banner Bill/Wall

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Bad mum + einfachster Zitronenkuchen der Welt.



You can read this post in english HERE.




Das Kind muss zur Strafe einen Kuchen backen - es hat im Unterricht auf dem Stuhl geschaukelt.
(ich mache auch verbotene Sachen, aber ich lasse mich wenigstens nicht dabei erwischen!)

Ich lege ein gelingsicheres Rezept auf den Tisch, und verabschiede mich für den Nachmittag: wer schaukelt und sich erwischen lässt, kann auch selbst backen.
Nach 2 Stunden bin ich zurück, das Haus duftend wunderbar nach Zitronenkuchen.
Wir rühren gemeinsam einen Guss an, garnieren den Kuchen, und bereiten anschließend das Abendessen.
Ich muss zum Elternabend.

2 1/2 Stunden später bin ich wieder da - das Haus duftet immer noch nach Zitronenkuchen.
Wir unterhalten uns über den Elternabend, das Kind geht in sein Zimmer, schlagartig bekomme ich unbändige Lust auf Zitronenkuchen (ich kann es mir auch nicht erklären!).
Und siehe da - ihr ahnt es bereits - entdecke ich einen Zitronenkuchen auf dem Küchentisch.

Das Kind hört verdächtige Geräusche und ruft aus dem Zimmer:
"Muuuuuuuum?!!! Du isst doch nicht etwa gerade den Kuchen?!"
Ich (verschlucke mich beinahe): "Kuffen? Welffen Kuffen? Iff weiff nift, welfen Kuffen du meinft..."
Kind (entsetzter Tonfall): "MUUUUUM!!! Ich brauche genau 24 Stück für morgen! Du DARFST keinen essen!"
Ich: "Thu fpät."
Kind: "MUUUUUUM!!!!"
Ich (vollster Brustton der Überzeugung): "Kein Problem. Wir schaffen 24 Stück. Alles gut."

Am nächsten Morgen schneide ich den Kuchen an.
Es werden genau: 23 Stück.
Egal, wie ich es anstelle - ein Stück fehlt definitiv.
Mist, Mist, Mist.
Schnell, wie komme ich jetzt aus dieser "bad mum"-Nummer raus?

Hoffe inständig, dass irgendein Schüler (der Finn/Noah/Augustin heißt) Hipstereltern hat, die Lactose-Gluten-Weizen-Zucker-Nuss für Teufelszeug halten. 
Aber so viel Glück werde ich nicht haben, wir wohnen schließlich nicht in Berlin.


Das Kind (ist mächtig sauer): "Nur wegen dir! Jetzt bin ich der Einzige, der kein Stück Kuchen essen darf!"
Ich: "Äh... ich habe es nicht für MICH getan! Ich habe den Kuchen nicht direkt GEGESSEN, ich habe ihn vielmehr GETESTET. Stell' dir vor, du hättest Zucker mit Salz verwechselt! Du wärst für immer der Underdog nach so 'ner Aktion! Ich habe das nur für dich getan! Für die Klasse! Für unser Land!"
Kind (ist immer noch sauer, muss aber lachen): "Na toll. Ich fasse es nicht. Kein Mensch wird glauben, dass meine eigene MUTTER das fehlende Stück gegessen hat."
Ich (rufe ihm hinterher): "Wie gesagt: selbstlos! Bisschen mehr Dankbarkeit, wenn ich bitten darf!"



Als ich mittags an einem Strauch vorbeilaufe, beschließe ich spontan, einen kleinen Zitronenkuchen zu backen, und ihn mit Keksen zu dekorieren: die herbstliche Laubfärbung ist meine Inspiration.
(Außerdem vermittelt es den Eindruck, ich sei Supermum - während ich in Wahrheit nur wieder spielen will.)

Einige Zeit später ist das Kind daheim, freut sich sehr über die Überraschung - und verkündet fröhlich, dass der Kuchen genau für jeden gereicht hat, da ein Kind in der Schule fehlte.
Aber Hauptsache vorher stressen, wa... 


Und weil das Rezept so einfach ist, dass es jedes Kind backen kann, die Zubereitung keine 10 Minuten braucht, und man das fertige Ergebnis so festlich dekorieren kann, dass es sogar Oktober-Geburtstagskindern beeindruckt, verrate ich euch unser Grundrezept!










Einfachster Zitronenkuchen der Welt:

(Menge reicht für 2 kleine Kastenformen (24 Stück, knihihiiii...) oder einen großen Kuchen - der kleine Kuchen auf dem Bild ist die halbierte Menge.


350g Butter
300g Zucker
6 Eier
1 Päckchen Vanilinzucker
abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
350g Mehl (mit 3 gestr. TL Backpulver vermischt)

Alles zu einem Rührteig vermischen, bei 175° ca. 20 Minuten backen.

Für den Guss:
Saft 1 Zitrone
200-300 g Puderzucker




Und so wird daraus eine Geburtstags-Variante:

1. Zuerst den gewölbten Teigdeckel abschneiden, und den Kuchen umdrehen, damit eine ebene Oberfläche entsteht.

2. Soll der Guss deckend weiß sein, ein frisches Eiweiß mit sehr viel Puderzucker so lange verrühren, bis eine glänzende glatte Masse entsteht.
Die Masse soll fast fest sein - dann tropfenweise Zitronensaft hinzufügen, bis sie wieder zähflüssig ist.
Die Hälfte davon als Guss für den ganzen Kuchen verwenden, die andere Hälfte in kleine Schälchen verteilen und nach Wunsch mit Lebensmittelfarben verrühren (siehe HIER).

2. Für die Zitronenkekse braucht ihr dieses Teigrezept.
Mit einem runden Ausstecher die Kreise in gewünschter Größe ausstechen - ich benutze dafür ein Sektglas.

Ich verwende für die Kekse immer die Wilton-Farben aus dieser Packung, weil sie sehr intensiv sind, und man immer nur eine Messerspitze davon braucht.








Und dank der wiedereingestellten Suchfunktion auf Liebesbotschaft - zu sehen links auf dem Blog unter meinem Profilbild - findet ihr das Rezept jederzeit schnell wieder!
Ein Service ist das hier...


Liebesgrüße
Joanna

P.s. Das Kind wird nie mehr schaukeln.
Zu groß die Gefahr, dass man als Einziger ohne ein Stück Kuchen da steht.





Kommentare:

  1. :D
    Sooo lustich,du!!!
    Dankö dankö fürs Rezept!!! Wird gleich nachgemacht:)

    AntwortenLöschen
  2. I love you soooo much! You made my day *lach*

    Liebste Grüße,

    Kate aus MUC

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Joanna,
    "Ganz grosses Kino" (sagt mein bester Kumpel aus Winnenden immer)...was du da heute uns zeigst. Ich finde die Bilder sind einfach die Wucht und dein Text als du den Kuchen voll hast..("Kuffen? Welffen Kuffen? Iff weiff nift, welfen Kuffen du meinft...")
    .ich bin vor Lachen echt fast vom Stuhl gekippt...zu witzig.
    Und Zitronenkuchen ist der Renner für meine Beiden. Aber die Deko ist wirklich einmalig. Die mache ich gerne mal nach:)
    Glg Biggi aus Hessen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Dieses Rezept besitze ich auch, wird heiß geliebt!!!
    Besonders die Version mit Gummibärchendeko drauf ;o)
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha, rate mal, wer zusätzlich Gummibärchen draufgestreut hat... für das optimale Zuckerkoma.

      Löschen
  5. Das sieht so toll aus, Joanna! Die Fotos sind der Wahnsinn, ich könnte sie mir allesamt rahmen und an die Wand hängen. Und den Kuchen werde ich auch bald versuchen. Alles Liebe Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Mensch Joanna,
    hab mich grad schlappgelacht! Kinder, Kuchen und Schule, was für ein Thema!
    Als mein Sohnemann Geburtstag hatte und Cup Cakes und Muffins mitnehmen wollte, hat vor der Haustür der Schnappverschluß der Kuchenform nachgegeben und der ganze "Salat" lag in der Einfahrt.
    .....ohne Worte!
    Wünsch Dir einen schönen Tag!
    Moni

    AntwortenLöschen
  7. KEIN KOMENTAR!
    Aber die Mini(kuchen)torte sieht supper aus!

    AntwortenLöschen
  8. jetzt will ich auch! zitronenkuchen! und die fotos sind der hammer *schwärm*

    lg rebecca

    AntwortenLöschen
  9. Halli hallo,
    Finde es klasse was du aus einem einfachen Zitronenkuchenrezept zauberst. Da lauft einem ja beim lesen schon das Wasser im Mund zusammen. Die Deko ist natürlich passend zur Jahreszeit gewählt auch toll gelungen. Werde dein Rezept bald mal ausprobieren (natürlich mit Deko).
    Lg Re$a

    AntwortenLöschen
  10. Du bist aber auch gemein! :-)))))
    Ich liebe Zitronenkuchen und ich habe mich sehr amüsiert.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  11. :)))) Ja so spielt das Leben hihi....wundervolle und süße Geschichte und wer mag sie nicht die "einfachen" Kuchen, schnell und lecker.....Liebe Grüße Susie

    AntwortenLöschen
  12. Ganz schöner Post !
    Aber einfach Kuchen klauen...also wirklich ;-) Aber diese ich muss jetzt ganz dringend Trauben/Gemüsesuppe/Blaubeermuffins-essen-was-anderes-geht-nicht-Gefühl kenne ich gang genau ;-)
    Lg Cathérine

    AntwortenLöschen
  13. PEEEEEERFEKT!
    Finde das schon selbstlos so risikobehaftet das erste Stück Kuchen zu probieren :)...danke fürs Rezept...aber bekomme wohl deine Kekse nicht so hin....mittlerweile bin ich auch auf kleine Formen umgestiegen, probiere gerne aus und möchte ungern 1 Woche daran essen!! Wobei ich ständig Kuchen verschenkt oder jemand mitgebracht habe..
    Sieht mal wieder oberlecker aus...wird probiert, ausgedruckt und kommt in mein Rezeptordne "Liebesbotschaft" :)
    Danke dir liebe Joanna - du bist die beste!!!

    lg karin
    www.nestliebe.myalbum.com

    AntwortenLöschen
  14. Wo bitte schön kann man denn hier Schmerzensgeld beantragen????
    Wie war das mit dem Service????Dazu spuckt die Suchfunktion nichts aus....also ein Service ist da hier!!!!!! :-)))))
    Liebe Joanna, ich hab mir vor Lachen die Oberschenkel kaputt gehauen und damit nicht genug....wie kriege ich jetzt nur wieder die Ohren frei, mein breites Grinsen hat sie doch glatt verschluckt....es zieht mir schon an den Zähnen :-)))))))
    Nun mal im Ernst, ich kann von deinen Geschichten echt nicht genug kriegen!!!
    DU.MACHST.MEINEN.TAG.SO.SCHÖN.STRAHLEND.......D.A.N.K.E.!!!!
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schwankte währenddessen zwischen echten Mitleid für mein Kind und Lachanfällen angesichts der Absurdität der Situation:
      wie hoch ist bitte die Wahrscheinlichkeit, dass genau EIN Stück fehlt???

      Kannste dir nich ausdenken, so was...

      Löschen
  15. Endlich wieder Angeber-Kekse! Diesmal sogar mit zitronenkuffen...
    "Wir sind ja nicht in berlin" ich musste so lachen. Ich war im September ein paar Tage alleine in Berlin und bin viel gelaufen, vor allem Prenzlauer Berg, Mitte und Friedrichshain. Und hab noch nie so viele bioläden und vegane Restaurants Usw gesehen! Abends hatte ich richtig Lust auf ein dickes Stück Fleisch mit ner leckeren, gespritzen Tomate aus Spanien. :-)
    Da leben wir hier echt hinterm Berg. Wir haben nix - nicht mal chiasamen 😊 :-)
    Viele Grüße an supermum von badmum (irgendwann auch mal supermum)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, wenn man alles mit Humor nimmt, ist man IMMER Supermum :))).

      Löschen
  16. Deine selbslose Test-Argumentation ist klasse. Die Bilder sind wunderschön!!!! Aber ein Rätsel bleibt - wie kann man nur soooo akkurat backen ;-) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab doch meine kleinen Tricks aufgeschrieben ;).

      Löschen
  17. Ich liebe dich und deine Lebensweisheiten!
    Woher kommt die plötzliche Lust auf Zitronenkuchen? Ich kann es mir nicht erklären und muss mich wohl- da kein schaukelndes Kind vorhanden- selbst in die Küche stellen. Danke für deinen selbstlosen Einsatz für uns und die ganze Menschheit liebste Joanna! :-*

    AntwortenLöschen
  18. Ahahahahaaa….."Kein Mensch wird glauben, dass meine eigene MUTTER das fehlende Stück gegessen hat."!!!!!
    Vorgestern meinte mein Kleiner:" Oh MAMAAA…KEINER hat SO ne alberne Quatschmutter wie die Emi und ich! Die sind immer ganz normal, und DUU? - Toll, echt!!"

    Spießer, elende. Und dabei immer das verhohlene Grinsen unterdrückend… ;-))


    Lieber Gruß!


    Catalina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du passt halt nicht ins System, Schatz ;))))!

      Löschen
  19. Hahaha, was für ein Post, liebe Joanna!
    Ich liebe diese süßen Familienstorys :)))
    Deine Bilder sind wunder-, wunder-, wunderschön geworden!
    Du bist die beste Supermom ever!
    Liebe Grüße
    Mariola

    AntwortenLöschen
  20. So so, Joanna... Nennt man das moderne Erziehung ? :) aber solange man sich ja noch mit ausreichend Zucker wieder zur BEST MOM EVER rehabilitieren kann, geht's ja :)
    Tolle Story und tolle Fotos! Gruß,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  21. Befter Pfitronenkuchen von Welt!
    Und felbftlofefte Mum von Welt! ;-)
    Forry, hab den Mund voll!
    Herpfenfgrüfe von
    Cookie

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Joanna,
    hab mich schlappgelacht!
    Danke für das Rezept... vielleicht komm ich auch mal wieder dazu zu backen - ich liebe backen!
    Va. danke für die Aussage mit der Größe, das halbe Rezept wäre genau richtig!
    Vielen Dank für Deinen Blog
    Karin

    AntwortenLöschen
  23. ich mag zitronenkuchen sehr sehr gerne. deine fotos sind wirklich super farbenfroh! macht richtig spass zu lesen und ist gleichezeitig von etwas fürs auge :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  24. Hi Joanna,
    Hab mich köstlich amüsiert....solche Dinge passieren in meiner Familie auch öfters...
    Tja..nicht nur die Kids können kleine Biester sein...
    Wir bekommen das auch hin...und von irgendwem müssen sie ja haben...gell?
    Ich komme als auch auf so Gedanken..vor allem wenn die Mädels sich wieder mal an meiner
    Schminke vergriffen haben...und ich suche und suche und es nicht finde...
    Mein no- go...und trotzdem immer wieder das gleiche..grrrr
    Dann darf Mami doch auch mal ein bisschen ..wie sagst du..." Selbstlos sein".
    Ich grüße dich
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, ich habe das nicht mit Absicht gemacht!
      Ich dachte tatsächlich, dass der Kuchen noch dicke reicht!

      Löschen
  25. herrliche geschichte...ich bin immer noch am grinsen :)))
    und das kuchenrezept wird morgen gleich ausprobiert...wozu hat frau denn sonst biozitronen auf balkonien

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  26. Meinst du wirklich 3 Esslöffel??? Ich befürchte das bringt meinen Ofen zum platzen... oder doch nur ein kleiner Fehlerteufel... ?
    Bunte Grüße,
    Carlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein!!! Hab's schnell korrigiert, danke!!!

      Löschen
  27. Haha, ich musste mich gerade so zusammenreißen damit ich nicht laut loslache. Bin nämlich gerade in der Arbeit und lese heimlich deinen Beitrag. Aber psssst ;-)
    Und damit ich zur Strafe keinen Zitronenkuchen für meine Kollegen backen muss, geh ich jetzt mal wieder zum Schaffe ;-) Liebste Grüße, Judy

    AntwortenLöschen
  28. *Hihihi*... wieder mal ein toller Post mit ganz vielen Schmunzelattacken im Gesicht. Und der Kuchen sieht fantastisch aus!!!
    Viele Grüße, Josi

    AntwortenLöschen
  29. cooool!
    heute bist du aber wieder einmal zu liebesbotschaft-hochform aufgelaufen! hat dir total spaß gemacht, oder?
    bin entzückt von der geschichte und den schönen fotos sowieso. schade, dass ich nicht so gerne backe und kuchen esse - so einen hübschen zitronenkuchen hätte ich doch eigentlich gerne hier herumstehen!
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "hat dir total spaß gemacht, oder?"
      Merkt man's ;)?

      Löschen
  30. hihi absolut süß
    du bist halt ne Supermum, ne ;)
    nach einem absolutem Scheißtag hast du ihn mir ein bisschen gerettet.
    danke dafür
    Silke

    AntwortenLöschen
  31. System? Es gibt ein System?! :-D
    http://aplus.com/a/these-parents-deserve-a-medal

    AntwortenLöschen
  32. Hihi, zu schön! Was will man aber auch machen, wenn man unbändigen Hunger auf Zitronenkuchen hat? Du hättest ja die ganze Nacht schlaflos dagelegen und darüber nachgedacht, ob nun nicht doch Salz statt Zucker im Kuchen ist ;-)
    Ich würde übrigens das 24 (fehlende) Stück nehmen, da ich alle Produkte tierischer Herkunft für Teufelszeug halte. Zitronenkuchen esse ich trotzdem gern!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  33. Haha... ich lieg lachend unterm Tisch... Du selbstlose Mudda, du.... Undankbares Balk! ...haha... Eben für den Weltfrieden und so! ...haha

    IN LOVE
    Jenny

    AntwortenLöschen
  34. L I E B E J O A N N A,
    tolle Fotos! Ich kann mich an den Farben kaum satt sehen.
    Liebe Grüße
    Sandra aus dem schönen aber verregneten München

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Joanna, wieder mal sooo toll: Bilder Geschichte,...I am happy for the rest of the day. Kisses, Sabine aus Leo :)

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Joanna,
    da beginne ich meinen Tag mit deinem sehr unterhalsamen Beitrag: herrliche Story, himmlischer Kuchen und wunderbar passende Plätzchen! Woher hat sie denn schon wieder, dachte ich und muss natürlich erfahren, dass die selbstgebacken sind. ( Wie konnte ich etwas anderes glauben?!) Wenn die Joanna; Mutter von drei Kindern es schafft (meistens selbst) zauberhaft zu backen, zu fotografieren und noch damit tausende Interessierte zu unterhalten, wirst du es mit zwei Mädels wohl schaffen lediglich ein Rezept nachzubacken. Manchmal braucht`s ein wenig Druck, damit man einfach mal anfängt ;-) ! Und wo ich gerade dabei bin, möchte ich jetzt mal loswerden, dass den ganzen Tag auf dieser Welt soviel geredet und geschrieben wird, was wirklich niemanden interessieren muss und sollte. Deine Beiträge dagegen finde ich immer unterhaltsam, heilsam und wichtig! Vielen Dank dafür.
    LG. Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für ein wunderschönes Kompliment!
      Danke dafür, liebe Alexandra ♥♥♥!!!!

      (nicht vergessen: meine Kinder sind schon Teenager ;)).

      Löschen
  37. Liebe Joanna

    Einfach Klasse geschrieben :-)
    Und schöne Fotos.

    Viele liebe Grüsse,

    Petra von http://ichliebemeinzuhause.ch/blog/

    AntwortenLöschen
  38. Was für eine witzige Geschichte :) Ich musste so schmunzeln beim Lesen. Ich denke ich werde bald Zitronenkuchen backen. Und diesen Blogbeitrag sicher am Samstag in meine Lieblingslinks der Woche aufnehmen.
    Viele Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Joanna,
    Eine wunderbare Geschichte, ich musste so sehr schmunzeln:-)
    Ein tolles Rezept und ein richtiger Hingucker!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  40. MUUUUUM wie kannst du nur :D. Ehrlich gesagt habe ich gedacht, dass die ganze Familie sich am Kuchen gütlich getan hat und MUM dann nochmal einen backen musste in einer Nacht und Nebelaktion ;). Aber so ist das ja noch glimpflich ausgegangen :).

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Joanna, bad mum!
    Ich danke dir für deinen tollen Blog!
    Ich erfreue mich regelmäßig an deinen Gedanken und Bildern.

    Jetzt würde ich gerne deinen 'bad mum - Zitronenkuchen' nachbacken und weiss als 'Backlegastheniker' leider nicht ob ich 175º Umluft oder Ober- und Unterhitzt benutzen muss.
    Vielleicht kannst du das noch ergänzen? Ich wäre dir total dankbar dafür!!!

    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe - Veronika.

    AntwortenLöschen
  42. Danke dir herzlich für deine prompte Antwort!

    AntwortenLöschen
  43. Wo ein schöner BEitrag. Und der Kuchen auf den Bildern sieht phantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Joanna, ich verfolge Deinen Blog nun schon eine ganze Weile und bin immer begeistert. Ich würde nun gerne den Zitronenkuchen backen und frage mich, welche Größe die Backform hatte. Herzliche Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen