banner Bill/Wall

Samstag, 28. Februar 2015

My rockstar-life with no kids.



Read this post in english HERE!



Ich bin so früh Mama geworden, dass ich nie wirklich viel Zeit alleine für mich hatte.
Dabei kann ich mit tiefster Überzeugung sagen, dass die vielen Jahre mit den Kindern die schönste und intensivste Zeit überhaupt war.
Ich habe sie mir einfach schön und intensiv gestaltet.

Nun bin ich seit beinahe 2 Wochen ganz alleine, und lebe ein echtes Rockstar-Leben!

Endlich kann ich lauter verbotene, moralisch verwerfliche und sinnlose Dinge anstellen, weil ich für keinen verantwortlich bin, keinem ein Vorbild sein muss, und zu keinem Zeitpunkt wieder daheim zu erscheinen brauche, weil irgendjemand verhungert/seine Hausausgaben noch machen muss/seit Stunden vor der Playstation hängt.
OH. MY. GOD.

Berauscht vor meiner neuen Freiheit habe ich gleich mal am ersten Abend Drogen genommen vor dem Fernseher gegessen.
Fastfood. 

Und überall mein Zeug liegen gelassen, wo ich gerade stand.

Und danach habe ich den Schafskäse, der eigentlich in den Kühlschrank gehörte, einfach draußen gelassen.
DIE GANZE NACHT ÜBER.

Und dann habe ich bis um 11 Uhr vormittags geschlaf... äh... na ja.
Ich war um halb 7 wach.
(Jetzt stelle mal die innere Uhr nach 20 Jahren Frühaufstehen um!)
Aber THEORETISCH hätte ich bis um 11 Uhr schlafen können.

Am nächsten Tag habe ich allerdings erstmal alles aufgeräumt, nur noch gesund für mich gekocht, und bin weiterhin jeden morgen um halb 7 aufgestanden.

Die Wahrheit ist:
mein gesamter Tagesablauf unterscheidet sich gar nicht von der Zeit mit den Kindern.
Der einzige Unterschied ist: ich KÖNNTE auch den Schafkäse einfach draußen lassen.

Rock'n'roll!














Ist mein Mann mal am Wochenende anwesend, dann lassen wir es uns nicht nehmen, neben Packen und der Baustelle wenigstens einen Vormittag gemeinsam in der Stadt zu verbringen.
Meist schlendern wir einfach nur ein bisschen in der Gegend, essen Schokoladenkuchen und trinken frischen Minztee, stöbern in der Buchhandlung oder besuchen eine Galerie - und sammeln nebenher Inspirationen für unser Loft oder neue Projekte.

Auch wenn wir uns nicht so oft sehen, verbringe ich gerne Zeit mit ihm: 
er erzählt mir Neuigkeiten aus Berlin, ich berichte über die schönsten Mails der Woche (ich bekomme manchmal so schöne Mails von Lesern, dass ich vor Glück einfach nur weinen muss), dann tauschen wir neue Ideen und Träume aus, inspirieren uns gegenseitig und lachen viel.
Oder wir diskutieren eine Stunde lang nur darüber, ob ein Waschbecken eher rund oder eckig sein sollte.

Und jetzt kommt's: 
wir müssen NICHT um 14.20 Uhr wieder Zuhause sein, weil irgendjemand zu einem Kindergeburtsag gefahren werden muss, Nachmittagsschule hat, oder sich langweilt, und 10 sms mit dem Inhalt "Wann wir denn endlich wieder daheim sind?" geschickt hat.
(Eltern von Kleinkindern bitte das obere mit "keiner Mittagsschlaf machen, gewickelt/gestillt werden, oder vom Babysitter abgeholt werden muss".)

Mit einem Wort: ich bin für keinen sonst verantwortlich!

Ihr denkt jetzt wahrscheinlich: "tooooll, Joanna.... ", aber ich hatte das so viele Jahre nicht, dass ich es wirklich genieße.










Der Frühling naht, und damit die Zeit der Familienfeiern und Feste wie Osteressen, Konfirmation, Taufe, Hochzeit, usw.

Falls ihr einen eleganten, schlichten Mantel für solche Anlässe braucht, ist meiner einfach perfekt dafür: er passt sowohl zum kleinen Schwarzen, als auch zu einer Jeans mit Tshirt ganz wunderbar.

Darunter trage ich ein Spitzentop mit einem zarten Hängerchen/Lingerie-Top, welches auch alleine wunderschön ist - allerdings erst im Sommer.
Ich wurde unterwegs mehrfach mit netten Komplimenten beschenkt, und fühle mich auch unterwegs in der Stadt mit den Sachen sehr wohl!

Die schwarze Ledertasche gibt es in 2 Größen: die große ist wunderbar für Tagsüber, die kleine zu festlichen Anlässen und für abends.








Und weil wir gerade bei Klassikern sind:
Am meisten auf den Frühling lassen mich meine Valentino-Heels freuen!

Nude passt im Frühling und Sommer einfach zu jeder Farbe - das weiß ich ganz sicher, weil alle nudefarbigen Schuhe im Sommer meine ständigen Begleiter sind.
Die wunderschönen Rockstud Heels gibt es übrigens auch in einer etwas niedrigeren Version oder als flache Ballerinas - und in jeder Ausführung sind sie atemberaubend schön!


Für alle Stuttgarter habe ich zum Schluss einen kleinen Insidertipp:
in der Königstrasse 36 (ich hoffe, die Nummer stimmt!) findet gerade eine Ladenauflösung statt: neben der Ladeneinrichtung wie großen Spiegeln oder Regalen findet ihr in der Campus-Filliale auch wunderschöne Drucke der Kennedy-Familie.

Denn eins muss man den Kennedys lassen: fotogen, das waren sie ;).










Und für alle, die nicht in Stuttgart wohnen:
wer sind schon die Kennedys?

Wenn man zum Beispiel umziehen muss, und dabei die alten Fotos packen, findet man den einen oder anderen alten Schnappschuss - den kann man schließlich auch vergrößern und aufhängen, ne ;)?






Das sollte ich vielleicht auch machen, und mir als Erinnerung ins Wohnzimmer hängen.

Bevor mir mein DINK-Leben (= Double Income no Kids) zu Kopfe steigt, ich doch lieber auf die Dauer den Schafskäse über Nacht nicht in den Kühlschrank legen will, und demzufolge die Kinder einfach drüben "vergesse".
Muahahaaaaa.



Bezugsquellen:

Spitzenbluse, Lingerie-Top, Mantel: Villa Smilla
Tasche in groß: Villa Smilla (in klein )

Valentino-Pumps: Stylebop und MyTheresa
La Bourgie-Lampe: Amazon


Liebesgrüße
Joanna



Kommentare:

  1. Wahhh, ich kann es echt nicht glauben, was für tolle Posts du noch veröffentlichst und wie schön es bei euch noch aussieht. Vor unserem Umzug standen überall Kisten und Kartons. Also wirklich überall.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Also echt jetzt, ne? Irgendwann möchte ich unbedingt Deinen Mann sehen. In Deinen posts wirkt er wie ein unglaublich toller Mann. Dazu fehlt ein Gesicht! :)
    Liebesgrüße! Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Julika!
      Das kann ich nicht nie niemals tun!
      Nachher wollt ihr immer nur ihn sehen, und ich muss mit dem Bloggen aufhören... neeee, das ist mir zu risikoreich!

      Löschen
    2. Naja... so ein Rockstar muss seine Angehörigen ja auch schützen, nicht? ; ))

      Löschen
  3. Ah Principessa, das steht Dir alles verdammt gut - ich liebe es, Deine Haltung zu den Dingen des Lebens - Deinen Stil, im Moment natürlich auch - Deine Zeit für Dich - Euch, sehr gut !!!
    Ciao Bella, laß es Dir gut gehen
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Da kann die Jacky O. aber einpacken!

    AntwortenLöschen
  5. Toll geschrieben, geht mir auch so, hab meine Kids auch zeitig bekommen und seit ein paar Monaten mit meinem Mann "alleine" 😉. Dein Outfit und die Fotos sind wie immer total schön!

    Lg martina

    Http:// m-iwear.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Wie schaffst du das, bei dem Umbau- und Umzugsstress so tolle Posts zu veröffentlichen und so verdammt gut auszusehen?
    Beneidenswert.
    Liebe Grüße und ein ruhiges Wochenende
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Joanna,
    wunderbares Outfit, wunderbare Frau! Locker könnt ihr da mit den Kennedys mithalten - ein tolles Bild!
    Liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  8. schöner Mantel .. das Frühjahr kann kommen ;-)

    lg
    http://mode-im-kopf.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  9. I'm in love with you. Much more awesome than Jackie! I write in english - your favorite language in the next time. Please don't forget us in california. And excuse my bad english. I have no opportunity to use it.
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Joanna
    Das gönne ich dir von ganzem Herzen, diese Zeit nur mit dir selbst! Die Kennedys, ja die sind ganz fotogen... Aber da sind doch die eigenen Fotos viel viel schöner. Fotos sind für mich sowieso etwas was unbedingt in einer Wohnung hängen sollte. Das macht eine Wohnung für mich erst einzigartig. Bei mir sind ganze 2 Wände voll mit Fotos :-)
    Liebe Grüsse und geniess die Zeit :-)
    Nica

    AntwortenLöschen
  11. Ach Joanna, deine Posts lesen sich einfach grandios! Du bist echt 'ne Knallerfrau! Wäre auch echt schade um den Schafskäse gewesen... ;o) Aber mir geht es genauso. Wenn der Kleine dann mal bei Oma schläft, fehlt immer ein Teil von mir vor allem morgens um halb 7!!! LG und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Joanna,
    Das mag ich so an Dir, Du machst aus jeder Situation das Beste ...
    Richtig klasse finde ich das :-)
    Ich würde wahrscheinlich weiterpacken und dabei das "Leben"vergessen.
    Muss Dich ehrlich bewundern!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Oh genieß es! Und irgendwie ist deine Energie ansteckend - auch wenn ich keine Kinder habe freue ich mich gerade darüber, dass ich am Sonntag um 9.00h mit Laptop und Kaffee sitzen kann. Einfach so und nur für mich verantwortlich :)
    Und WOW! Wunderhübsch siehst du aus meine Liebe! Wunderwunderschön.
    xoxo, Ronja
    www.sothisiswhat.com

    AntwortenLöschen
  14. hach...du bist aber auch ne hübsche.... (fast so hübsch wie ich) ;o)))))))))))))))
    danke für deine inspiration. ich brauche jetzt dringend (überlebenswichtig) schuhe mit hohen absätzen, sonst fall ich gleich komatös um. ;o))))

    AntwortenLöschen
  15. Hahaha ich mochte insbesondere den ersten Teil deines Posts, sehr gut geschrieben! :D

    AntwortenLöschen
  16. 'Nur jemand, der Kinder hat, kann ermessen, wie schön es ist, Kinder zu haben. Und wie schön es ist, (mal) keine Kinder zu haben.'

    Ohne die 20Jahre davor könntest du die Stadt-schlender-lach-tratsch-Vormittage mit deinem Mann gar nicht so genießen. Ich hab noch ungefähr 15Jahre vor mir. Rock 'n Roll!

    AntwortenLöschen
  17. Hat der Mantel einen Reißverschluss oder Knöpfe?

    AntwortenLöschen
  18. Weder noch, es sind kleine unsichtbare Häkchen, die ihn verschließen.

    AntwortenLöschen
  19. Toller Post wie immer. Du schaust superschön aus und ich freue mich, dass trotz der überbordenden Arbeit Zeit fürs Schönsein und fürs Bummeln usw. vorhanden ist - genauso soll es sein. Du machst es einfach ganz und gar richtig.

    Und wie gut kann ich mich erinnern an die erste Zeit nach der ich für niemanden anderen mehr verantwortlich war, anfangs ja nur stundenweise, auf einmal überhaupt. Ich wusste zuerst gar nicht wohin mit mir selbst und all den 1000 Möglichkeiten. Schafskäse - you know! Gewöhnt man sich dann aber doch schnell dran! Und jetzt genieße ich es, wenn sie wieder einmal da sind, alle drei oder einzeln. Jetzt erst kann man auch so richtig im vollen Umfang sehen, wie gut investiert die ganze Zeit war - jetzt, wo sie ihr eigenes Leben so gut bewältigen und doch so gerne Kontakt halten, immer noch kuschelig sind, wenn sie heimkommen... ach, ein Leben ohne Kinder wär absolut undenkbar. In allen Phasen.

    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Ich gönn Dir die "Freiheit" von Herzen! Endlich mal "die Sau rauslassen"! ;-)))
    Haste Dir verdient!
    Rock´n Roll Sonntag!
    Moni

    AntwortenLöschen
  21. Was für ein bezauberndes Bild von dir! :-) Und ich beneide dich ein wenig um deine Freiheit ... wobei es hier mit zunehmenden Alter der Kinder auch langsam besser wird. :-)

    Und falls du noch mehr Verwendung für alte Bilder brauchst ... :-D

    Liebe Grüße,

    Susi
    Texterella. For women. Not girls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustigerweise mache ich kaum etwas anderes, als mit den Kids ;) - es ist nur das BEWUSSTSEIN, dass ich für keinen Verantwortung habe ;))).

      Wie alt sind deine Kinder denn?

      Löschen
    2. 17, 15 und 11. :-)

      Der Große, Simon, geht im Sommer wohl für 2 Monate nach Australien. Ui.

      Löschen
    3. Ach krass!!!!!!
      Auf deinem Blog machst du immer den Eindruck einer DINK-Frau!
      Jetzt bin ich platt :)))).

      Und zu deinem Großen: der Hammer!!!!

      Löschen
  22. Joanna, du bist so so zauberhaft!
    Und. Ich würde es dir allzu gerne persönlich sagen:
    Du bereicherst mich - immer wieder.
    Danke!

    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marie, dann müssen wir Kaffee trinken gehen!
      Schreib mir ne Mail bitte, ich bin demnächst in Berlin ;)!

      Löschen
  23. Also, Rock'n Roll hatte ich mehr als genug - das ist ein Vorteil, wenn man erst später Kinder bekommt: man hat nie das Gefühl, zuwenig Party gemacht zu haben! Jetzt brauche ich das auch nicht mehr so, auch wenn ich allein bin. Das genieße ich dann sehr, aber ich glaube, nur weil ich weiß, das das kein Dauerzustand bleibt.

    Na, dann lass es mal weiter krachen ;-)

    Angelika

    Übrigens gefällt mir deine Frisur auf dem "Nostalgie-Foto" super!

    AntwortenLöschen
  24. Ach, ich kann dich so gut verstehen, wenn meine Kids im Sommer bei ihrem Vater sind, lasse ich total die Sau raus...ich tue mindestens 24 Stunden lang NICHTS. Dann bin ich wieder ich. Aber ich KÖNNTE weiterhin nichts tun, dass ist, wie du richtig sagst, der große Unterschied! Es lebe die Freiheit und wenn es auch nur die gefühlte ist...;-). Lg, Anne

    AntwortenLöschen
  25. Oh was ein toller Mantel, den gibt s nun auch als MUST HAVE bei dem Blog lebutiksofie. in weiß... werden eigentlich alle von Villa Smilla gesponsert, oder ist das ein Zufall ?

    AntwortenLöschen