banner Bill/Wall

Dienstag, 5. August 2014

Sporty Mum.




Nachdem die Kinder den letzten Schultag gefeiert haben, fuhr ich mit ihnen in die Stadt zum Mittagessen, und anschließend in den Buchladen, um neuen Urlaubs-Lesestoff zu besorgen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass es bei uns schon richtig Tradition hat:
sobald die langen Ferien anfangen, darf sich jeder ein Buch aussuchen.

Während der Fahrt wurde im Radio über andere "Die Schule ist zu Ende"-Rituale berichtet - manche Familien gehen am 1. Ferientag jedes Jahr frühstücken, während andere gleich nach der Zeugnissvergabe den Drogeriemarkt (!) besuchen, und dort Selfies mit allen Sonnenbrillen machen.


Habt ihr auch ein besonderes Ritual, um diesen Tag zu feiern?


Ich hätte große Lust gehabt, ein Eisbüffet wie letztes Jahr zu machen - aber es regnete so heftig, dass es nicht wirklich gepasst hat.













Meine Lieblingskombi an etwas kühleren, bedeckten Sommertagen:
ein Oberteil mit langen Ärmeln zur Shorts!
Das wirkt trotzdem sommerlich-lässig, und ich friere darin keinesfalls :).

Diesmal war es sportlich/casual:der Hingucker auf dem Sweatshirt ist die große Zahl, und der Shopper aus butterweichen Wildleder hat auch Pailettenverzierungen.
Der ist super für jeden Tag und schön groß: es passend jede Menge Bücher, Trinkflaschen und das faltbare Gummischlauchboot hinein (das man immer mit sich trägt, so schwer wie die Handtaschen sind...)
Der Shopper ist übrigens dem von Vanessa Bruno nachempfunden, aber um einiges günstiger.

Passend zur Tasche und Sweatshirt gibt es süße Armkettchen und lange Ketten in vielen Farben.

Die größte Herausforderung dabei: für welche Farbkombi entscheidet man sich?

Sehr schön ist schwarz, grau und braun zusammen, so wie ich es heute trage.
Aber auch rosa und braun wirken als Kombi sommerlich-leicht.








Was bei uns in den Ferien auch Tradition hat:

- Übernachtungsbesuche der Freude (heißt: um 3 Uhr nachts ins Bett - das Licht im ganzen Haus nachts brennen lassen, natüüüürlich! - um halb 1 langsam aufstehen, um zu fragen, was es zum Frühstück gibt.)

- Null Rhythmus oder Struktur im Tagesablauf (manche würden das Chaos nennen, aber neeeeein, es ist natürlich SPONTANEITÄT!)

- Jeden Tag Grillen: ob Gemüse, Würstchen, Fisch oder in Speck umwickelte Pflaumen: alles schmeckt unvergleichlich besser direkt vom Grill!
Ich glaube, ich kann nie wieder etwas aus der Pfanne essen.

- im ganzen Haus schön gleichmäßig auf dem Boden verteilt: 
LTB's. Saubere Kleidung. Dreckige Kleidung. Legos. Schuhe (leider auch meine, deshalb darf ich nicht schimpfen). Badezeug. Nasse Handtücher. Die Stiele vom Eis am Stiel (also die ausgelutschten). Bücher. Kissen. Decken. 
(der aufmerksame Leser frag sich womöglich: "Hä? Und wo ist da der Unterschied zu sonst?" Der Unterschied liegt darin, dass dieser Zustand den ganzen Tag andauert, anstatt nur nachmittags wie sonst).


Und?
Ist was aufgefallen?
Na?
Fast kein Spielzeug, das herumliegt!
Genau!
Memo an alle Kleinkindeltern, für die es ein ständiger Quell der Aufregung ist:
es wird besser!
Irgendwann liegt nur noch das oben Erwähnte herum!
Nur bei den Legos tut es noch weh, wenn man drauf tritt - sonst geht's eigentlich!



Sneaker (bequemste der Welt): Isabel Marant via MyTheresa
Shorts: Flohmarkt


Liebesgrüße
Joanna


p.s. Und was hat bei euch Tradition während der Ferien?






Kommentare:

  1. Gleich nach den Zeugnissen frühstücken gehen -hier in WIen ist der letzte Schultag meist um 9.00 vorbei ,(bei Schulbeginn bestimmen die Kinder das Lokal ,bei Schulende wir) ,es gibt kleine Geschenke und in der ersten Woche folgt die Lektüre für den Sommer.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Joanna,
    ich hab gerade richtig hart überlegt, was bei uns so Tradition war..besonders für den ersten Ferientag, aber so richtig ist mir da nichts eingefallen. Ich kann mich aber sehr gut an die lauen und laaangen Sommerabende erinnern, die ich mit meinen Eltern auf unserer Terrasse verbracht habe. Je älter ich wurde, desto schöner waren sie. Ein paar Chips (die gabs nämlich auch nur in den Ferien oder zu besonderen Anlässen - is übrigens immernoch so, hehe), was feines zu trinken und eine kühle Brise. Und dazu quasi genau dein Outfit, nur in mehr Schnuddel und weniger Glamour. ;-) Das hab ich geliebt und freu mich, wenn wir es schaffen, uns auch heute noch zu solchen Abenden zu treffen.
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  3. ui das sweatshirt find ich mal richtig toll! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  4. Wir tun genau das gleiche wie ihr, Mittagessen und Bücher kaufen, perfekt.

    Ausserdem ist der Tagesablauf auch der gleiche - muss wohl so, wenn man eine chilly Mom ist ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wir gehen auch immer in ein Buchgeschäft ... seit unserem Umzug haben wir hier um die Ecke einen wundervollen Buchladen nur für Kinder- und Jugendliteratur. Und gleich daneben noch die Bibliothek! Einfach herrlich. Und in den Ferien ins Kino ist auch ein Muss - so gestern geschehen ;-). Drachenzähmen leicht gemacht 2 - ich mochte schon den ersten Film sehr und der zweite Teil hat mich nicht enttäuscht!!!

    LG, Sille

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Joanna

    Eine schöne Kombi, die Du trägst. Das sieht richtig kuschlig aus.

    Liebe Grüsse,

    Petra von http://ichliebemeinzuhause.ch/blog/

    AntwortenLöschen
  7. Apropos Lego auf dem Boden. Bei Youtube gibts den "neuen" Werbespot von Lego aus der Star Wars Edition, der genau dieses Thema verbildlicht. Sau witzig.

    Dein Pullover gefällt mir ausgezeichnet!

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  8. Meine Erfahrung zum älterwerden der Kinder: Es wird nicht einfacher - nur anders! Was ich besonders zu würdigen weiß weil unsere Jüngste (13) gerade im Zeltlager verweilt, die 15jährige eh die meiste Zeit in ihrem Zimmer ist und der Große arbeitet = du verläßt ein aufgeräumtes Zimmer und wenn du es wieder nach geraumer Zeit betrittst sieht es noch genauso aus...

    AntwortenLöschen
  9. Hey meine Liebe! Erst einmal (und das hat Vorrang): zauberhübsche Bilder von Dir und das Sweatshirt ist trotz der "falschrumen" 2 ein Knaller! Neben der absoluten Vernachlässigung der korrekten Rechtschreibung und Grammatik (siehe links) gehört bei uns der Gang zur Eisdiele zur Ferientradition. Außerdem haben wir in den letzten 3 Sommern immer einen Freizeitpark unsicher gemacht. Ansonsten ist es eurem Alltag recht ähnlich: Handtücher (meist nass) im Haus oder auf der Terrasse, klatschnasse Badhöschen im Gäste WC auf dem Fußboden und Malzeug überall... plus: halbnackte/nackte Kinder (meine und diverse Freunde/ Nachbarn) wo immer man hinsieht! ;) Dicker Kuss, Rieke

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns sind die Ferien auch stets ein großes Grillfest! Ich bin begeistert von den Armbändern und die Shorts-lange-Ärmel-Kombination finde ich immer wieder genial an Sommertagen, die nicht so richtig nach Sommer aussehen!
    Alles Liebe
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Ach leider sind meine Ferien schon viele Jahre zurück.
    Aber an meinem letzten Tag vorm Urlaub mach ich meistens was richtig Schönes, z.B. mal in die Stadt fahren und mir was von Rituals gönnen oder abends ins Kino o.ä. Einfach was Tolles um sich schon mal einzustimmen :))

    AntwortenLöschen
  12. Meine Mama und ich sind früher mit meiner besten Freundin und deren Mutter immer zum Chinesen zum Mittagsbuffet gegangen. Noch heute denke ich gerne daran zurück und zum absolvierten Bachelor habe ich genau dies besagter Freundin dieses Jahr auch geschenkt. Sozusagen als kleine Erinnerung an früher und es war einfach toll.
    Auch Erinnerungen ich mich gerne daran, dass meine Mama im Hochsommer manchmal überraschend vor der Schule stand und dann hieß es " Schatz, heute Mittag gibt es Eis zu essen". Und auch dies gibt es heute mit ggenau dieser Erinnerung noch manchmal.
    Liebe Grüße,
    Melli

    AntwortenLöschen
  13. Seit ein paar Jahren sorge ich für die Ferienanfangstradition meiner Schwester:
    Ich bereite ein besonderes Dessert oder einen ihrer Lieblingskuchen für sie zu.
    Was es geben wird, ist natürlich jedes Jahr eine Überraschung und wenn sie am späten Vormittag nach Hause kommt, wird erst einmal lange geredet und genüsslich verspeist. ;)

    AntwortenLöschen
  14. Also das mit dem späten aufstehen und zu Bett gehen kenne ich auch sehr gut. Ebenso die Sache mit dem Grillen. Aber so richtige Ferien-Rituale hatte ich nie. Ich habe jetzt übrigens meine letzten Schulferien. ;)

    LG Lydia°

    my-little-creative-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Am ersten Ferientag durften wir immer ausschlafen und dann haben wir gemeinsam in Schlafanzug/Nachthemd auf dem Balkon gefrühstückt.
    Du siehst mal wieder super aus und die Bilder wie immer Klasse!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Seeexy Mama ;)
    Mal sehen welches Ritual sich bei uns in ein paar Jahren einnistet, ich freue mich jedenfalls schon einmal drauf!!!
    Ganz liebe Grüße,Olga.

    AntwortenLöschen
  17. bei uns gibt es noch keine Ferientraditionen, da mein kleiner Mann gerade mal 1 Jahr alt ist. Dein Outfit ist aber wirklich Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Joanna,
    Sehr schickes Outfit :-)
    Mein Pa hat mich am letzten Schultag immer abgeholt und dann sind wir in die Eisdiele...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Joanna,
    bei uns gibt es auch eine Runde Bücher für alle! Ausserdem feiern wir eine School's out Party mit Burgern vom Grill, Schulfreunden und wenn es das Wetter zulässt auch mit Pool. Danach ist es ähnlich wie bei euch, die Grossen stehen auf, wenn ich den Kleinsten wieder hinlege ;) Und Lego ist doch ein Lernspielzeug: trittst du drauf, kannst du Ballett.
    Liebe Grüsse und schöne Ferien aus dem Lipperland
    Niccy

    AntwortenLöschen