banner Bill/Wall

Donnerstag, 8. Januar 2015

5 x Gute Vorsätze für 2015.



Read this post in english HERE!



Habt Ihr Lust, mit mir gemeinsam gute Vorsätze für das Jahr 2015 zu fassen?

Aber ich muss euch warnen: 
es wird schonungslos ehrlich und wird vielleicht dazu führen, dass sich so mancher über mich ärgern muss - in dem Fall bitte lieber nicht lesen, sondern stattdessen Kaffee trinken gehen oder so.


An alle anderen: 
bereit?



Die 5 Punkte sind ganz einfache, leicht verständliche Dinge - aber jedes davon hat die Power, dein Leben komplett auf den Kopf zu stellen.
Das sind alles keine "guten Ratschläge", kein "das sieht Joanna halt so", und schon gar kein "positives Denken - alles wird gut - Eso- Zeug".

Das ist alles Liebe pur - und sowieso das einzige, was dir dauerhaft weiterhilft.






1. Du übernimmst die Verantwortung für dein Leben.

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem Freund, und er sagte mittendrin einen Satz, der mich in seiner Klarheit und Kompromisslosigkeit beinahe nach Luft schnappen lies:
"Joanna, du hast, was du willst.
Und was du nicht willst - das hast du nicht.
Also sag' mir nicht, was du willst - schau dir einfach dein Leben an, und dann weißt du sofort, was du willst."

Mir war gleich bewusst, was er meint - und gleichzeitig schockierte es mich, denn das bedeutet:
Veränderung wird bei dir nur stattfinden, wenn - und ausschließlich und unwiderruflich nur dann -  du die Verantwortung für dein Leben übernimmst.

Du entscheidest, was du willst.
Du entscheidest, was du nicht willst.
Du hast das Sagen.
Du bist der Chef (mehr darüber HIER).
Also brauchst du mir nicht erzählen, dass du bestimmte Dinge in deinem Leben nicht willst - hast du sie dauerhaft über Monate und Jahre, dann willst du sie eigentlich nämlich DOCH.

Schau dir - ganz ohne Druck und schlechtes Gewissen oder Bedauern - dein Leben genau an.
Ist es so, wie du es willst?
Oder möchtest du es in bestimmten Bereichen anders haben?

Ich versichere dir: es wird sich NICHTS verändern, wenn DU es nicht tust.
Nicht in 2015.
Nicht in 5 Jahren.
Nie.

Du kannst noch so träumen und wünschen und dich beschweren, dass du ein Sonderfall bist - wenn du nicht die gesamte Verantwortung für dein Leben übernimmst, dann wird sich nichts bei dir verändern.
Du bist kein Sonderfall.
Egal, wie böse die anderen zu dir waren, und wie schlimm die Umstände bei dir sind, und was für ein Pech du wieder hattest, und wie schwer die Voraussetzungen.


Wenn du die Verantwortung für dein Leben übernimmst, dann passiert folgendes:





2. Du lässt keine Ausreden zu.

Es ist schlimm, wenn andere Menschen einen belügen - wer dieses Erfahrung gemacht hat, der weiß, wie sehr es weh tun kann, wenn das Vertrauen erschüttert wird.

Noch viel schlimmer allerdings ist es, wenn man sich selbst belügt!
Und nichts anderes sind Ausreden.

Wenn man keine Ausreden mehr zulässt, und keine Widerrede akzeptiert, dann sind auf einen Schlag die Dinge, die man schon immer mal machen/erreichen/erleben wollte, ganz einfach!
Es stimmt wirklich!

Weil Ausreden nichts anderes als Lügen waren, die einen davon abhielten, Schritte in die Freiheit und Glück zu gehen.


Ich hatte vor einigen Wochen eine große persönliche Herausforderung.
Seit langer Zeit versuchte ich, diesen Punkt zu überwinden - es klappte wieder und wieder nicht.
Zufällig besuchte uns Jil für einige Tage, wir kamen ins Gespräch und ich erzählte ihr ganz offen davon, wie sehr ich mir wünsche, es endlich zu schaffen, und dass es seit langer Zeit nicht klappt.

Sie schaute mich an, und sagte einfach nur:
"Du machst es. Jetzt."
Ich: "Wie... jetzt? Sofort?"
Jil: "Sofort."
Ich: "Aber das geht nicht! Ich kann nicht/mag nicht/bin noch nicht soweit/schaffe es nicht/ein anderes mal/heute passt es nicht/ich fühle mich überrumpelt, bla bla blaaaaaa.... (ein Potpourri aus Ausreden VOM FEINSTEN! Oh ja, ich kann! Kreativ in allen Lebenslagen!)
Jil (lachend): "Ist mir egal. Wer da redet, bist nicht du. Du machst es JETZT."
Ich: "Aber... aber... ich schaffe es nicht, usw..."
Jil (superstreng): "MAMA!"
(es folgt eine kurze Auseinandersetzung, in der ich jammere und meine Ausreden vortrage, und Jil jedes mal einfach nur "MAMA!!! Das bist nicht du!" sagt, und sich weigert, mir zu zuhören - und mich zum Schluß beinahe zwingt, es zu tun.)

Also tat ich es.
So schnell wurde ich garantiert noch nie frei.
Als die Ausreden nicht mehr zogen, war es der einfachste Schritt der Welt.

Was du tun kannst, damit deine Ausreden nicht mehr ziehen, kannst du HIER nachlesen.




3. Du machst keine "Vorsätze", sondern tust konkrete Schritte.


Willst du abnehmen, dann lässt du den Zucker und das viele Fett weg - und ersetzt es durch viel Gemüse, Obst und Trinken.
Willst du Sport treiben, dann fängst du heute an - du kannst laufen gehen oder wenigstens ein leichtes Fitnesstraining mitmachen (suche dir was auf Youtube, da gibt es unzählige).
Willst du umziehen, dann suchst du dir eine neue Wohnung - indem du heute noch die Anzeigen anschaust und Besichtigungstermine ausmachst.
Willst du einen neuen Job, dann suchst du nach Stellenangeboten, und bewirbst dich.
Oder gehst direkt zu deinem Traumunternehmen und stellst dich vor, auch, wenn sie keinen suchen (das würde ich IMMER so machen!).
Willst du "schon immer mal nach Paris", dann buchst du einfach einen Flug oder eine Bahnfahrt.
Willst du etwas ganz Neues wagen, dann machst du eine Liste, und hakst sie Punkt für Punkt ab.
Willst du ordentlicher werden, dann räumst du heute dein Schlafzimmer auf.
Oder meinetwegen nur einen Schrank im Schlafzimmer.
Okay, nur die Sockenschublade.


Alles, was du schon immer mal machen wolltest:
mache heute den 1. Schritt.
Nicht 5, nicht 20, nicht alles.
Einfach nur konkret werden und einen kleinen Schritt tun.



4. Du träumst groß... 

Vor Kurzem kuschelten wir an einem Samstag morgen alle auf dem Sofa in Pyjamas, und ich kam auf die Idee, eine kleine Liste anzufertigen:
darin sollte jeder spontan 3 materielle Dinge aufschreiben, die er sich wünscht - ohne lange zu überlegen.
Einfach die ersten 3 Wünsche, die einem in den Sinn kommen.

Punkt 1. auf meiner Liste war "eine neue Küche" (was sich schneller erfüllt hat, als jemals gedacht, sehe HIER), an Noelles Wunsch kann ich mich gerade nicht erinnern, und auf der Liste meines Mannes stand als Erstes:
"eine Superyacht."

Nachdem wir uns alle vom Lachflash erholt hatten, sagte mein Mann achselzuckend, dass er eigentlich gar keine Superyacht will, aber:
"Ha ha, eure Wünsche sind so klein, da braucht ihr nicht mal Gott dafür!"


Dir muss klar sein:
Du kannst die meisten Ziele auch mit eigener Anstrengung erreichen.
Doch, das geht!
Du kannst dir unendlich viele Motivations- und Businessbücher kaufen, du kannst Tag und Nacht schuften, du kannst dich coachen lassen und Workshops und Seminare besuchen - und am Ende wirst du "Erfolg" haben.
Du kannst Prinzipien, Strategien und Methoden anwenden, um deine Ziele zu erreichen.

Aber die wirklich aufregenden Dinge - die, die menschlich fast unmöglich scheinen, die, die noch nie einer zuvor getan hat - wie wäre es damit?
Wie wäre es mit Dingen, die noch nie einer erlebt hat?
Die deine kühnsten Träume und Wünsche übersteigen?
Die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen?
Das alles geht kaum mit eigener Anstrengung, da brauchst du wirklich Hilfe von oben!

Bevor ein Missverständnis aufkommt: ich spreche gar nicht unbedingt von materiellen Dingen.

Soll ich dir was sagen?
Mir ist Erfolg total egal.
Mir ist es vollkommen unwichtig, ob sich die Leserzahlen steigern, ob ich irgendwo gefeatured werde, ob ich bekannt bin, und ich haufenweise Geld verdiene, und zu irgendwelchen Events eingeladen bin.
Ich freue mich über neue Leser und Sponsoren, weine aber keine Sekunde denen nach, die gehen.
Das hat alles für mich keine so große Bedeutung.
Ich will nichts "erreichen" oder ein großes Business aufbauen und wahrscheinlich bist du jetzt von meinem Mangel an Ehrgeiz ein bisschen erschüttert.


Ich will einfach nur lieben.
Menschen inspirieren und freisetzen.
Ich will, dass sie wenigstens einmal in ihrem Leben Gott erleben, mit ihm lachen, ihn genießen, was auch immer - einfach nur, indem sie Zeit mit mir verbringen, in meine Augen schauen oder irgendwas von mir lesen.

Dass alles, was ich anfasse, gelingt, ist für mich nur eine logische Folge der Liebe - der Erfolg ist quasi ein Automatismus.
Aber ich jage dem nicht nach, noch überlege ich krampfhaft, wie ich diesen steigern könnte und setzte keine Techniken ein, wie "man seine Leserzahlen erhöht".
Das wäre nämlich alles mit eigener Anstrengung gut zu schaffen (und wäre mir persönlich schwer zuwider.)


Weißt du, worauf ich stehe?
Wenn du einen einzigen Post von mir liest, und sich auf einmal dein Leben verändert, weil es in deinem Herzen "klick" macht.
Oder du einen miesen Tag hattest, und wegen einem Kuchenrezept auf einmal den schönsten Abend hast, und alles wie weggeblasen ist - und du hast den Kuchen noch nicht mal gebacken!
Oder wenn meine Liebe dich so erwischt, dass du dich dauerhaft wie blöd freust, und noch nicht mal weißt, warum.
Oder du nicht mehr so viel emotionales Drama in deinem Leben zulässt - und stattdessen auf einmal alles ganz leicht und unbeschwert für dich wirkt - dabei schrieb ich irgendwas über Mode oder so.
Oder wenn du die Entscheidung triffst, dich von negativen Menschen zu trennen - einfach nur, weil ich diese Entscheidung für mich persönlich getroffen habe, und du automatisch ohne es so genau zu wissen, genau DAS willst.

Das ist, was mich fasziniert!
Ich habe so richtig Lust auf Dinge, die nicht mit menschlichen Verstand zu erklären sind, die alles andere bei Weitem übertreffen, die den gewohnten Rahmen sprengen.
Ich will erleben, was die Liebe tut, wenn man sie lässt.

Alles andere hat es schon gegeben, und ganz ehrlich?
Es langweilt mich zu Tode.

Das ist sicher kein Vorsatz, der in 3 Schritten zu erreichen ist, aber eine Grundsatzentscheidung von mir, von der sich alles andere ableitet.




5. ... bist aber treu im Kleinen.

Eins kann ich dir versichern - egal, was du dir an Veränderung wünschst - es wird garantiert länger dauern, als ursprünglich geplant.
Also sei nicht enttäuscht, und werde nicht ungeduldig oder gar frustriert!
Gott hat viel Zeit.
Setze dich selbst also niemals unter Druck - du befindest dich in einem Prozess.

Genieße deine Veränderung!
Genieße diesen Prozess!
Warte nicht erst darauf, glücklich zu sein "wenn sich meine Träume erfüllen" - dann wirst du es nämlich auch nicht sein, wenn es so weit ist.

Wenn du dich um deinen Erfolg selber kümmern musst, dann bist ja quasi für alles zuständig, um musst sehen, wo du bleibst.
Wenn du aber Gott vertraust, dass er dich zum richtigen Zeitpunkt an die richtigen Orte führt, und dich so klar lenkt, dass du genau weißt, wann es was zu tun gibt, dann kannst du dich wirklich entspannen - und dich an jeder Sekunde deines Lebens einfach freuen.

Wie du dein Leben genießt, obwohl du noch nicht dort angekommen bist, wo du sein willst, steht HIER.



Jil sagt machmal Dinge wie:
"Weißt du, ich bin dankbar über jeden Auftrag, der reinkommt. Und genauso dankbar bin ich über jeden, den ich nicht bekomme."

Oder (einer meiner Lieblingssätze von ihr):
"Kommt Zeit, kommt Designerhandtasche."



Ihr sieht schon: 
ihr könnt alleine bestimmen, wohin die Reise gehen soll - und dabei jede einzelne Etappe maximal genießen.
Ihr könnt Schritte tun, und gleichzeitig wissen, dass alles zum richtigen Zeitpunkt passiert.
Und braucht euch nicht beschweren, wenn ihr irgendwo ankommt, wo ihr nie sein wolltet - denn wer hat die gesamte Verantwortung dafür?
Genau.

Oh, wie schön das ist!


Liebesgrüße
Joanna


P.s.
Meine konkreten Vorsätze?

1. Ich werde mich von vielen Dingen trennen - der Umzug begünstigt das Ganze wunderbar.
Und ich werde noch im Januar damit loslegen.
(und ja, ich schreibe es mit Absicht auf, damit ich es nicht noch hundertmal verschiebe. Und ihr dürft mich nerven und nachfragen).
Bücher, Kleidung, Deko, Geschirr und Möbel - ganz viel darf weg!



2. Ich will dieses Jahr noch viel mehr bewusste Zeit mit den Teenies verbringen, als sonst schon.
Seitdem mein Mann in Berlin wohnt, genieße ich es beinahe noch mehr, mit ihnen unterwegs zu sein, weil ich mich ganz auf sie konzentriere - wir haben einfach so viel Spaß zusammen!
Wir ziehen in eine neue Stadt, und ich freue mich schon sehr darauf, diese mit ihnen zu entdecken: neue Lieblingscafes, - Museen, - Flohmärkte und Kinos.

(das bedeutet übrigens ganz konkret, dass ich die meisten Interviewanfragen und Eventeinladungen absage, die hier täglich ankommen. Denn mehr Zeit mit den Kindern verbringen und Vollzeit arbeiten geht nun mal nicht.)


3. Ich möchte - wenn wir umgezogen sind - so gerne Videos drehen!
("Wenn wir im neuen Haus sind" ist bei uns übrigens ein Running Gag, denn dann wird natürlich alles schöner und besser und überhaupt gaaaanz anders.)
Mir fällt gerade ein, dass ich für die Videos eine neue Kamera brauchen werde - meine ist nämlich beinahe 8 Jahre alt, und hat diese Funktion gar nicht.
Also werde ich eine neue Kamera kaufen - wovor ich mich ein bisschen ziere, denn meine ist mir so vertraut wie ein Handschuh, der perfekt passt.


4. Letztes Jahr stand ganz im Zeichen der Haussuche, weshalb wir keinen langen Urlaub gebucht hatten.
Dieses Jahr werde ich dafür umso länger verreisen - wohin es geht, verrate ich euch bald.


5. "Wenn wir im neuen Haus sind" brauche ich logischerweise jede Menge neuen Kram - denn wir werden sehr viel Platz haben, und ich habe mich (sehe Punkt 1.) von allem Unnützen getrennt.
Deshalb will ich gemeinsam mit meinem Mann ein paar Flohmärkte im Ausland besuchen - und euch davon berichten, ob sich ein Besuch dort lohnt.


6. Mehr Sport machen.
Leider habe ich mein Sportprogramm vernachlässigt - die Tatsache, dass ich schlank bin, täuscht leicht darüber hinweg, dass mein Fitness Level sehr gesunken ist.
Seit einigen Tagen mache ich wieder leichtes Training, und bin wirklich entsetzt, wie unbeweglich man in einer kurzen Zeit werden kann.
Wenn ich bedenke, dass ich als junges Mädchen rhythmische Sportgymnastik machte, und Dinge mit meinem Körper tat, die sich die wenigsten vorstellen können, habe ich im Vergleich dazu gerade die Kondition eines Toastbrots.
Beim Sport muss man einen langen Atem haben, und dauerhaft etwas tun, um sichtbare Erfolge zu erreichen, aber das macht gar nichts, denn Geduld ist ein grundsätzlicher Wesenszug einer Liebesbotschafterin ;).
"Wenn wir im neuen Haus sind" werde ich eine wunderschöne Laufstrecke am Fluss entlang gleich um die Ecke haben.
Aber BIS wir im neuen Haus sind, dauert es leider noch eine Weile.


Macht nichts, denn:
kommt Zeit, kommt Designerhandtasche!







Kommentare:

  1. Sehr cooler Beitrag liebe Joanna. Vieles kommt mir sehr bekannt vor, spricht mir aus dem Herzen und lässt mich schmunzeln.
    Viel Erfolg bei all Deinen Plänen. Bin gespannt wo es Dich hinführt und werde weiterhin bei Dir lesen.
    Herzliche Grüße von
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Joanna,
    herzerfrischend und wahr. Die Art wie du schreibst, einfach göttlich ;-)) Die Küche wirst du lieben, jeden morgen,wenn du sie siehst und dir einen Tee machst. Mir geht es jetzt schon zwei Jahre so und es hört nicht auf.

    liebe Grüsse

    Liane

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön Joanna....hinsichtlich der Ausreden und der Schritte übe ich gerade...aber manchmal ist der Mensch einfach so faul...oder bequem...da klappt das nicht...und mir fehlt da noch ne Jil zu Hause ;-) Aber ich versuche auch mehr zu handeln und weniger zu planen...einfach mal machen, egal ob Sport, Gericht ausprobieren oder andere eklige Dinge. Was ich super schieben kann sind Steuererklärungen, da bin ich der King und keiner ist besser als ich ;)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Joanna, dein heutiger Post ging mitten ins Herz und ich sitze gerade fassungslos (positiv) vor dem Laptop und musste bei jedem weiteren Punkt nur nicken. Du hast soooooo recht!
    Vielen Dank fürs auf den Punkt bringen!

    Fühl Dich umarmt und alles Liebe für Dich!

    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Joanna,

    Heute bin ich krank, müde und voller Selbstmitleid von der Arbeit gekommen - Dein Post war genau das, was ich jetzt gerade gebraucht habe! Vielen Dank für diesen freundlichen Tritt in den Hintern! Und biiiitte beginne Videos zu drehen! Das wäre genial.
    Von wegen Antiquitäten: Fahrt unbedingt in die Toskana, nach Florenz (der Mercato auf der Piazza della Fortezza findet jedes dritte Wochenende statt und in der Stadt gibt es den Mercato delle Pulci an der Piazza dei compi und rund herum herrliche Antiquitätengeschäfte) und besonders auch nach Arezzo. Dort gibt es einmal im Monat einen traumhaften Mercato Antiquario - alle Infos und Links dazu findest Du auf meinem Blog!

    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  6. Jawoll - klare Ansage. Aber warum sollte dir einer böse sein???? Super, dein Wunsch ist schon erfüllt worden - der zweite mit der Kamera sicherlich auch bald...und dann WIRST du Videos drehen ( bin gegen Konjunktiv jeglicher Art :))..

    lg Karin

    AntwortenLöschen
  7. Joanna, du bringst es einfach immer auf den Punkt, vor allem wenn es darum geht, sich selbst einmal kritisch zu hinterfragen! Danke dafür und für die 1.000.000.000.000 und mehr Inspirationen, die ich dir verdanke. Liebste Grüße vom Bodensee, Petra

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer wahre und motivierende Worte, liebe Joanna. Vielen Dank dafür ♥

    Alles Liebe
    Nessy

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Beitrag, Joanna. Der motiviert mich noch ein bisschen mehr als ich es eh schon bin - danke dafür!

    In welche neue Stadt gehts denn eigentlich? Weg aus Stuggi?

    Herzallerliebst,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, woanders ;).
      Ein bisschen spannend muss es bleiben ;).

      Löschen
  10. Liebe Joanna,
    es ist verrückt, wie sehr du mir aus der Seele sprichst. Weil genau das sind Sätze und Dinge die mir täglich in meinem Leben begegnen. Als Erzieherin arbeite ich in einem großen Haus mit 21 Kolleginnen und wir haben eine Leitung die sagen wir mal "Hobbypsychologin" ist, Esotherik angehaucht und viel auf das Zwischenmenschliche gibt, warum unser Team auch so gut funktioniert. Dazu kommt, das ich auch eine sehr liebe Freundin habe, die viele dieser Ansätze hat. Und auch ich lebe getreu dem Motto: Ich ändere nicht den Menschen, ich kann nur meine Einstellung zu ihm ändern, denn jeder Mensch ist anders und jeder geht auch seinen eigenen Weg anders, aufgrund unterschiedlichster Erfahrungen in seinem Leben. Jeder ist für SICH SELBST verantwortlich. Deshalb gebe ich dir so recht. Wer etwas ändern möchte, muss es selber tun und zwar im Hier und Jetzt. Weil Vergangenheit kann man nicht ändern, Zukunft kann man nicht vorhersehen. Das Hier und jetzt kann man beeinflussen."
    In diesem Sinne, hab einen schönen Abend LG Yve

    AntwortenLöschen
  11. Super schön! Und auf Punkt 1 deiner Vorsätze freue ich mich am meisten! Juhu! LG von Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Danke Joanna,
    wieder die pure Inspiration!!
    Wo wirst Du denn Deinen "Plunder" los? Flohmarkt? Wenn ja, sag einfach wo und wann...
    mein Wohnzimmer müsste mal wieder gepimmt werden...
    Bin seeeehr auf Eure neue Wohnung gespannt, das kann doch nur die übergalaktische überflieger-Wohnung sein!!
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausmisten
    Karin

    AntwortenLöschen
  13. "Wenn wir im neuen Haus sind" find ich super ;-)
    Heißt das, Ihr zieht nach Berlin? Raus aus dem Schwabenländle? Sehr spannend! Ich freu mich schon auf Deine Videos, Flohmarktberichte (schaut mal in Belgien vorbei: Tongeren) und auf die Hausbilder natürlich sowieso!
    Ich hab nur 2 Vorsätze:
    -mich nicht hetzen lassen bzw selber hetzen ("HETZ MICH NICHT!")
    -und, genau wie du, die Zeit mit den Kids noch mehr geniessen und bewusst erleben.
    Liebesgrüße zurück! Yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, wir ziehen nicht nach Berlin - wohin es geht, verrate ich bald ;).

      Löschen
  14. Joanna, es hat KLICK gemacht! Ich verrate später wobei, es sind sogar 2 Dinge. Du bis einfach mein Doping, mein Stern, wenn es dunkel wird, meine "Hach....die Designerhandtasche!" Sunni

    AntwortenLöschen
  15. Oh nein Joanna,ziehst du vom Schwabenländle weg?
    Das wäre so schade!

    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  16. Meine Liebe,
    zu 1.1. Ich entscheide, übernehme Verantwortung und ich bin der Boss in meinem Land! Immer wenn ich das sage, ernte ich merkwürdige Blicke und Schulterzucken...mir egal: als Liebesbotschafterin gehört das zum Alltag!
    zu 1.2. naja,...an den Ausreden arbeite ich noch, aber das Jahr ist noch jung...
    zu 1.3. Ich bewerbe mich. Jetzt. Hier. In meiner Traumfirma, bei meiner Traumfrau- jetzt! Als persönliche Haarkraulerin, Geschirrverräumerin und was-auch-immer!
    zu 1.4. Ich will motivieren, bewegen, träumen, lieben, lachen, glauben, und noch so viel mehr... das würde hier zu weit führen;-)) jeden Tag, immer mehr...
    zu 1.5 ich bin so dankbar- auch jeden Tag, immer mehr - für jedes kleine Bisschen und jedes große Bisschen, für dich, für mich für uns...
    zu 2.1. Dein Hausstand reicht für mindestens 3 neue Häuser - wird dringend Zeit für ne Entrümpelungsaktion, oder einen Flohmarkt;-))
    zu 2.2 genieß die Zeit, eh du dich versiehst rennen dir so kleine Fuzzies um die Beine, stellen dein Loft auf den Kopf und sagen OMA zu dir! - Wetten?!
    zu 2.3 Videos? Hammer! Dich täglich, mit Ton und dynamisch - ich freu mich drauf!
    zu 2.4 Urlaub hast du dir verdient! Enjoy und "nimm uns mit Kapitän auf die Reise..."
    zu 2.5 shoppen mit dir ist eine meiner größten Freuden ...
    zu 2.6. Mehr Sport geht immer! Und eine Laufstrecke am Fluss hört sich toll an...wir könnten doch dann auch mal ein Liebesbotschafterinnen-Bootcamp machen ...
    Du siehst, ich bin auch im neuen Jahr ganz an deiner Seite - und deine Große hat schon Recht: "Kommt Zeit, kommt Designerhandtasche" - oder, gut gefällt mir auch: Kommt Zeit, verändern wir die Welt, jeden Tag ein kleines bisschen bunter, schöner, lebendiger und strahlender!
    Ich drück dich,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Hach...ich liebe dich :)
    Lg
    Sanne K.♥

    AntwortenLöschen
  18. Joanna, ich kann nicht anders: Ich liebe dich!! Sollte ich dich irgendwann mal treffen, werde ich dich abknutschen müssen!!!! Dieser Post kam gerade sooo passend <3 <3 DANKE!

    AntwortenLöschen
  19. Zum perfekten zeitpunkt der richtige arschtritt.. Was hab ich für viele ausreden.. Danke für dich und deine jil.. Auch wenn ich euch soo gern im realen leben um mich hätte.. So einb bisschen von euch ist schon wunderbar! Danke!!! Und ja das hab ich mich auch gefragt.. Wo gehts denn jetzt hin? Beim letzten mal stand berlin doch nie zur debatte.. Neugier:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, du hast 100% meiner Energie zur Verfügung, dafür braucht es mich gar nicht körperlich anwesend!
      Wenn dir das klar ist, dann bekommst du die volle Ladung ab :)!

      Löschen
  20. ♡♡♡♥♥♡♡♥♥genial!!!!!
    Mein Leben hat sich -dank Dir-schon sooo verändert....und es geht weiter!!
    :-)
    Ich freu mich so für Euch (...und für mich-uns ;-) !!
    2015-you gonna be great!!!
    Love Anke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Joanna
    Seit 2012 lese ich deinen Blog, aber das heute war der BESTE POST EVER!!! :-)

    You really made my day!

    AntwortenLöschen
  22. Ach Joanna, ich liebe liebe liebe dich für deine Art und deine Worte und jeden Tritt von dir in unsere Hintern! Tausend Dank und eine ganz liebe Umarmung aus Berlin!
    p.s. den Dialog mit Jil werde ich über meinem Schreibtisch aufhängen, denn schon seit Monaten schiebe ich meine Masterarbeit vor mir her, weil ich kann gerade nicht/mag gerade nicht/ schaffe das nicht/es regnet gerade.... JETZT ist ein guter Zeitpunkt um anzufangen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥♥♥!!!!

      (Bei mir war es eine weeeeitaus heftigere Sache als eine Prüfung - dann schaffst DU das schon doppelt schnell!)

      Löschen

  23. PS: wenn du den unnützen kram aussortiert hast, dann kannst du mir den gerne schicken. da sind bestimmt hübsche sachen dabei ^^

    "im Haus" war bei uns auch DAS geflügelte wort letztes jahr. im haus wollte der mann jeden tag wischen (auf der zunge zergehen lassen... jeden tag... mein mann.... jetzt alle loslachen bitte ^^) und andere tolle dinge.
    da gibts so nen spruch: egal wo du hingehst, du bist immer schon da!
    von vorteil ist also, wenn das "du" auch vorher schon genau so war, wie man es haben wollte, man ändert sich nämlich nicht durch nen umzug (auch der mann nicht, der leider doch nicht jeden tag wischt geschweige denn staubsaugt XD )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also MEIN Mann hat sowas noch nicht einmal gesagt ;)))).

      Aber du hast recht, ich nehme mich selbst mit, das ist das Schönste daran :).

      Löschen
  24. du sprichst mir aus der seele,manchmal fasse ich es nicht,das jemand genau so denkt und handelt wie ich...denn soviele gibt es davon nicht,,,inspiriere weiter,liebste joanna,das ist dein weg hier und duuuuu machst das sooo zauberhaft....du bist!zauberhaft

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Joanna,
    wie schön - danke für Deinen "Mutmach-Post"! Genau so etwas habe ich heute gebraucht :-)
    Viele liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  26. ach menno... mein Vorsatz für`s neue Jahr war: Kein Vorsatz für`s neue Jahr. Aber wenn ich das jetzt so lese mit dem Ausmisten.... übrigens: Ihr habt doch dann sooo viel Platz. Falls du für deine neuen schönen großen Wände ein Bild brauchst - ich male! Ich hab nämlich irgendwo gelesen du hast beim Einzug ja nix mehr da alles entsorgt... Darfst gern auf mich zukommen male auch Extrawürste in XXL *nick* Gruß Sylvie

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Joanna,
    ich freu mich immer schon, wenn ich sehe, dass einer deiner Posts gar keine Fotos hat, weil das bedeutet, dass es ein motivierender Text ist, bei dem ich mich schon beim Lesen gut fühle :)
    Danke für deine tollen Worte!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  28. liebe joanna,
    danke für die motivation, inspiration und lebensfreude, die du uns mit solchen beiträgen vermittelst!!!!
    ich lese seit jahren deine posts, auch wenn ich nicht kommentiere, und auf instagram "verfolge" ich dich auch :-)
    bin schon seeeehr gespannt auf dein/euer neues zuhause, es wird, so wie ich dich kenne, traumhaft werden!!!
    mein tipp für flohmärkte: frankreich, isch liiiiiiiiebe sie!!!!:-)
    liebe grüße aus und alles gute
    herzlichst liane

    AntwortenLöschen
  29. Einfach nur DANKE liebe Liebesbotschafterin!!
    Von <3 en alles Liebe
    Erika

    AntwortenLöschen
  30. Wir wohnen seit Oktober "im neuen Haus" und du bist daran nicht ganz unschuldig. Ich war noch nie so mutig wie jetzt wo ich dich gelesen habe... Wir sind also ganz spontan im Oktober in unser Traumhaus gezogen und es hat nur auf uns gewartet. Es ist perfekt, wunderschön, ich möchte nichts anderes. Es ist jeden Tag einfach nur toll, ich liebe es!

    Deine Vorsätze sind klasse, ich denke, ich bin dabei.

    LG
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön!
      Herzlichen Glückwunsch, ich freue mich mit euch!

      Löschen
  31. Danke für die Motivation, jetzt erst recht. Ich habe die letzten Wochen sehr viel darüber nachgedacht, wie ich meine weitere berufliche Zukunft gestalten möchte und bin der Entscheidung schon einiges näher gekommen. Und jetzt kam dieser Post, da sage ich, wenn nicht jetzt wann dann?
    Ich bin sehr gespannt auf weiter Bilder von eurem neuen Haus.

    Liebe Grüße
    Belinda

    AntwortenLöschen
  32. Ich liebe dich und du veränderst mich, bzw. hast es schon getan. Merci dafür. ....

    AntwortenLöschen
  33. Oh man, Joanna,

    Ich sitz gerade auf meinem Sofa, inmitten von sauberer Wäsche, um 11uhr abends und sollte schon länst im Bett liegen, da ich Morgen früh rausmuss. Und was ist......

    Ich heule.....

    vor Freude, Liebe, Ergriffenheit......

    genau so......

    Wenn du jetzt hier wärst, würde ich dir um den Hals fallen. Genau diese Punkte standen auch auf meiner Gute-Vorsätze-Liste.

    Danke fürs wieder ins Gedächnis rufen. Vielleicht sollte ich mir den Post ausdrucken und an jede Tür im meiner Wohnung kleben. Oder vielleicht gleich im ganzen Haus? ;-)

    Liebe Grüße aus dem Münsterland,

    Gloria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lustige daran:
      während ich deinen Kommentar lese, sitze ich auf dem Sofa inmitten von sauberer Wäsche ;).

      Löschen
  34. Das ist ein wunderbarer Post! Danke! :-*

    Freu mich sehr auf die Flohmarktfunde! :-)

    liebe Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  35. Ich weiß, dass du recht hast, ich weiß es, weiß es, weiß es! Ich weiß es, weil die Erfahrung es mir gezeigt hast und es ist, wie du sagst: es werden geradezu Wunder wahr und alles ist so federleicht! Und das Warten eigentlich auch ganz einfach - denn man weiß ja, das Resultat kommt!
    Vielen Dank für jeden neuen Reminder - egal in welcher Form! :-)

    Ursula

    AntwortenLöschen
  36. Liebesbotschaft as its best!!! Schwör! Hach, und ich dachte letzthin wieder, dass ich mit einem psychotischen, Drohbriefe schreibenden Stalker und einem Unterhalt verweigernden Ex als Alleinerziehende gerade so richtig gute Ausreden zur Hand habe. - Die können mich alle mal sowas von! :-D

    DANKEDANKEDANKE....!


    Catalina

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Joanna,
    Wunderschön geschrieben :-)
    Aus Deinem Mund hört sich das leicht an.
    Also werd ich es angehen ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  38. Liebste, liebste Joanna,

    ich bin Dir so dankbar für diesen Post. Es hat so dermaßen "Klick" in meinem Herzen gemacht, dass ich es selbst kaum fassen kann...

    Ich hänge seit einiger Zeit in meiner Situation fest: Alleinerziehende Mutter, die mit ihren drei Kindern in einer piefigen, ungeliebten Stadt wohnt und wegen einer schweren Krankheit in den Vorruhestand geschickt wurde und deshalb leider auch nur über ganz wenig finanzielle Mittel verfügt.

    Im Erfinden von Ausreden bin ich nahezu perfekt. Ich rede schon so lange davon umzuziehen, aber finde immer neue Gründe, weshalb es nicht machbar ist.

    Ich habe einen schweren Schritt getan, den ich schon sehr lange vor mir hergeschoben habe. Ich habe den Kontakt zu meiner Schwester abgebrochen. Das ist traurig, zumal meine Eltern nicht mehr leben und ich sonst kaum noch Familie habe. Aber meine Schwester ist nicht nur ein sehr negativer Mensch; nein, sie hat mir aus Eifersucht und Langeweile das Schlimmste angetan. Sie hat mich belogen und verraten. Geahnt hatte ich es schon lange. Als ich die Gewissheit hatte, dass sie mir wirklich nichts Gutes will, habe ich endlich einen Schlussstrich gezogen. Ich fühle mich freier seitdem, habe aber trotzdem Probleme damit. Ich kann nachts seitdem nicht mehr schlafen, weil meine Gedanken nicht zur Ruhe kommen.

    Joanna, ich finde Dich und Deine Texte so wunderbar! Ich wünschte, ich könnte es schaffen, Gott zu vertrauen.

    Ich umarme Dich.

    Susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wenn die Liebe dich erwischt, ist es nicht schwer ;).
      Und das passiert schon noch, wirst sehen ;) ♥.

      Ich bin stolz auf dich!

      Löschen
    2. Danke, Du Liebe! Das ist das Einzige, womit ich immer mehr hadere: Ich habe so sehr das Gefühl, dass mir die Zeit davon rennt und ich es nicht mehr schaffe, die Liebe zu erleben ;-(.

      Löschen
    3. Ha ha, da brauchst du dir doch echt NULL Gedanken zu machen ;))))!
      Ich schreibe ja nie von der menschlich-romantischen Liebe, sondern von Gott selbst, der die Liebe pur ist - wie sollte Er dich verpassen ;)?
      Das ist nicht möglich...

      Löschen
    4. Aber wie kann mich die Liebe dann erwischen? Wie und wo finde ich Gott oder er mich? Indem ich Deine Texte lese und beherzige? Jedesmal, wenn ich Deine Postings mit den wunderbar bereichernden Gedanken lese, habe ich das Gefühl, einen Schritt weiterzukommen, und dafür bin ich Dir so dankbar!

      Löschen
    5. Das ist ganz, ganz einfach:
      du lädst ihn in dich ein - alles andere hat Er schon getan ;).
      Und dann sagst du ihm noch, dass du die Liebe willst - das ist eh dasselbe, weil Er die Liebe ist.
      Genau, und dann genießt du mich und freust dich - einfacher geht's nicht.
      Dich erwischt es schon noch, versprochen :)...

      Löschen
    6. Liebe Susa,

      In der Bibel hat Gott versprochen, dass er sich von JEDEM finden lässt, der nach Ihm sucht!

      »Bittet Gott, und er wird euch geben! Sucht, und ihr werdet finden! Klopft an, und euch wird die Tür geöffnet!

      Auf Erden ist alles vergänglich,ausser Gott und die menschliche Seele!
      Und Gott hat mit uns noch viel Grossartigeres vor als was wir in dieser Welt erleben.
      Um jedoch für immer mit Gott zusammen sein zu können, möchte er uns bereits hier auf Erden Freund und Begleiter sein.
      Er möchte uns verändern, stärken und zu Liebesbotschaftern machen, damit wir selbst in den menschlich gesehen schwierigsten Situationen durch-und mit IHM gestärkt, jede Herausforderung meistern- ja sogar daran wachsen können!
      Entscheide Dich HEUTE, Gott in Dein Herz einzuladen, und er wird Dich durch Seine unverdienbare Liebe verändern!
      Ich habs selbst erlebt!
      Ich ermutige Dich von Herzen, diesen Schritt in die echte Freiheit zu tun...
      Mit liebenden Grüssen, Königskind

      Löschen
  39. Liebe Joanna,
    danke für diesen Post...er spricht mir aus der Seele, aus tiefstem Herzen. Auch wir hier im Hause Kunterbunt stellen gerade fest, dass so viele Dinge doch einfach an uns selbst hängen und daran, ob wir etwas wirklich, wirklich wollen. Wenn dies nicht so ist - ja dann sind da die vielen kleinen Ausreden, die immer parat sind und dazu fhren dass Dinge nicht klappen.

    Auch wir werden uns in diesem Jahr trennen - von Gegenständen, von Situationen, von Erwartungen, vielleicht auch von Menschen, die wir nicht (mehr) wirklich wollen. Und schon jetzt merke ich, wie befreiend die zum Teil schon ausgeführten kleinen Schritte sind.

    Lg Mela

    P.S: Ich freue mich auf die Flohmarkt-Mitbringsel

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Joanna,
    Ich habe meine "Designer-Handtasche" auch schon gefunden und "träume" von ihr ganz groß. Oft hatte ich Angst, dass das vielleicht nie was wird, denn immer wieder kamen äußere Umstände dazu, die meinen Traum in noch weitere Ferne verbannten...
    Mittlerweile ist mir das egal. Der Traum ist noch immer da, aber die vielen kleinen Schritte dahin sind so aufregend und bieten so viel neue kleine Träume. Vielleicht wird der große immer ein Traum bleiben, aber die anderen, die mit denen ich nie gerechnet hatte, die sind schon gut genug.
    Und mal ganz ehrlich, diese ganzen Umwege ... die sind am Spannendsten und am Inspirierensten. Zumindestens für mich!
    Liebe Grüße und ein aufregendes 2015 voller Glücksmomente!
    Vanessa
    ... die ganz praktisch gesehen dieses Jahr schon ... den Keller entrümpelt hat ... das Zimmer vom großen Kind neu gemacht hat ... vorgestern beim Pilates war ... und heute ganz fiesen Muskelkater hat ...

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Joanna,

    ich finde Toast super...1. liebe ich Toast, 2.hat Toast immerhin die Power zu "hüpfen" ...Du weißt schon...nach dem Röstvorgang...und 3. ist Toast knusprig! also ist die Basis des Fitnessprogramms doch schon mal ganz cool! ;-)))
    Es hört sich nach nem super spannenden Jahr an. Freu mich wieder wie bolle auf jeden Deiner Beiträge. Auch wenn wir uns dann nicht mehr zufällig in Stutti treffen und ich Dich mit einem Drücker überrumpeln kann...ich drücke Dich dann imaginär!
    Und zu den Wünschen: Ich wünsche mir von Herzen etwas, wofür ich den lieben Gott brauche...2013 klappte es nicht...2014...auch nicht...ich wünsche mir für 2015 die Sternstunde und geb nicht auf! Dir und Deiner Familie wünsche ich es auch...viele Sternstunden und einfach Spaß dabei!
    Fester Drücker
    von Iris

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Joanna!
    Dein Post hat mich voll ins Herz getroffen. Jetzt muss ich stille Leserin mich mal zu Wort melden: nach einer Fehlgeburt war ich nicht mehr lebensfroh und stieß Au deinen Blog, der mich voll aus dem Loch zog und aufbaute. Trotzdem waren die vergangenen 3 Jahre für mich überwiegend mit schlimmen Herausforderungen gespickt. Naja, aber zunächst bekam ich dann doch einen gesunden wunderbaren Sohn. Mittlerweile ist er 6! Danach folgten wieder Sachen, die einen echt verzweifeln lassen: mein Vater wurde schwer krank und hatte dazu noch mehrere Schlaganfälle. Meine Mutter, der Fels unserer Familie schafft sich seither auf, will für jeden da sein: ihren Mann pflegen, ihren behinderten Bruder unterstützen, ihrer Schwägerin Ohne Führerschein helfen und mir auch, als einzige Tochter und den überaus geliebten Enkeln. Ja, Mehrzahl! Juchzt!!! Nach etlichen Versuchen und einer weiteren Fehlgeburt bekam ich 2013 noch eine zuckersüße Tochter. Tja wollte nun endlich mein Familienglück genießen (mit meinem Msnn, der selbständig ist, dabei aber leider schwer im Konkurrenzkampf steckt und das Geld nicht so leicht verdient ist), da musste ich vergangenes Jahr 3x am Zeh operiert werden. So ein kleines Körperteil und setzt einen so außer Gefecht, dass man mit seinen Kleinen kaum was unternehmen kann! Das war überstanden, da bekam ich einen Knoten am Hals. HEUTE wurde er rausoperiert und ich liege jetzt fern meiner Lieben im Krankenhaus und hoffe, dass er gutartig war!!!
    Aber ich sage das war jetzt noch "Nachwehen" von 2014. damit ist die Pechsträhne beendet!!!! Wir wollen dieses Jahr bauen. Haus mit Garten, das wünschte ich mir schon lange, grad mit 2 Kindern ist das herrlich!
    Auch ich werde ausmisten ;-)
    Aber so schöne hochwertige Sachen wie Du besitze ich nicht. Mach dich einen Blogflohmarkt, vielleicht kann ich da auch das ein oder andere für mich dann inspirierende Teil für unser neues Haus finden
    Weiter so, Du tust mir so gut!!!
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Joanna,
    Bei mir hat es heute so Klick gemacht, als ich an einem Problem arbeitete und dann an deine Worte dachte mit der Null-Toleranz. Was mich klein macht , kommt in die Tonne und das werde ich 2015 noch viiiel öfter machen. Danke :) für die Inspiration,
    Liebe Grüße, Katy

    AntwortenLöschen
  44. Ich liebe deinen Blog, ich liebe deine Posts und ich liebe Dich. Du bist so inspirierend und motivierst einen ungemein. Der beste Blog den ich je abonniert habe, hab ich auch gerade meinem Freund erzählt :D Vielen Dank und hör nie auf!

    AntwortenLöschen
  45. Total schöner post,
    Das erinnert einem daran seine Augen zu öffnen und sich nicht nur Ziele zu setzen sondern auch was dafür tun.
    Immer wenn ich deine Beiträge lese zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht und sehe gleich alles klarer.

    Uiiii ich liebe deinen Blog ♡

    Liebe grüße irini


    X3wond3rland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  46. So.. es wird Zeit. Zeit, dass ich auch mal einen Piep loslasse. Ich bin ehrlich: ich lasse mich nicht gut fremdmotivieren. Vieles prallt einfach an mir ab...
    und vielleicht wäre es jetzt auch so gewesen, wenn ich nicht grade echt eine "einfach machen"-Phase durchleben würde.
    Ich bin eine Meisterin des Selbstmitleids. Und es ging mir die letzten Monate mehr als mies.
    und auf einmal war sie da: die Gewissheit, dass leben etwas anderes bedeutet. Dass ICH dafür zu sorgen habe, dass ich das bekomme, was ich will. Was mir zusteht. Weil ich nicht klein und schwach, sondern klein (das kann nun mal niemand ändern :D) und Superwoman bin.
    Und es hat mein Leben verändert! Das ganze hält noch nicht lange an, aber ich spüre, dass etwas anders ist und das alles gut wird.
    Deine Worte werde ich mir ausdrucken und als Mantra nehmen, wenn ich vom Weg abzurutschen drohe (das wird passieren).
    Und es wird helfen. Weil es einfach stimmt und genau richtig geschrieben ist.
    DANKE Dir dafür! !
    grüße

    Feli

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Joanna,
    Kommentare per ipad zu schreiben ist und bleibt eine Herausforderung für mich! Ich habs gestern schon mal versucht, aber anscheinend ist er nicht durchgegangen.
    Apropos Flohmärkte dieser Welt: solltest. Du den Großen hier in Brüssel erobern wollen, würde ich mich freuen, eich mit Tips zur Seite stehen zu dürfen. Ich zeige euch dann meine "hotspots" oder falls ihr sie lieber alleine erkunden wollt, mache ich euch eine kleine Liste!
    Also: meld' dich bei mir!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandra!!!
      Das ist ja der Hammer!
      Sehr, sehr gerne!
      Hast du mir deine Mailadresse?
      Oder kannst mir ne kurze Mail schicken, damit ich sie habe?

      Löschen
  48. Yeaaaah ! Kommt Zeit kommt Haus am Meer wäre mein Motto ;))
    Und für dieses Jahr: Mehr lachen (noch mehr, geht das ????) und noch weniger Drama (ist zu anstrengend pffffff) , lovya <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  49. Joanna, du bist ein rieeesen Geschenk für die Menscheit! Und ich bin unendlich dankbar, dass ich schon vor Jahren zu dir "geführt" wurde....dass ich durch dich mein Herz öffnen und all die Liebe aufnehmen und gleichzeitig auch fließen lassen durfte! Danke für dich!!!
    Liebste Grüße von deiner Uli

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Johanna,
    ich bin gerade auf deinen blog gestossen, nicht zufällig, denn es gibt keine Zufälle. Dein Post hat mich wachgerüttelt. Momentan bin ich nicht sehr zufrieden mit meinem Leben und möchte einiges ändern, Mehr Sport und 10 KG weniger bis Ostern sind zwei Projekte. Ich habe auch schon begonnen. Deinen Post werde ich lesen, wann immer ich das Ziel aus den Augen verliere. Ich bin jetzt 56 Jahre alt und soviel Zeit bleibt nicht mehr zum glücklich und zufriden sein. Also fange ich JETZT damit an.
    Danke fürs Augen öffnen.
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Joanna,

    ich habe deinen Blog vor vier Tagen eigentlich "aus purem Zufall" entdeckt. (Ich habe nach Inspirationen gesucht, eine Lederhose cool zu kombinieren.) Was ich gefunden habe, hab ich nicht mal zu träumen gewagt - auch wenn das jetzt blöd klingt.

    Sowas wie deinen Blog und dich habe ich noch nie erlebt. Ich bin absolut geflasht! Nuuur positiv, ich bin einfach baff. So eine inspirierende Person habe ich noch nie erlebt. Natürlich kenne ich inspirierende Personen, aber so tiefgehend und in vieler Hinsicht inspirierend habe ich noch nie jemanden erlebt. Dabei kenne ich dich gar nicht und lese nur deinen Blog.

    Ich bin wahnsinnig dankbar, dass ich dich entdeckt habe und sauge alles auf. Du schreibst so wunderschön und triffst mitten ins Herz. Ich kann mir nun sämtliche Beratungsbücher sparen glaube ich. Die hatten eh nie so eine Wirkung, wie ich sie jetzt spüre.
    Und dabei kamst du genau zum richtigen Zeitpunkt!! Mir geht es sogar jetzt schon nach 4 Tagen deinen Blog lesen schon viel besser! Ich merke wirklich, wie die Liebe Stück für Stück bei mir einzieht. (Und ich merke auch, es ist ein Prozess und ich bin noch ganz am Anfang.)

    Ich bin eigentlich nicht eine typische Blog-Kommentatorin. Aber ich musste das jetzt loswerden, weil ich so dankbar bin!

    Ich bin sprachlos.... Mach weiter so, ich freue mich auf jeden einzelnen Post!!

    Alles Liebe!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooooooh... jetzt bin ich auch ein bisschen sprachlos... vor Glück!
      Danke für deinen Kommentar, liebe R.T., ich freue mich riesig darüber!!!

      Ich freu mich über dich als Leserin!
      DANKE!

      (da klingt über nichts blöd, sondern alles zum Heulen schön, was du geschrieben hast)

      Löschen
  52. Oh ich LIEBE diesen Post! Ich bin geneigt mir die ersten Fünf Punkte direkt auszudrucken! Vielleicht mach ich das auch gleich. So viel Liebe und Ehrlichkeit. Einfach ganz ganz toll!
    Danke!
    xoxo, Ronja
    www.sothisiswhat.com

    AntwortenLöschen