banner Bill/Wall

Montag, 27. Januar 2014

"Wollen sie Oliven dazu?" + Soulfood III. + Gewinner




Am Samstag weckte ich meine Kinder mitten in der Nacht (= um 11 Uhr vormittags), und zwang sie bat sie freundlich, mich auf den Markt zu begleiten.

Sie meinen, ich könnte es einfacher haben?
So ganz ohne Gemecker und Gestöhne und "muss ich miiiit? Heute wollte ich nur chillen…"?
Dafür ist es leider 19 Jahre zu spät, ich habe die Kinder nun mal da, so ausgewachsen nimmt sie keiner mehr - das Umtauschrecht an der Entbindungsstation war mi-se-ra-bel kurz.
(das sagt aber einem auch keiner vorher, dass man auf die Frage: "kann ich nicht lieber das Blonde hinten in der Ecke mitnehmen? Dasjenige, welches nicht so brüllt?" von den Hebammen nur ein Kopfschütteln erntet. Ein mieser Service ist das in Stuttgart, ich sag's Ihnen...)


Äh... wo waren wir.
Jedenfalls schleppte ich Ben und Noelle mit, und dann war es lehrreich für alle, denn:

- die deutschen Männer können nicht flirten (laut Noelle).

Der enorme atmosphärische Unterschied zwischen den arabischen Spezialitäten-Ständen ("Hallo, schöne Frau, was für ein wunderbarer Morgen, ihre Augen sind der Wahnsinn, wollen Sie noch grüne Oliven dazu?") und den deutschen Bioständen ("Einmal der Bio-Honig. 6,80€. Danke. Auf Wiedersehen.") verleitet meine Tochter dazu, eine philosophische Behauptung aufzustellen:

"Die Südländer schleimen zwar, was das Zeug hält, trotzdem ist man fröhlicher, wenn man den Stand verlässt. 
Die üben das aber auch schon seit der frühesten Kindheit: Ciao Bella! - das können die mit 5, während sie mit ihrem knappen Badehöschen am Strand von Rimini mit der Hüfte wackeln und den 4 Jährigen girls zuzwinkern.
Die deutschen Männer haben keinen Schimmer, wie das überhaupt geht! 
Bevor sie nämlich etwas Falsches sagen, sagen sie lieber gar nichts, dann sind sie auf der sicheren Seite. Damit gewinnen sie zwar kein Lächeln, aber auch keinen Korb.
UND sie sind auf jeden Fall anders als ihre Väter der Kriegsgeneration, die null Einfühlsvermögen hatten - so wollen sie auf keinen Fall werden, also warten sie auf die Aktion der Frau.
Wahrscheinlich sind sie dann immer noch überfordert."

Wir stellen gemeinsam fest:
es müsste viel mehr lockeres, zwangloses Komplimente-machen-ohne-Hintergedanken-und-Absichten geben, Zuzwinkern und Anlächeln und Scherze machen, einfach so.
Und eine Bitte an die Frauen: sollte ein Mann es zumindest versuchen(und nicht völlig schleimig daherkommen dabei), dann lächelt einfach, und vergrault ihn nicht gleich wieder.
Sonst traut er sich das nie mehr, wa?


- Rosenkohl wächst mitnichten an einzelnen Stängeln wie Rosen, sondern gleicht eher einer grünen Klobürste mit perfekt runden Kugeln am Stiel.
Und: es gibt unzählige Rübenarten, die auf einem Backblech geröstet einfach grossartig schmecken.
Probiert mal rote Beete, Süßkartoffeln, Pastinaken, Tompinambur, Karotten und Mairübchen.
Alles schälen, grob schneiden, auf dem Backblech flach ausbreiten mit Salz, Pfeffer und Sesam bestreuen, und mit Olivenöl beträufeln. Bei ca. 220° so lange backen, bis alles knusprig ist (ca. 20-30 Min., je nach Größe) und mit Knoblauchquark servieren.
Ein Gedicht!


- ich laufe grundsätzlich overdressed auf den Markt (laut Noelle).
Memo an alle:
Ich bin NIEMALS overdressed. 
Alle anderen sind notorisch underdressed.
Wofür ich nun wirklich nichts kann!



Ein Gericht mit Marktgemüse habe ich zwar nicht fotografiert, dafür gibt es heute ein warmes, sättigendes Linsen-Gericht und hinterher selbstgemachte Müsliriegeln zum Mitnehmen.
Das Rezept für die Riegel hat mir vor ca. 2 Jahren eine Leserin zugeschickt, und ich kam erst letzte Woche dazu, es auszuprobieren.
Die Riegel sind saftig und nicht zu süß - sie gingen weg wie warme…äh… Müsliriegel.




Linsensuppe mit Schafskäse:

1 Becher roter Linsen
1 große Zwiebel
1/2 rote Paprikaschote, kleingehackt
4 Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
2 TL Tomatenmark
1 Dose Tomaten
2 Tassen Gemüsebrühe
Olivenöl
1 Lorbeerblatt
2 TL Thymian
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Feta zum Bestreuen

1. Die Linsen abspülen, die Kartoffel in kleine Stücke schneiden, die Zwiebel, den Knoblauch und den Paprika kleinhacken.
Ca. 4EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, darin die Zwiebel und den Knoblauch anbraten, danach Tomatenmark, Paprika, und eine Prise Cayennepfeffer dazugeben, alles verrühren, und 2-3 Minuten anbraten.
Anschließend die Linsen, Kartoffeln, Lorbeerblatt, Thymian, Salz, Pfeffer und die Brühe dazugeben, und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Vor dem Servieren mit dem Feta bestreuen.




Müsliriegel

Zutaten:

-125 ml Wasser
-500 g Honig

400g kernige Volkornhaferflocken
100 g Mandeln (gehackt), Kokusraspeln, Sonnenblumenkerne
50 g Leinsamen
300 g Trockenobst (Rosinen, Aprikosen, Pflaumen, Cranberries, etc.)
1TL Zimt
1 Prise Salz
2 Eier


1. Honig und Wasser erhitzen. Trockenobst klein schneiden. Eigelb und
übrige Zutaten zum Honig geben und alles gut verrühren. 

Menge quellen lassen und in der Zeit das Eiweiß steif schlagen, und unterheben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 

Zweites Backpapier darauf legen und sehr fest andrücken (am besten mit dem Nudelholz).

Bei 160°C ca 20-30 Minuten backen.


Am besten warm schneiden, sonst gibt es Brösel ;).



Und?
Was sagt ihr zu unseren neuesten Marktforschungsergebnissen ;)?


Liebesgrüße
Joanna

Die Gewinner der VillaSmilla-Verlosung veröffentliche ich heute noch - leider muss ich im Moment fast täglich zum Arzt/Physiotherapeuten wegen dem Schleudertrauma, was unheimlich viel Zeit in Anspruch nimmt, danke für eure Geduld!


Nachtrag:

Bei der Villa Smilla-Verlosung haben gewonnen:

50,-€ - Gutschein:
fantas-tisch

30,-€ - Gutschein:
FEENRAUM

Herzlichen Glückwunsch, Ihr Lieben, bitte meldet euch per Mail bei mir!


Kommentare:

  1. Trotz Schleudertrauma in Form.
    Ich gratuliere.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Noelle, Chérie..."du erwartest viel zuviel, die Deutschen flirten sehr subtil...Aurelie"....lalala...;-)


    Küss,

    Catalina


    PS: Die Linsensuppe mach ich, wenn ich mal allein und ohne Kinderfraßesser bin...also so in 5 Jahren vielleicht! *seufz*

    AntwortenLöschen
  3. Huch...glatt mein' Namen vergessen...Catalina *

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Post liebe Johanna und wie kannst du nur deine Teenies zu nachtschlafender Zeit wecken tz,tz,tz und nur um mit ihnen auf den Markt zu gehen. Du kannst von Glück sagen das sie mitgegangen sind. Und liebe Noelle lieber eine overdressed Mum als eine underdressed, das wäre doch noch peinlicher (Kenn ich alles von meiner Prinzessin).
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  5. Ciao Joanna! für den Montag Morgen!! :) Ich gebe euch 100% Recht: Südländer lassen einen Strahlen, sich schöner fühlen ... da reicht schon der Busfahrer am Morgen mit seinem "Ciao Bella...come sempre..sei beillissima" (Du bist schön wie immer) oder der Kellner in der Bar "Ma sei sempre più bella...e lo zucchero nel cappuccino non ti serve perché sei giá dolce tu!" (Du wirst immer schöner ... und den Zucker im Cappuccino brauchst du nicht, du bist süß genug) - und bei vielen ist es wirklich ohne Hintergedanken, sie sind es einfach so gewohnt!! Manchmal setzten sie das aber auch gekonnt ein, wenn sie etwas von einem wollen.....ich weiß wovon ich rede, ich lebe seit fast 8 Jahren in Süditalien!! :)
    Mit den Müsliriegeln hast du mich heute gerettet...mein Freund mag das neu gekaufte Müsli nicht - also werden jetzt gleich leckere Barette di Cereali (Müsliriegel) daraus!!
    Grazie mille Joanna!!!!
    Tanti saluti dalla Calabria!

    Ein toller Post

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Joanna, ich liebe dein Blog, diese gibt mir so viel positive Energie, Danke dir dafür.
    Auch bei uns in Nürnberger Gegend, wo ich mein Sohn vor sechs Jahre auf der Entbindungsstation auf Welt gebracht habe und auf mein Umtauschrecht bestand, konnte ich auch da nichts durchsetzen auch hier ist der Service mi-se-ra-bel, hi hi ; ))
    Da hat Noelle vollkommen Recht, die Deutschen können wirklich nicht flirten ; )) Etwas Fröhlichkeit schadet doch nicht, es macht sogar einen trüben Tag weit erträglicher.
    Die rote Linsen verarbeite ich gern mit Kürbis, ist auch sehr lecker, werde deine Rezepte von der Suppe und die Müsliriegel auf jeden Fall nachkochen : ))

    ganz liebe Grüße, Julia

    http://julia-ilikefashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Franken sind gleich dreimal stoffelig...(ich komme aus Erlangen)!
      Eva

      Löschen
  7. Oh Joanna, die Linsensuppe sieht sooooo lecker aus!
    Die koche ich gleich heute nach, ich freu' mich schon drauf ;-)

    Ich habe dein Bild und rezept mal mit auf meinen Blog genommen, damit ich es immer wiederfinde ...

    Liebe Grüße & einen wunderbaren Tag ... Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Noelle ist einfach der Knaller ;-)
    Die Müsliriegel sehen super aus !
    Was hör ich da Schleudertrauma ?! Oh gott!
    Guten Start in die Woche! Lg, Cathérine (http://inlovewiththeworld2013.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
  9. Hihihi, danke liebe Joanna, jetzt ist mein Tag schon viel besser - Dank deines Textes! Wie recht ihr alle habt - so ein Marktgang deckt so manches auf :) Linsen sind zwar nicht mein Fall, über die Müsliriegel könnte man aber mal diskutieren :)
    Hab einen guten Start in die Woche! Liebe Grüße, Amelie

    AntwortenLöschen
  10. wiewahrwiewahr. Ich verteil auch gern Komplimente - egal ob Männlein oder Weiblein. Es ist doch schön jemandem eine freude zu machen. Damals vor grauer Urzeit, als man noch regelmäßige Discobesucherin war, hatte ich auch männliche Bekannte, die gingen immer Körbe sammeln "Vor 20 Körben gehen wir nicht heim". Ich finde es auch schlimm, wenn jemand der höflich fragt, von oben runter abgekanzelt wird. Man hat sich schon damals keinen abgebrochen wenn man mal einen Tanz getanzt hat. Ich hab mir dann immer gedacht: ok, jeden Tag eine gute Tat.... So, und jetzt geh ich ma` Linsen holen.

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde sogar noch weiter gehen und mir wünschen, dass Frauen sich auch mal ganz offen Komplimente machen! In Amerika sagen Frauen einfach im vorbei gehen so was wie "nice shirt", das hat mich unheimlich gefreut!

    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Mon chèrie, darf isch Disch kurz dursch die Aaare wuscheln, während isch diesen Kommentaar vörfassö?? ;) Ich finde generell, alle könnten ein bißchen fröhlicher und netter zueinander sein! Selbst die selbstverständlichen Manieren lassen zu wünschen übrig! Ich gehe mit gutem Beispiel voran und mache Mann & Frau Komplimente, wenn mir etwas gefällt! Aber es ist vermutlich wie mit der Garderobe, es folgt einem selten einer, da kann man noch so mutig voranschreiten! Gute Besserung und liebste Grüße, Deine Rieke (Riekö)

    AntwortenLöschen
  13. Für wie viel Leute reicht die Suppe so ungefähr?

    AntwortenLöschen
  14. Also ... ähäm ... das blonde Baby das nicht so brüllt ... das hab ich abbekommen! Aber es hält mich dafür die ganze Nacht mit Husten wach, man muss also das nehmen was man kriegen kann ;)
    Das mit dem Flirten kann ich nur bestätigen und ich lieeeeebe grüne Klobürsten am liebsten mit gebratenen Speckwürfeln, haha!
    Ich kenne Süßkartoffeln, Pastinaken, Tompinambur, Karotten und Mairübchen als "roots aplenty" und das gibt's bei uns jedes Jahr zu Thanksgiving - zum Reinlegen lecker.
    Die Müsliriegel werden bei Zeiten nachgebacken und ich hoffe es geht Dir ganz schnell wieder besser!
    Liebe Grüße
    Cate

    AntwortenLöschen
  15. liebste joanna,

    wie wahr - ich habe laut lachen müssen, sind wir deutschen einfach zu spröde - auch die Frauen, denn die wissen es gar nicht wie man mit Komplimenten umgeht... klar, wenn auch nix kommt ...

    bin auch dann eher überrascht u. verdutzt - das bringt dann auch mal mit sich, dass ich schon einfach mal gesagt habe: danke ich weiss...**stirnklatsch***
    Ich mache aber auch gerne Komplimente - komischerweise fast nur an Frauen - vielleicht weil ich dann einfach direkter bin und mir keine Gedanken mache - wie der andere das bewertet! :)

    Komischerweise habe ich die roten Linsen seit 1 Jahr auch für mich entdeckt!! Dein Rezept wird getestet - bisher habe ich Linsencurry u. ital. Linsensuppe gemacht - sowas von lecker!! Dein Rezept klingt schon sehr lecker u. findet gleich sein Plätzchen in meinem Liebesbotschaftsrezeptordner :)

    dir gute Besserung

    lg karin


    AntwortenLöschen
  16. Oh je liebe Joanna, ich wünsche Dir eine gute Besserung! Herzliche Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Joanna,
    stimmt schon, dass man wohl meistens in besserer Stimmung den südländischen Marktbeschicker verlässt, als den unterkühlten Fischhändler, der ebenso wortlos, wie seine Auslage ist ...aber hier bei uns ist das glücklicherweise anders! Da fängt der Schlachter auch mal meinen Rabauken ein, wenn der sich mal wieder selbstständig macht, gibt es Gemüse und Obst auch mal einfach so in den Korb oder mit dem Hinweis "probieren sie doch mal" und unsere Lebensgeschichte kennt sowieso jeder und nimmt "regen" Anteil ...ist mein Sohn doch schließlich die größte Schwatzbacke überhaupt! Also an Markttagen wird hier echt viel gelacht ...!
    Gute Besserung Dir und viele Grüße, Swantje

    AntwortenLöschen
  18. Also ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber wenn mir jemand ein Kompliment macht, dann neige ich grundsätzlich dazu, entweder stumm zu lächeln, rot zu werden und mich aus dem Staub zu machen oder mit nem dummen Spruch zu antworten. Ein weiteres Phänomen: "Tolle Tasche hast du da.." - "Danke, hab ich von XY und sie hat nur 50 € gekostet." Unfassbar. Danach möchte ich mir immer auf die Strin schlagen, egal, was ich tue.
    Aber es ist trotzdem tatsächlich so. Ein bisschen mehr Frohsinn und ein paar mehr lockere Zungen würden uns allen bestimmt ganz gut tun. Deswegen bin ich auch gern im Ruhrgebiet, hier ist das ja eigentlich öfter so. Wir halten da allgemein nicht so an uns, auch die Männer nicht. Auch wenn's salopp rüberkommt, ist's immerhin besser als nix.
    In dem Sinne: Meine Güte Joanna, hast du heut die Haare schön!
    Liebste Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  19. Aso..und hinzugefügt: Gute Besserung an dich!!!

    AntwortenLöschen
  20. Schleudertrauma? Ach herje... gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  21. Huhu Du Liebe =)
    Vielen lieben Dank für die Rezepte, freu mich schon darauf sie auszuprobieren... Gerade hab ich festgestellt, dass sich doch tatsächlich ALLE Zutaten für die Suppe in meinem Besitz befinden ;)
    Die Sache mit dem Schleudertrauma und Unfall scheine ich überlesen zu haben, allerdings hast Du definitiv im letzten Post etwas von *Unfall* erwähnt.... aber nur so am Rande - glaube ich zu wissen.. Ich wünsche Dir schnellstens eine gute Besserung und hoffe der Schaden an Leib und Seele bzw Hab und Gut ist nicht allzu groß!
    Sonnig-verregnete Grüße aus Dortmund
    Ariane
    ps. Bei 200 Grad Heißluft oder Gas oder Ober-Unterhitze??? Mag doch gerne meine beiden Männer fürs Gemüse begeistern und bevor ich es verderbe...... ;)
    Drück Dich

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Joanna,
    die Rezepte koche /backe ich nach...sieht lecker aus!!
    Gute Besserung noch!

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Joanna!

    Wie recht Noelle doch hat! Eine meiner Töchter hat ein Jahr lang in Kolumbien gelebt - sie konnte sich an unsere Sitten hier fast nicht mehr gewöhnen (obwohl wir hier in Österreich vielleicht sogar noch ein bisschen komplimentfreudiger sind?) denn dort war sie in der Hinsicht maßlos verwöhnt worden.
    Ich bemühe mich schon drum - ich mache Komplimente und ich schmettere Komplimente auch nicht sofort ab - es sei denn, es wird wirklich grausig geschleimt. Aber alles andere macht doch den Alltag so viel smoother und erfreulicher!

    In diesem Sinne auch: sehr schöne Fotos hast du wieder! Und sehr attraktive Rezepte!
    Und gute Besserung wünsche ich dir auch - Schleudertrauma ist wahrlich kein Zuckerlecken!

    Ursula

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Joanna,
    ich kann dir nur zustimmen, was das Thema Komplimente angeht. Und vor allem ist es schade, da ein nettes Kompliment den ganzen Tag versüßen kann. Auch Frauen untereinander sollten ruhig mal ein Kompliment machen dürfen á la "das ist aber eine tolle Hose, die steht dir einfach großartig". Man bricht so doch wirklich keinen Zacken aus der Krone und kann einen anderen Menschen ganz schnell fröhlich stimmen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  25. Tja, das Blonde in der Ecke, das nicht so brüllt, habe ich vor 14 ½ Jahren anstandslos bekommen. Ich weiß nicht, was du da falsch gemacht hast (-;

    Mein Sohn konnte schon als ganz kleiner Kerl flirten, was das Zeug hielt. Der ist mir manchmal fast aus dem Buggy gefallen, weil er sich so weit rauslehnte, um den Damen hinterherzulächeln. Ich wurde oft auch von wildfremden Frauen angesprochen, was das für ein reizendes Kerlchen sei.

    Zur Zeit ist der Flirtfaktor nicht ganz so groß wg. Pubertät. Freitag hatten wir aber trotzdem überraschend Damenbesuch – mein Sohn ganz lässig, ich dachte, ich schmeiß mich weg!

    Rosenkohl, Linsen und sämtliche andere Gemüsesorten mag er leider gar nicht (und Trockenobst: igitt!), dafür mein Mann & ich. Danke für die Rezepte, die werden sicher ausprobiert, spätestens wenn der Knabe im Zeltlager ist.

    LG und gute Besserung, Angelika

    AntwortenLöschen
  26. Mit euch auf Einkaufstour, das müsste ich mal erleben...! Superschön sind die Fotos, sieht echt lecker aus!
    Gute Therapie! Lg Moni

    AntwortenLöschen
  27. wie wahr!
    ...und wie lecker!
    .........und wie verdammt schön fotografiert!

    herzliche * grüße

    AntwortenLöschen
  28. WOW sehen die gut aus!! müssen wir unbedingt ausprobieren!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  29. Mal wieder sehr lustig dein Post, liebe Joanna, und ich muss dir Recht geben, hier kann kaum jemand charmant flirten (ohne Absichten). Zurück aus dem Urlaub im Süden, braucht man immer erst mal wieder eine Eingewöhungszeit und läuft deprimiert durch die Straßen, weil einem niemand anlächelt und nettes hinterher ruft :).
    Ciao Bella,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  30. Sehr gute Beobachtung und sehr gute Rezepte. Dank an dich und liebe Grüße
    Samatti

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Joanna,
    schöne fotos wie immer. Overdressed auf dem Markt hätte ich gern gesehen.
    Willst du nicht mal bei shopping queen mitmachen? TV- Erfahrung hat eure Familie ja teilweise schon - du wärst sicher toll.
    Kleine Schlaule-Anmerkung noch: Es heißt "wegen des Schleudertraumas".
    A.

    AntwortenLöschen
  32. Oh ich bin sehr dafür, dass einfach alle ein bisschen charmanter durchs Leben hüpfen. Männlein wie Weiblein. Die Welt wäre einfach ein noch schönerer Ort!

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Joanna,
    ja, mit einem Südländer hatte ich auch ein nettes Erlebnis. Ein Mitarbeiter eines italienischen Restaurants fegte gerade den Bürgersteig, auf dem ich langgehen wollte. Er trat einen Schritt zurück, verbeugte sich, wies mit den Händen in eine Richtung und sagte: Signora. Das klang wie: Schauen Sie, ich habe gerade für Sie gefegt. Danach habe ich mich total gut gefühlt. Da kann ich deine These nur unterstützen.
    Viele liebe Grüße aus dem völlig verschneiten Berlin,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  34. Ich kaufe am liebsten im ital. Supermarkt ein. Ist wie früher in die Clubs gehen ;)

    AntwortenLöschen
  35. Du bist unglaublich! Ich mach den Laptop an, um ein Rezept für Linsensuppe zu suchen und was sehe ich?! Ich freu mich total!!!

    Bei den Komplimenten muss ich Dir zustimmen, weder machen die Deutschen welche, noch können sie damit umgehen.
    Ich versuche meinen Mädels gerade beizubringen, dass sie, wenn sie auf meine (pausenlosen?) Komplimente mal wieder zur x-ten Erklärung (dort gekauft, hat das gekostet etc.) ansetzen, dass sie es eher wie Noelle halten sollen - ein "Danke" mit einem Lächeln reicht völlig :)

    Mehr Charme braucht die Welt!

    Bussi und gute Besserung,

    Kate aus MUC

    AntwortenLöschen
  36. Wow! Das ist wirklich ein toller Blog! Rezeptideen, verpackt mit einer coolen Story. Super! Macht unheimlich viel Spaß zu lesen. Ich bin begeistert. Gerne mehr davon :-)
    Liebe Grüße,
    http://theniuproject.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Joanna, die Suppe gibt es morgen bei uns. Vielen Dank für das tolle Rezept und die erhellende Marktforschung! So mag ich Marktforschung, viel besser als die nervigen Befragungen über mein Radio-Hör-Verhalten am Telefon ("Sind Sie über 18 und wohnen auch in diesem Haushalt?" -"Warten Sie, ich gebe Ihnen unseren Kater.") Herzlichst Uta

    AntwortenLöschen
  38. Hahaaa,wie waaahr,wie wahr..
    .die armen deutschen Männer kriegen meistens gleich einen aufn Deckel,wenn sie mal auch nur die Andeutung eines freundlichen Lächelns oder Komplimentes an eine deutsche Frau loslassen,und zwar von der eigenen(wenn sie es merkt ) und von der Angeflirteten!!Oft genug mitgemacht!So können sie ja keine Flirtkultur entwickeln,im Gegensatz zu z.B.Südamerikanern,da darf man NIX ernst nehmen!Ist doch lustig und gute-Laune-machend!!. LGKatja

    AntwortenLöschen
  39. Liebste Joanna,
    einfach nur herrlich dieser Post!!!! <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  40. Woher bekommst du nur deine wunderschönen Fotohintergründe!!Holzbretter

    AntwortenLöschen
  41. Wow, der Post ist super! Ich habe die Suppe gleich nachgekocht und alle haben sich in sie verliebt. Was auch keinen gewundert hat, als ich damit rausgerückt bin woher das Rezept ist ;-) Der Kichererbseneintopf von dir muss auch mindestens einmal pro Monat sein. Also DANKE, dass wir wegen dir schlemmen dürfen! :-)

    AntwortenLöschen
  42. Habe heute die Linsensuppe gekocht mit Gemüse vom Markt - seeehr lecker! Die mache ich jetzt öfter. :-)

    AntwortenLöschen
  43. Juchuuuuuuu ich freu mich soooooooooo arg...die Mail ist raus.O))
    Liebe Grüße und DANKESCHÖN!!!
    Silvia

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Joanna,
    habe gestern das Linsengericht nachgekocht- sehr lecker- wird ins Repertoire aufgenommen. Die Dose Tomaten taucht in der Beschreibung nicht mehr auf, hab sie mit dem Rest dazugegeben....

    LG, Erika

    AntwortenLöschen