banner Bill/Wall

Dienstag, 13. Mai 2014

Unsexy skills that will change your life.




Heute möchte ich über Dinge schreiben, die nicht sehr populär sind.


Es sind Eigenschaften und Fähigkeiten, die dein Leben wirklich erfolgreich machen und die wichtig sind, um dauerhaft glücklich zu sein - trotzdem werden sie für dich im ersten Augenblick nicht nur ungewohnt, sondern eventuell sogar unattraktiv klingen. 


Was ich dir sagen werde, liest nicht glamourös oder sexy - aber ohne diese Eigenschaften wirst du es im Leben nicht weit bringen.

So sieht's aus.
Leider werden diese Dinge nicht an der Schule gelehrt, dabei wäre es dringend notwendig!
Außerdem sind es Dinge, die für deine berufliche Zukunft ESSENTIELL sind - deshalb alle Berufsanfänger gut aufgepasst!


Mein Rat: 

lass dich nicht durch den Wortlaut abschrecken.
Das, was ich dir heute (und in den folgenden Posts) verraten werde, hat eine enorme Kraft, die von vielen sehr unterschätzt wird.

Das Beste daran: du brauchst es nicht wie eine neue "Regel" lernen, nach dem Motto:
"ach ja, das auch noch." 
Es ist viel, viel besser: du genießt meine Worte, nimmst sie in dein Herz auf und zack! freust dich, dass es bei dir genauso ist.

Bereit?



Etwas, was dich täglich glücklich machen wird, und ohne dessen Erfolg überhaupt nicht möglich ist, ist unter anderen...




1. Hingabe.


Ich weiß.

Hingabe klingt nach Aufopferung, nach Leiden, Verzicht und "einen Preis zahlen".
Davon rede ich aber nicht!

Hingabe ist eine so wunderschöne Eigenschaft - und ohne Hingabe kommst du NIRGENDWOHIN.

Na gut, du kommst schon irgendwohin: aber nicht da, wo es schön ist.




Hingabe bedeutet Leidenschaft.

Hingabe heißt: voller Begeisterung und Eifer die Dinge zu tun, die getan werden müssen.
Hingabe ist Enthusiasmus und Brennen in deinem Herzen.

Ich verrate dir etwas:

wenn du die Dinge, die getan werden müssen, mit Hingabe tust, dann wirst du SOFORT deine Lebensqualität um ein vielfaches vergrößern!
Auf einmal wird dein Alltag auf einen Schlag wunderschön sein - und du innerlich erfüllt und zufrieden.

Ich betone:

Der ALLTAG, nicht der Feiertag/die Wochenenden/der Urlaub.
Urlaub kann ja jeder mit Hingabe!
Aber mal ehrlich: das ist nicht das Leben.

Das Leben sind all die kleinen Dinge und Momente, die vielleicht gar nicht so spektakulär sind.

Das Leben ist die Situation, in der du dich gerade befindest: dein Beruf, dein Familienleben, deine Umstände.
Wenn du genau diese Dinge mit Hingabe tust - und nicht einfach nur, weil sie getan werden müssen! - sondern, wenn du sie mit Begeisterung und Hingabe tust, dann wirst du auf einmal den Alltag so schön finden!

Dinge wie Aufräumen.

Oder Essen kochen.
Oder Zeit mit deinen Kindern verbringen.
Oder deine berufliche Arbeit tun.
Oder Wäsche erledigen.

Hingabe bedeutet, Dinge exzellent zu tun, obwohl sie vielleicht unspektakulär, unglamourös, oder etwas mühsam über eine längere Zeit hinweg sind.

Du bist noch nicht ganz am Ziel - aber trotzdem gibst du immer dein Bestes.



Ich sag's dir ganz ehrlich:

ich möchte NICHTS ohne Hingabe tun.
Mich kotzt es an, Dinge nur halbherzig zu erledigen.
Ich will nicht etwas "irgendwie, Hauptsache, es ist gemacht" - tun.


Ich BIN Leidenschaft, ich lebe leidenschaftlich und dann ist es nur logisch, dass ich die Dinge, die ich tue, mit Hingabe tue.


Deshalb gebe ich immer mein Bestes - aber nicht aus einem perfektionistischen Druck heraus, sondern, weil ich die Dinge gerne einfach aus ganzem Herzen tue.

Und zwar egal, was es ist, selbst die simpelsten Dinge.

Wenn ich etwas koche - und sei es nur ein einfaches, schnelles Gericht - dann zelebriere ich es regelrecht, und mache es mit so viel Liebe, wie es geht.

All die frischen, wunderbaren Lebensmittel, die Gewürze, die Konsistenz des Gerichtes: es ist ein einziger Genuss!

Wenn ich etwas für den Blog vorbereite, dann gebe ich mein Bestes - das, was Lotti als Perfektionismus bezeichnet hat - ist im Grunde nur die Hingabe an den Blog, an meine Leser, an meine Partner.

Ich konzentriere mich auf die Sache, und tauche in einen kreativen Flow ein, (der im Übrigen wunderschön ist).

Und?

Merkt jemand, ob ich die Fotos lustlos gemacht habe oder ob ich riesige Freude dabei hatte und "alles gegeben" habe?
Ehrlich gesagt: in den meisten Fällen nein.
Sogar das Ergebnis würde unter Umständen gleich ausfallen.
Aber darum geht es nicht.


Die Hingabe hat nichts mit Öffentlichkeit zu tun - nichts mit Außenwirkung oder mit Beifall von anderen.

Ob du hingegeben an eine Sache bist, oder nicht - das sieht in den meisten Fällen kaum jemand.

Ich war so viele Jahre mit den Kindern Zuhause - und ich habe mich wirklich in sie investiert.

Ich war leidenschaftlich Mutter, und habe diese Zeit ganz bewusst genossen (jetzt ja auch noch, aber das verändert sich zeitlich, wenn sie größer werden).
Ich empfand es nicht als Opfer meinerseits - sondern als ein großes Vorrecht.
(Okay, okay, die Nächte. Die WAREN ein Opfer, das brauchen wir nicht schön zu reden. Die habe ich gehasst - aber ich konnte die Kinder deshalb schlecht im Wald aussetzen, weil ich sie tagsüber echt niedlich fand.)

Aber die Hingabe und Leidenschaft sah und bemerkte keiner (und glaubt mir, wir hatten eine wirklich geile Zeit) - aber das war auch vollkommen egal!



Hingabe ist etwas, was DICH zuallererst erfüllt.


Egal, ob es jemand bemerkt und würdigt.





Hingabe und leidenschaftlicher Einsatz sind Skills, die in der Berufswelt sehr, sehr gefragt sind.

Es sind NICHT die Menschen, die am talentiertesten sind, die mit dem besten Abschluss, die Schlausten oder die Studierten, die am erfolgreichsten sind.
Es sind diejenigen, die ihre Sache mit Leidenschaft und Feuer im Arsch tun!

Jeder gute Vorgesetzte wird auf die Dauer deine Hingabe erkennen und würdigen.

Dessen kannst du dir sicher sein!
(und wenn er kein guter Vorgesetzter ist, und sie nicht würdigt - was willst du dann bei einem Schlechten?)

Meine allererste Praktikantin schrieb in ihrer Bewerbungsmail u.a.:

"Joanna, und wenn ich deine Kinder hin- und herfahre oder deinen Fußboden wischen soll - es ist mir egal. Ich will einfach nur bei dir sein und für dich arbeiten."
Und ich stellte sie auf der Stelle ein - ohne einmal mit ihr gesprochen zu haben.
Ihr Herz war voller Hingabe für mich, das war mehr Wert als alles andere!
Merke: 
Dinge kann man lernen - eine Herzenseinstellung nicht!


Einige Geschäftsleute/Firmen arbeiten nach dem Prinzip: "das ist nur ein kleiner Kunde, da brauchen wir uns nicht so viel Mühe geben. Wenn dann die großen Fische kommen: DANN geben wir alles!"

Glaub mir: dazu wird es nie kommen.
Bist du im Kleinen nicht treu und hingegeben, dann wird dir auch nicht mehr anvertraut werden, so sieht's aus.

Hingabe bedeutet z.B. länger da zu bleiben, um alles fertig zu stellen, obwohl es niemand sieht oder direkt belohnt.

Hingabe ist: nicht "Dienst nach Vorschrift und keinen Handschlag mehr" - sondern Exzellenz selbst in den unscheinbaren Bereichen.
Hingabe bedeutet nicht, ein perfektes Ergebnis abzuliefern (!), sondern mit ganzem Herzen bei der Sache zu sein.


Also sei hingegeben an die Dinge, die du JETZT hast und tust.

Vieles davon (das Meiste!) ist anfangs unspektakulär, unscheinbar, beeindruckt keinen.
Aber wenn du im Kleinen hingegeben bist, dann wird etwas Großartiges daraus entstehen!



"Aber Joanna, was ich beruflich tue, macht mir nicht so viel Spaß..."

Okey, dann ändere es.
Und wenn es nicht geht - dann sei hingegeben.
Mache einfach das, was du zur Zeit in den Händen hast, mit ganzem Herzen!
Egal, ob es bereits das ist, was du "schon immer mal machen wolltest."



"Aber Joanna, meine Kinder sind noch klein, da kann ich nicht das tun, was in mir brennt..."

Ja, und?
Du hast alle Zeit der Welt - dann sei einfach hingegeben in der Zeit mit deinen Kindern.
Ich wiederhole: es geht immer um deine Herzenseinstellung - und nicht so vordergründig um das, was du genau tust.


Ich lernte vor Kurzem in einem Ladengeschäft einen jungen Mann kennen.

Wir kamen sehr schnell ins Gespräch, und sprachen über seine Zukunft.
Er verriet mir, dass er von etwas ganz Großen im Medien- und Musikbereich träumt, und seine Zeit als Verkäufer einfach nur absitzt.

Und ich sagte ihm direkt, dass er darauf bis zum Jahr 29843 warten kann!


Genau das ist der Punkt:

Treue und Hingabe in den Dingen, in denen du dich gerade befindest.
Mögen sie im Moment nicht "dein Traum" oder "das ganz große Ding" sein.

Was glaubst du, wie viele von "großen Dingen" träumen - aber sonst nur alles schlampig und nachlässig erledigen, weil "da habe ich keinen Bock drauf."

Glaub mir: damit wirst du niemals etwas erreichen.
Und schon gar nicht das "ganz große Ding".

Es kommt nicht auf die Situation an - es kommt auf dein Herz an!

Feuer, Leidenschaft, Hingabe, Treue im Kleinen (in den Dingen, die keiner sieht oder bemerkt oder würdigt) sind ein garantierter Schlüssel zu einem glücklichen, erfüllten Leben.
Und je jünger du bist, wenn du es verinnerlichst - umso besser für dich.



Noch ein wichtiger Punkt - der einigen nicht so gefallen wird (aber das ist mir grad so egal):

manchmal hat Hingabe doch etwas mit Opferbereitschaft zu tun.
Aber nicht auf so ne eklige Art und Weise!

Wenn du dich für eine Sache mit Leidenschaft engagierst, dann wirst du oft deine Bequemlichkeit "opfern".

Wenn etwas in dir brennt, und du einmal erlebst, was es heißt, für etwas hingegeben zu sein, dann wirst du auch Umstände in Kauf nehmen, um dein Ziel zu erreichen.
Das sieht dann vielleicht nach außen wie "Opfer" aus, ist aber nur eine logische Folge.

Sind die Menschen nicht bereit, nur das kleinste bisschen ihrer Bequemlichkeit aufzugeben, um etwas zu erreichen, und schieben zig Ausreden vor, warum und weshalb diese oder jenes nicht geht, dann weiß ich:

sie sind einfach nicht hingegeben.




Was Hingabe NICHT ist:


- Dinge perfekt aus einem Druck heraus zu tun, um besser zu sein, als die anderen - das ist so ein Wettbewerbs- und Vergleichsding, in dem der eine schlechter und der andere besser abschneidet.

Das ist keine Hingabe, das ist Dreck!

- Sich für Dinge aufzuopfern, indem man Wichtiges vernachlässigt wie Zeit für sich selbst, seine Freizeit, seine Familie, etc.

Wenn dich eine Sache so beansprucht, dass viele andere Bereiche darunter leiden, dann ist es nichts Gutes.
Im Gegenteil sollte dich deine Aufgabe inspirieren und pushen - und dich insgesamt hinterher glücklicher und erfüllter machen!

- Penibel und übergenau sein, und einen perfektionistischen Anspruch an sich selbst haben: immer und überall aus einer Angst heraus, zu kurz zu kommen, nicht beachtet/gesehen zu werden, es nicht zu schaffen, etc.

Noch mal: Hingabe bedeutet nicht, ein perfektes Ergebnis hinzubekommen.
Hingabe heißt: ich tue, was ich tue, mit Feuereifer, Motivation und Freude an der Sache.





"Okey, Joanna. Dann will ich das auch. Und wie mache ich das jetzt?"

In dem Augenblick, indem du meine Worte liest, ist sowieso schon alles gelaufen ;).

Du kannst nicht auf die Dauer jemanden lieben, der so hingegeben ist wie ich - und weiterhin ein schlampiges halbherziges Leben führen ;).

Und dann - ganz konkret - wenn du merkst, dass du in einer Situation nicht zu 100% da bist - entscheidest du dich, dich der Sache völlig hinzugeben.

Einfach JETZT in DIESEM Augenblick diese simple Tätigkeit mit dem maximalen Genuss auszuführen.



"Aber Joanna, manche der Dinge, die ich tun muss, hasse ich regelrecht!"


Egal.

Dann mache es TROTZDEM hingegeben und so gut, wie du kannst- und schon bald wirst du jemanden dafür bezahlen können, der sie dir diese Dinge abnimmt, weil er sie gerne tut.

Ich habe zum Beispiel schon von Menschen gehört, die gerne bügeln ;).

Ja, echt!
(ich weiß, unglaublich. Aber wahr.)

Verstehst du:
ich mag auch nicht alles, was ich tun muss.
Aber immerhin habe ich bei solchen Tätigkeiten MICH selbst dabei - und mit mir ist es einfach überall schön!
Ich genieße dann einfach mich und freu mich an mir selbst.
Und schon laufen mir die Dinge ganz leicht von der Hand!


Ich liebe es, intensiv zu leben, anstatt einfach nur den Alltag "hinter sich zu bringen" oder "auf die Reihe zu kriegen".
Das ist doch ätzend, mal ehrlich.



"Oh Joanna... ich hatte das mal. Und dann habe ich es irgendwie verloren."


Willst es wieder haben?
Dann brauchst du nur: *Abrakadabra* einmal quer über den Bildschirm lecken - und schon geht's wieder!

(Okay, war ein Witz. Ein Wiiiihiiiitz!)

Scheiß drauf, was früher war, baby: du bist hier direkt an der Quelle - wenn  es nicht von mir bekommst, von wem dann?!
Ich wüsste niemand besseres!



Ich liebe Menschen, die bei allem, was sie tun, eine Aura der Exzellenz verbreiten.
Die Dinge aus vollem Herzen tun, und zwar nicht, weil sie dafür Beifall bekommen, sondern einfach, weil sie es SIND.


Ich liebe Hingabe!

Und Herzblut!
Und Leidenschaft!

(Und Pathos. Ist euch schon aufgefallen, ne... ?)

Wer macht mit :)?




Liebesgrüße

Joanna



Kommentare:

  1. Du bist so unglaublich wunderbar und zauberhaft.....einfach nur mal DANKE ....so aus tiefstem ,reinen Herzen!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hach, Joanna, wie schön und wie wahr!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  3. WOOOOW! Hammermässig genial und inspirierend :-) <3 DANKE Joanna <3!

    AntwortenLöschen
  4. Wooow! Hammermässig und absolut inspirierend! <3 DANKE <3 Joanna! Ab sofort alles nur noch mit Leidenschaft…yeah!

    AntwortenLöschen
  5. GROSSARTIG!!!!
    Bin hin und weg - wie toll du das schreibst!! Du machst den Blog mit Hingabe - und glaube mir, man liest das bei jedem Wort u. sieht es bei den Fotos!!
    Was bin ich für ein Glückskind - dich gefunden zu haben!!!

    Knutsch Karin

    AntwortenLöschen
  6. ...habe ich bei solchen Tätigkeiten MICH selbst dabei - und mit mir ist es einfach überall schön!
    Ich genieße dann einfach mich und freu mich an mir selbst. ...

    Liebe Joanna, ja, ich weiß, Du hörst dies zum 3,000,000,000 mal, und auch auf die Gefahr hin, dass Du Dich übergeben musst, da musst Du halt durch: UNGLAUBLICH wie klug. witzig, intelligent, wortgewandt und hinreißend schön eine Person allein sein kann. Aber das Geilste und der Gipfel von allem ist echt Dein Lebensprenzip.
    Meron (soll ich Dir die Haare halten...)
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaaaaaah!!!
      DANKEEEEE!!!

      (ist mir überhaupt nicht über - wer kann schon zu viel geliebt werden ;)?)

      Löschen
  7. ...habe ich bei solchen Tätigkeiten MICH selbst dabei - und mit mir ist es einfach überall schön!
    Ich genieße dann einfach mich und freu mich an mir selbst. ...

    Liebe Joanna, ja, ich weiß, Du hörst dies zum 3,000,000,000 mal, und auch auf die Gefahr hin, dass Du Dich übergeben musst, da musst Du halt durch: UNGLAUBLICH wie klug. witzig, intelligent, wortgewandt und hinreißend schön eine Person allein sein kann. Aber das Geilste und der Gipfel von allem ist echt Dein Lebensprenzip.
    Meron (soll ich Dir die Haare halten...)
    :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Joanna,

    die Hingabe ist schon so eine Sache und ich neige schnell dazu, mich etwas zu sehr hinzugeben.
    Die Kunst liegt dann darin alles andere drum herum mit dem gleichen Elan Schwung (und der Hingabe) anzupacken (zugegeben, das gelingt mir zwar oft, aber nicht immer)
    Und Recht hast du, bist du mit ganzem Herzen bei der Sache, füllt dich genau diese auch aus und macht glücklich.
    Wobei ich sowieso mit meinem Leben glücklich bin, immer war und nichts fordere oder anstrebe, aber doch alles erreiche, weil es einfach kommt, von allein.
    Mit deinem Rat im Herzen, werde ich nun voller Hingabe Lebensmittel einkaufen gehen;)

    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  9. Wuahuuu, ich will jetzt sofort Nr.2, 3, 4 usw auch lesen.... Biiiiiiiiiiiiitte!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ich ahne, Geduld kriegt einen eigenen Post... :)

      Löschen
  10. Joanna,
    ich mache mit! Ich gehe jetzt los und mache das, was ich seit Tagen aufschiebe. Und ich werde es mit Leidenschaft, Hingabe und Freude machen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Großartig Joanna, vielen Dank!
    Und ich finde übrigens: Hingabe IST sexy! Leidenschaft ist der beste Motor!

    Alles Liebe
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Thank you!! hab gleich Teile aus deiner "Hingabe" (dem Text ;-) ) kopiert und unseren Teenagerjungs gemailt ;-) . und ich werde jetzt hingebungsvoll staubsaugen und Rhabarberkuchen backen, kochen und die vielen gewaschenen Hemden meines Mannes bügeln (äh bügeln vielleicht doch heute noch nicht...) und dann wieder hingebungsvoll in mein Atelier gehen, um hingebungsvoll die Kisten für einen Designmarkt in Wien - juchuuh!- zu packen... aja! und zwischendurch werde ich immer wieder einen Blick aus dem Fenster werfen, und die in Grüntönen satteste hingebungsvolle Natur bewundern,- trotz Regen meine Nase rausstrecken, die frische Mailuft schnuppern, tief durchatmen, lächeln, und an dich und die Hingabe denken!...vielleicht bügle ich dann doch heute Abend noch! ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Der Herr ist mein Hirte
    Mir wird nichts mangeln.... einer meiner Lieblingsglaubenssätze, wenn ich mal wieder dran bin, mit Katzenkloo säubern, PKW reinigen, unzufriedene Bürger beruhigen ect. ect. ect. ....
    Hab dich einfach lieb. Heike

    AntwortenLöschen
  14. Wow, "Hingabe" ist ein Wort, das aus der Mode gekommen ist, dabei liebe ich es. Danke! Hatte schon gelauert auf die nächsten Joanna-Inspirations und "plop" sind sie da!. Die Hingabe, die so gar kein Opfer für mich ist, ist das Lesen bei dir. Uta

    AntwortenLöschen
  15. WOW -
    irgendwie wusste ich gestern schon, was Du heute schreiben willst.... Ich habe auch eine Entscheidung getroffen wo ich genau diese Dinge abgewägt habe! Du bist mir manchmal unheimlich aber mit Deinen Worten hast DU meine Entscheidung nochmals untermauert!!!! Vielen Dank - Du bist einfach BOMBE!!!!! Ich lese solche Gedanken von Dir so gerne - Du schreibst einfach über das, was tatsächlich so ist!!!!! Liebste Grüße - you made my day - today!!! Annett

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe jeden einzelnen Satz von dir, nach jedem Post von dir fühlst sich mein Leben tatsächlich einfach NOCH viel besser an!!! (Und dass das überhaupt geht wundert mich schon sehr, da es ja so schon purer Genuss ist) Ich danke dir so sehr, dass du deine Worte mit uns teilst!!!

    Und jetzt wird mit voller Hingabe der Keller aufgeräumt ?! :D

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DU WILLST MEINEN KELLER AUFRÄUMEN, LISA?!

      Liebend gern!

      Löschen
    2. Wenn ich dann in deiner Nähe sein kann SOFORT ;)) <3

      Löschen
  17. Liebe Joanna

    Ich wünsche mir, dass viele Menschen ihr Leben im Herzen leben.
    Wie wäre das wohl? Die Welt sähe sicher anders aus, nicht wahr?

    Alles Liebe,

    Petra von ichliebemeinzuhause.ch

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Joanna,
    danke für deine Worte. Ich habe auch mal für meine Kinder gebrannt und fand es total richtig Zuhause zu bleiben. Aber nach 10 Jahren mit Kindern und einem Minijob merke ich wie mich alles nur noch langweilt. Die Kinder machen die tollsten Dinge und ich wische zum tausendsten Mal über die Küchenarbeitsplatte. Ich fühle mich ausgesaugt. Ich liebe meine Kinder, aber sie fordern mich so sehr, dass ich so wenig Kraft für anderes habe. Wie kann ich das ändern? Lieber Gruß von K. aus R.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du brauchst einfach nur Leidenschaft, dann ist alles wunderschön!
      Just stick with me ;)..

      Löschen
  19. Ich. Ich. Ich. Ich mach mit !!!! ;-)

    Liebe Joanna, dein Beitrag ist so wichtig - und so richtig. Hingabe ist der Schlüssel zum wahren Glück. Ich habe das selbst spüren dürfen als ich mit meinem Job nicht mehr glücklich war. Es war aber nicht der Job selbst, sondern meine Einstellung dazu. Also habe ich es mit einer grossen Zusatz-Portion Hingabe versucht und heute liebe ich meine Arbeit. :-)
    Ohne Hingabe ist das Leben nicht lebenswert und leer und die Menschen beginnen, sich in Süchte wie Shopping, Alkohol und Essen zu flüchten. Und ich weiss, wovon ich rede.

    Ganz wichtig ist es aber bei aller Hingabe auch, die Ansprüche an sich selbst nicht zu hoch zu schrauben. Man muss nicht 100% geben und perfekt sein, das baut nur wieder Druck auf. Hingabe ja, aber nur mit Spass und Selbstironie, nie mit überhöhten Ansprüchen an sich selbst.
    Life should be fun- always!!!

    Also, tausend Dank für diesen Beitrag.

    Liebe Grüsse,
    Carina

    www.seelenfutterprogramm@blogspot.com

    AntwortenLöschen
  20. Liebste Joanna,
    wenn ich deine Zeilen lese, geht mir das Herz auf! Immer und immer wieder....jedes mal aufs Neue!!! Ich kann in jedem Wort deine Leidenschaft und Hingabe erkennen und spüren.....es berührt, regt zum Nachdenken und vor allem zum TUN an!! Und es ist total easy, wenn man das Prinzip verstanden hat.....DANKE, dass du uns immer wieder daran erinnerst! Du bist die wunderbarste Liebesbotschafterin, die ich kenne.....die einzig wahre....;o)
    Alles Liebe Uli

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jonna,
    danke für den wunderbaren Artikel.
    Hingabe heißt für mich demnach auch, mir Wertschätzung entgegenzubringen. Ich. Mir. Selbst.
    Ich bin froh, durch Artikel wie diesen daran erinnert zu werden.
    Hab eine gute Zeit!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall!
      Darüber werde ich noch mal extra schreiben, weil es so wichtig ist.

      Löschen
  22. Liebe Joanna,
    erst mal brauche ich viel Waaasser - hätte den Bildschirm vorher doch noch ganz staubfrei machen sollen ;-)
    Ein toller Post - ich mach' gerne mit......... Das Zeug dazu hätte ich, da ich meine Dinge und sind sie noch so verhaßt, ordentlich und nach bester Möglichkeit erledige. Vielleicht muss ich doch noch an mehr Hingabe arbeiten, das gebe ich zu. Aber durch Deinen Text weiß ich nun, wie's mehr Spaß machen könnte.:-)
    Vielen Dank für Deine motivierenden Worte,
    Mella

    AntwortenLöschen
  23. Das ist so unglaublich wunderbar geschrieben; so ansteckend, so liebevoll, so hingebungsvoll... ;-).

    Vielen Dank für dieses wunder-, wunder-, wunderschöne Posting. Es hat mich tief berührt und mich tränenüberströmt zurückgelassen.

    Danke, liebste Joanna!!!

    Susa

    AntwortenLöschen
  24. da musste ich laut auflachen - über den bildschirm lecken, bäääh!!!
    ansonsten burn, baby, burn!!!

    love&kisses,
    saskia

    AntwortenLöschen
  25. Ich mach mit, auch wenn ich mir eine Menge Mühe geben muss!
    Hingabe!

    Lieben Gruß,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Joanna, yea so wird das Leben gerockt, Tag für Tag. Ich sitze mit Hingabe neben meinem badenden kleinen Sohn und schreibe dabei an einem Buchkapitel. Den Abgabetermin für das Manuskript in 10 Tagen habe ich mir selbst gesetzt , ich verstehe es als eine positive Motivation auf mein konkretes Ziel hinzuarbeiten. Der Haushalt wird vernachlässigt und ich stelle fest, dass es mit drei Kindern heute ohnehin keine Rolle mehr spielt ob ich gestern gestaubsaugt habe :-) Geht natürlich nicht open-top so weiter, aber für den Moment darf sich die Leidenschaft auf dieses Projekt fokussieren, damit es kraftvoll vollendet wird. Ich finde es total schön zu sehen, wie das von der ganzen Familie mitgetragen wird. Vielleicht weil sie wissen, dass nach dieser kurzen intensiven Phase wieder mit meiner ganzen Leidenschaft die meisten Momente des Tages bei ihnen bin <3

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Joanna,
    dein Text war wie ein Déjà-vu...
    Vor einem Jahr hatte ich mir aus einem Kalender ein Bild ausgeschnitten, auf dem ein Kärtchen mit dem Wort "Hingabe" abgebildet ist und ein passender Text dazu stand. Aber ich hatte es vergessen und so spielte die Hingabe gerade in meinem Alltag Verstecken und war aus meinem Sichtfeld verschwunden. Dein Text heute hat mich sozusagen wieder "wachgeküsst" und nun habe ich das Bild wieder auf meinem Schreibtisch stehen und denke "Ja, genau das ist es!":-). Danke!
    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  28. Wunderbar!

    Und da passt etwas, was ich vor Kurzem erst gelesen hab und was mir richtig aus dem Herzen gesprochen hat:

    "Champions werden nicht in Trainingshallen gemacht. Champions werden durch etwas gemacht, das sie in sich tragen: ein Verlangen, einen Traum, eine Vision. Sie brauchen außergewöhnliche Ausdauer, sie müssen ein wenig schneller sein, sie brauchen die Fähigkeiten und den Willen. Aber der Siegeswille muss stärker sein als die Fähigkeiten." (Muhammad Ali)

    Auf dass es jeder schafft, Champion des Alltags zu werden! ;)
    Und du hast völlig Recht: Es gibt nichts Erfüllenderes als auch in kleine, ungesehene Dinge Herzblut zu stecken. Weil nur das Gefühl zählt, das man dabei hat.

    AntwortenLöschen
  29. Yeeeaaaaahhh ich mach mit! Sofort! Besser hätte es niemand sonst auf den Punkt bringen können. Wenn man immer nur wartet und halbherzig lebt, entgehen einem die besten und schönsten Augenblicke des Lebens, danke für Deine bewegenden Worte!

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Joanna
    Ich lese selten den kompletten Text auf blogs, aber bei dir habe ich irgendwie keine andere Chance ;)
    Geniales Thema, dass du da "ansprichst"! Ich bin gespannt, wie die Umsetzung wird :D
    Vielen Dank für deine ehrliche, direkte und unverblümte Art, so verstaubte Themen anzusprechen. Daumen hoch für jedes einzelne Wort ;)
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  31. Hach, dein Hinweis mit dem Witz kam zu spät… jetzt hab ich schon quer über den Bildschirm geleckt… voller Hingabe ;) (Hat gewirkt, der Bildschirm ist schonmal sauber ;D )

    Danke dir für deine ehrlichen, deutlichen und liebevollen Worte.

    Das 'schlimme' dran ist - ich habs vorher schon gewusst, aber eben nie hingebungsvoll genug darauf gehört. Aber wenn DU es einem sagst, dann kann man gar nicht anders, als hingebungsvoll zuzuhören. Ich geh jetzt meine Wäsche bügeln… hingebungsvoll ;)

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  32. hingabe und leidenschaft machen einen menschen MEGA sexy! toller, toller post, lieben dank!

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Joanna,
    Puhhh, Hut ab, wenn Du es so durchs Leben schaffst!!!!
    ich brauchte wohl mal wieder einen kleinen Tritt... es ist doch so viel einfacher sich ständig zu beschweren...
    DANKE!!!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " es ist doch so viel einfacher sich ständig zu beschweren..." - ja, aber auch sooo nervig ;)))!

      Löschen
  34. Liebe Joanna,
    "Aber immerhin habe ich bei solchen Tätigkeiten MICH selbst dabei - und mit mir ist es einfach überall schön!" - mein Lieblingssatz aus diesem hammer genialen Text!! Danke Danke Danke!! Werde das ab sofort IMMER im Kopf (nein nicht nur im Hinterkopf ;) ) haben und sicher einiges, auf was ich sonst nie Lust hatte, mit einem Lächeln angehen und dann wird alles schon viel leichter gehen. Danke für diesen Anstoß <3
    Und übrigens, so unsexy finde ich das gar nicht, eher im Gegenteil!

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Joanna,
    ich weiß noch nicht so richtig wie ich meine Gedanken zu Deinem wundervollen Post in Worte fassen kann,… in wenige Worte.Vielen Dank für diese wunderbaren Zeilen.
    Mein Leben sieht und sah leider nicht so rosig aus, aber ich habe meine Hingabe und Leidenschaft noch immer im Herzen.
    Liebe Grüße von Julia J

    AntwortenLöschen
  36. Das mache ich schon ganz lange so. Ich versuche einfach, das was ich mache, gerne zu tun. Es funktioniert tadellos. Mein Opa hat mir das beigebracht. Er hat immer gesagt "Ich freue mich jetzt richtig darauf, wenn ich mich nicht freuen würde, müsste ich es auch tun."

    Natürlich gibt es auch bei mir Dinge, die ich gar nicht gerne mache. Aber es gelingt mir immer öfter, auch diese mit Leidenschaft zu erledigen.

    Ich oute mich jetzt - ich bügle gerne. Ja, wirklich!!!

    XOXO
    Katharina

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Joanna,
    Wunderschön geschrieben...
    Welch wahre Worte :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Joanna,
    mein innerer Schweinehund hasst dich... deinetwegen muss er hin und wieder Dinge tun, die ihm so ganz und gar nicht behagen. Gerade hat er eine ganze Ladung weggebügelt. Hättest du heute nicht diesen Post veröffentlicht, hätte er sich den ganzen Abend wohlig die Plautze auf dem Sofa gekrault. Dumm gelaufen!!! :-) Ich danke dir, dass du mir hilfst ihn ab und zu zu besiegen. Ich hoffe irgendwann ist er nur noch ein Schweinewelpe! Schätze ich muss mir mal ein Joanna-Moodboard zulegen, am besten direkt über dem Bett oder neben den Spiegel oder ich verteile direkt überall in der Wohnung Posts von dir... damit der Effekt nicht nur kurzfristig bleibt.
    Wünsche dir eine gute Nacht & danke, dass du deine Gedanken mit uns teilst! Bin gespannt auf Teil 2 :-)

    Liebe Grüße
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Joanna,
    ich glaube nicht, dass du nur ein einziges Foto lustlos gemacht hast. Das würde man schon merken, denn sie strahlen soviel Freude aus.
    Ich hab schon oft neidische Äußerungen über meine Lebensumstände gehört und antworte dann immer, nur weil ich die alltäglichen Dinge mit Freude (Hingabe) mache, mache ich sie noch lange nicht unbedingt gern. Es ist nämlich genauso, wie du es so treffend formulierst. Freu mich, dass es mal Jemand gekonnter auf den Punkt bringt, als ich. Natürlich gibt es auch bei mir noch Potential nach oben hin, aber ich arbeite dran (mit Hingabe).
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Joanna,

    in einem Punkt widerspreche ich Dir: man merkt Deine Hingabe nicht? ABER HALLO!!! Deine Leidenschaft springt mir förmlich entgegen, reißt mich mit und füllt mich von Kopf bis Fuß mit schäumender Lebensfreude - in jedem Post, nicht nur heute! Und das fühlt sich sooooooooooooo toll an... genau deshalb sind wir auch alle total verknallt in Dich. Du bist fast wie eine Droge, die tägliche Dosis Glück, Energie und Freude... DANKE!

    AntwortenLöschen
  41. Was nun… Joanna…. ich brauche Raaaat… Einen job ohne Perspektive behaftet mit Neid und Menschen die nicht anders können… wo man als zuuuu gut ist und scheinbar eine Gefahr darstellt…. mit Hingabe machen weil man sicher in diesem Job bewegt und die Gewohnheit seit 10 Jahren Einzug erhalten hat…. oder einen ganz neuen, wo man nicht weiß wo man nachher steht? Auf den man sich einlässt, obwohl man nicht weiß ob man sich in diesem wieder findet? Und das dann auch mit Hingabe? Joanna,ich will meine Mama fragen, die wusste immer was gut für mich ist….
    Völlig verzweifelte Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  42. Ich, ich, ich! Mensch, du hast mir den Tag eindeutig noch ein wenig schöner gemacht! Ich bin regelrecht verliebt in deine LIEBESBOTSCHAFT!
    Fühle mich besser, hab mich und meine Arbeit wieder lieb und überhautp ist die Welt wieder schön! Danke dafür! Fühl dich herzlich gedrückt, Rahel

    AntwortenLöschen
  43. Das ging mitten ins Herz - danke für deine Leidenschaft! Ich bin dabei :-)

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Joanna,
    na hoffentlich haben das so viele Menschen wie möglich gelesen. Hoffentlich!
    Ich denke gerade daran den Text auszudrucken und meinen Mann ins Geschäft (ein großer schwäbischer Automobilzulieferer) mitzuschicken. Er soll den dann seiner Sekretärin geben mit der Anweisung: VERVIELFÄLTIGEN und VERTEILEN!
    Das wäre dringend notwendig...
    Liebe Grüße
    von Nadja (die gerade grübelnd ihren Drucker anschaut)

    AntwortenLöschen
  45. Ich LIEBE(S) diese BOTSCHAFT <3 wie machst du das, das so in Worte zu fassen?!?!?!?!? Traumhaft... DANKE :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wessen das Herz voll ist ;)...
      Fällt mir nicht schwer, das geht zack, zack ;)!

      Löschen
  46. Liebe Joanna..nach monatelangem schweigendem Lesen muss ich heute ENDLICH mal was schreiben...auch wenn jetzt bereits schon mega viele Kommentare unter diesem Beitrag stehen, die man kaum schafft zu lesen...

    Ich danke dir für HINGABE und es ist so WAHR...genau das ist das, was ich in den letzten Wochen auch schon lebe...anfang märz startete bei mir nach der elternzeit wieder das Berufsleben...39 stunden in der Woche...und alle meinten zu mir, wenn du wieder arbeitest, hast du keine Zeit mehr für deinen Blog, deine Torten, deine Basteltipps...und ich ließ mich anfangs auch etwas davon runter ziehen...doch ganz ehrlich...Warum? Ich liebe meinen Blog, meine Torten und alles drum und dran...das heißt nicht, dass ich meine Kinder vernachlässige...NEIN...es heißt eben nur, dass ich meine Zeiten verändere, dass ich meinen Blog schreibe, wenn meine Kinder schlafen...dafür schlafe ich am Wochenende auch gerne mal mit meinen Kindern mittags *hihi*...aber ich habe auch für mich gelernt...durch Hingabe lässt sich sooooo vieles tatsächlich schaffen...und sei es nur, wie du schon schreibst...im Kleinen und wenn man noch etwas großes für sich findet, was man mit Hingabe machen kann, dann ist das Leben so ziemlich perfekt...

    ich danke dir für viele tolle Beiträge, die du schreibst...übrigens hab ich mit deinem "ausrede-post" mehrere Kollegen ins grübeln gebracht ;O)

    Ganz liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Joanna, du hast ja mal wieder soooo Recht! Bis auf einen einzigen Punkt:
    HINGABE IST SEHR WOHL SEXY!!! :)

    Weil: Menschen, die in der Lage sind, ihr Leben zu zelebrieren und die einen Traum vor Augen haben, strahlen etwas sehr Besonderes aus. Man spürt instinktiv ihre Begeisterung und ihre Lebensfreude, sodass man von ihrer positiven Energie einfach mitgerissen wird :) Man merkt, dass sie wirklich LEBEN und nicht einfach halbherzig ihre Zeit hier auf dem Planeten absitzen. Ich finde nicht, dass es irgendwas gibt, dass einen Menschen attraktiver macht als das. :)
    Vielleicht merkt man beim fertigen Ergebnis nicht, ob jemand mit Freude und Leidenschaft bei der Sache war. Aber man merkt es, wenn sie über ihre Arbeit oder ihre Freizeitgestaltung erzählen :)

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Joanna, also: Hingabe, Herzblut und Leidenschaft gibts bei mir immer.... wenn ich bügel. Nicht lachen, aber ich liiiiebe es glatte, duftende Wäsche in den Händen zu halte. Und bei der Arbeit( also im Beruf) merk ich das auch: was man mit Leidenschaft tut, macht gleich viel mehr Spass. Und ob du es glaubst oder nicht, man sieht deinem Bildern und Beiträgen immer an, dass du es mit Leidenschaft tust. Sonst würde es ja nicht so toll rüberkommen, also geistig oder mental oder wie man das nennt. Jedenfalls bei mir. Sei herzlichst gegrüßt, Sabine aus Leo

    AntwortenLöschen
  49. Yes!! ... einmal quer über den Bildschirm lecken... grins. Liebe Grüsse mit Pathos, Arlett

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Joanna,

    vielen Dank für diesen Text! Bei den Worten wie Herzblut, Leidenschaft und Hingabe bringst Du bei mir ganz viele zustimmend nickende Moleküle zum Schwingen :).
    Abgesehen von Diesem Appell, wollte ich mich bei Dir noch für etwas anderes bedanken.
    Du hast vor längerem mal einen Text verfasst, der in meinem Unterbewußtsein hängengeblieben ist. Ich kann Dir nicht sagen welcher es war, ich weiß nur, dass als die Situation eintrat, ich an Dich denken musste und deswegen nehme ich an, dass etwas was Du geschrieben hast mich in diesem Moment geleitet hat :).
    Ich bin Medzinstudentin und machte im Rahmen des Studiums ein Praktikum im Krankenhaus. Zu meinen Aufgaben gehörte unter anderem Blutabnehmen. Eines Tages wurde ich zu einer hochbetagten, dementen Dame geschickt. Als sie mich mit dem Blutabnahmetablett sah, wurde sie ganz unruhig und sagte ich solle ihr bitte nicht wehtun und machte abwehrende Handbewegungen. Dummerweise brauchten wir bei ihr das Blut wirklich dringend, weil sie später zurück ins Pflegeheim gebracht werden sollte, also überwand ich mich, stach zu und leider daneben. Sie wurde noch unruhiger, hatte Tränen in den Augen und mein Herz blutete mit ihr, als ich ihren anderen Arm nahm und erneut einstach. Diesmal klappte es, doch sie wirkte so unglaublich traurig und auch als ich ihr sagte, dass jetzt das Blut ja läuft und wir die notwendigen Untersuchungen machen können, konnte sie nicht aufmuntern. Vermutlich verstand sie meine Worte auch gar nicht. Ich nahm die Nadel raus, tupfte die Einstichstelle ab und streichelte ihr kurz über den Arm und da erschienst Du mir auf einmal als Inspiration. Ich legte mein Tablett mit den Röhrchen weg, setzte mich zu ihr und find an ihren Arm zu streicheln. Erst ganz vorsichtig, dann etwas mutiger. Sie entspannte sich zusehends. Und schloss die Augen. Ich wusste nicht ob ihr die Berührungen recht sind, also nahm ich meine Hand weg. Sie machte die Augen auf und sagte:"Mehr!" Also fing ich an sie zu streicheln. Erst den einen Arm, dann den anderen, Dann den Kopf und Gesicht. Und sie sah so glücklich aus. Und in meinem Herzen war so viel Liebe. Wir saßen bestimmt eine halbe Stunde zusammen und ich war so dankbar ihr ein bißchen Nähe schenken zu können. Das ist einer der für mich berührendsten Momente im Krankenhaus gewesen und das habe ich Dir zu verdanken. Und weil Du mitverantwortlich bist, wollte ich es mit Dir teilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Anna, da war garantiert die Liebe am Werk!
      Ich fühl mich absolut mitverantwortlich :))))))!

      Hammer!!!

      Löschen
    2. Wahnsinn. Gänsehaut. ♥

      Löschen
  51. Liebe Joanna,
    Zufälle gibt es nicht, deshalb war es wohl eine andere HERZENSmacht, die mich deinen Blog entdecken ließ...
    Wunderbare Worte...Worte von HERZEN mitten ins HERZ !
    Danke dir! ...und bleib gleich da ;o)
    Liebe ♥ Grüßlis von Gabi

    http://stich-schlinge.de

    AntwortenLöschen
  52. Wahnsinn. Gänsehaut. Toller Post. ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Joanna, bei mir brennt ein Feuer, so ganz plötzlich, ich will aufstehen und die paar unangenehmen Dinge von heute ganz schnell machen - und zwar mit Hingabe. Ich bin sprachlos, du bist der Knaller, der Knüller, einfach Hammer! Du sprühst durch den Bildschirm hindurch. Ich rieche dich, obwohl ich deinen Geruch gar nicht kenne :)
    Ich verfolge einige Blogs - Modeblogs, die aber zusätzlich, manchmal krampfhaft, versuchen, Lebensweisheiten zu verbreiten, aber deiner, DEINER ist so ehrlich, so authentisch, so berührend, so aus dem Leben, so witzig, so intelligent, so mit Power, so ästhetisch, so voller Leben, so lebensbejahend - SO SCHÖN! Ich hab mir noch nie, wirklich noch nieeeee, in meinem Leben gewünscht, ich wäre jemand anders. Und jetzt sitz ich da und denke, ich wäre doch so gern wie du
    :((( Ich bin relativ neu hier, aber ich werde nun täglich da sein und einen kleinen Teil Lebensglück bei dir abholen. LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG... habe gerade eben deinen Kommentar entdeckt.
      DAAAANKEEEEEEE!!!!!!

      Löschen
    2. "Ich rieche dich, obwohl ich deinen Geruch gar nicht kenne :) " ist übrigens der geilste Satz ever!
      Ich weiß genau, was gemeint ist <3!

      Löschen
  54. "...Aber immerhin habe ich bei solchen Tätigkeiten MICH selbst dabei - und mit mir ist es einfach überall schön!" :D
    Ich danke dir von ganzem Herzen für deine wunderbaren Worte. <3
    Alles Liebe,
    somehowsophie

    AntwortenLöschen
  55. Hallo Joanna ich habe gestern deinen Blog entdeckt und bin seitdem gefesselt davon. Ich finde deinen Lebenseinstellung super und du bist echt einen tolle Inspiration. Mach weiter so!!! Lg Verena

    AntwortenLöschen
  56. Wenn ich das so lese, werde ich auch gleich dazu inspiriert! :D Mann, was für ein toller Post wieder einmal :) Aber wenn man z. B. einen Job, welchen man eigentlich hasst, mit Hingabe macht, wie hat man dann die Motivation dazu, in einen besseren zu wechseln? Das erschliesst sich mir leider nicht :/

    AntwortenLöschen