banner Bill/Wall

Samstag, 13. September 2014

Fearless outfits ;).




Findet ihr, dass man durch Kleidungstücke Selbstsicherheit gewinnen kann?
Auch wenn ich der Meinung bin, dass es grundsätzlich immer von innen nach außen geht - dass das richtige Outfit tatsächlich stimmungsmäßig unterstützend wirken kann, ist kein großes Geheimnis.


Damit ich selbstsicher auftreten kann, sind mir folgende Punkte bei meiner Kleidung wichtig:


1. Die Sachen müssen gut sitzen - Passform ist für mich entscheidend.
Lässt sich diese relativ einfach ändern, bringe ich das Teil sofort zur Schneiderin - ich mache das wirklich, und lasse es nicht wochenlang im Wäschekorb liegen.
Danach habe ich das wunderbare Gefühl, ein beinahe maßgeschneidertes Kleidungsstück zu tragen, welches perfekt auf mich abgestimmt ist.
Spreche ich von Passform, dann meine ich allgemein den Sitz - es darf nirgendwo drücken, wo es nicht drücken soll, und darf auch weit sein, wo es weit sein soll.

Bei einigen Schnitten kann ich noch so viel schneidern lassen - sie stehen mir einfach überhaupt nicht, also lasse ich grundsätzlich die Finger davon.
Ein gut sitzendes Kleidungsstück zu tragen, welches genau die richtigen Stellen betont, verleiht mir einen sicheren Auftritt.






2. Ich mag klassische Grundfarben gemixt mit einem Highlight.
Habe ich das nämlich nicht, fühle ich mich manchmal beinahe unsichtbar - man verschwimmt so mit seinem Hintergrund.
Komplette Tarnfarben-Outifts sind nicht so meins ;).

Die größeren Anschaffungen (wie z.B. ein Mantel oder eine Lederhose) können schwarz, marine, braun, beige, etc. sein - aber Shirts oder Accessoires dürfen auffallen.
Wenn sich der Rest zurückhält, dann hat z.B. das Top einen Druck.
Oder die Clutch eine knallige Farbe.
Oder der Schal ist bunt gemustert.
Oder die Schuhe sind...





3. Higheels.
Yes, Sir!
Im Grunde ist mein komplettes Outfit manchmal richtig langweilig - aber die Schuhe müssen Gas geben.
Auch wenn ich gerne flache Schuhe trage: ich kann mich noch so sehr bemühen, in ihnen elegant zu schreiten - es klappt nicht.
Sobald ich etwas höher stehe, schaue ich sprichwörtlich auf die Dinge von oben.
Und das ist nicht die schlechteste Art und Weise, die Welt zu betrachten ;).







4. Dressed for the moment.
Passend zum Anlass gekleidet zu sein - ich liebe das!
Damit meine ich nicht: "anderen gefällt es", sondern: "ich fühle mich darin maximal wohl.".
Das ist für mich eine Art Spiel und macht sehr viel Spaß - Noelle zelebriert dieses Vorgehen übrigens regelrecht ;).

Bin ich mal underdressed (kommt gefühlt nie vor), dann denke ich: "Ach, scheiß drauf. Soooo wichtig ist Kleidung auch nicht."
Bin ich mal overdressed, denke ich: "Ach was, alle anderen sind nur underdressed." 
Was in Deutschland so gut wie immer der Fall ist ;).

Soll also heißen: haut es mal nicht so hin, finde ich es nicht besonders tragisch.
Dann müssen eben die inneren Werte herhalten, was will man machen.
Passt es aber sehr gut, dann macht es wirklich Freude.

Treffe ich eine solcher Frauen, dann würde ich sie am liebsten bitten, eine Weile vor mir auf und ab zu laufen, damit ich sie aufrichtig bewundern kann.
Und manchmal mache ich das tatsächlich :).








Pailettentop: Laura Scott
Kurzmantel: Buffallo



Die Inspiration für diesen Post hat diesmal die OTTO Fearless Selection geliefert - eine aktuelle Fashion Kampagne von OTTO, die sich mit genau dieser Frage beschäftigt:
verleihen bestimmte Kleidungsstücke Selbstsicherheit und Mut?
Fühlt man sich besonders selbstbewusst, wenn man in bestimmten Situationen das perfekte Outfit trägt, wie z.B. ein schönes Kleid bei einem Date, ein Glitzertop zum Feiern, oder eine Bluse beim Vorstellungsgespräch?


Dazu gibt es ein nettes Video und obendrauf ein Gewinnspiel für alle, die bei Instagram unterwegs sind.

Und das geht so:
- Ladet ein Bild von euch in einem Outfit, in welchen ihr euch selbstsicher fühlt,
(wichtig ist dabei nur, dass es ein aktuelles Bild ist - also nicht im Nachhinein markieren).

- setzt dahinter den Hashtag #fearlessWithOtto,

- die 5 Bilder mit den meisten Likes gewinnen jeweils einen 500,-€ - Gutschein für OTTO.

Die bisherigen Bilder könnt ihr übrigens bei der Photostory auf Glam.de anschauen.
Das Gewinnspiel endet am 31.10.2014.






Welches Outfit verleiht euch Selbstsicherheit?
Oder ist es ein bestimmtes Kleidungsstück?

Ich bin gespannt!


Liebesgrüße
Joanna



Kommentare:

  1. wow der mantel ist ein echtes prachtstück, toll! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Nichts ist so gefährlich wie das Allzumodernsein. Man gerät in Gefahr, plötzlich aus der Mode zu kommen.....wusste schon Oscar Wilde. Kleidung sollte zur Persoenlichkeit, Figur, Frisur, Gelegenheit und Alter passen. Leider sieht man viele Frauen die staendig an ihrer Kleidung herumfummeln, was bedeutet, dass sie sich offensichtich darin nicht wohl fuehlen. Nur wissen bzw. bemerken sie es? ...
    leider nein.

    AntwortenLöschen
  3. Das Top und der Mantel sind wirklich toll. Ich versuche immer mal wieder, Highheels zu tragen, ich komme damit aber leider nicht klar, weil meine Füße spätestens nach einer Stunde so weh tun, dass ich es nicht mehr aushalte ;-(
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir je nach Schuhmodell leider genauso :(...

      Löschen
  4. Liebe Joanna,
    Ein schickes Outfit, steht Dir super :-)
    Interessantes Thema.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Joanna,
    Du siehst mal wieder klasse aus! Die Kombi gefällt mir super gut und das Top ist der Hammer! Ich würde schon behaupten, dass man durch Kleidung selbstsicherer wird. Wenn man sich damit wohl fühlt oder sexy strahlt man das vermutlich auch aus.
    Dir noch ein schönes Wochenende!
    Viele Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Joanna, wie lange geht denn das auf Instagram? Hab nirgends was dazu gefunden.
    Lg M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage!
      Weiß ich gerade auch nicht, ich versuche, das herauszufinden!

      Löschen
  7. Genau so eine Phase habe ich gerade. Gaaaanz gefährlich! ;-) Ich liebe klassische Mode, die man noch nach Jahren tragen kann. Und ich LIEBE Secondhand Klammotten! Somit habe ich die Möglichkeit Markendesign zu kleinem Geld zu kaufen und zu tragen. Da wir dieses Jahr nicht in Urlaub gefahren sind, bin ich ausgiebig "shoppen" gewesen! So schöne Herbstsachen, denn der kommt schneller aus wir denken. ;-)
    Also lieber wenig dafür ausgesuchte Sachen. Und die Idee mit dem Umändern von Schneider finde ist absolut genial! Oft preiswerter als man denkt.
    Und ja, in meinen neuen Sachen, gemischt mit den alten, fühle ich mich sauwohl und ja, erhobenen Kopfes! Aber man sollte es genießen und nicht überbewerten.
    Nur das Schuheproblem kriege ich nicht in den Griff. Das flache vesus hohe Schuhe-Problem. Ich schaffe es einfach nicht, mich mit hohen Schuhen wohl zu fühlen. Starte aber heute nochmal einen Versucht ..! Ich gebe nicht auf!
    Liebe Grüße
    und einen sonnig herbstlichen Sonntag
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Joanna, wieder ein toller Beitrag von dir. Und die Sachen stehen dir (mal wieder) sehr gut. In das Top hab ich mich gleich verliebt. Und zu deiner Frage: mein Kleiderschrank ist proppevoll (hab erst gestern fürn guten Zweck ausgemistet) weil, am wohlsten fühl ich mich einfach in gutsitzender Jeans und t-shirt. Aber das shirt darf dann ruhig auffallen, wie du sagst. Mit Druck oder toller Farbe. Bei kühlerem Wetter dann ein passender Cardigen drüber, fertig.
    Einen schönen Sonntag dir, schön, dass du uns fast täglich was zum lesen gibst. Kann es immer gar nicht erwarten. LG, Sabine aus Leo

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Joanna,
    ein toller und interessanter Post. Ich persönlich fühle mich in meinem schwarzen, eleganten Desigual-Mantel sehr wohl und selbstsicher. Diesen hatte ich auch ändern lassen, die Ärmel waren etwas zu lange. Ich glaube, dieses war mein teuerstes Teil im Mantel-Jacken-Bereich. Leider habe ich das Gefühl, diesen Mantel nur zu besonderen Anlässen anziehen zu können. Ich lebe am Land, da würde es etwas merkwürdig anmuten, jeden Tag mit Highheels und eleganter Kleidung zu erscheinen. Zudem habe ich noch kleinere Kinder, hier ist es nicht so praktisch, overdressed herum zu laufen. Aber wie gesagt, zu speziellen Anlässen ist er perfekt und ich liebe ihn :-)
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  10. Bei einem Outfit ist für mich immer noch der richtige Schuh das A und O des Wohlfühlens! Ich kann oben rum noch so wohlfühlmäßig angezogen sein (egal ob stylish, elegant oder wie auch immer), wenn der Schuh nicht 100%ig dazu passt und/oder unbequem ist, dann fühl ich mich nicht wohl darin.
    Was zu einer erschreckenden Ansammlung an Schuhen führt. Mein Mann versteht nie, warum eine Frau allein bei der Nichtfarbe Schwarz so viele verschieden Modelle "braucht"...
    Herzensgrüße und noch einen schönen Sonntag von
    Cookie

    AntwortenLöschen