banner Bill/Wall

Montag, 9. Februar 2015

Frühlingsstimmung am Montag.




Read this post in english HERE!



Als die Kinder heute früh sich für die Schule fertigmachten, fragte Noelle:

"Mama, könnten wir in den Zoo gehen?"

Ich: "Ja."

Noelle: "Gleich heute früh? Sofort?"

Ich: "Was meinst du mit "heute früh"? 
Damit ihr wertvollen Unterrichtsstoff verpasst? 
Und ich die Arbeit, in der ich knietief stecke, einfach liegen lasse? 
Und das Chaos, das hier seit dem Wochenende herrscht, ignoriere?"

Noelle: "Ja."

Ich: "... und stattdessen mit euch in einem tropischen Gewächshaus sitze, an einer heißen Schokolade nippe, und euch ein Buch vorlese?"

Noelle: "Ja."



Sie ist eine wahre Tochter ihrer Mutter.











Der Stuttgarter Zoo Wilhelma öffnet bereits kurz nach acht Uhr morgens seine Pforten - dann ist es wunderbar leer, und man fühlt sich wie in einem Privatgarten.
Wir wurden von einem Meer an Düften, Farben, und Vogelstimmen empfangen, und genossen ganz lange die wunderschöne Atmosphäre in den historischen Gewächshäusern, die sich über lange Strecken und verschiedene Gebäude ziehen: in einem hängen riesige Kakaobohnen, der andere Raum beherbergt Hunderte von blühenden Kamelien, im dritten wiederum hört man kaum seine eigene Stimme vor lauter Vogelgezwitscher.
Und wisst ihr eigentlich, wie der Zimt wächst?

Architektonisch gesehen gehört der Stuttgarter Zoo zu den schönsten in ganz Europa - König Wilhelm lies vor ca. 200 Jahren die Gebäude im maurischen Stil bauen: die Brunnen, Wasserspiele und orientalischen Gebäude versetzen uns jedes mal sofort in eine "Tausend-und-eine-Nacht"-Stimmung.
Im Winter liegt alles still da, und hat einen ganz besonderen Zauber, wie ich finde.


Vergesst nicht, im Maurischen Landhaus den Raum mit den Baumfarnen anzuschauen - einen schöneren und magischeren Ort kann man sich nämlich kaum vorstellen!
Über moosbegrünten Flächen plätschert ein kleiner Bach, und man ist felsenfest davon überzeugt, dass kleine Waldelfen in ihren Schiffchen aus Holzrinde da entlang schwimmen.
Diesmal konnten wir leider keine entdecken - aber sie sind da, keine Frage.










Ich glaube nicht, dass es einen schöneren Ort gibt, das Buch "Durch Wüste und Wildnis" zu lesen, als inmitten der tropischen Vegetation umgeben von duftenden Blumen und lauten Vogelstimmen.
(Außer, man liest es direkt in Afrika - aber das war heute früh unmöglich zu schaffen!)

Es handelt sich hier übrigens um eins der Lieblingsbücher aus meiner Kindheit: 
die von Henryk Sienkiewicz im Jahr 1912 geschriebene Abenteuergeschichte zweier Kinder, die sich durch den Urwald kämpfen, fesselt meine eigenen Kinder genauso wie mich damals!


Leider ist das Buch ist im Moment nur gebraucht erhältlich, z.B. auf Amazon (eine andere Ausgabe HIER) - aber es lohnt sich auf jeden Fall!












Vergesst nicht, euch zum Schluss noch an den Rand des Koikarpfenteiches zu setzen und eure Nase in den üppig blühenden Flieder zu versenken:
ich garantiere euch eine sofortige Frühlingsfrische!








Ich trage heute einen unkomplizierten und bequemen Look, der dank schwarz trotzdem nicht nachlässig wirkt: einen gerade geschnittenen Mantel, einen warmen Pullover und eine schmale Jeans mit bequemen Slippern.



5. Vans



Mein heutiger Rat an alle wintermüden Leser lautet also:
gönnt euch einen ausgiebiger Besuch in einem botanischen Tropenhaus bei euch in der Nähe - das tut nicht nur den Atemwegen, sondern auch den Sinnen und der Stimmung wirklich gut!

Aber natürlich nicht Montags früh.
Ihr verpasst sonst wertvollen Unterrichtsstoff.


Liebesgrüße
Joanna




Kommentare:

  1. Leider ist das einzig tropische bei uns im Umkreis von 70 km die Sauna im Ort - na ja *überleg* wenn dort die Putze vielleicht nicht ganz so tüchtig ist finden sich vielleicht ein paar Pilze und Flechten an den Holzsitzbänken. Eventuell noch das eine oder andere Moosbüschel zwischen den Ritzen. Ich geh dann mal kucken... Wobei - jetzt wird schwierig: ich mag doch gar keine Sauna...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...ein paar Pilze und Flechten an den Holzsitzbänken" - LOL!!!!

      Löschen
  2. Ahhhhh, Joanna, Sienkiewicz habe ich zum ersten Mal 1987 in Poznan in der Hand gehabt...hach, herrlich und diese Stadt dazu...ach was für wunderbare Erinnerungen...Liebste grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich richtig hübsche Fotos liebe Joanna.
    Du siehst toll aus und die Bilder machen richtig gute Laune!

    Liebste Grüße und eine wundervolle Woche
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder! Macht richtig Lust auf Wilhelma und einen Ausflug in die Tropen. Mit Afrika wird's bei uns diese Woche auch eng... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war bei mir auch so... morgen wäre's gegangen!

      Löschen
  5. Ach, ihr seid alle so symphatisch :)
    Super Post und richtig schöne Bilder, auf dem 4. von unten siehst du irgendwie ein bisschen aus wie Cameron Diaz :D

    Liebe Grüße http://xpriorax.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. OH nein, jetzt ist der lustige Kommentar mit der handgeschriebenen Entschuldigung weg... wer hat ihn geschrieben?
    Bitte noch mal schicken!

    AntwortenLöschen
  7. Cool. :-)

    Mehr fällt mir dazu jetzt leider nicht ein. ;-))))

    Liebe Grüße,

    Susi
    Texterella. For women. Not girls.

    AntwortenLöschen
  8. Joanna in flachen Schuhen? Ich musste zweimal hinsehen, schnappatmung! Ein Ausnahmemontag! Herrlisch <3

    AntwortenLöschen
  9. Super! Das würde ich sofort entschuldigen, wenn es als Grund genannt werden würde. Ich liebe Zoos und Palmengärten. Sagt die Lehrerin. ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinns Frau/Mutter! Du bist echt so grandios! Adoptier mich doch endlich! ;o)

    Will das jetzt auch sofort mit meinen Kids machen, ich denke nur, dass die mir nen Vogel zeigen...hahaha!

    IN LOVE
    Jenny

    P.s.:Hab gerade Große Feder gefragt, weil er hier gerade vorbei lief. Seine Reaktion:"Watt?" Zwei Minuten überlegt: "Ja klar, wenn ich dafür nicht in die Schule muss!" .... ich lach mich schlapp, meine Kinder....


    AntwortenLöschen
  11. Guten Abend liebe Joanna,
    du siehst ja mal wieder frisch wie der schönste Frühling aus.
    Jetzt bin ich ja total neugierig, fotografiert dich immer dieselbe Person oder schleppst du immer ein Stativ mit und arbeitest mit Fernbedienung oder Selbstauslöser? Und wenn dich jemand fotografiert, dann bin ich jetzt noch neugieriger wer dahinter steckt. Demjenigen möchte ich ein Lob aussprechen, du bist immer super getroffen, solche tollen Bilder hätte ich auch gerne von mir nur bei uns bin ich immer diejenige die hinter der Kamera steht, deshalb gibt es kaum Fotos von mir. Also, ich bin begeistert! Wirklich tolle Bilder. Viel Spaß weiterhin.
    Freudige Grüße aus Berlin
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fotos macht immer abwechselnd irgendjemand, der mit mir gerade unterwegs ist ;).
      Meist Noelle, oder mein Mann, usw...

      Löschen
    2. Toll, dann haben sie alle ein Händchen dafür und du bist absolut fotogen. Glückwunsch! Fabelhaft.

      Löschen
  12. Auf die Idee am Morgen in den Zoo zu gehen anstatt in die Schule wäre ich nie gekommen. ;)
    Liebe Grüße
    Belinda von billysreise.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich!!!!
    vor 5 Minuten, ich zu meiner 10 jährigen:
    - Fabienne, sollen wir ins Tropenhaus?
    - ungläubig, hääääää?
    - Ja, sollen wir ins Tropenhaus?
    - wann?
    - jetzt
    - pfffffff augenroll & kopfschüttel

    ähm, ja, meine Tochter.....

    AntwortenLöschen
  14. Genau dort ist auch mein Lieblingsplatz liebste Joanna....ich kann es so nachvollziehen, denn ich verbringen oft meinen Sonntag Morgen, gleich,nachdem die Pforten öffnen, in diesem Paradies und genieße die Ruhe, sauge die Schönheiten der Natur in mich auf und gehe freudestrahlend und voller Energie wieder nach Hause, wenn "die Massen" strömen. ;o)
    Ich wünsch dir eine feine Woche! Alles Liebe von Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie schön, liebe Uli!
      Das glaube ich dir sofort, dass es dann besonders genussvoll ist!

      Löschen
  15. Gute Idee von Noelle! Würde ich auch so machen - schließlich ist das ja Anschauungsunterricht! Seh' ich zumindest so!
    Die Wilhelma möchte ich auch endlich mal sehen, habe schon so viel davon gehört! Deine Fotos machen gleich noch mehr Lust!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für die - mal wieder - wunderbaren Bilder!
    liebe Grüße aus Wien,
    Judith

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Joanna

    Schöne Fotos und Du siehst wieder umwerfend aus :-)

    Liebe Grüsse,

    Petra von http://ichliebemeinzuhause.ch/blog/

    AntwortenLöschen
  18. Cool pics! love this MK tote!
    check out my newbie blog ;)
    www.peoniesandmiles.com

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Joanna,

    oh wie schön! Ich liebe es auch mich mit einem guten Buch einfach so in die Sonne und ins Grün zu setzen. Das ist dann meist zwar direkt auf der Mittelmeerterasse vor dem Tropenschauhaus des Planten un Bloßen hier in Hamburg, aber wenn es dann so wie im Herbst/Frühling/Winter dort zu kalt wird, dann kann man sich dort drinnen herrlich aufwärmen und die unglaubliche Pflanzenpracht bestaunen. Ich kann dir also nur beipflichten: Ein Besuch solcher Plätze ist Gold wert und sollte von jedem regelmäßig in Anspruch genommen werden - ob nun vor, während oder nach den (Schul)Pflichten ;)

    Ansonsten vielleicht noch eine kleine Randnotiz: Ab August gibt es eine Neuauflage von "Durch Wüste und Wildnis". Das ist dann zwar nicht mehr so toll aufgemacht wie deine Edition, aber zum Lesen der tollen Geschichte reicht es allemal :D
    http://www.buecher.de/shop/afrika/durch-wueste-und-wildnis/sienkiewicz-henryk/products_products/detail/prod_id/30195302/

    Grüße aus Hamburg
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Joanna <3 welchen Nagellack trägst du? Und übrigens wunderschön zu deinem schwarzen Look :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der knallrote von Essie, weiß den Namen gerade nicht auswendig ;).

      Löschen
  21. So klappt der Montag ja wunderbar :D

    AntwortenLöschen
  22. Hi,
    tolle Bilder. Ich liebe die Wilhelma. Auf dem 4letzten Bild (Blick zum Seerosenteich) erinnert mich aber dann doch daran, das ich über die Kante von vielleicht 5 cm gestolpert bin und einen schlimmen Bluterguß im rechten großen Zeh hatte. Aber schön wars schon ;-)
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen