Donnerstag, 18. November 2010

Granatäpfel-Frühstück

Unser Tag fängt relativ früh an, und da haben meine Mädchen meist keinen großen Hunger (Ben ist eisern und isst nur seine Frühstücks-Flocken. Tag für Tag.).
Ich versuche trotzdem mit allen Mitteln, sie nicht mit leerem Magen aus dem Haus zu lassen ;-), und wenn es etwas Leckeres gibt, dann essen sie es auch gerne.

Gestern habe ich zum ersten Mal diesen Vanillequark mit Granatäpfeln gemacht, und da Noelles Kommentar: "das ist ab sofort mein Lieblings-Frühstück" war, ist es vielleicht auch das Eurer Kinder (und Ihr wußtest es bisher nur noch nicht *g*)?

Ich habe für 4 Portionen:
halben Becher Sahne mit 4 Päckchen Vanilin-Zucker geschlagen, 250g Quark untergerührt.
Die Kerne des Granatapfels ausgelöst und darüber gestreut.
In einer Pfanne Haferflocken kurz angeröstet (immer rühren, sie brennen sehr schnell an!) und zum Schluß mit etwas Zucker bestreut, der dann durch die Hitze karamelisiert.
Zusätzlich noch Haferflocken natur dazugestellt, das kann sich jeder unterrühren, wie er mag :-).

Ihr könnt auch das Vanille weglassen oder etwas weniger Zucker nehmen.
Und die Preisfrage lautet nun:
wie löst man die Kerne, ohne dass man selbst wie nach einem blutigen Mord aussieht?

Antwort:
ich habe keine Ahnung.
Die Kinder habe ich immerhin damit erschreckt ;-).

Ist mein Mann morgens zufällig mal wach und übernimmt ausnahmsweise das Kinder-für-die-Schule-fertigmachen, findet meist hinterher folgender Dialog statt:
Ich:"und? was haben sie gefrühstückt?"
Er: "nichts."
Ich: "wieso denn nicht???"
Er: "sie hatten keinen Hunger."
Ich: "was hast du denn ihnen gemacht?"
Er: "wieso gemacht? Sie sind alt genug. Wenn sie Hunger haben, können sie sich ja was machen."
Ich: seufz.

So viel dazu ;-).


Liebesgrüße
Joanna


@Bianca
Morgens gab es um die Löffel keine Schleife ;-).
Dafür sah ich seeehr dekorativ aus - mit blutroten Spritzern auf weißem Tshirt!

Kommentare:

  1. Das klingt nicht nur lecker, sondern es sieht auch sehr dekorativ aus!
    Aber das tut es bei Dir ja immer - bei mir irgendwie nicht so...
    Einen Granatapfel habe ich auch gerade da. Dann werde ich den doch auch mal verwerten!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. ...ist noch was übrig, oder hat sich die Frage bereits erübrigt :O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Joanna,
    Ich liebe Granatäpfel! Ich habe gestern auch schon welche eingekauft für´s Wochenende, denn dann gibt es Granatapfeltorte! Mal sehen, wie die schmeckt! Bei uns ist das auch immer eine Riesensauerei, wenn ich sie zerlege!
    Deine Bilder sind wunder-,wunderschön, ich liebe Deinen Stil!!!!!!
    Einen schönen Tag
    und ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber lecker aus! Von Nigella kenne ich den Trick, den Granatapfel zu halbieren, die Hälften über eine Schüssel zu halten und mit einem Holzlöffel seitlich gegen die Schale zu schlagen. Einen Moment warten und dann sollten die Kerne herauspurzeln....

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Nachdem ich auch mal einen Granatapfel zubereitet und meine Lieblingsbluse damit komplett für immer verhunzt hatte, hab ich nie wieder einen gegessen :-))Das mit den Haferflocken mach ich auch manchmal morgens, mit Honig klappt das auch gut!!
    Schöne Fotos - und das in den Morgenstunden...
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Wow das sieht lecker aus, ich bin auch ein *ich mag nicht früh frühstücken* Mensch, werde das mal bei mir ausprobieren :)

    Lg Kiwi

    AntwortenLöschen
  7. Ja, meine Küche ist an der Dachschräge jetzt auch etwas gesprenkelt von meiner gestrigen Granatapfel-Aktion. Nur leider werden die Flecken so dreckig-lila :-(
    Sag, Joanna - waren deinen Mädls die Kommentare nicht zu sauer? Mich hat es gestern geschüttelt, konnte mich da gar nicht mehr dran erinnern, dass sie SO sauer sein können!

    Liebe Grüße,
    Valerie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Joanna!
    Ein Tipp für die Granatäpfel:
    Eine grosse Schuessel mit Wasser fuellen. Den Granatapfel laengs halbieren. Die Frucht unter Wasser halten, auseinander brechen und die Kerne von der Schale und dem weissen Fruchtfleisch loesen. Die Kerne sinken zum Boden der Schuessel; das oben schwimmende Fruchtfleisch abschoepfen. Die Kerne durch ein Sieb abgiessen. Abspuelen und alle Fruchtfleisch- und Schalenreste entfernen.

    Übrigens: Ich finde deine Seite ganz toll, ich verfolge sie fast täglich !!
    LG Gabi aus Österreich

    AntwortenLöschen
  9. Huhuuuu,,ach hast Du das schön geschrieben und wohl typisch Mann..lach...das sieht so lecker aus das ich ,obwohl ich gerade gefrüstückt-so gerne nun probieren würde.....muss ich ausprobieren wäre auch etwas fü+r meinen Mann,,liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Joanna,
    Ich bin ja auch hauptsächlich stille Leserin, weil ich ja nicht immer schreiben kann wie toll ich Dich finde. Aber heute ist es mal wieder an der Zeit: Du bist einfach klasse. Deine Post sind immer wertvoll und inspirierend und Deine Dekoeinfälle einfach nur Hammer!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Lecker sieht das aus!!!! Und megagesund, oder?! Und zu deinem Mann: Kommt mir bekannt vor :)
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Joanna,

    Sauerei gehört in dem Fall dazu...aber was mich beschäftig :
    Wieso habt ihr ( dein Mann und du ) die gleiche Unterhaltung ( aber echt haargenau ) übers Frühstück wie wir...wenn ich nämlich 3 mal die Woche frühs arbeiten bin dann frühstücken unsere Kinder bei Papa nämlich auch nix....
    Sind die Männer denn alle so drauf??!
    Ganz lieben Gruß und Gratulation zum großartigen Frühstück !!!
    Sanne

    AntwortenLöschen
  13. Oh das sieht mal wieder sehr lecker aus. Da würde ich gleich mit frühstücken.
    Granatapfel lieben meine Kinder auch.
    Und den Trick mit dem Wasser kenne ich auch. Den Granatapfel einfach in einer Schüssel mit kaltem Wasser schälen.

    LG
    Nessi

    AntwortenLöschen
  14. huhu,
    halbieren und mit dem löffel dagegenklopfen, dann fallen sie heraus!
    hm, das inspiriert mich, das gibt es nachher auch bei uns, lecker!
    fröhlcihst! *linni*

    AntwortenLöschen
  15. Sieht ja lecker aus, aber Granatäpfel puhlen vor der Arbeit...da habe ich keine Nerven dazu! ;-)

    Liebe Grüße
    von Sybille

    AntwortenLöschen
  16. Bei uns ist es mit dem Frühstück genau anders rum. Mein Mann schmiert leckere Brötchen und ich fahr (wenn ich noch Zeit habe) schnell beim Bäcker vorbei. Aber eine muss den Rahmen ja sprengen ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Hase, warst Du etwa wieder um 5h wach ??? hihi.
    wir sind ja bekennende Frühstücks Verweigerer...ALLE! Wird sich nächstes Jahr mit dem Schulbeginn wahrscheinlich ändern MÜSSEN, aber ich hab ja bis dahin noch ein Jährchen...
    love you, baby

    AntwortenLöschen
  18. *LEGGA*

    Rotes shirt anziehen , Wand ist eh schon rot und dann gehts ab mit der Sauerei :)

    Ich habe heute früh Vanillequark für 11 KIGA Kinder gemacht - mit Mandarinen, ich bin ja nicht lebensmüde ...

    Knutscha undwiederzurückandiearbeit

    AntwortenLöschen
  19. Ich lese seit einer Weile deine Seite und freue mich über jeden Artikel, der durch wunderschöne Fotos untermauert wird. Ich liebe deine Fotos. Auch hier hast du wieder alles sehr gut in Szene gesetzt. Die Farben sind brillant. Wie machst du das? Kannst du nicht mal ein paar Tipps verraten?
    Zum anderen finde ich es sehr schön, wie bezaubernt und liebevoll du deine Familie verwöhnst.

    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  20. wow, dafür hab ich frühs nicht wirklich die Muße. Aber um essen kümmer ich mich schon. Leon will allerding szur Zeit nur getoastetes Butterbrot :-( aber vielleicht versuch ich es am WE mal damit!

    Mich würde ja mal interessieren wie dein Küche aussieht wo du uns immer soooooo leckere Rezepte zauberst!
    Magst du deine Küche? Ich mag meine nämlich nicht und hab so das gefühl das es daran auch liegt das ich nicht so gerne Koche :-(

    Grüsslich Sabine

    AntwortenLöschen