel auf Erden.

Ein ganzer Büffelmozzarella mit Cocktailtomaten und Basilikum serviert: lecker.
Ein ganzer Büffelmozzarella mit Cocktailtomaten und Basilikum serviert und mit dem Erdbeeressig beträufelt: SENSATIONELL.

Das Letzte eignet sich als Abendessen für eine Person oder als Vorspeise bei einem mehrgängigen Menü.


Jedes Gericht, das etwas Säure verträgt, bekommt durch die fruchtigen Essigsorten einen sofortigen WOW-Effekt - der Basamico ist so gut, dass man die Restsoße mit einem Stückchen Brot ganz sauber vom Teller wischt, um ja nichts übrig zu lassen.








Falls ihr den Mango-Basamico von Inpetto bestellt, dann müsst ihr auf jeden Fall folgendes ausprobieren:
füllt ein Glas mit Eiswürfeln, gebt einen halben TL Mangoessig hinein, und füllt alles mit etwas Sekt, Hugo oder Mineralwasser auf.
Vertraut mir: es schmeckt sensationell erfrischend, und auf einer Party wird dieser Aperitif wunderbar ankommen.

Aber auch zum "mit sich selbst Anstoßen" eignet sich der erfrischend-süße Mangococtail perfekt!





Teller mit goldenem Schriftzug: HIER
Schälchen mit goldenem Schriftzug: HIER
Kleiner Teller mit Schriftzug: HIER

Inpetto-Essige: HIER
Schokolade mit Tonkabohnen, Berberitzen, etc.: HIER

Alles von Inside Living.


Merke: alle Rezeptideen funktionieren natürlich auch für ein Paar oder eine Familie mit Kindern.
Falls allerdings irgendjemand anfängt, die grünen Sachen mit spitzen Fingern zu entfernen - ich bin nicht schuld!


Darauf stoßen wir an!
Zum Wohl!



Liebesgrüße
Joanna




Kommentare:

  1. Das sieht alles so lecker aus ! Mit diesem Post machst du mir echt Hunger :-)
    Liebste Grüße , Annika von Tilts

    AntwortenLöschen
  2. Hiiiiilfe!!! und das um 10.30 h!!! noch 3 Stunden bis zum Mittagessen!!! Ich sabber hier grad vorm Bildschirm... Danke für die tollen Inspirationen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Balsamico!!! Danke für diese tollen Empfehlungen!
    Nach den ganzen Leckereien in Bild und Text bin ich jetzt schon gedanklich beim Mittagessen ... :-)
    Wünsch dir einen wundervollen Tag!
    Liebe Grüße, Damaris

    AntwortenLöschen
  4. Balsamessig :-) Eine neue leckere Sorte *schmunzeln*, due ich unbedingt testen muss!

    Dein Post macht Laune und Lust auf Essen <3

    Hab eine schöne Woche
    Evi

    AntwortenLöschen
  5. Na toll. Und ich hab hier mein Käsebrot. ;o) Nicht, dass das nicht auch lecker wäre, aber...

    Die Essige muss ich haben! Und die Schokolade auch! Danke fürs Mund-wässrig-machen! :o)

    AntwortenLöschen
  6. ... da läuft mir doch glatt wieder das Wasser im Mund zusammen oder ich hab gleich sprichwörtlich eine Pfütze auf der Zunge!!! Ich bin voll dafür, das Leben zu genießen!!! Schön, dass Du es immer wieder betonst!!! Der Mango - Essig wäre echt mal was zum testen! Vielen Dank für die tollen Inspirationen... den Salat mit Garnelen gibts direkt heute Abend!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. ... ich will so... genau SO genießen! Und ich will jemanden, der mir alle Zutaten frisch mit einem Lächeln im Gesicht an der Haustür überreicht. (Ich gehe so ungern einkaufen!)

    Kein Gemecker und Gemäkel... kein Mitdenaugenrollenaberichsagjanix (als sei ich blind!!!)...

    Das klingt alles so oberlecker. Ich glaub, ich geh doch mal einkaufen. ALLES!!! Und esse das im Zeitraffer bis die Bude wieder voll ist.

    Die können sich ja dann ein Nutellabrot schmieren... oder was weiß ich essen.

    Schmatzende Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Na toll - jetzt hab ich Hunger...
    Aber böse bin ich dir nicht ;)
    Muss gleich mal nach dem Essig suchen, der klingt soooo lecker.

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Gott sei Dank, liebe Joanna, bin ich gerade eben von einem superguten Essen beim besten Vegetarier der Stadt (Haubenkoch) gekommen - ansonsten wär ich jetzt echt arm beim Lesen deines Posts.
    Habe mir aber sofort selbst mental einen kräftigen Rempler versetzt und gesagt: he du, Joanna kann das, also kannst du es gefälligst auch! Ist nicht so, als würde ich mir nix Gutes bereiten, aber so genussvoll krieg ich es selten hin. Warum aber eigentlich? Ab morgen wird alles anders, big promise to myself!

    Danke für die neuerliche Inspiration!

    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Nachtrag:

    kann mich noch total gut an die Mäkelzeit erinnern - JEDES grüne Fitzelchen wurde aussortiert und am Tellerrand deponiert. Wenn ich Glück hatte - denn ansonsten ist alles überhaupt auf meinem Teller gelandet, weil man es auf dem eigenen nicht einmal als Anblick ertragen konnte.
    Wächst sich Gott sei Dank ja alles aus mit der Zeit! :-)

    Ursula

    AntwortenLöschen
  11. OOh wie lecker, ich habe mir auf dem hiesigen Markt letztes Jahr Mangobalsam u.Lemonenöl gekauft. Das über eine reife in scheiben geschnittene Mango mit Mozzarelle Stückchen und frisch gezupften Basilikum ein Traum. Das Öl habe ich mit etwas Samba Olek aufgepeppt...und nur noch das Ganze mit Salz u. Pfeffer bestreut. Ich werde dieses Jahr erneut zuschlagen u. diesmal noch nach der Erdbeervariante Ausschau halten :).

    Danke - ich hatte das Rezept schon wieder fast ganz vergessen;o).



    LG Karin

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja so hätte ich es auch gerne.... ohne Gemekel! Das Grünzeug wird bei uns seltsamerweise nur von einem Kind immer entfernt, dass andere liebt sogar Salat und das mit 2! Anfangs machte ich mir immer Vorwürfe, weil mein Grosser nichts grünes zu sich nehmen möchte, aber der Kleine hat mir dann gezeigt, dass ich nichts falsch mache. Was das Kind nicht mag, mag es einfach nicht. Danke dir für die wundervollen Inspirationen! Der Essig klingt super!
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  13. Die Rezepte hören sich ja echt lecker und dazu auch noch einfach an. Ich finde solche Essensideen immer super interessant, da man viele einfach auch als Snack für zwischendurch umfunktionieren kann. Übrigens: Die Bilder sind wie immer der Hammer!
    Ann-ka2502
    annka2502.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Joanna,
    zwar nicht thematisch passend, aber ich muss es Dir einfach erzählen: Du hast mich sogar gestern Nacht im Traum mit Rat, Tat und Deiner unvergleichlichen Liebesbotschaft unterstützt. Das nenne ich Einsatz! ;-) Ich danke Dir, liebe Joanna, für alle Deine Worte, ob erträumt oder "in echt"!
    Liebe Grüße, S.

    P.S.: Übrigens siehst Du auch im Traum umwerfend aus, aber wie könnte es bei einer Liebesbotschafterin auch anders sein?

    AntwortenLöschen
  15. ...und weil dir ja ohne Kinder so entsetzlich langweilig ist kannst du ja all die Dinge beim garage sale zubereiten - wir müssen ja testen! ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Toll toll. Ich freu mich für dich mit :) Prost! Und danke für die vielen Ideen ;)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Joanna,
    Leckere Gerichte und Getränke stellst Du da vor :-)
    Danke für den tollen Tipp mit dem Balsamico Essig.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Wow, wirklich interessant, was es bei dir leckeres zu Essen, Naschen und Trinken gibt, wenn mal keiner Zuhause ist ;) Danke dir für diesen tollen Einblick und die Inspirationen! Das Balsamico Essig scheint ja echt ein Wundermittel zu sein ;) Den muss ich dann wohl auch mal testen!

    Liebste Grüße,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  19. Mhhhhh das sieht aber alles lecker aus! Ich koche selten für mich allein, aber gerade bekomm ich echt Lust dazu :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Joanna

    Das klingt alles zum Anbeissen lecker :-)
    Mit Balsamico koche ich selber sehr oft. Die Gerichte schmecken himmlisch.
    Super Ideen.

    Viele liebe Grüsse,

    Petra von https://ichliebemeinzuhause.ch/blog/

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Joanna,
    ich frage mich gerade warum ich deinen Blog erst jetzt entdeckt habe. Deine Texte sind super geschrieben und vor Allem die Kategorie Lifecoaching ist wirklich inspirierend.
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion

    AntwortenLöschen
  22. Hi du...herrlich Rezeptideen ....denke wenn man das alles was du aufgezählt hast isst, dann könnte man satt sein...hm....und wann kommt dann der nächste Hunger...??

    Ich mag es wenn man Speisen mit feinen "Sachen" verfeinert....Essen ist Genießen, das vergessen viele oft....

    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
  23. Das sind ja tolle Ideen! Hast du schon mal Mango-Mozarella ausprobiert? Funktioniert wie Caprese, allerdings werden statt der Tomaten Mangoscheiben verwendet. Und wenn du das Ganze mit Limonenöl beträufelst... ein Träumchen! Ist mir eingefallen, als ich von den verschiedenen Essig-Sorten gelesen habe. Vielen Dank für die Inspiration und hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  24. Oh Joanna, ich bin im inpetto-Himmel.

    Danke für diesen Tipp!

    Viel Spaß heute Abend.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen