banner Bill/Wall

Dienstag, 6. Mai 2014

I love Glasreiniger oder: ein Tag im Hause Liebesbotschaft.





1. Was der Blogleser nicht ahnt:
hinter den Kulissen des Blogs gibt es seit einigen Monaten Zuwachs:
die (manchen von euch bereits bekannte) Charlotte arbeitet immer wieder ein paar Stunden für mich und beschenkt mich mit ihrer wunderbar humorvollen und großartigen Art.

Leider keine gute Nachricht:
Lotta macht in ein paar Tagen eine Weltreise.
(das heisst: NUR, falls der Plan, ihr beide Beine zu brechen damit sie hier bleibt, nicht aufgehen sollte.)

Spontan frage ich Lotta am Mittagstisch, ob sie nicht von unterwegs einen eigenen Reiseblog schreiben könnte?
"Es reicht aus, wenn du von jeder Hauptstadt einen Selfie mit braungebrannten Jungs postest. Wäre uns Lokalkolorit genug. Fernando aus Rio, Lasse und Bosse aus Stockholm, Jack (Oberkörper frei) aus Sidney, wie wär's?"
Noelle: "Au ja, Lotta! Und dann wirst du berühmt, und kommst in die Ludwigsburger Kreiszeitung!"



2.... denn ratet mal (I'm the Master of the Überleitung):
Ich werde jetzt die Tageszeitung verklagen, denn was lese ich in der heutigen Ausgabe?
"...stand für die 40-Jährige von Anfang an fest."

40-Jährige?
VIEEEEERZIIIIIG?!

Ganze 8 Wochen noch bis zu meinem Geburtstag und dann das.

(Für alle Nicht-Ludwigsburger auch online zu lesen).



3. Ich würde mich jetzt gerne positiveren Themen widmen, aber es wird nicht besser:
wollte supergesunde Frucht-Gummischlangen machen.

Nun ja.
Wollen wir es so ausdrücken:
geringer Arbeitsaufwand + Trölfzwillionen Stunden Backzeit = alles, aber nichts, was nach Fruchtgummi aussieht.

Normalerweise würde ein solches optisches Desaster es niemals in den Blog schaffen, aber:
die Dinger schmecken geil.
Nein, nicht nach Salami oder Dörrfleisch: sehr fruchtig und wirklich süchtigmachend!
Dabei ist absolut nichts außer Obst drin.

Solltet ihr also Interesse an dem Rezept haben und vor allem in der Lage sein, die miserable Optik zu ignorieren - (und das ist weitaus der schwierigere Part, ich sag's gleich!), poste ich es gerne nachträglich für euch.

(mir fällt gerade ein, man könnte es auch großartig für einen Kindergeburtstag zum Thema "Indianer" verwenden. Als Pemmikan-Ersatz.)


4. Ersatz in Form von 15 Zoll ist auch eingezogen.

Leider hörten die Motorengeräusche des alten Laptops nicht auf, so, dass "Mr. größer, schöner, besser, flacher" gekauft wurde.
(ich kann diese panikartigen Atmungsaussetzer nicht mehr so ab, seitdem ich beinahe 40 NEUNUNDDREISSIG bin. "Was ist, wenn der PC kaputtgeht, und alle Daten weg sind?!", "Was, wenn ich die letzte Shoppingqueen-Folge nicht mehr online schauen kann?", usw. Kennt man ja.)

Kaum war der Neue da, hörten schlagartig die Geräusche beim Kleinen auf.

Ja, was denn nun?!










Und nun exklusiv für euch:
eine kleine Zusammenfassung der Monate im Hause Liebesbotschaft - geschrieben by Charlotte herself!





"Normalerweise wäre es nicht so weltbewegend schwierig, einen Tag im Hause Liebesbotschaft  zu beschreiben, aber das würde der Sache nicht gerecht werden.

Deshalb gibt es ein paar "random facts about Joanna":



1. Jeden Morgen wird man nach stürmischem Türöffnen erst mal abgeküsst. 
Jeden Morgen.



2. Danach folgt der obligatorische Satz: „Schatz, willst du Tee?“. 
Jeden Morgen. 

Obwohl... wiederholt sich über den Tag. 
Bis der dunkle Tag kam, an dem es zu „SCHATZ, MACH' MIR TEE!“ wurde. 
Ausrede: "Du gehörst jetzt zur Familie."

Als nächstes sollte ich zum Elternabend.



3. Selbst zwischen Bergen ernsthafter Arbeit kann man mit ihr von einer Sekunde auf die andere herumalbern, bis man vor Lach-Bauchschmerzen kaum noch sitzen kann.



4. Sie hat extrem niedrige Erwartungen (ach was! Welche Erwartungen?!) an mich:
 „Jetzt dachte ich, es gibt warmen Schokoladenkuchen?“,
 „Du hättest ja ruhig schon mal den Keller aufräumen können!“, 
„Eigentlich wäre das deine Aufgabe gewesen die Kräuter im Garten (ahja.) zu gießen!“ 

Das alles führt zu einem der essenziell wichtigen Punkte:



5. Ihr Humor. 

Liebe Öffentlichkeit:
selbst wenn sie über den Blog schon lustig erscheint, das ist noch nicht mal ein Bruchteil davon, wie lustig sie wirklich ist und ich könnte ihr stundenlang zuhören, wenn sie etwas erzählt.



6. Es gibt immer leckeres Essen bei ihr! 
Immer!
Wirklich.
Auch wenn ich es irgendwann selbst machen musste durfte.
(Nach 45-minütiger Multitasking-Profi-Koch-Johann-Lafer-kann-einpacken-Performance: „Also nur mal am Rande...bei Jamie dauert das 15 Minuten! Was machst du so lange?!“ – Lieber Jamie Oliver. Bei allem Respekt: Bitte nie, nie wieder Minutenangaben zu Rezepten. Biiiiiiiiiitte!!!)

In Wirklichkeit ist es aber so, dass es dadurch jeden Tag die leckersten Sachen dieser Welt zu Essen gibt – sogar ohne, dass Instagram/Blogger/werauchimmer davon mitbekommt.



7. Sie hat eine große Begeisterung für das, was sie macht. 
Bei allem gibt sie sich viel Mühe und ist erst zufrieden, wenn es per-fekt ist. 
(O-Ton Joanna G. nachdem sie mehrmals versucht das komplette Arrangement, bestehend aus circa neunundvierzig Teilen, umzuräumen, weil sie etwas am Bild stört – wir sind vermutlich bei Aufnahme 7654894 des heutigen Tages: „Nein, ich bin nicht perfektionistisch, neeeeeeeein!“), aber genau das zeichnet ihre Arbeit aus!



8. Sie ist unfassbar ehrlich – wenn etwas nicht läuft, dann sagt sie es und fertig. 
Problem gelöst.
Oder wenn sie etwas zum Sterben schön/wahnsinnig schön/schön/nicht ganz so schön/überhaupt gar, gar, gar nicht schön findet. 
Sie sagt nichts, um es einfach gesagt zu haben, sondern steht immer zu hundert Prozent dahinter.



9. Sie ist wunderbar unkompliziert – gut, ihr Schwarztee darf nicht länger als 2,84946 Sekunden ziehen und sobald der Schokoladenkuchen einen gewissen Konsistenzgrad (zu erreichen nach genau Pi mal e hoch 2,71 Minuten) überschritten hat, dann ist leider nichts mehr zu machen – aber trotz allem ist sie wahnsinnig unkompliziert!



10. Sie hat eine Vorliebe für Glasreiniger.  
Ja, Sie haben richtig gelesen, liebe Leser.

Liebe Putzmittel-Industrie: 
würde dieser Wirtschaftszweig in den Zuständigkeitsbereich von Joanna G. fallen, dann könnten diverse Reinigungsmittel-Unternehmen schon lange dicht machen. 
Es gibt etwas, was euch alle schon längst übertrumpft hat: Glasreiniger! 
Für alles. 
Egal was. 
Glasreiniger geht immer! 

(Und tatsächlich: es stimmt.)



11. Ihr Umgang mit Menschen. 
Mit einem Wimpernschlag wickelt sie alle um den Finger und sie liegen ihr zu Füßen.
Ihr größter Wunsch ist es, jeden nur groß zu machen, nur hochzuheben und jedem ein lautes Lachen zu entlocken.



12. Sie gehört zu den großzügigsten Personen, die ich kenne und ich liebe ihren Umgang mit Geld. 
Auch wenn sie an dieser Stelle jetzt wahrscheinlich erst einmal laut auflachen und „Ja, kommt, wir fahren nachher erst mal in den Schuhhimmel, und ich zeige euch meinen Umgang mit Geld!“ sagen wird.



13. Bei allem was sie macht, ist sie nie verbissen, sondern alles läuft immer locker. 
Immer. 
Sie weiß, dass das schon alles passt, aber trotzdem hat sie einen Anspruch an sich selbst, so, dass das Ergebnis auch immer hervorragend wird.



14. Sie ist selbstsicher ohne überheblich zu sein – sie weiß genau, wer sie ist und handelt auch so. 
Gleichzeitig ist es das Schlimmste für sie, wenn jemand unsicher ist und sich minderwertig fühlt – sobald sie das merkt, spricht sie es an, und zack! vorbei.



15. Sie ist wahnsinnig intelligent und hat ein beeindruckendes Allgemeinwissen. 
Innerhalb von wenigen Minuten ist es mit Joanna G. möglich Themengebiete von YouTube-Videos (ich sag mal so...es gibt DIVERSE!), über Bildungspolitik und Architektur, bis hin zu ShoppingQueen abzudecken.



16. Autofahrten mit ihr.
Grund dafür: siehe Punkt 15 und der mehrfach angesprochene Humor. 
Außerdem hat sie immer Kissen dabei. 



Liebe Joanna,
Ich genieße es unendlich, dass ich so viel Zeit mit dir verbringen durfte.
Du bist unbeschreiblich, faszinierend und hast mich von allen mit Abstand am meisten um den Finger gewickelt!

I REALLY DO LOVE YOU.




UND WIR LIEBEN DICH, CHARLOTTE!
DANKE FÜR DIE WUNDERSCHÖNE ZEIT MIT DIR!
Und wir warten auf ein Foto mit Fernando!
Oberkörper frei, du weißt Bescheid.


Liebesgrüße
Joanna





Kommentare:

  1. Oho - was für eine Fülle an interessanter und spritziger Information von allen Seiten! Thanks - you made my day!

    Ursula
    P.S. Dein Pemmikan schaut auch interessant aus! Ist Ben denn Indianerfan? Wenn ja, möchte ich doch fast wetten, dass wir es nochmals sehen werden! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag's, wie es ist:
      es sieht kacke aus.
      Aber es schmeckt wirklich großartig!

      Löschen
  2. Oh wie tolllllllllllll hat die Lotte es geschrieben! siehste das ist doch das Alllerschönste was man sich wünschen kann das andere so über einen denken:-))))) ganz liebe Grüße an Euch!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt als wärt Ihr beide sehr liebenswerte, lustige Personen, die sich sehr ins Herz geschlossen haben ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Das liest sich sooo schön, dass ich zwingend fragen muss: "Darf ich ein paar Tage bei dir Urlaub machen?" Ich kann den schwarzen Tee sowas von punktgenau ziehen lassen...;-))
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du den Schokoladenkuchen noch ganz, ganz fluffig und innen gummiartig schaffst?
      (zu erreichen nach genau Pi mal e hoch 2,71 Minuten!)

      Löschen
  5. "Make Mama happy"...ich grinse immer noch in mich hinein und fühle dieses schöne warme Gefühl, das ich ganz oft habe, wenn ich Dich hier besucht habe. Ich finde es immer wieder Wahnsinn, dass diese lebensbejahende Art mich durch den Bildschirm hindurch ansteckt ;). Und hey, Glasreiniger ist auch meine Geheimwaffe! Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie lustig ein Tag mit Dir wäre. Because I'm happy...lalalalala.... Rieke <3<3<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fasziniert mich selbst auch immer wieder - dass es online geht ;)!

      <3 <3 <3

      Löschen
  6. Mein Herz....ist das schöööööööönnnnnn! <3

    IN LOVE
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt weiß ich wenigstens, was ich mit der alten schimmligen Flasche Glasreiiniger mache... YOU MADE MY DAY!

    Liebe Lotta, viel Spaß auf Deiner Reise! Genieß alles, was Du kannst, das wird großartig!

    Liebste Grüße,

    Kate aus MUC

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie wundervoll geschrieben. Ich liege Euch zu Füßen

    Liebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Tihi.... @tageszeitung... auf meine Mail HAST du geantwortet! Obwohl ich es ausdrücklich NICHT erwartet hatte!!! :-) Danke dafür!!! Damals war ich ja schon glücklich... aber wie sich mein Leben dann entwickelt hat ist kaum auszuhalten so WOOOOAAAAHHHH!!! Also... wenn du wider Erwarten doch irgendwann mal ein "so-ist-man-glücklich" - Ratgeber schreibst und du ein lebendes Vorzeigebeispiel brauchst, dass mit deinem Blog glücklich geworden ist dann kannst du dich gerne bei mir melden :-) Hugs and Kisses, Verena (damals München, heute Altötting, damals Single, heute verheiratet und Mama :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal kann ich nicht anders ;).
      Hat ja genau die Richtige getroffen ;))).

      Löschen
  10. Liebe Joanna,
    Was für ein Post, lach!
    Herzlichen Glückwunsch zu dem seitengrossen Zeitungsartikel, klasse.
    Mich würde das Rezept für die Fruchtgummi Schlangen wirklich sehr reizen, wäre schön wenn Du das preisgeben würdest :-)
    Von Charlotte hast Du ja eine richtige Lobes Hymne bekommen, so schön.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Oh, Joanna
    So eine schöne Beschreibung, die passt zu Dir. Aber wieso hast Du immer Kissen dabei?
    Für ein spontanes Picknick? Das wäre eine gute Idee....
    LG
    Nadja von www.richtungswechsel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil ich IMMER mein Kissen dabei habe ;).
      Oder zwei ;).

      Löschen
    2. Dann bist Du eindeutig eine Kuschelmaus!

      Löschen
  12. So herrlich herzlich!!! Wenn Glasreiniger nicht mehr reicht nehm ich Orangenreiniger.. ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich hätte nicht gedacht, dass es noch so eine Glasreiniger-verrückte gibt :-)
    LG
    Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich hätte nicht gedacht, dass ich Glasreiniger-verrückt sei!
      Nie im Leben wäre ich darauf gekommen!

      Löschen
  14. Herrlich!!! Kann ich auch mal vorbeikommen? In Sachen Blog brauch ich quasi auch noch ein Praktikum...

    Das mit dem Kissen finde ich (als Kissen-Designerin/Verkäuferin/Macherin) sehr interessant. Stelle mir gerade vor, dass du top gestylt aus dem Haus gehst mit dem Kissen unterm Arm... Kriegen wir ein Foto???

    Charlotte: take care and HAVE FUN!!!!

    GLG, Yvette

    AntwortenLöschen
  15. Na wenn das mal nicht DIE Liebeserklärung an dich ist ;)
    Hach ich könnt euch grad beide knutschen und knuddeln und die Haare flechten...

    Alles Liebe
    Petra (Die schon gespannt auf das Selfie mit Fernando ist ;) )

    AntwortenLöschen
  16. Yeah, Glasi ist die Lösung! Immer! Wirklich!!

    AntwortenLöschen
  17. Wundertoller Text! Wenn man die random facts liest, kann man sich so richtig gut vorstellen, wie grandios ein Tag im Hause Liebesbotschaft sein muss!
    Konntest du Charlotte schlussendlich nicht abhalten? Joanna, d i e nicht nur Herzen, nein auch Beine, bricht.
    Tja, dann solltet ihr euch eine neue Charlotte besorgen,
    liebe Grüße,
    Charlotte

    :D

    AntwortenLöschen
  18. baby, baby I love you <3 <3 <3
    :-)))) with a big smile in my face

    in love
    bettina

    AntwortenLöschen
  19. Ach herrlich war das zu lesen.....und echt spannend!
    und die Gummik... ähem Gummischlangen: das Rezept hätt ich gern, wenn sie denn so lecker sind...ich mach einfach die Augen zu beim Essen!
    und jaaaa...natürlich wollen wir auch die Bilder mit Luigi,Wladimir, Björn usw sehen.
    liebe Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  20. So ne süße deine Assistentin ;-)! Und mit dem Glasreinger....jajajaja!!!! .........ich auch ;-D. Was für ein Wahnsinn! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine tolle Assistentin und wie schön zu lesen, wie sie in eure Familie aufgenommen wurde. Jeden Satz glaube ich auf's Wort. Es liest sich einfach herrlich. :-)

    Glasreiniger ist übrigens auch meine Allzweck Wunderwaffe ;-)

    Alles Liebe aus der Schweiz (falls du mal Urlaub machen möchtest, melde dich, auch bei uns ist's schön und Tee und Kuchen mach ich dir auch) ;-)

    Corinne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Joanna,

    ich habe köstlich gelacht, geschmunzelt und mit Herzenslust gelesen - es hätte noch bis Punkt 583 gehen können und ich wäre bis zum Ende dabei geblieben.
    Glückwunsch zum Artikel, der dir auch wenn da irgendsoeine komische Zahl ;-) abgebildet ist, extrem gut steht.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  23. Made my morning! Toll geschrieben! Weltreise -Infos wären wirklich toll
    Liebe Grüße Maike

    AntwortenLöschen
  24. Joanna!!!! Das 1. Mal, dass ich mich melde! Obwohl ich schon seit Jahren dabei bin! Aber heute muss ich!! Ich will auch deine Praktikatin sein!!! Ich mach dir auch Kaiserschmarrn, Wiener Schnitzel und Kässpätzle... Österreichische Spezialitäten, so viel du willst! Alles was du willst!!
    Ich würd dich so gern mal live erleben & sehen! Aber da das jetzt rein von der Distanz nicht so einfach ist...Kannst du nicht mal ein Video von dir posten? Damit ich deine Stimme live hören kann? Ist das jetzt Stalker-mässig? Aber ich bin einfach begeistert von dir! Du bist meine Inspiration!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;)))))

      Nein, ich find das nicht Stalker-mäßig, ich find das sehr süß!

      Löschen
  25. Sooo schön. Musste heute morgen tatsächlich laut lachen. Joanna und Lotta : ihr seid toll!
    Also ich hätte gerne das Rezept für die Gummischnecken. Essen mit geschlossenen Augen macht mir gar nichts aus.

    Lg , Jenny

    P.s. Nehme mir trotz vier Monate altem Baby tatsächlich fünf Minuten zeit um deine posts zu lesen.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Joanna,

    nicht nur deinen Namen finde ich großartig, nein alles an dir und alles was du uns zeigst von deinem Leben. Ich freue mich immer über einen neuen Post und deine tollen Bilder und möchte nie etwas verpassen :). Und ich muss sagen: so wie Lotta dich beschrieben hat, so hab ich mir dich auch vorgestellt - außer das mit dem Glasreiniger, aber mein Mann ist auch so. :)

    Wie schön, dass du andere motivieren kannst auf deinem Blog zu schreiben. Immer wieder ein Erlebnis!

    Ich wünsche Lotta eine wundervolle Weltreise und wie die anderen schon geschrieben haben - wir sind alle gespannt auf die Selfies mit den Jungs mit nacktem Oberkörper. :)

    Und was ich noch fragen wollte: Ist das Noelle in der Zeitung in dem Artikel über dich?

    Liebe Grüße
    Ivona - ohne Blog aber dafür mit viel Liebe. <3

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Joanna,

    da verlierst du ja ein richiges "Worte und Schreib-Talent", mit Charlotte! Aber die Bloggerwelt gewinnt vielleicht bald eine sehr begabte neue Bloggerin. Schön zu lesen!

    Danke für diesen wieder einmal außerordentlich amüsanten Post :-))

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  28. Viel Erfolg an Charlotte auf ihrer Weltreise! :)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Joanna,

    Du bist eine große Inspiration für mich und der Liebeserklärung Deiner Praktikantin kann ich nur zustimmen! Dein Stil entspricht genau meinem Geschmack und auch ich richte meine Wohnung mit sehr viel Liebe zum Detail ein, nur leider bleibt einem bei einem 50 Stunden Job nicht ganz so viel Zeit für`s Genießen und da bist Du mir ein großes Vorbild.

    Fühl Dich gedrückt
    herzlichst Lana

    AntwortenLöschen
  30. P.S. ich habe vor exakt 8 Wochen meinen 40. Geburtstag gefeiert und es tut überhaupt nicht weh ;-)
    Sei stolz, dass Du so fantastische aussiehst und schon fast erwachsene Kinder hast...

    AntwortenLöschen
  31. ja...nur her mit den Bildchen von Fernando & Co. Bitte... ich möchte aber das Rezept !
    Ich verrate es mal...bei mir steht eine Flasche Glasreiniger im Bad, eine in der Küche und eine auf der Terrasse.... hihi. Schönen fröhlichen Nachmittag für Dich... Liebs Grüße von Julia J

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir auch ;).
      Auf jedem Stockwerk eine ;)!

      Löschen
  32. Ich wünschte ich würde jemanden persönlich kennen, der auch nur ein mini bissi so ist wie du ...

    AntwortenLöschen
  33. yep! da steht Joanna vor mir, wie ich sie vor jaaaahre schon kennen gelernt habe :) Und letztendlich ist es ganz einfach: es gibt nur eine einzige art zu leben die sich lohnt, frei, echt und voller humor!! In diesem sinne liebchen, rufe ich bald mal an *freu* LG von Joan

    AntwortenLöschen
  34. Boah ist das lustig geschrieben. Ich hab ne Freundin, die so ähnlich tickt wie ihr/du:-) Von eurer Sorte müßte es viel mehr geben....Klasse! PS: Mein Mann schwört auch auf Glasreiniger und ich mecker immer rum weil er ständig Nachschub kauft. Die Flaschen stehen überall.... im Ernst....

    AntwortenLöschen
  35. Hey Joanna, der Zeitungsartikel ist einfach super - der Rest natürlich auch...!
    Beine brechen kann man am besten mit einer Nylonschnur, die oben an der Treppe 20cm über dem Boden gespannt wird. Seifenblasenwasser auf dem Badezimmerboden ist auch ok (und die Schuldzuweisung schwieriger) Wenn ich allerdings daran denke, auf diese neue Weltreise-Story von Charlotte mit den nackten Oberkörpern verzichten zu müssen, dann lass es lieber!

    Herzliche Grüsse
    Carmen
    (die in 7 Wochen als vierzigjährige bezeichnet wird, keinen Tag früher.)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die großartigen Tipps, liebe Carmen!!!

      Löschen
    2. das mit dem seifenwasser klappt nicht! hab ich als kind schon probiert - mit nassen, seifigen füßen auf dem badewannenrand hin - und hergelaufen, weil ich unbedingt ein gipsbein haben wollte auf das andere was schreiben und zeichnen können... jetzt bin ich schon viiiel älter und meine beine immer noch heil! die nylonschnur dürfte aber ein heißer tipp sein! liest lotta denn hier mit?
      u.

      Löschen
  36. Liebe Joanna,
    wie immer - mein zehn-minuten-gute-laune-anlesen-Blog.
    Ich danke Dir dafür!
    Grüßle
    Jutta mit den zwei Zwergen

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Joanna,

    jeder Tag mit einem Post von dir ist ein guter Tag! Wunderbar! Auch der Zeitungsartikel. Da ich selber der schreibenden Zunft angehöre, kann ich das beurteilen;)

    Herzlichst Signora Pinella

    P.S. Ich liebe Glasreiniger ebenfalls!

    AntwortenLöschen
  38. Lotta ist himmlisch. So jemanden, hätte ich auch gerne zu Hause!!!

    Bitte, bitte das Rezept. Habe vor Kurzem Gummibärchen selbst gemacht. Gesund und perfekt für Kinder. Auch die kleinen können schon mithelfen.

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Joanna,
    toll, so ein helfender kleiner Engel im Haus! Beine würd ich nicht brechen, hört sich nämlich so an, als ob sie möglicherweise wiederkommen würde :-).
    Das mit dem Glasreiniger ist echt lustig. Da schwör ich drauf seit "My big fat greek wedding". In dem Film nimmt der Vater es für ALLES her, sehr lustig. Hab es bei einem Auszug mal ausprobiert, als die Vermieterin von mir verlangte, einen ominösen Strich auf dem Teppich zu entfernen, den ich gar nicht produziert hatte. Der Makler, der ein bisschen Mitleid mit mir hatte, hat mich dann gefragt, wie ich den Strich wegbekommen habe (hatte wahrscheinlich schon befürchtet, dass ich eine Teppichreinigungsfirma beauftragt hatte, hihi). Ich werde sein Gesicht bei meinem Verweis auf Mainstreamkino nie vergessen... Zu köstlich. Er hat Glasreiniger gleich in sein Geheimwaffenlager aufgenommen...
    Liebste Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  40. So. Ist dir überhaupt bewusst, was du da angefangen hast? Ich habe heute Glasreiniger gekauft und bin begeistert. So schnell war der Herd noch nie sauber und ich habe alle möglichen Flächen damit gereinigt. In einiger Zeit wird es wohl das Treffen der anonymen Glasreiniger-Süchtigen geben. Wir treffen uns dann wohl und das mindeste was ich dann erwarte ist ein ordentlicher Sweet-Table.

    Ich sehe gerade noch einen Handabdruck am Fenster. Du weißt was das bedeutet...

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Joanna,

    alles im Leben mit Hingabe zu tun ist genau mein Lebensprinzip und ich kann aus Erfahrung sagen, dass es sich wirklich lohnt so zu leben, ich habe es am eigenen Leib erlebt!

    Vielen Dank für diese ehrlichen und vor allem sehr weisen Worte, liebe Joanna!

    Liebe Grüße

    Lana

    AntwortenLöschen