banner Bill/Wall

Mittwoch, 23. Juli 2014

Ein Longboard, ein Sofa und Umzugspläne.




Könnt ihr euch an Noelles schlimmen Unfall im letzten Sommer erinnern?
Seitdem stand sie nicht mehr auf dem Longboard.

Aber Noelle alias Rockstar wäre nicht sie selbst, wenn sie nicht wildentschlossen einen 2. Versuch starten würde: sie buchte kurzerhand einen Longboardkurs für sich und ihren Bruder, fuhr allen glücklich davon, und ging mit meinem Mann direkt im Anschluss Board kaufen.
Nägel mit Köpfen.
Kann sie.






"Longboard fahren" war übrigens nur eins der 50 Punkte auf Noelles bucket list.

Diese heißt:
"50 things I wanna do, before I move." und darauf stehen lauter kreative, wilde, gefährliche und lustige Dinge.
Dinge, die man sonst vielleicht nicht unbedingt machen würde.
(und ich darf sie NICHT sehen, weil da eventuell unter Umständen ganz vielleicht "kiffen" drauf steht. Weiss ich ja nicht. Aber könnte.)

Moment... wie jetzt... "move"?
Umziehen?


Ja, werte Leser!
Unser Haus wurde verkauft, und uns flatterte eine Kündigung in den Briefkasten: 
die neuen Besitzer wollen möglichst schnell hier einziehen ("aber die Einrichtung, die dürft ihr lassen." Immerhin!).
Also müssen dürfen wir umziehen.


Ich bin, was unser zukünftiges Domizil angeht, recht anspruchslos.
(wie immer).
Es soll im Grunde nur folgende Eigenschaften haben:
- groß.
- hell.
- mitten in der City.
- preislich in etwa wie das Reihenhaus.
- ich muss die Ausstattung selbst mitbestimmen dürfen.

Das wäre auch schon das Wesentliche.
Dürfte kein großes Problem sein, oder?
Ooooodeeeeer?!

Wie wir alle wissen, ist der Immobilienmarkt nämlich übersättigt mit riesigen, hellen Wohnräumen zum vernünftigen Budget und schöner, flexibler Ausstattung.
Oooooodeeeeer?!!!

Zumindest bin ich immer ganz schnell mit dem Suchen fertig, denn:
- "Schauen Sie, dieser Marmorboden. Den bekommt man so heute gar nicht mehr!"
(und das aus gutem Grund!)

- "Das Bad wurde erst in den 80ern neu gemacht. Das ist alles noch gut!"
(unsere Definitionen von "gut" liegen nun mal sehr weit auseinander.)

- "Und hier können sie noch ein Kinderzimmer reinmachen."
(Stimmt. So groß sind die nun auch wieder Kinder nicht. Wenn sie neben Schrank und Bett darin noch aufrecht stehen können, geht's eigentlich.)

- "Daraus kann man was machen!"
("Oh ja. Abreißen und ein neues Haus bauen.")

- "Exklusive Ausstattung."
("Durchaus. Wenn man auf goldene Wasserhähne, griechische Säulenbögen und die oben erwähnten Marmorböden all over steht.")

Ihr merkt: alles gar kein Problem!
Ein Spaziergang, sozusagen!


Da ich folglich davon ausgehe, daß dem baldigen Umzug nichts in Wege steht, habe ich spontan letzten Freitag ein zusätzliches Sofa mitgenommen: dieses stammt aus einer Ladenauflösung, und rief ganz laut Noelles Namen.

Solange nervt es steht es im Wohnzimmer, und wartet auf sein neues, großes Kinderzimmer.
Und freut sich schon sehr.
Also genauso, wie wir!







Ich habe noch einen Tipp für euch:
die Tierkissen sind perfekt für alle, die Kindersachen in "nicht kitschig" mögen.
Ich bin schon lange um sie herumgeschlichen, bekam dann einen Gutschein - und nun gibt es sie endlich im Sale!

Im selben Shop gibt es außerdem tolle Kinderkleidung auch für größere Kids, und wunderschön geschmackvolle Dekorationen für's Kinderzimmer.
Bens Shirt ist auch im Sale.

Er selbst hat sich den Tiger und das Zebra herausgesucht: beide Tiere sind aufgestickt (Handarbeit) und nicht aufgedruckt, wie bei den Areaware-Kissen.






Kissen:
Areaware gedruckt): HIER (der grüne Tiger ist leider schon ausverkauft, aber es gibt noch ganz viele andere Tiere im sale)
Zebra (gestickt): HIER
Tiger (gestickt): HIER
Bens Shirt: HIER

(alles von Smallable.)





Liebesgrüße
Joanna


p.s. Ben fuhr heute mit dem Longboard zur Schule und ist auf dem Hinweg gestürzt - er hat nicht nur überall blutige Abschürfungen, sondern seine rechte Hand ist verbunden.
Ich: "Oh, Ben! Dann konntest du gar nicht mitschreiben in der Schule!"
Ben: "Mum. Ich bin Linkshänder."

Ich habe das hier so im Griff.









Kommentare:

  1. Absolut, wenn nicht du wer dann??
    *ironie an* Häusersuche ist eine absolut fantastische Sache. Man bekommt wunderschöne Objekte gezeigt, die toll in Schuss sind, von netten Marklern verkauft werden und haufenweise Inspiration mit sich bringen! *ironie aus*

    Was ich mir teilweise schon angucken musste!! Unfassbar! Teilweise richtige Hühnerleitern als "Treppen" für den 1. Stock. Als ich dann darauf hinwies, dass hier eine ältere Dame einziehen soll bekam ich den Tipp, das für einen Lifta doch bestimmt genug Platz sei...AHJA!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Totaaal easy also alles bei euch :D Und so ohne Zeitdruck im Nacken ;)
    Noelle ist klasse und Du auch und sowieso Ben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau!
      Gut, dass wir nicht noch ein Anwaltsschreiben mit dem Auszugstermin haben ;)))!

      Löschen
  3. Dank Dir freue ich mich so wahnsinnig darauf, wenn meine Jungs in die Pubertät kommen ;)). Die Unfallhäufigkeit KANN gar nicht mehr zunehmen und bis dahin, habe ich noch Jahr mich in Deiner Gelassenheit zu üben - das kann also nur richtig gut werden.
    Und Malker: ja ich weiss. Ich wurde mal gefragt, ob es ok. wäre wenn die betagte Hausherrin eine Klingel einbauen würde, um mich ab und an fürs Ankleiden oder andere Dienste zu rufen. Ungeachtet einer Mietpreisminderung natürlich. War ja eine gute Gegend. Viel Glück!
    Lilli

    AntwortenLöschen
  4. Du könntest ja drauf bestehen das sie mit Helm und jeder Menge Knie und Ellbogenschützern fahren also so rundum gepolstert, meine hatten auch ganz viele Wunden...
    Ein Umzug also, dann wünsch ich Dir viel Gelassenheit, die Du ja bestimmt hast und vlt. findet sich doch noch eine annehmbare Wohnung für Euch.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Joanna,
    also die Kissen sind doch nicht nur was für Kinder, oder?
    Herzliches Beileid zum Umzug...öhm, oder habt Ihr etwa nicht so viel Krempel wie wir?
    So wie ich Dich kenne findest Du die perfekte Wohnung quasi neben Deinem Lieblingscafe / -Laden/-Bäcker/-See im Handumdrehen, da mache ich mir gar keine Sorgen!!
    Viele Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind voll die Minimalisten!
      Weisste bescheid!

      (und die Kissen finde ich sogar richtig toll für Große ;)).

      Löschen
  6. Huhu,
    oh man, danke für diese wundervollen Posts. Dein Glück, deine Liebe, deine gute Laune steckt einfach immer wieder an. Und "Mama ich bin Linkshänder" hat für nen lauten Lacher gesorgt :)

    AntwortenLöschen
  7. hahaha, klasse post!!! wünsch euch viel glück!!!

    AntwortenLöschen
  8. Oh,Umzug...schön und blöd zur selben Zeit.
    Ich habe es zuletzt vor drei Monaten hinter mich gebracht und mir geschworen,dass a) die Möbelpacker beim nächsten mal ALLE Kisten tragen und ich b) nur noch maximal in den ersten Stock ziehe...Drück dir die Daumen,dass alles rund läuft.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab so gelacht bei der Handgeschichte. Du kannst dir aber schliesslich auch nicht alles merken. ;-)

    Ich drück euch die Daumen, dass ihr bald euer neues Heim findet.

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Joanna,

    sehr schön bei Wohnungsbesichtigungen ist auch immer der expertenhafte Kommentar des Maklers: "Das hat man jetzt wieder so!". Egal, worum es geht: Küche in Eiche rustikal: "Das hat man jetzt wieder so, ist Landhaus Stil".

    Viel Erfolg bei der Suche!

    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Joanna!
    Dank Noelle habe ich jetzt so richtig Bock, Longboard fahren zu lernen bzw. eventuell es ganz sicher wenigstens auszuprobieren! Das Video auf Instagram dazu ist ziemlich phänomenal :)
    Du schreibst ganz toll! Viel Glück euch bei der Wohnungssuche!
    Liebste Grüße von Irma

    AntwortenLöschen
  12. Aaaach - ich habe sie auch gefunden, die eine perfekte helle Altbauwohnung. Gut, ich hab auch n gutes halbes Jahr gesucht. Aber jetzt ziehe ich Freitag in einer Woche ein - jippieh! Und wenn ich das kann, könnt ihr das auch. :)
    Alles Gute für die Suche!!

    AntwortenLöschen
  13. Wunderbar! Also nicht das Umziehen, der Blogpost. Zum Umziehen könnte ich noch die wunderbare Beschreibung eines giftgrün gekachelten Badezimmers, die ich einst hörte zufügen: "Das Bad strahlt den Charme der 60er Jahre aus". So kann man es auch sehen. Viel Glück!! Viel, viel Glück!

    AntwortenLöschen
  14. das man wieder auf ein longboard steigt nachdem etwas nicht gut gelaufen ist find ich super.

    deine ansprüche an ein neues zu hause... zu hooochhh?? niemals!!!
    ohje, ich hoffe ihr findet genau das, was ihr möchtet!!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  15. Oder wie mein Makler damals sagte: "Die hässliche Holzverkleidung da oben? Dat könn´se einfach abmachen oder Übermalen." Worauf der Vermieter antwortete, sobald ich das Projekt nach meinem Einzug angehen wollte: "Abmachen? Watt? Der erzählt ooch immer n Mist zusammen. Nee lassen´se dit man dran, dit hab ich da extra anjebracht." Diskussion zu Ende. Schicke Holzverkleidung im Flur.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Joanna,
    Da hast Du ja einiges vor Dir mit dem Umzug, ich wünsche Euch viel Glück bei der Suche :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Ahhha. Vermutlich fahrt ihr jetzt mal erst in den Urlaub und dort rettet Noelle dann mit ihrem Longboard das Leben der Tochter eines Maklers, der die perfekte Wohnung für euch bereithält. Daheim angekommen werden eure ein, zwei Sächelchen dann von fünf knackigen Iren mit Spanischen Wurzeln verpackt und umgeräumt oder so...

    In welcher City sucht ihr denn überhaupt? Gibt es demnächst eine Familienwiedervereinigung in Berlin?

    Alles Liebe.
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau SO wird es laufen!
      Mit Sicherheit!

      Löschen
  18. Du Glückspilz, ein Umzug!
    Das! Wird! Super!

    AntwortenLöschen
  19. Zieh´ in meinen Keller und lasse ihn erstrahlen!! Ne, mal im Ernst: Umzüge haben etwas Belebendes. Sie bringen einfach frischen Wind in das Leben und machen dem alten Muff, der sich klammheimlich angesammelt hat, den Gar aus. Du rockst das schon! Liebste Grüße, Alexa

    AntwortenLöschen
  20. Wir sind auch schon mal wegen Eigenbedarf gekündigt worden und mussten uns flott was Neues suchen. Und was soll ich sagen? Was Besseres hätte uns gar nicht passieren können!
    Das jetzt ist genau DIE Wohnung für uns: klein, gemütlich, mit einem winzigen Garten und ganz weit weg auf dem Land! :-)
    Ihr werdet sicher auch genau da landen, wo es gut für Euch ist.

    AntwortenLöschen
  21. Solltest Du einige Sachen aus Deinem Dekokeller los werden wollen, damit Du nicht so viele Kisten packen musst, kannst Du ja einen Garagensale machen (dessen Termin Du nur mir verrätst ;-) ). Viel Erfolg bei der Suche!
    Getreu Deinem Motto: Das richtige Haus wartet quasi schon auf euch!
    Herzensgrüße von
    Cookie

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Joanna, so in zwei, drei Jahren wollen/müssen wir auch umziehen. Die Mädels sind dann aus dem Haus, die Miete und die Menge an Zimmern für zwei zuviel. Ich freu mich drauf, aber das mit dem geiegneten Objekt wird dann sicher genauso schwierig wie bei dir. Und vor dem Packen/aussortieren graust es mich jetzt schon. Aber, wie heißt es doch so schön: Veränderung ist die einzige Konstante im Leben..... Dir eine schönen Tag, LG, Sabine aus Leo

    AntwortenLöschen
  23. Aaaach, gar nicht schlimm so ein Umzug, ich bin in den letzten *ähm* 8 Jahren grade zum siebten Mal umgezogen. SCHOCK. Grade hab ich den ultimativen Bauernhofstyle mit Holzoptik überall... Ehrlich - ist egal, ich bin trotzdem glücklich *strahl*

    AntwortenLöschen
  24. Guten Morgen,
    ach was kannst Du toll schreiben, so halt, wie eine Mutter nur erzählen kann.... ♥♥♥
    Bin schon auf Bilder aus Deinem neuen Heim gespannt ;o)
    Liebste Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  25. Oh, Joanna, da wirst Du uns ja sicher noch die ein oder andere lustige Geschichte von Deinen zukünftigen Haus- und Wohnungsbesichtigungen erzählen können. Aber ich bin mir sicher, dass Ihr bald eine neue tolle Bleibe finden werdet! Du machst das schon - mit Links ;-)
    Übrigens, so schnell können Euch die neuen Besitzer gar nicht rauskündigen. Erkündige Dich mal bitte zum Thema Kündigungssperrfrist!

    Alles Gute für Euch,
    Juli

    AntwortenLöschen
  26. Ohje!! Grundsätzlich ist ein Umzug ja toll. Wenn man Bock drauf hat und es freiwillig macht. Aber spätestens nach diesem Post solltest Du hoffentlich 1000 Mails von Vermietern bekommen die ein schickes freistehendes Haus für lau zu vergeben haben. ;) Ich drück Euch alle Daumen! Ich bin mir sicher: es wird (noch) besser als vorher. GlG, Nadine

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Joanna,

    du bist einfach die Allercoolste!
    Ich hatte einen Mordsspass!

    Und glaube fest, ach was!... ich weiss,
    dass du eine supertolle/s Wohnung/ Haus
    für euch finden wirst.
    Wer ist denn die beste Spürnase im (Blogger)Land?
    Eben!

    Ich freue mich jedenfalls auf`s neue Liebesbotschaft-
    Domizil... dann gibt es ganz neue Blickwinkel zu
    bewundern.

    Liebste Grüße,
    Anke

    (Du hast übrigens in deiner Aufzählung
    die "günstige Verkehrsanbindung" vergessen.
    Wer das Gefühl mag, dass die öffentliche
    Personenbeförderung durch`s eigene Wohnzimmer
    hindurch vollzogen wird, sollte bei entsprechend
    beworbenen Objekten zugreifen :)

    AntwortenLöschen
  28. gargh! das petrolfarbene tiiischä-kissen wäre DAS geschenk für meinen liebsten, der tiger liebt. Schade das es nicht mehr gibt. *schnief*
    tine

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Joanna,
    Deine Posts freuen mich immer wieder aufs Neue!
    Kannst Du mir sagen wie Deine Kinder die Armbändeli aus den Zeltferien im August 2013 geknüpft haben?
    Die sehen so schön schlicht aus von der Technik her ;-)
    Liebste Grüsse Salomé

    AntwortenLöschen
  30. huhu Joanna,
    von welcher Marke ist das Longboard, unser 12 jähriger hat diesen Wunsch natürlich auch auf der obersten Wunschliste zum Geburtstag.Gibt ja soviel Auswahl:-)
    Euch angenehme Sommerferien, trotz verletzter Kinder.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen