Dienstag, 25. Mai 2010

Frühstücks-Führerschein :-)

Wrrrrrum.... wrrrrrrrrummmm....
... und am Frühstückstisch :-)...... ich hab diese süßen Schilder aus Schokolade gefunden, und sie einfach als Frühstücksbrötchen für die Kids mit eingebaut ;-)...

An jedes hintendran einen Zahnstocher drangeklebt ;-)...
Ich kann's nicht ändern... wenn ich so süße Schokotaler sehe, dann rattert mein Kopf... und mir fallen dann solche Dinge ein *ggg*... das kennt Ihr sicher auch?

Liebesgrüße
Joanna


Das Rezept:

350g Mehl
3 TL Backpulver
170g Butter
200g Zucker
2 Eier
etwas Vanillearoma (1 TL)
175ml Milch
Cranberries... ne Handvoll? oder mehr?

Mehl+Backpl.in ner Schüssel vermischen.
In ner anderen Schüssel Butter mit dem Zucker etwa 3 Min. cremig schlagen (Butter zimmerwarm).
Nacheinander die Eier+Vanille unterrühren.
Die Hälfte der Mehlmischung kurz einrühren, die Milich dazugeißen und ebenfalls unterrühren.
Den Rest des Mehls und am Schluß die Cranberries unterrühren.

In den Förmchen bei 180° ca. 20 min. backen, bis sie goldgelb sind.

Manche haben mich wegen den Förmchen gefragt... ich habe die Muffins in hitzefeste kleine Auflaufförmchen von Ikea gefüllt, die ich vorher mit Butter und Paniermehl ausgefettet habe. Dann gingen sie perfekt raus.
Das Papier habe ich anschließend zugeschnitten und drumrum gewickelt :-).


Donnerstag, 20. Mai 2010

Kleinkram

Kennt Ihr den Kleinkram - im schwäbischen auch "gruscht" genannt - der im Haus so rumfliegt?

It's kind of magic: wie von Geisterhand sammeln sich auf allen möglichen Ablagestellen Haargummis, Legoteile, Stecknadeln, Bonbons, Zettel, einzelne Knöpfe, Schlüssel, ne Sonnenbrille... ähm... warte, ich gehe mal eben nachschauen... Zeug, Zeug, Zeug liegt in der Gegend herum und NERVT.

Und weißt du, was noch viel nerviger ist?

Der Kleinkram, der deinen Kopf zumüllt.
Irgendein völlig unwichtiges Zeug, das auf einmal in deinen Gedanken rumschwirrt.
Du ärgerst dich über den blöden Satz deiner Freundin.
Du duchdenkst zum x-ten Mal die Situation gestern.
Du bewegst in deinem Kopf ewig lang den Gesichtsausdruck eines Menschen und versuchst ihn zu deuten.
Du machst dir Sorgen über einen herausfordernden Umstand und malst dir die schlimmsten Horror-Szenarien aus.

Und das Kopfkino läuft.

Die Beschäftigungs-Therapie des Feindes.

Manchmal hast du so die Schnauze voll davon, weil es dich so ärgert... aber es kommt halt immer wieder.



Zu solchen überflüssigen Gedankengängen gebe ich dir einen Tipp: schau nach außen.

Erweitere deinen Blick.
Mache ihn groß.
Du drehst dich zu sehr um dich selber, das tut dir nicht gut.
(ich darf das sagen, du weißt, dass ich dich sehr gern hab!).

Ich glaube, dass du ein riesiges Potential in dir trägst (hab's einfach in meinem "Röntgenblick" ;-)), mit dem du viele viele Menschen inspirieren könntest... ich weiß nur nicht, was es genau ist.

Du bist gar nicht dazu geboren, dich dauernd gedanklich um "deine kleine Farm" zu drehen.
Wenn du deine Fühler mal weiter hinausstreckst... dann wirst du sehen. dass dich der Kleinkram kaum noch kümmern wird (weil er nicht soooo wichtig ist!!!), du aber unendlich erfüllt und glücklich durch's Leben gehen wirst.

Ich glaub, dass du viel zu geben hast.
Just think about it ;-).

Denke Größe. Fülle. Leben. Freiheit. Freude.
Der Kleinkram hält dich nur unten. Beschäftigt mit Gruscht... wie frustrierend.

Dein Schöpfer hat dich nicht so herrlich gemacht, damit du dein ganzes Leben lang damit verbringst, dein Kind nett anzuziehen, deine 5 Freundschaften zu pflegen, nach schönen Flohmarktschätzen Ausschau zu halten, die Schränke im Wohnzimmer hin- und her zu schieben, und das Geld für den nächsten Urlaub zu sparen.

Nein, da ist etwas in dir, dass nach "MEHR" ruft.
Nach "GRÖßER".

Konzentriere dich darauf, das ist der Schlüssel.


Ich wurde gefragt "was ist, wenn es mit der Umsetzung nicht klappt?"

Ja, mit der Umsetzung klappt's vielleicht nur mal 5 Minuten am Tag ... am Anfang ;-).

Dann schaust du ausschließlich auf diese 5 Minuten, und ignorierst völlig die restlichen zig Stunden... und schaust nur auf das Gute, selbst wenn es noch ganz ganz klein ist ;-).

Diese Gedanken sind wie ein kleiner Welpe, den du erziehst.
Du gibst auch nicht gleich auf, nur weil der zig mal in den Flur pinkelt, sondern erklärst es ihm so lange, bis er es eben checkt ;-).
Und irgendwann klappt es schon von alleine, glaub mir!!!


Ich mag ne schlampige Hausfrau sein, aber meinen Welpen erziehe ich liebevoll und konsequent *kicher*. Bei mir wird nicht auf den Teppich gepinkelt (oder zumindest kaum noch *ggg*).

Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 18. Mai 2010

makes me smile...

... anytime I pass by :-)...

Jahaaaaaa... ich habe die RAUHFASERTAPETE abgekratzt (und nicht die Marzipanreste von der Wand...LOL)!
Steffi hat's gleich gewußt ;-).
Freumichfreumichfreumichfreumichso!!!

Auf der glatten Wand sieht jetzt alles eine Million mal besser aus, selbst ein paar schlichte Karten in rosa :-)...

Ich bin dann mal in den übrigen zig Räumen die Tapete... der Vermieter wird sich freuen ;-).
Liebesgrüße
Joanna

Montag, 17. Mai 2010

gesund essen ist...

ganz einfach!
...wenn man Erdbeeren und Bananen in Schokolade eintaucht, dann bleibt es immer noch Obst, oder?
Eben.
Außerdem habe ich heute gelesen, je bunter das Essen, umso gesünder.
Na, also! Geht doch!

Liebesgrüße
Joanna

so wie du bist...

Ich weiß, der ätzende Vergleichs- und Konkurrenzdruck ist gerade unter Frauen sehr groß.
Wir brauchen nichts schön reden, es ist so.
Man vergleicht sich dauernd, und fühlt sich dementsprechend besser oder schlechter hinterher.



Es gibt eine Disziplin, in der bist du konkurrenzlos.
Da kann dir keiner das Wasser reichen.
Nicht annähernd kommt da jemand an dich nur dran.
Du bist darin die Allerbeste.

Ungeschlagen bis auf ewig.

Soll ich dir verraten, was das ist?

Du bist einfach einmalig im... DU SELBST SEIN.

Schau mal, dein Schöpfer hat sich echt was überlegt, als Er dich schuf (wir reden hier von meinem Papa, Er und ich sind ganz dicke, wir sprechen über alles, ich weiß bestens bescheid ;-)).

Du wurdest als ein Original geschaffen, vergeude also nicht deine Zeit, eine Kopie von irgendjemand anders sein zu wollen.


So war das nie gedacht.
Es war eher so gedacht, dass jeder mit seiner Einziartigkeit die anderen beschenkt.

Du bist die maximale Bereicherung und Inspiration für andere, wenn du DU bist.
Wenn du dich nicht verstellst oder verbiegst oder ständig versuchst, so zu werden, wie jemand anderes.
Wenn du einfach durch dein Sein... genauso wie du bist... Freude, Liebe und Power versprühst.

Vielleicht geht von dir eine unendliche Ruhe aus, und alle in deiner Nähe werden nur durch deine Gegenwart voller Frieden und sorglos.

Vielleicht bist du ein Freudenvulkan mit dauernden Erruptionen, der alles um sich herum in Brand steckt (mehr so AAAAAAAAAAAHHHHH!!!!!-mäßig).

Vielleicht bist so du voller Energie, dass jeder, der es mit dir zu tun bekommt, so richtig kraftgeladen und erfrischt ist.

Vielleicht bist du jemand, der andere super ermutigen kann. Da, wo niemand sonst einen Ausweg sieht, da kannst du ganz klar das Positive erkennen.

Vielleicht sagst du nicht so viel... und machst nicht dauernd Wind wie... äh... wie ich zum Beispiel ;-)... aber nur dein Lächeln ist so berauschend und wohltuend und aaaaaaah.... alles klar dann. Du brauchst nix sagen. Ein Blick von dir und alles ist wieder klar bei den anderen (oooh... ich kenne da paar so Kandidaten!).

Vielleicht hast du so unendlich viel innere Stärke, dass ganze Nationen davon ziehen könnten. Du hast die Fähigkeit, Herausforderungen in Stärke umzuwandeln. Au mann, das ist echt kostbar.


Pass mal auf... deine Art, dein Wesen, so WIE DU BIST - ist G E N A U EXAKT das, was die Menschen um dich herum brauchen.
Sie brauchen DICH.
Sie brauchen nicht noch ne zweite schlechte Kopie von... du weißt schon.

Das, was du zu geben hast... dein ganzes Sein, dein Auftreten, dein Wesen eben... je unverkrampfter, entspannter, lockerer es ist - umso mehr beschenkst du alle anderen damit.


Jetzt denkst du vielleicht "Ähm... ja, super. Nur leider bin ich depressiv, schnell genervt oder beleidigt (oder beides, he, he), zickig und ungeduldig, meist mies gelaunt, und einsame Spitze darin, andere zu ENTmutigen: das ist nämlich mein Wesen! Und zu guter Letzt kriege ich nie im Leben so ne Marzipan-Geburtstags-Torte hin!"


Gut, da haben wir ein Problem.

Kleiner Scherz, ne... haben wir doch nicht.
Dieses Problem wurde am Kreuz vor 2000 Jahren gründlich, ich wiederhole gründlich gelöst.
ERlöst quasi.
Alles Schlechte hat ER für dich entsorgt.
Und dir ein NEUES WESEN geschenkt.
Das ist die Erlösung (zugegeben in Kürze erklärt ;-)).

Und diese Erlösung war so gewaltig, so unendlich allumfassend, dass sie sogar für dich - stell dir vor! - ausreicht.
Ja, wirklich.
Der Papa hat's perfekt gemacht.
Wenn du ihm also dein Leben anvertraust, dann wirst du all das "ich bin beziehungsunfähig, faul, unkreativ, bemitleide mich super gerne selbst, bla, bla..." ein für alle mal loswerden.
Am Kreuz fand ein Tausch der Naturen statt.
Gott sagt es.
Das reicht mir.

Mehr brauchst du nicht.

Du bekommst Sein Wesen jetzt geschenkt... und das ist... OMG... das ist... hammermäßigburnermegakrass!
Das ist... alle Superlative der Welt zusammen und weeeeeit darüber hinaus!
Das ist SEINS!
Das ist die Natur meines Papas!
Ich könnte ewig von Ihm schwärmen... aaaaaaaaaaah....
Deswegen könnte ich von mir auch ewig schwärmen... weil... es ist doch SEINS!
Deswegen könnte ich von dir ewig schwärmen... oh mann... ich kann doch nicht anders...



Ich habe so einen "Röntgen-Blick".
Mit dem kann ich alles Schöne und Echte in dir wahrnehmen, was der Schöpfer in dich hineingelegt hat. Selbst wenn es noch ganz klein und unscheinbar ist.
Ich hole es aus dir hervor.
Ich hole es aus dir heraus.
Ich bringe es an die Oberfläche und mache es ganz groß, so dass es zuerst für dich... und dann für jeden anderen sichtbar ist!


Und weißt du warum?
Willst du es wissen?

Die Antwort lautet:
weil ich dich so liebe.


Joanna
Und das mit der Torte ist nicht so schlimm.

Sonntag, 16. Mai 2010

wenn es hier so aussieht...

... dann kann das nur eines bedeuten....
Und zwar ;-)?


AAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH.... Ihr Lieben, vielen vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu Jils Geburtstagspost!!!
Da ist die Freude gleich mal um einiges gestiegen, wenn Olga sogar die Pics abschlecken will... ROFL... au mann... ich lache manchmal echt Tränen...
Aber es hat mir ja auch so gefallen, ich war so happy... Ihr kennt doch das Gefühl, wenn einem etwas richtig gut gelungen ist :-)!

Hier noch ein paar Antworten...
- erstmal die Zutaten:
die Fischis habe ich auf nem Flohmarkt gefunden ;-), waren aber neu. Kann man auch bei ebay kaufen.
Die Süßis gab es alle im Supermarkt (in ca. VIER Supermärkten... Ihr versteht... ich brauchte ja die genaue Farbe *ggg*)
Die Lutscher habe ich bei "das Depot" gefunden.
Die Becher für die Cupcakes einfach bei starbucks gefragt ;-) und geschenkt bekommen.
Der Stoff bei Ikea.
Olga, merkst dir, du mußt es ja zum nächsten Geburtstag auch machen!!!

- das Geheimnis des Zuckergußes ist die Konsistenz.
Es muß relativ dick sein, aber eben noch streichfähig... über üben üben.
Ich mach das ja alles schon ne ganze Weile ;-)... denkt dran: 35 Kindergeburtstage!
Und mein Mann bekommt ja auch immer so Kuchen geschenkt ;-)... da kann man viel üben ;-).
Ich trage ihn mit einem Teelöffel auf, bei filigranen Formen wie z.B. hier - nehme ich für die Spitzen einen Zahnstocher.

-Bianca baby... ich wäre so gerne die Mutter des Universums, wenn ich mit so ner Geburtstagsdeko mal ne Woche vorher anfangen würde.
Stattdessen stehe ich den Tag vorher (huch, der Geburtstag ist immer so überraschend!) stundenlang in der Küche, Kinder bekommen was vom asiatischen Lieferservice zu Mittag, und die Nachbarin, die eben mal die Torte angucken kommt, muß vorher SCHWÖREN, dass sie ausschließlich auf die Torte und NICHT auf den Boden, in die Küche oder sonst wohin schaut.
Die Frau soll mir ja nicht ohnmächtig werden.

- na, klar, bekommst du eine Schokotorte, Elster :-))))!

- Jenny, ich bin dann mal unterwegs!

- ja, kommt mal alle zum Workshop. Kostet pro Stunde einen Korb *****wäsche (ichdarfdasWortaufmeinemBlognichtmehrerwähnen, gell, Frau S.?!)

Und wer Lust hat, darf raten, was ich gestern gemacht habe :-)?
viele Liebesgrüße
Joanna

Freitag, 14. Mai 2010

sweet sixteen

ratet mal, wer seit gestern sechzehn ist :-)?!!!

Ach, ich bin so glücklich, weil der Kuchen so schön geworden ist, und ich mich selbst gefreut habe wie ein kleines Mädchen- hüpf, hüpf!

Jil war wirklich ganz aus dem Häusschen vor Freude, also freuten wir uns gleich mal doppelt so arg ;-)!

Sweet sixteen war dann auch mein Motto für die Deko... ich habe einfach ein großes Süßigkeiten - Büffet aufgebaut.

Aber erstmal die Torte... die Wasserpfützen und die Sechzehn sind eßbar ;-)...


da der Kuchen mit der Menge an Kerzen überladen gewirkt hätte, habe ich sie in kleine Windlichter mit Zucker reingetan... passte ja zum Motto ;-).

Ich habe die Buchstaben freihand ausgeschnitten und mit einer Nähmaschine durchgenäht, damit sie schön "schweben".

viele Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 11. Mai 2010

Kommode die zweite.

Gestern bei Ins-Bett-gehen.

Ich: "Ben, ich bin ein Tyrannosaurus Rex, und der frißt dich jetzt ganz schlimm" (fress küss fress küss fress)
Ben: "kreeeeeeeeeeeisch!!!!!"
Ich: "und dann bin ich noch der Stegosaurus, und der ist NOCH schlimmer!"
Ben: "äh... Mama, der ist Pflanzenfresser. Und ich bin ein JUNGE!"
Ich: "oh. Mist."
Ben: "macht nichts, Mama. Du bist einfach die Küss-Herrin!"

Tadaaaaaa :-)!


Mit der Kommode ist das jetzt so:
ich stelle sie bei einer Freundin unter.
Und sie die Kommode dekorativ ins Zimmer.
Dann kann sie so tun, als ob es ihre wäre, und ich so tun, als ob ich sie (die Kommode, nicht die Freundin) jederzeit wieder holen könnte.
Was vermutlich nie passieren wird.
Aber ich könnte.

Zum Abschied noch paar Bildchen.

ichwilleuchwasErmutigendesschreibenaberichweißnichtwas.


Es grüßt Euch die Küss-Herrin
(Ihr dürft mich auch weiterhin Joanna nennen, wenn Ihr wollt :-))

Donnerstag, 6. Mai 2010

wem alles kalt ist...

... der streckt!

miiiiiir!!!!

Ich bin zwar das reinste Feuer, aber den Mai habe ich mir eher so in Flatterkleidchen vorgestellt... na, ja, wird noch.

Wer also in 10 Minuten etwas warmes im Bauch haben will, der kann mal das hier nachkochen :-).
Ist auch noch mordsgesund, ganz einfach und lecker.
Schmeckt auch als Abendessen mit einem Stück Ciabatta dazu...


Möhren-Ingwer-Süppchen

(äh... sorry... wieder so'n freestyle-Rezept... ich sollte mal schon beim Kochen an den Blog denken, und da mitschreiben ;-)).
Also alle Angaben so UNGEFÄHRE MENGEN.

800g Karotten
1 Zwiebel
2 cm Ingwer
Brühe oder Gemüsefond

Zwiebel kleinhacken, in etwas Öl glasig anschwitzen.
Möhren und geschälten Ingwer in grobe Stücke schneiden, kurz mitbraten.
Dann mit Brühe bedecken... ähm... wie viel... ca. 2 cm über dem Gemüse?
Das ganze sanft köcheln lassen... ähm.. wie lang... 10 Minuten?
die Möhren sollen weich sein.

Dann mit dem Stab pürieren (falls zu dickflüssig, einfach Brühe nachkippen), ev. nachwürzen, in einer großen Tasse anrichten und einen Kokosmilch-klacks drauf geben. Saure Sahne geht auch gut.
Und wenn man gerade welchen da hat... frischen Koriander drauf.
Von mir aus so viel, dass man von der Suppe nichts mehr sieht.
Ich liebe Koriander!


und Euch lieb ich noch viel mehr!
Joanna

Mittwoch, 5. Mai 2010

spring colors

... gibt es ab heute für unser Bett :-).
Ich mag nur blütenweiße Bettwäsche, und diese wird ab jetzt mit ein paar rotgestreiften und -karierten Kissen auf Frühling getrimmt.
Kissen kann ich nie genug haben... und wenn ich ins Bett gehe, schmeiß ich sie einfach auf den Boden!

Ich hab mich beim Nähen etwas von Lexington inspirieren lassen :-).
Ich liebe die klassischen Farben und Muster -nur nicht die Preiszettel, die dran hängen.


Die Stoffe: auf dem Flohmarkt geschenkt bekommen (wirklich wahr!), eigentlich sind das Stoffreste von nem edlen Herrenhemden-Hersteller ;-).

Die Kommode: Straßenfund von vorgestern (auch wirklich wahr!).
Das Telefon klingelte und mein Mann fing den Satz an mit: "eigentlich sollte ich dich gar nicht anrufen... aber hier ist Sperrmüll..." (wurde vom Kreischen meinerseits unterbrochen).

Der rosa Flieder: vom Spaziergang mitgebracht.


Wie Ihr sieht, steht die Kommode so richtig schön im Weg und so sehr ich sie mag... muß sie ins ebay oder ich schlepp sie zum Flohmarkt mit...
In weiß sieht sie bestimmt auch sehr schön aus... seufz...

Ich finde, wir könnten ruhig ein Haus für die Kommode "drumrum" kaufen.
Immerhin war alles andere umsonst.
Ich muß mal nochmal mit meinem Mann sprechen... soll sich nicht so anstellen ;-).

Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 4. Mai 2010

ein Pferd zu verpacken...

... ist bekanntlich nicht so einfach.
Das Tier währt sich, schlägt aus, und am Ende sieht das Päckchen irgendwie unförmig aus.
Viel besser ist es, dem Pferd einen Stall-Ersatz aus Holzbrettchen mit Stoffresten bezogen, und mit Heißekleber einen Strohaufen befestigt (neeee, NICHT jeden Strohhalm einzeln aufkleben) anzubieten.
Dann läßt das Tier sich gerne raufstellen und fiebert seiner 7Jährigen Neu-Besitzerin freudig entgegen.
Liebesgrüße
Joanna

Montag, 3. Mai 2010

die echte Umweltverschmutzung

Weißt du, die schlimmste Umweltverschmutzung ist nicht der Smog oder die Aschewolke.
Nicht der Fluglärm oder die Autoabgase.

Die schlimmste Umweltverschmutzung sind die entmutigenden Gedanken, die so in der Gegend rumschwirren.
Die ganze Atmosphäre ist davon verpestet.
Boah, wie eklig.

Dabei kommen sie mal ganz dreist daher, mal nicht ganz so offensichtlich... in Form von leisen Zweifeln, oder einen dumpfen Bauchgefühl, dass du nicht sofort zuordnen kannst.

"... es ist eben doch nicht alles so leicht..."
"... man muß sich im Leben durchbeißen, es hilft einem keiner..."
"... am Ende steht man doch ganz alleine da..."
"... war ja klar, dass das wieder schief läuft..."
"... tja, ich bin eben nicht so freudig..."
"... boah, wie mich das wieder nervt..."
"... erst montag, also nur noch 5 Tage bis zum Wochenende..."
"... es hat sich halt nichts zum Guten verändert..."
"... ich will am liebsten nach Sybirien auswandern/den ganzen Tag im Bett bleiben/dieses Kind verkaufen..."
"... das Ganze ist mir jetzt zu viel."

Ach... Ihr wißt es ehe.
(manchmal übrigens auch durch einen einzigen Satz oder Blick einer Person ausgelöst... ne altbewährte Variante ;-)).

Immer der gleiche Schrott, der NUR EIN EINZIGES ZIEL HAT:

DICH ZU BERAUBEN.
Dich der Lebensfreude und der Kraft zu bestehlen.
DICH ZU ENTMUTIGEN.
Dir die postitive Sicht auf die Herausforderungen zu nehmen.
DICH UNTEN ZU HALTEN.
Damit du dich stundenlang nur mit Zeug beschäftigst, dass so dramatisch auch wieder nicht ist (wenn du zu meiner Verwandschaft gehörst, dann ist ehe NIE MEHR irgendwas dramatisch für dich, dafür hat unser großer Bruder schon vorgesorgt :-)!)


Und jetzt komme ich ins Spiel :-).

Ich bin so zum Überlaufen Zerplatzen randvoll mit Ermutigung, Power und reinster Liebe zu dir, dass ich echt nicht weiß wohin damit!!!!

Zeig mit einen... EINEN Gedanken, der dich entmutigt, dir dein Leben versaut oder dir den Schlaf raubt!
Ich haue ihm sowas von auf die Fresse!!!
Ich liebe dich viel zu sehr, als dass ich zulassen würde, das so'n Zeug über deinen Kopf schwirrt, und es sich am Ende bei dir auch noch so gemütlich macht, dass du womöglich denkst, es GEHÖRT zu dir.

Nein, mein Schatz!
NEIN!
Es ist nur irgendein Mist von außen, es fliegt halt in der Luft rum, und sucht sich ein schönes Zuhause.
Dich zum Beispiel.
Aber daheim achtest du doch auch auf nen schönen Style, ne ;-)?
Und jemand anderes seinen Abfall schleppst du auch nicht ins Wohnzimmer rein?

Siehst du.
Dann nimm nicht des Teufels Müll und tue so, als ob es DU wärst, die halt entmutigt ist.
Der Müll hieß eben in diesem Fall "Entmutigung" und du hast ihn dir eingefangen.


Ich hole meinen geistlichen Baseballschläger und KATSCHAUUUUUU!!!!!! bist du das Zeug los (ich sollte in meinem Profil als Hobby "Geistern auf's Maul hauen" als Hobby angeben, fällt mir grade ein. Das kann ich gut, das macht mir echt Spaß.).

Dein himmlischer Vater hat nur einen Wunsch.
Dass du das Leben in vollen Zügen genießt und vor Liebe und Freude wie besoffen rumtorkelst ;-).
Und zwar jede Sekunde deines Seins - E G A L wie deine äußeren Umstände im Moment auch aussiehen mögen.

Es gibt nur oben sein oder unten sein.
Oben ist besser.
Glaub mir, ich komme von da, ich weiß das :-).

So, und jetzt, nur für dich:

ICH GLAUBE AN DICH!!!!
ICH BIN SO MEGASTOLZ AUF DICH; WIRKLICH!!!
DU MACHST ES ALLES SO SUPER!!!
ICH MAG DICH SO, ICH MAG DEINE ART UND DEIN LACHEN UND DICH IM BESONDEREN UND WENN ICH GANZ EHRLICH BIN... BIN ICH VÖLLIG BEGEISTERT VON DIR!!!!

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH!!!!!!

WAS WOLLEN DIESE LÄCHERLICHEN ARMSELIGEN EKELHAFTEN GEDANKEN BEI DIR?!!!!

Ich bin halt Wonder Woman und bei mir gibt es einen kurzen Prozeß.

Entmutigung: und Tschüß!
Sorgen: auf Nimmerwiedersehen!
Depression: Adieu!
Minderwertigkeit: Fürti (äh... oder wie sagen die Bayern?)
Ablehung: Ciao!
Selbstmitleid: Do Niezobaczenia (tja, polnisch muß man können).
...... (an dieser Stelle bitte den restlichen Müll entsorgen, wieauchimmerderheißt).
Ach ja...
Komisches nicht näher zu definierendes Angst-Bauch-Gefühl: hasta la Vista (danke Sabine, das hat noch gefehlt :-))!

Und Du wirst jetzt den allerschönsten, allerstärksten Tag haben seit ganz langer Zeit.
Alles klar?
Dann ist ja gut.

Und jetzt trete ich green peace bei oder so... mann, was ich alles gegen die Umweltverschmutung tue...

Ich liebe dich, falls ich's noch nicht erwähnt haben sollte (OMG ich platz gleich)
Joanna
p.s. schaut mal da... das mußte ich euch einfach zeigen ;-)... kam gerade bei mir an ;-).
Ist schon erledigt :-)! Oh mann wie schön!