banner Bill/Wall

Donnerstag, 26. Februar 2015

Getting into the California-mood: meine Beauty-Lieblinge im Februar!



Read this post in english HERE!

Heute zeige ich euch meine liebsten Beauty-Produkte in diesem Monat - alle ganz ohne chemische Wirkstoffe, ganz natürlich und trotzdem glamourös.


Ich bin ein großer Fan von Selbstbräunern - ganz im Gegensatz vom stundenlangem in der Sonne liegen oder Solarium.
Deshalb trage ich das ganze Jahr über Selbstbräuner auf, sogar im Sommer.
Das verstärkt nämlich die Sonnenbräune auf eine ganz natürliche Art und Weise, wie ich finde.

Und da ich in Kalifornien schlecht mit weißen Beinen ankommen kann - sonst weisen die mich womöglich wieder aus! Kennt sich einer dort mit den Einreisebestimmungen ganz genau aus? Nein? Dachte ich mir schon. - zeige ich euch heute meinen Favoriten.


Also los geht's!



1. Peeling, Bürste und Handcreme.

Um unschöne Streifen oder Flecken beim Selbstbräunen zu vermeiden gibt es nur eins: 
peelen, peelen, peelen.
Der große Tiegel von LaBruket beinhaltet wunderschön nach Wildrosen duftendes, mit Mandel- und Olivenöl versetztes Meersalz-Peeling: keine Plastikkügelchen, die die Umwelt verschmutzen, keine chemischen Zusatzstoffe.

Wer mag, kann zum Peelen eine spezielle Peelingsbürste benutzen - ich nehme eine Massagebürste für den ganzen Körper, das klappt genauso gut.
Also schön schrubben, bis die Haut rosig und gut durchblutet ist, das tut dem ganzen Körper gut!


Die Hände bekommen eine extra Portion Pflege mit der Handcreme von LaBruket - sie schafft sogar ganz trockene und rissige Haut und zieht schnell ein.










2. Selbstbräuner.

Auf Instagram habe ich nach euren Lieblingen gefragt - sehr spannend, neue Produkte zu entdecken!

Ich selbst habe diesen Monat einen Selbstbräuner getestet, der ganz ohne chemische Zusätze auskommt, also ideal vor allem für alle mit empfindlicher oder allergischer Haut ist.

Trilogy ist eine der besten organic beauty-Labels weltweit, das aufgrund seiner hohen Standards und der hervorragenden Wirksamkeit der Produkte immer wieder Preise gewinnt.

Wunderbar:
Das Gel zieht superschnell ein, lässt sich einfacher als Creme auftragen, und hinterlässt kein eklig-klebriges Gefühl.
Es ist bereits leicht getönt, so, dass man als eine Art Sofort-Effekt die Bräune sieht und keine Stelle vergessen kann.
Leider riecht es während dem Auftragen unangenehm (ätzende Selbstbräuner-Krankheit allgemein) - das verfliegt zum Glück nach einer Weile, und es bleibt nur ein leichter, natürlicher Duft.









3. Puder-Duo.

Wer mag nicht am liebsten einen ganz ungeschminkten, natürlichen Look für tagsüber?
Jetzt kriege das mal schön auf blasser Winterhaut hin!

Wer das gerne haben möchte, der wird dieses Duo lieben:
Und Gretel ist ein brandneues und heißbegehrtes Label aus Berlin, welches auf höchste Qualität setzt und ganz ohne synthetische Konservierungs- und chemische Zusatzstoffe auskommt.
Jetzt schon ein absoluter Geheimtipp in den Make-up-Artist-Kreisen, und das aus einem Grund: die Produkte sind einfach so gut.

Das Döschen beinhaltet einen hellen Puder zum Mattieren des ganzen Gesichts, und einen dunkleren zum Konturieren - dieser kommt auf die Wangenknochen, am Haaransatz, an die Schläfen, und einen Hauch an die Kinnspitze und den Nasenrücken, gerade so, als hätte man eine zarten Sonnenkuss bekommen.

Im Döschen befinden sich außerdem 2 kleine Pinsel aus geschorenem Ziegenhaar.
Meine Farbton heißt Leve und wirkt sehr, sehr zart und natürlich, fast wie nicht geschminkt.







Und Gretel macht auch hervorragende Lippenfarben:
mein Lipglos heißt sunrise red, und ist ein helles, dennoch sehr kräftiges Rot.

Mein Tipp für tagsüber:
auftragen, und an einem Taschentuch abtupfen - dann sehen die Lippen wie leicht gerötet und sehr natürlich aus.






4. Tea to go.

Zugegeben, kein klassisches Beauty-Produkt, aber für schöne Haut unentbehrlich:
viel Trinken.

Wer seinen Tee wie meine Töchter überall gerne mitnimmt, der wird von dieser stylishen Glasflasche mit Edelstahl-Sieb und Holzdeckel sicher begeistert sein!





Bezugsquellen:
Meersalz-Peeling: LaBruket
Handcreme: LaBruket
Peeling-Bürste: Voya
Massage-Bürste: Voya

Selbstbräuner Gel: Trilogy

Puder- und Rouge-Duo: Und Gretel
Lipglos: Und Gretel

Thermosflasche aus Glas to go: Teatox

Alles von GreenGlam



Also ich wäre dann soweit für Kalifornien!
Braune Beine inklusive!



Liebesgrüße
Joanna


Übrigens:
habt ihr gewusst, dass man bei sämtlichen Dunkin' Donuts -Fillialen in Stuttgart seine Donuts personalisieren lassen kann?
Ihr könnt z.B. eine 6-er oder 12-er Box bestellen, und eine individuelle Liebesbotschaft oder Glückwünsche oder den Namen des Geburtstagskindes draufschreiben lassen - dieser Service ist kostenlos ;).

Süße Idee, oder?
Leider weiß ich nicht, ob das überall in Deutschland so ist.

Ob das in Kali so ist?
Werde ich für euch herausfinden.
Demnächst auf diesem Blog!






Kommentare:

  1. LIebe Joanna,
    vielen Dank für den ausführlichen Selbstbräuner-Bericht ... ich werde das nochmal testen ... lasse meine Haare grau werden und brauche DRINGEND etwas Farbe im Gesicht ... doch ich hatte im letzten Sommer diverse Selbstbräuner-Unfälle zur Erheiterung meiner Umwelt ... zum Beispiel Kuhfleckenfüße ...sehr apart ... war schwer am Überlegen, ob ich nicht doch nochmal Solarium... und so ... jaja, ich weiß ... gibt´s inzwischen Selbstbräuner, bei denen nicht tagelang der Körper so seltsam riecht???
    Danke an Alle für eine Rückmeldung, danke an dich, California Girl ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der seltsame Geruch hält sich immer nur einen Tag!
      Ansonsten ganz kurz abduschen (aber bitte erst nach ca. 10 Std. nach dem Aufträgen;)), und ohne fest zu rubbeln abtrocknen ;))).
      Dann ist es auch weg!

      Löschen
  2. Bei mir hat Selbstbräuner leider nie wirlich funktioniert (sprich: fleckig ohne Ende), aber vielleicht traue ich mich irgendwann wieder ran :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass die Produkte heute viel besser sind, als z.B. vor ein paar Jahren, weil sie sie ständig weiter entwickeln.
      Ein Versuch ist's Wert ;).

      Löschen
  3. schöner Beitrag deine Bilder sind immer ein Traum ,, Dunkin Donats gibt's ja endlich auch in Wien seit kurzer Zeit ! es braucht ja immer alles etwas länger bis es zu uns kommt ;-)

    ich habe mir erlaubt dich für den Liebster Award zu nominieren .. wäre schön und würde mich sehr freuen wenn du Lust - vor allem Zeit - hast mitzumachen ;-)

    LG
    Birgit
    http://mode-im-kopf.blogspot.co.at/





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das liebe Kompliment und den Award <3!!!!

      Löschen
  4. Ich frag mich ja wie viel du im Monat so für Beauty Kram ausgibst. Das vorgestellte hier zusammen kostet wahrscheinlich schon mehr als ich im ganzen Jahr usgebe, shampoo und Co inkl.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar ist es viel!
      Aber ich bin Blogger, darf alles testen und euch diejenigen, die ich am Ende am besten finde, vorstellen.
      Rechts in der Sidebar meine Partner ;).

      Löschen
  5. wie ist das mit diesen selbstbräunersprayduschdinger in kalifornien? könntest du sowas bitte für mich testen?
    ich selber hab trotz peeling noch nie geschafft, mit selbstbräuner gut auszusehen. bei mir sieht das immer aus, als hätte ich einen anstreckenden ausschlag. vielleicht probier ich das trilogy doch mal aus. weil ohne dezente bräune seh ich nämlich auch nicht gesünder aus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich bereits in D gemacht ;)))).
      Wird perfekt!
      Kostet leider 1 mal sprühen mehr als ne ganze Flasche...

      Löschen
  6. Liebe Joanna,
    was für ein schöner Beauty-Post ! Da muß ich doch die Tage ´mal stöbern gehen.
    Also beautytechnisch wärst Du ja dann schon soweit für Kalifornien.
    Ich hätte da noch einen Buch-Tip für Dich,sehr amüsant,ich lese es gerade zufällig:
    " Silicon Wahnsinn - Wie ich mal mit Schatzi nach Kalifornien auswanderte " von Katja Kessler.
    Eigentlich begleitet Frau Kessler mit den vier Kindern ihren Mann,der beruflich für ein Jahr nach Kalifornien muß - e i g e n t l i c h : ))
    Sicherlich hast Du gerade keine Zeit,um auch noch Bücher zu lesen,aber vielleicht während des Fluges ; )

    Ganz liebe Grüße aus Leimen und alles Gute für Euch,ich freue mich schon auf Deinen ersten Post live aus der " neuen Heimat ",
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, genial!!!
      Vielen Dank, werde ich auf jeden Fall lesen :)))))!

      Löschen
  7. und was war das resultat? es kam, wie's kommen musste ....satte green-glam-bestellung mitten in der nacht!

    ursula

    AntwortenLöschen
  8. ach liebe Joanna,
    sooo streng sind die in Kalifornien nicht mit den Einreisebestimmungen - zumindest nicht im Januar .....
    ich durfte einreisen mit winterweißen und auch noch unrasierten Beinen .....
    ja, ja, geht eigentlich gar nicht, aber zumindest die Rasur hab ich gleich abends unter der Dusche nachgeholt :)))
    ich wünsche euch einen guten Flug und ehrlich, ich bin ein bissel neidisch ...... hier bei aktuell -4°C ......
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muhahaaaa... non-shaving February!

      Ich wäre mir übrigens nicht so sicher ;):
      Zumindest hat die Einreisebehörde meine todmüden Kinder nach dem Flug noch mal 1 Stunde lang im einem separaten Raum befragt :((((.
      Da muss man mit allem rechnen ;).

      Löschen
    2. na gut - das ist unschön!! wir sind in Utah gelandet und per Auto nach Kalifornien gereist ...
      auf alle Fälle wünsche ich euch ganz viel Spaß, neue Eindrücke, Sonnenschein und seufz .... braune Beine :)
      liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  9. Hallo Joanna,
    sehr schöne Produkte. Das Peeling muss ich ganz bald mal ausprobieren.
    Ich bin ja auch für jede Kosmetik zu haben, die ohne Chemiekeule auskommen :-)
    ach, und ich bin ein bisschen neidisch.... Ich will auch mit nach Kalifornien! Hast du nicht noch ein bisschen PLatz im Koffer??? ;-))))
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Joanna,

    jetzt hab ich Gelüste nach Donuts. Danke. Und das in der Fastenzeit!
    Wir haben seit kurzem auch endlich Dunking Donuts in München, da muss ich doch gleich mal nachfragen, ob die den Service auch anbieten! Cool :-)

    Wann fliegst Du denn nach Kalifornien? Und wie lange wollt ihr da bleiben?
    Ich will auch.....!

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "jetzt hab ich Gelüste nach Donuts" - was glaubst du, wie es mir ging, als ich den Post geschrieben habe?!!!

      Löschen
  11. Ich finde es grossartig, dass Du uns hier auch so oft gute Produkte vorstellst, die auf natürlicher Basis bestehen. Dank Dir habe ich GreenGlam entdeckt und bin richtig Fan ;) Die Fotos sind wunderbar gestaltet! Danke für die Mühen, die Du Dir immer für uns Leser machst, toll!

    AntwortenLöschen
  12. So, Bestellung ist abgeschickt. Hab mir den Selbstbräuner und das Körper-Peeling bestellt.
    Da ich ein sehr heller Typ bin und Solarium oder bräunen in der Sonne für mich aus Gesundheitsgründen nicht in Fragen kommt versuch ich mal dieses Teilchen von Trilogy. Vielleicht wird es dann doch noch was mit dem Sun-kissed-Teint bei mir :D
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  13. Bisher habe ich Selbstbräuner gemieden wie der Teufel das Weihwasser. Jetzt kriege ich glatt Lust, es mal auszuprobieren. Danke für die vielen Tips!
    Und ich bin echt erleichtert, dass wir nicht auf dich verzichten müssen, wenn du nach Amiland auswanderst!
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  14. Wie absolut gemein von dir, diese DONUTS in ROSA herzuzeigen, wo doch klar ist, dass man sowas in KIrchdorf an der Amper nie und nimmer kriegen kann!!!! Pöh und PÖH!

    (Aber in drei Wochen bin ich in New York und dann poste auch so Sachen, yes, M'am, hehe!)

    Liebe Grüße,

    Susi
    Texterella. For women. Not girls.


    AntwortenLöschen
  15. Hallo Joanna, dein Blog gefällt mir!
    Übrigens.... du reist für mich ins schönste Fleckchen Erde der Welt.... musst dich bei ESTA online fürs visafreie Einreisen anmelden, kostet 14$. Bei der Einreise am Airport beim Immigration Officer Pass vorlegen, wirst fotografiert und musst Fingerabdrücke abgeben und dann stellt er ein paar Fragen ... wohin, wie lange du bleibst, wann geht Rückflug, ob mehr als 10 000 $ dabei usw. usw. und dann ist alles gut und du bist angekommen... Halte mal eine Anlaufadresse parat (geht z.B. auch vom Hotel, wo du als erstes übernachtest) Viel Freude, ich beneide dich echt! War 2011 und 2013 drüben in CA und in anderen Bundesstaaten
    Schönes Wochenende
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Joanna,
    vielen Dank für Deine tollen Beauty-Favoriten. Zwei Fragen zum Selbstbräuner habe ich: kann man ihn im Laden in z.B. Stuttgart kaufen? Nimmst Du ihn auch für die Beine?
    Liebe Grüße aus Stuttgart Mitte :) Julia

    AntwortenLöschen
  17. Die Glasflasche ist so schön! Die Und Gretel Sachen muss ich noch anschauen bei der Nina, schade, dass die so teuer sind -.-

    AntwortenLöschen