Sonntag, 2. Dezember 2012

Winter Wonderland - baking party!



Pünktlich zum 1. Advent schneit es draußen, das Feuer im Kamin brennt, und jede Menge Kinder sind seit morgens um 11 Uhr fleißig am Teig--Ausstechen und Plätzchen verzieren - schöner geht es nicht!

Weil alle bis abends hier bleiben, zeige ich euch erstmal 31276331462 Bilder - und trage morgen alle Details nach wie Bezugsquellen und "how to"-Anleitungen.


















Hier sieht's aus ;-)... deswegen lasse ich alles stehen und liegen und nehme alle Kinder mit ins Kino!

Liebesgrüße
Joanna



Wenn ihr auch Lust habt, mit vielen Kindern eine Back-Party zu feiern, dann sind hier meine Tipps für euch:

Baking Party:

1. Verzichtet auf aufwendige und neue Rezepte.
Das, was die Kinder zubereiten, soll möglichst einfach und idiotensicher sein.
Und macht es euch selbst auch so einfach wie möglich - ihr werdet genug zu tun haben, wenn alle erstmal da sind ;-)!

Je kleiner die Kinder, umso mehr muss man vorbereiten.
Ich hatte diesmal:
- einen klassischen Mürbeteig bereits vorbereitet - somit konnten sie gleich loslegen, ausstechen und verzieren.
- den Fertig-Lebkuchenteig von Ikea (Kühlregal).
- die Cranberry-Mandel-Cookies (vom letzten Jahr HIER), ein simples und sicheres Rezept - diesen Teig können die Kinder selbst zubereiten.
Die Kekse der Kinder habe ich diesmal nicht wieder zusätzlich fotografiert, da es dieselben wie letztes Jahr waren.

Also: Ehrgeiz in puncto Rezepte ist hier fehl am Platz, es geht ausschließlich um den Spaß an der Sache und das Zusammensein :-).

2. Schreibt auf das Backpapier immer die Initialen des Kindes: ihr wisst ansonsten garantiert nicht mehr, wessen Kekse das sind (wichtig bei Mürbteig-Ausstechern ;-)!).

3. Wer so etwas macht, und es wirklich genießen will, den darf Chaos in der Küche/Wohnzimmer, Mehl überall, Perlen auf dem Fußboden, Zuckerguss auf den Schränken und Lärm NICHT stören ;-).
Konzentriert euch einfach ganz auf den Augenblick, und genießt die ausgelassene, fröhliche Atmosphäre - es ist faszinierend, wie man mit einer einfachen Tätigkeit wie Backen so viele unterschiedliche Kinder begeistern kann!
Sogar die Jungs haben eifrig verziert und ausgestochen - Ben wurde richtig kreativ!
Seine Idee ist war verblüffend genial, dass ich sie euch in einem gesonderten Post zeigen werde :-).

4. Kocht ev. bereits am Vortag einen großen Topf mit Bolognese (für mittags oder abends), und einen anderen mit Punsch - die Torte und Cupcakes vom sweet table gibt es immer zwischen einzelnen Rezepten.
Es wurde alles aufgegessen, trotz Teignascherei ;-).

5. Ich lasse die Kinder immer ihr eigenes Nudelholz und eine eigene Schürze mitbringen.
Dann können alle gleichzeitig ausrollen ;-).

6. Ein sweet table ist natürlich gar nicht notwendig, denn die Kinder essen sowieso zwischendurch Süßes.
Mir hat es trotzdem großen Spaß gemacht, einen zu entwerfen - die Vorbereitung hat aber einen ganzen Tag extra in Anspruch genommen.
Wenn ihr eine oder mehrere Ideen übernehmen wollt, dann habe ich hier meine Anleitungen.



Sweet table Winter Wonderland:

1. Um Zeit und Arbeit zu sparen, habe ich die Sterne für die Torte und auf den Cupcakes aus einem Zimtsterne-Teig (Kühlregal) ausgestochen.
Die Jars-Cookies sind aus dem Lebkuchenteig von Ikea gebacken.

2. Die fertigen Plätzchen kamen in diese Glas-Behälter (auf dem Foto noch Marshmallows, etc. drin ;-)).
Diese gibt es in drei Größen - schön neutral, so, dass man sie das ganze Jahr über einsetzen kann.

3. Die Tortenplatten sind eine kleine Premiere: bisher gab es sie - oft auf den Blogs im Ausland gesehenen - nur Übersee zu kaufen.
Endlich hat sie dieser Shop im Programm - must have :-)!
Dort gibt es auch die Ball Maison-Gläser: schöne Behälter zum Trinken oder Plätzchen-Aufbewahren.
Und passende Ausstechförmchen - die sind richtig groß.

4. Die Häuschen sind 3 Adventskalender, die wir noch vom letzten Jahr hatten, und deren Korpus ich damals weiß gestrichen habe (HIER).
Auch die Bäume sind ein Teil der Weihnachtsdeko vom letzten Jahr.

5. Die Tags-Schildchen habe ich aus weißen Tonkarton freihand ausgeschnitten und umrandet, und mit einem Weihnachtsstempel verziert. So einfach und so schön!

6. Bezugsquellen:
- Tortenplatten, Ball Maison-Gläser, Ball Maison-Ausstecher, Milchflaschen: HIER
- Fondant für die Torte, Royal-Icing Glasur für die Kekse (Ball Maison): HIER
- Glasbehälter: HIER
- Stempel: HIER und HIER
- Adventshäuschen (nachträglich von mir weiß gestrichen): HIER


Schaut mal, mit wie viel Liebe zum Detail die Mädchen ihre Kekse verziert haben :-)!



Und "Hüter des Lichts" ist ein schöner Weihnachtsfilm :-)!

Kommentare:

  1. WOW!

    Joanna..

    bin einfach nur... ... sprachlos.

    Liebste Grüße aus Berlin
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsch dir und deinen Lieben einen wunderbaren 1. Advent :D

    Was für eine endgeile (darf ich das so schreiben?) Torte! Absolut traumhaft!

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Ooohh wie schöön!!! Und der grüne Guss passt farblich genau zur Tortenplatte.

    schönen 1ten Advent dir und deinen Lieben
    Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wie toll ♥

    Da möchte man ja am liebsten auch gleich loslegen. :D

    Viel Spaß im Kino und einen schönen ersten Advent!

    Liebste Grüße

    Jule

    AntwortenLöschen
  5. das schaut sooo gut aus! da kommt weihnachtsstimmung auf!!

    AntwortenLöschen
  6. Ah wie schön das alles aussieht!
    Wie gern würde ich jetzt eins von diesen Schokotörtchen essen :D
    Freue mich jetzt schon auf den Bericht und die Erklärung wie ichs nachmachen kann.

    AntwortenLöschen
  7. Yummi :) Das sieht alles mal wieder seeeehr gut aus!

    AntwortenLöschen
  8. Wuuuuunderschön!!! Du hast aber auch immer die geilsten Farbkombis!!
    Liebes Grüßle, Emma

    AntwortenLöschen
  9. Meine Güte sieht das lecker aus. Ich bin faziniert. So schön arrangiert. Die Farben abgestimmt. Wunderschön.

    Liebe Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja wieder schön aus... und was hast du mit den Kids gebacken - und vorallem was kommt im Kino??

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann nur WOWOOWOWOOWOWOWOWOWO sagen ♥

    Saskia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöne Bilder. Wo finde ich den das Rezept dazu? Die Zuckerglasur würde mich auch sehr interessieren. LG
    http://schatzichbinmalinderk.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Idee, werd ich auf jedenfall auch mal ausprobieren :)
    LG
    http://schatzichbinmalinderk.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Das haben Kinderhände gefertigt???
    Sieht eher aus, wie vom Fachmann gemacht.

    Kritische Grüße - Renate
    (Anonym - weil ohne Blog.)

    AntwortenLöschen
  15. Eine wunderschöne Bilderstory!
    Liebe Grüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
  16. und wer putzt das Häuschen????

    Sieht wirklich lecker aus ...

    lg

    lia

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab mal eine Frage zu dem Adventskalender :) hast Du den mit "normaler" weißer Farbe gestrichen oder muss man was besonderes nehmen??

    Tolle Bilder wiedermal :)

    AntwortenLöschen
  18. liebe joanna,
    boah,was wunderschöne photos....
    die torte,hut ab so meisterlich hergestellt und die sterne dazu wunderschön...
    und die kleinen küchlein,perfekt aufgespritzt,wahnsinn
    soooo schön
    nun hätte ich gerne 1 stück von eurer torte,hmmmm....

    herzliche advents-grüsse
    brigitte

    AntwortenLöschen
  19. DIESE Plätzchen haben die Kinder aber wohl nicht gemacht, oder? Sehr perfekte Bilder, aber SCHÖN.
    LG
    Sina

    AntwortenLöschen
  20. Wow, sooo schöne Kekse! Wie habt ihr die soo toll hingekriegt? :D
    Freue mich auf den nächsten Post! :)

    AntwortenLöschen
  21. Wow, das schaut alles so wundervoll aus.
    So viel Kreativität und liebevolle Gestaltung.
    Ich bin hin und weg.
    Grüße
    Donata

    AntwortenLöschen
  22. ....wieder mal...großartig..!!!Wundervoll hast Du die köstlichen Speisen in Szene gesetzt...Kompliment!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  23. Beautiful as usual ....
    Sehr schön alles liebe Joanna - v.a die Farben find ich klasse !

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  24. Scrapcat:
    darfst du, ich find sie selbst so endgeil!!

    Sina:
    nein, den sweet table habe ich bereits vorbereitet - mit Hilfe von Noelle.

    lovelife:
    Kino: Hüter des Lichts :-).
    Mit den Kids: dasselbe wie letztes Jahr (siehe Nachtrag).

    Alexappelt:
    welche Glasur meinst du genau - die auf den Keksen?

    Renate:
    danke für das Kompliment - ich bin nämlich kein Fachmann :-)!

    Tina:
    ich habe ganz normalen Acryllack verwendet - aber gut anschleifen vorher!
    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann benutze eine Grundierung davor.

    AntwortenLöschen
  25. Finde ich wirklich sehr schön, vor allem, weil Du Dinge, die Du noch im Haus hattest (Deko) nochmal anders in Szene gesetzt hast (es gibt ja viele, die nicht ständig neue Sachen anschaffen können, daher finde ich das sehr schön). Auch die Idee mit den "Fertigteigen" finde ich sehr schön (was man daraus zaubern kann, für die Gestressten :-).
    Prima gelungen!
    LG
    Jana

    AntwortenLöschen
  26. Hihi, bei uns (Marburg) hat es gestern auch geschneit. Wir haben gestern auch gebacken (Linzer Plätzchen: leckerer, zarter Mürbteig aus 4 Eigelb, 80 g Puderzucker, 1 Vanillezucker, Prise Salz und 300 g Mehl - ruhen lassen, 5 mm dick ausrollen. Dann mit extra Förmchen von Tchibo Kreise ausstechen, in jedem zweiten Kreis nochmal ein kleines Herz ausstechen, diese Hälfte mit Eigelb/Wasser-Mix bestreichen und dann gehackte Mandeln daraufstreuen. Bei 150 g ca. 10 Minuten backen, die Kekse sollten nicht braun werden, sondern schön hell bleiben. Wenn sie abgekühlt sind, Himbeermarmelade erwärmen, ersten Keks damit bestreichen und die Hälfte mit dem Herz daraufbabben. Sehen immer schön aus und schmecken lecker. Wir backen davon immer 100 Stück, also 4 Portionen Teig. Ein Teil wird verschenkt, den Rest behalten wir) und waren danach in "Hüter des Lichts". Sehr, sehr schöner Film. - Wir waren zwar nur zu Dritt, aber die Küche sah hinterher auch grusig aus :) Und weil immer Mehl auf dem Fußboden landet, und auch immer irgendwer mit Hausschuhen da durch läuft, ist immer auch der Rest der Wohnung bemehlt.... Da muss man halt durch. :)
    Lieber Gruß, Katja W. aus Marburg

    AntwortenLöschen
  27. Wahnsinn, was du immer auf die Beine stellst! Kompliment! Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  28. Liebste Joanna,

    einfach mal wieder traumhauft schön. Man MUSS Dich einfach bewundern.
    Da ich für die Schulklasse meiner Tochter auch etwas vorbereiten muss, hätte ich noch eine Frage, denn die Idee mit den Cupcakes würde ich gerne stibitzen: um welche Cupcakes handelt es sich (Rezept?) und wie befestigt man die Zimtsternenkekse, dass Sie halten?
    Habe mir auch übrigens Deine Adventskalenderidee No. 3 gemopst für eine Freundin und hatte noch andre Sachen mit dazu befüllt. Kam supergut an und sah wunderschön aus. Ganz lieben Dank für die Inspiration.

    Liebe Grüsse, Lucy

    AntwortenLöschen
  29. ...ich bin verzaubert!!!

    SOOOOOOOO SCHÖN!!!!

    hab einen tollen Tag!

    lg
    leni

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Joanna,
    es haut mich wieder mal um, diese exclusive Mega-Hammer-Torte! Mein Mann sagte gestern abend zu mir, ich müsse mal dringend zum Arzt. Ich fragte darauf was soll ich dem Arzt sagen was ich habe? Er sagte: einen Virus, namens Joanna.... er hat Recht.... Die Torte und die Cupecakes sind zum NIEDERKNIEN schön und ich muss die nachmachen... mir gehen nur langsam die Events aus... ich muss mir schon welche überlegen... Danke Dir für Deine herrliche Inspiration und die perfekte Umsetzung, ich könnt über so viel Schönheit wirklich heulen!

    AntwortenLöschen
  31. Katja:
    Ja, ich fand den Film auch super :-)!

    Lucy:
    es sind diese Cupcakes:http://liebesbotschaft.blogspot.de/2012/03/libellen-reigen-oder-die-nachste.html

    Die Zimtsterne habe ich mit Zuckerguß befestigt, gut trocken lassen (ich habe den Eiweißguss gemacht).


    Annett:
    ach was, von dem guten Zeug darf man doch ruhig abhängig sein *ggg*...
    Ich finde die Torte selber sooo hammerschön :-)!
    Freu mich wie ein kleines Kind, das schlichte ist ganz meins ;-).
    Ich drück dich!

    AntwortenLöschen
  32. Wunderschöne Idee mit den Sternen-Pieksern! :)

    AntwortenLöschen
  33. TheFashionvictim673. Dezember 2012 um 10:45

    Hallo Joanna!
    WOW, das sieht ja wieder mal herrlich aus, meine damit nicht dein Haus ;o)))sondern dein Büffet, die Farben sind sowas von winterlich toll!

    Ich habe gestern auch gebacken (wollte aber keiner mitmachen) und die Küche sah nur etwas schlimm aus.
    Habe deine Cookies (die mit den Zutaten zum auswählen gebacken), mein Sohn liebt sie!

    P.S.: Wie hackt man am besten und saubersten Schokolade?

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  34. Birgit:
    keine Ahnung... ich nehme immer ein großes Messer ;-).

    AntwortenLöschen
  35. Wundervoll, einfach nur wundervoll!!
    Eine Baking Party klingt toll, dafür muss ich aber auch erstmal Kinder in die Welt setzen =D
    Liebes, der Link für das Fondant etc. funktioniert nicht. Könntest du mir den vielleicht so zukommen lassen?

    AntwortenLöschen
  36. Tolle Idee & wunderbare Umsetzung. Inspiriert auf alle Fälle sehr! Ich hoffe, eure Müllabfuhr war noch nicht da und du kannst mir meine Frage beantworten: Welche Zutaten stecken in dem Fertig Lebkuchenteig von Ikea? Bevor ich hinfahre, würde ich gern wissen, ob wir den überhaupt essen können. Wäre so liebesgut!

    Miriam

    AntwortenLöschen
  37. Wunderschöne Deko! Besonders die Kraftpapier-Cupcake Förmchen habe es mir angetan - so einfach und so schön. Ich plane auch gerade ein Candy Buffet in meinen diesjährigen Lieblings-Weihnachtsfarben Gold-Kraftpapier-Weiss. Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  38. Mensch, sieht das wieder klasse aus.
    Die Kinder genauso kreativ wie die Mama, is ja klar.;o)
    Leider funktioniert der link zum Fondant bzw. zur Glasur nicht, kannst du mal nachschauen, bitte.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  39. Oh Birgit, vielen Dank, ich hab's geändert!
    Sorry!

    AntwortenLöschen