banner Bill/Wall

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Go for gold!




Beinahe jeder kennt den "bad hair day".


Schön und gut - aber kennt ihr auch den "perfect hair day"?
Naaaaaa?
Den einen (!) Tag im Jahr, an dem euer Haar engelsgleich ohne viel Aufwand kaskadenartig auf die Schultern fällt, zugleich elegant und ungezwungen "effortless" aussieht, trotz starkem Haarverlust aufgrund der 3 Schwangerschaften auf magische Weise voluminös ist, und obendrein wie Ebenholz glänzt, ohne frisiert zu sein, kurzum: 
es ist perfekt.

Und was geschieht an diesem "perfect hair day"?
Naaaaaa?

Genau.
Nichts.
Nada.
Keiner kommt vorbei.
Nicht mal der Postbote.
Nicht mal die Nachbarin.
Noch nicht mal der Postbote mit Päckchen für die Nachbarin.

Es findet auch kein wichtiger Termin statt, zu dem man dringend in die Stadt müsste.
Nach Paris fliegt man zufällig genauso wenig.
Noch nicht mal zum Bäcker oder zum Amt muss man.

Weit und breit kein Mann in Sicht, der einen abends ausführen könnte, um der Welt zu zeigen, welche Frau er sich da geangelt hat - eine, die morgens kurz ihr Haar schüttelt, und zack! schon fällt es wie in der Slow Mow - Hairconditionerwerbung.

Auf gar keinen Fall trifft man an diesem Tag zufällig im Supermarkt eine alte Schulfreundin, die einen früher immer gedisst hat - man hat sich jahrelang nicht mehr gesehen, und könnte ihr mit einer lässigen Kopfbewegung zu verstehen geben, was für ein FANTASTISCHES Leben man nun hat.
Worte erübrigen sich in so einem Fall.
Die Frisur spricht Bände.
Wer solche Haare hat, braucht nichts mehr zu erzählen.

Aber nein.
Trifft man nicht.


Wir fassen also zusammen:
man ist schön und keiner sieht es.
Schön für niemanden.


AUßER...
man macht Fotos - um diesen für die Menschheit so bedeutenden Tag nicht nutzlos verstreichen zu lassen.
Nur, um festzustellen, dass draußen Windstärke 6 herrscht, und die ehemals so mühelos sitzende Frisur innerhalb von Minuten genauso mühelos zerstört wird.
Die Haare fallen ins Gesicht, wickeln sich unnatürlich um den Hals, stehen zu Berge oder liegen ganz flach an - und zwar von der Richtung, aus der der Wind bläst.

Aber daheim, ich schwöre, also da... 1 A. Doch, wirklich.












Wer an den Festtagen glamourös, aber nicht overdressed aussehen möchte, der wird das 3D-goldbestickte zarte Top lieben!
Ob zu einer Officeparty mit einem Blazer getragen, zur Familienfeier mit einem Bleistiftrock (wie z.B. Taufe oder Goldene Hochzeit), oder an Heiligabend mit einem Kaschmircardigan und einer schmalen Hose kombiniert - das Top ist wie ein Chameleon, das sich jedem Anlass mühelos anpasst.

Im Sommer wird es mit einer Jeans und einer Lederjacke zu einem Date oder zum Abendessen im Freien mit einer großen Sonnenbrille ausgeführt - perfekt!
Ich kaufe generell lieber Tops denn Langarmoberteile, weil man sie das ganze Jahr über einsetzen kann.

Das zarte Top ist jedenfalls auf der Stelle auf Noelles "10 things, I would steal from my Mum's wardrobe" gewandert.
Und das ist der sicherste Beweis, dass es einfach hot ist.

Wer übrigens lieber Ärmel trägt, für den ist diese Variante ideal.




Und jetzt Hand auf's Herz:
sind das nicht die weltschönsten Prinzessinennschuhe ever?

Sie sehen um Welten hochwertiger aus, als der Preis es vermuten lässt, und jeder wird glauben, dass ihr in der obersten Liga mitspielt - diese Schuhe sind ein absolutes Statement-Piece, und wenn mich mein Gespür nicht trügt, werden sie demnächst ausverkauft sein.

Durch den Goldton passen sie wirklich zu jeder Farbe - damit verwandelt ihr jedes schlichte Kleid im Handumdrehen in ein WOW-Outfit.
Der Lasercut ist so perfekt verarbeitet, dass man sie am liebsten immer nur berühren will - ein Glück haben meine Töchter eine andere Schuhgröße!







Schwarzes Top in 3D-Stickerei: Anthropologie  (HIER die Variante mit Ärmeln)
Mein Tipp: seid ihr zwischen 2 Größen, wählt ruhig die kleinere.

Lederschuhe mit Lasercut: Anthropologie
(die fallen größengerech aus ;))

Vergoldete Nussschale (gibt es in 2 wunderschönen Mustern): Antropologie

Die Dosen auf dem Bild sind noch vom letzten Jahr und selbstgemacht, HIER findet ihr die Anleitung dafür.



Liebesgrüße
Joanna



 P.s. Demnächst auf Liebesbotschaft:
364 Ideen für einen "bad hair day"!






Kommentare:

  1. Die Sache mit dem "good hair day" passiert mir immer wieder.
    Immerhin sehen und riechen die frisch geputzte Kloschüssel oder der zubereitete Linseneintopf mein wunderbar duftendes, wallendes Haar........doch-immerhin.....aber man weiß ja nie, wen man so tagsüber trifft!
    Deshalb -immer für alle Eventualitäten gewappnet sein!
    Liebe Grüße (du siehst toll aus!) Claudi (heute eher bad hair day, aber wozu gibt es Fön und Trockenshampoo).
    War es sehr kalt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es kalt war?
      Pfffft... eine 7 auf einer Skala von 1 bis 10!

      Löschen
  2. WOW!!!!!!!!!!
    Die Schuhe sind ein Traum!
    Da war ich heute Morgen so lieb zu meinem Weihnachtsmann und habe dann festgestellt, dass die Schuhe schon ausverkauft sind!
    Seufz!!!!

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich sie vor 3 Tagen bestellt habe, waren alle Größen noch da :(((.

      Löschen
  3. huuuuuu, war dir nicht kalt im frisurenzerstörungs-wind? toll ist auch, wenn der einem haare in den labello/lippenstift weht. oder strähnen unter die brille und da verhakelt sich alles... gnaaaaaa! ^^

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Joanna,
    oh wie ich das kenne mit den bad oder eben good Hair Days. Ich wünsche mir zu Weihnachten einen kleinen Wichtel, der mir jeden Tag eine super Frisur, wie die von Herzogin Kate, zaubert...;)
    Deine Goldinspirationen sind ein Traum!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  5. liebe Joanna
    ein herrlicher ichhaudichum-frisur post.
    während meines projektes, hatte ich genau solch einen tag. er wurde festgehalten in dieser zeichnung.
    http://textliaison.blogspot.de/2014/04/no-143.html.
    lg
    Su

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Joanna,

    wow, die Schuhe sind der Knaller!!! Aber Kind, lass doch die Jacke an, da friert es mich ja schon beim Anschauen! :)

    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Ooohhh - kurz hyperventilieren - Schuhe und Shirt sind der Hammer!!!! Da kann ich Noelle voll und ganz verstehen! Ein Tragebild mit den Schuhen wäre toll :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Joanna,

    du siehst ganz toll aus. Verrätst du mir, was du für eine Hose trägst?

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich vom Flohmarkt, und kann leider kein Label entdecken...

      Löschen
  9. Ich empfehle dazu unbedingt dieses Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=UJnUUEKBpIk&list=UUKHi7M_11VJmLZSq4WNHSkg

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaaaaaaah...
      WHY IS NO ONE THERE TO WITNESS THIS HAIR?!!!

      Löschen
  10. Toll siehst du aus!!
    Scheiß auf den Wind...die Haare sind toll, Punkt, Aus, Ende der Diskussion! :D

    AntwortenLöschen
  11. Sag mal, diese goldenen Teilers, sind das etwa Engelschühchen? <3
    Wooowwww....
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Joanna, wieder mal super und witzig geschrieben! Jaaa, das Gefühl kennt glaub ich jeder. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Wo man Abends nicht schlafen gehen will weil man sich denkt: "Jetzt muss doch noch jemand meine Haare bewundern!"

    AntwortenLöschen
  14. Schade, dass es oft wirklich nur ein paar Tage im Jahr sind. ;)
    Wär doch toll, wenn man morgens aufwacht - kurz schütteln- sitzt perfekt. ja das wärs :/
    Dein Oberteil ist sooooo hübsch. Und die Schuhe erst. Bei so tollen Teilen schaut ja eh keiner mehr auf die Haare :P
    Hab ein schönes Wochenende. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  15. Ja, sie sind es: die schönsten Prinzessinnenschuhe ever! <3

    Liebe Grüße,

    Susi
    Texterella. For women. Not girls.

    AntwortenLöschen
  16. Mal wieder wunderbar geschrieben! Seit ich Mama bin trage ich fast nur noch Pferdeschwanz, aber umso mehr genieße ich es, wenn wir doch mal nur zu zweit sind und ich mich aufbrezeln kann :)

    AntwortenLöschen
  17. Haha, klasse geschrieben!
    Auch wenn ich kein Fan von schwarz auf dunkelblau bin, hast du mich gerade überzeugt. Ich weiß nicht warum, aber an dir sieht das Klasse aus!

    Ich hab aber mal eine Frage/Wunsch - seit meiner SS vor 4 Jahren kann ich absolut keine hohen Schuhe mehr tragen - bei dir bewundere ich das immer, denn das macht jedes Outfit zu etwas Besonderem (so wie bei Carrie Bradshaw auch....). Hast du vielleicht Tipps? Oder liegt´s an den Schuhen (sprich Marken)? An der mangelnden Fußpflege (I remember your post! :-D ) liegt es definitiv nicht!

    Wäre das nicht was für uns Leser?

    LG und habt einen schönen 3. Advent!
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, und davor ging es?
      Ich kann es mir auch nicht erklären, sorry!
      Sowohl ich als auch meine Töchter konnten es schon immer.., ich weiß leider nicht, was ich dazu schreiben könnte...
      (Mit Pflege hat es jedenfalls nichts zu tun ;))))).

      Löschen
  18. Joanna, es sind engelsgleiche Schuhe die leider ausverkauft sind. Das ganze Outfit ist ein Traum, für mich lieber das Teil mit den Ärnelchen, dass gefällt mir noch besser. Ob ich das kenne mit den Haaren? Und ob, warum werd ich an solchen Tagen eigentlich nie zum Essen ausgeführt???? Beim letzten Friseurbesuch hat es so geregnet, dass ich schon zerstört war, als ich vor die Tür des Salons getreten bin. Muss irgendwie Murphis Gesetz sein ❤️

    AntwortenLöschen
  19. Ich hatte letzte Woche so einen unglaublichen "good hair day" - und *musste* ausgerechnet an dem Tag auch noch arbeiten ich Ärmste (harharharrr!)

    AntwortenLöschen