Freitag, 31. Juli 2009

Reise-Utensilien

Da es in wenigen Tagen losgeht - FERIEN (oder wie es in der Mütter-Fachsprache heißt: nur noch 42 Tage und endlich wieder SCHULE! - habe ich für die lange Autofahrt 3 kleine Taschen für jedes der Kids genäht und sie mit allerlei goodies gefüllt.

Der wünschenswerte Inhalt:
- kleine Rätsel-Bücher
- Stundentenfutter/geschnittene Apfelschnitze/selbst belegte Mini-Brötchen
- Grissini-Stangen
- jeweils eine Hörspiel-CD zu Themen wie "die kleine Kinder-Uni", etc.
- kleine Geschicklichkeits-Spiele für unterwegs


Der tatsächliche Inhalt:
- lustige Taschenbücher/InStyle
- trash - Süßigkeiten wie Spongebob-Lutscher, Kaugummi-Zigaretten (Ihr wißt schon, die Teile, bei denen man im Supermarkt immer zu den Kids "so'n Scheiß kauf ich dir nicht" sagt.)
- jeweils eine kleine Tüte Chips
- kleine Transformers/Schleich - Figuren oder ein Glitzer-Body-Gel
- jeweils eine DVD (vom Flohmarkt)

Und jetzt darf jeder 3 mal raten...

By the way: diese portablen DVD-Player waren der Kauf des Jahrzehnts. Des Jahrhunderts.
Wie konnten die Menschen bloß ohne diese Dinger im letzten Jahrtausend mit Kindern lange Strecken fahren???

Liebesgrüße
Joanna

Mittwoch, 29. Juli 2009

the rock of love

AAAAAAAAHHHHH!!!!!!

Ich halt's nicht mehr aus!!!!!
Ich bin so vooooooll!!!!! Ich platze schier ;-)!

ICH MUß ES DIR SAGEN!!!

Ich muß dir sagen, dass es alles ganz anders ist!
Ich muß dir sagen, dass sie dich belogen haben, wenn sie dir erzählen, das wäre alles nicht so einfach!
Ich muß dir sagen, wie krass dieses Leben ist!
Ich muß dir sagen, dass Du für mehr geboren wurdest, als Dein Haus zu dekorieren, deine Kids zu bespaßen, das Geld ranzuschaffen und es wieder auszugeben!
Ich muß dir sagen, dass es echt ist.
Ich muß dir sagen, dass es das Allerstärkste ist!
Ich muß dir sagen, dass ich dich über alles liebe!
Ich muß dir sagen, dass ich niemals damit aufhöre, egal, was passiert!
Ich muß dir sagen, dass diese Liebe alles in dir verändert!
Ich muß dir sagen, dass du atemberaubend, einzigartig, berauschend, wunderschön, und krass bist!

Ich muß es dir reinbrüllen!
Ich muß es dir zuflüstern!
Ich muß es dir reinküssen!
Ich muß es dir rein-umarmen!


I call it: THE ROCK OF LOVE.
Others call it: the greatest thing in history.
It has begun.
And no one can stop it.
'Cause no one can stop ME.

WRRRRRROOOAAARRR!!!!

Liebesgrüße
Joanna

Sonntag, 26. Juli 2009

...sunny sunday afternoon...


...just look at these sweet girls chilling, reading, dreaming, enjoying...


Und jetzt, Mädels... Aufgepasst!
Ein ganz toller Tipp, um an schnuckelige Männer ranzukommen:
1. anlächeln...

2. die Füße kitzeln...
3. vorsichtig anpirschen...
... und reinbeißen!!! JAAAA!!! Sooo lecker!
Eine billige Masche, ich weiß. Aber sie funktioniert ;-)))!
Ich hab's echt drauf.

*jetzthamwawiederfürslebengelernt*

Liebesgrüße
Joanna

Liebesbotschaft zum Frühstück

Und zum Mittagessen.
Und zum Abendessen.
Catie meinte dazu:
...wenn ich völlig verpennt am Tisch sitze und Kids um mich rumwuseln - "Mamaaaa, Kabaaaa!!! Nutella-Brot!!!! Neeeeein, falscher Becheeeer!" - ist es herrlich, mal kurz hochzuschauen, um sich zu erinnern, dass ich IN WAHRHEIT übernatürlich, wunderschön, atemberaubend, wild... (und alles, was Lotta noch eingefallen ist) bin...

*außerdemsiehtesstylishaus*!

Liebesgrüße
Joanna

Samstag, 25. Juli 2009

eine Fee...

... will jedes Mädchen mal sein ;-)...
Ich muß Euch schnell diesen "kreeeisch!-Samstag-Shopping-Erfolg-R. Lauren-Rock" zeigen, tralalaaaa...
Feen tragen vielleicht eher selten Highheels dazu, aber diese hier brauche ich dringend, um nicht abzuheben, ne ;-)?

love it...

Liebesgrüße
Joanna
...ich hätte das Laden-Sicherungs-Teil gleich dranlassen sollen. Es würde jedesmal Alarm schlagen, wenn gewisse 15-Jährige versuchen, das Teil sich unter den Nagel zu reisen ("Mamaaaaa, ich kann ihn nicht zufällig gleich heute ausleihen?" Träum' weiter, Kind.)...

Freitag, 24. Juli 2009

wundert Euch nicht...

... wenn ich demnächst größenwahnsinnig werde ;-).
Ich MUß Euch einfach diese Schokolade zeigen *kreeeisch*, die ich gerade geschenkt bekommen habe.

Und was Anja auf die Rückseite geschrieben hat, will ich Euch auch nicht vorenthalten.

YOU ARE:
- a love rocket,
- a two edged sword,
- a song of beauty,
- a shining star,
- an ecstasy :-)!

Yes, I'AM :-)!

Anja, willst Du mich heiraten ;-)))?


Joanna

Donnerstag, 23. Juli 2009

safe and secure...

... in your presence...

Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 21. Juli 2009

some nice things ;-)

1. Ich habe tatsächlich unseren Kleiderschrank aufgeräumt (Wunder gibt es immer wieeeeeder...) und einen 30€ Gutschein für die Buchhandlung gefunden!!! Yeah. Ich bin reich und wußte es gar nicht.

Folgende Möglichkeiten standen mir zur Auswahl:
- der große GU-Ratgeber für Pflanzen. Ging GAR nicht. Deswegen.

- Sonja Krauses "Baustelle Body". Ich bin ja nicht blöde. Ich muß mir nicht tagein tagaus ihre perfekten Brüste (das Cover) auf dem Nachtisch liegend (also das Buch, nicht ich) anschauen. Und welche Baustelle mein Body sein könnte, will ich erst gar nicht wissen.
Ich brauche ehe nur meinen Mann fragen.
"Schaaaatz, was liebst Du eigentlich am meisten am mir?"
"Deinen Körper"
"Und danach?"
"Deine Figur"
"Und dann?"
"Deine Beine."
Ihr sieht also, auch innere Werte zählen... in einem anderen Universum.

- deswegen mußte Jamie mit. WENN ich schon nichts leckeres draus koche, dann seht ER wenigstens lecker aus, ne ;-)? Außerdem sind in diesem Buch soooo geniale retro-Tapeten drin, das gibt's gar nicht. Also PERFEKT für ein Kochbuch!


2. der Sommerduft von Jil Sander Sport. Ja, schön doof, so viel Geld für "Wasser" auszugeben ;-)...

3. Fish case with bamboo handles. Diese niedliche Tasche des spanischen Labels "nice things" seht so schön aus zu dunklen Jeans mit einem schlichten longsleeve...
Liebesgrüße
Joanna

DARÜBER. ( x-tra-special for my love.)

"Und ich zeige euch jetzt einen Weg darüber hinaus..." 1. Kor. 12; 31


DARÜBER.
DARÜBER HINAUS.

Der Weg darüber hinaus.

Über all dem Menschlichen, über all dem Natürlichen, über all dem Anstrengenden, dem Sorgen, dem Bemühen, dem Planen, dem Schaffen.

Einfach hinweggenommen und darüber versetzt.
Eine andere Dimension, eine andere Ebene, eine Welt über allem anderen.

Unser Leben ist darüber.
Wir haben all die menschlichen Überlegungen, Gedankengänge und Strategien verlassen.
(o.k., nicht freiwillig ;-) - ER nahm uns da heraus).

Unser Leben ist nicht mehr in diesem: "lass uns mal über unsere Beziehung reden."
Oder: "wie stellst Du dir unsere Zukunft vor?"
Oder: "wo sieh' ich mich in 5 Jahren?"
Oder in Dingen wie Kommunikationsratgeber (ähem... christliche ;-)), Erziehungs-Tipps, Sorge -Dich- nicht-lebe, Visionen und Ziele, bla, bla...

Unsere Liebe ist nicht von hier.
Sie entspringt einer anderen Quelle.
Sie hat nichts damit zu tun, wie sich jemand verhält.
Sie schaut dahinter... darüber ;-).

Ob jemand "lieb" (gesprächig, entgegenkommend, sympathisch, fröhlich, gut drauf) oder sich nicht gerade vorbildlich verhält... diese Liebe sieht das nicht.
Sie ist nicht darin.
Sie ist außerhalb von dem.

Herausgenommen aus dem Ursache-Wirkung-Prinzip.
Dieses "weil Du jenes und dieses.... deswegen..." gilt für uns nicht.
Denn unser Leben ist nicht darin. Es hat gar nichts mit uns zu tun.

WIR SIND SÖHNE.
WIR SIND VON OBEN.

Wir sind diejenigen, die diesen Weg hier vorstellen.
Indem wir es SIND.
Wir sind dieser Weg.

Es ist nicht so, dass wir einen Weg HABEN, und dann noch für andere Lebensbereiche viele andere Wege und Strategien und Optionen.
Nein, wir haben nur diesen einen. Weil es nur diesen einen gibt.

Dieser Weg ist der stärkste. Der größte.
Er seht so sanft aus, und verändert doch alles.
ER selbst bringt alles in göttliche Ordnung.
ER selbst offenbart das Unechte, fügt sich in nichts bestehendes ein, sondern reist es gewaltsam ein.
Bis nur noch ER... nur noch SIE die alleinige Herrschaft hat.

Nicht unsere Bemühungen, nicht, weil wir so viel Negatives weggeschickt haben, uns mit so viel Gutem gefüllt, mit so vielen Starken uns verbunden, so viel Positives gelesen, gehört...
Nein. DARÜBER.
ER macht es darüber hinaus.
Er macht es einfach.
Eines morgens wachst Du auf, und hast den Scheiß nie mehr.
Einfach so.
Weil es der Weg über all' deine Gebete ist, über all' dein Bibel-Lesen (*guess, who's the winner with the bible translation competition? Oh, must be me. I'm ALWAYS the winner, baby!), über all' dein CD's hören (*gottseidank*), über all das.
Gott macht es weeeeeeeeit über all' dein Denken und Verstehen und Erträumen und Erwünschen.

Denn das ist jetzt dein Leben.
Darüber hinaus.

Schau, es ist so, wie wenn Du einen Ameisen-Haufen im Wald beobachtest.
Da ist gerade große Aufregung, weil irgendein Spaziergänger ein Stöckchen reingeworfen hat.
Panik! Gewusel! Stress!

Nur... dass Du es von einer anderen Position aus beobachtest. Du gerätst nicht in diese Panik, weil... na, weil das ja nichts mit deinem Leben zu tun hat.
Du stehst ja darüber.

That's the point.
Die Liebe offenbart Dir diese Dimension.
Sie zeigt es dir genau: ob jemand im Sichtbaren in dein Leben ein Stöckchen reingeworfen hat, oder in China fällt ein Sack Reis um - das ist dir gleich.
Denn DU bist ja darüber.

Dieser Weg ist einfach.
Du wurdest dazu geboren, ihn zu leben.
Du wurdest außerwählt, ihn zu gehen.

Kompliziert haben wir versucht. Kompliziert ist scheiße. Kompliziert ist megascheiße.
Sobald es kompliziert wird... lass' es.
Nachdenken und Analysieren war der Weg der Menschen. Hat ein bisschen was geholfen, keine Frage.
Aber Du... bist nicht mehr darin.

Du... stürzt Dich hinein, gibst Dich hin, läßt dich lieben und liebst... Du bist es ganz einfach.

Beim Sein ist das wirklich einfach: entweder Du bist es, oder Du bist es nicht.
Du kannst ja nichts daran ändern.
Du bist es halt.
Und die Liebe offenbart dir das.

JAAAAAA!!!!!


Ich bin so begeistert von dieser Liebe!
Ich bin so begeistert von dieser Erlösung!
Ich bin so *ichhaltskaumaus* begeistert von unserem Leben!
AAAAAAHHHHH!!!!!

Alles, wovon diese Liebe begleitet wird, fließt aus dieser anderen Dimension.
Diese Kraft, die Glückseligkeit, der unbeschreibliche Frieden, der himmlische Genuß.
Sie drücken sich durch die Seele und durch den Körper aus, aber sie stammen nicht von hier.
Sie brauchen einen Ausdruck.
Dieser Ausdruck bist Du.


Kannst Du sehen, wie sehr Jesus darüber war?
Über dem ganzen: "Aber Herr, es ist doch Sabbat, Du darfst gar nicht heilen!" soll heißen: das macht man nicht als Christ, bla, bla. (AHA. Ischmirwurscht. Ich lebe ein Gesetz darüber.)
Über dem: "Du brauchst den Meister nicht mehr bemühen, dein Kind ist bereits gestorben!" soll heißen: schau die mal den absolut hoffnungslosen Umstand an. Keine Chance. (keine Reaktion. Über den Gesetzmäßigkeiten von Leben+Tod).
Über dem: "wenn er ein Prophet wäre, dann wüßte er, was für'ne Frau das ist!" soll heißen: party+ schöne Frauen + Kiffen sind nix für ihn. Ähm... vielleicht sollte es auch was anderes heißen, I don't know *ggg* (er wußte, wer sie war. er schaute darüber.)

Glückwunsch, das ist die Liga, in der Du Dich ab jetzt befindest.
In dem Höchsten. Größten. Stärksten, das diese Welt je gesehen hat. Und je sehen wird.

Dieser Weg.
DIE LIEBE.

You once said to me: "man kann diesen Weg nicht beschreiben, man muß ihn beschreiten."

Wanna go on a trip with me? You'll never be the same...

Joanna


Freitag, 17. Juli 2009

Du bestimmst.

NIEMAND hat größere Autorität über dein Leben als DU SELBST.

Wenn Dir das mal klar ist, dann läßt du dich nicht länger immer von außen leben.

Es gibt ca. eine Milliarde Lock-Angebote von Außen, warum es dir heute mittelmäßig/na, ja... geht so/ganz beschissen gehen könnte.

Bei einem reicht schon der ungebügelte Berg Wäsche, bei anderem das Gesichts des Chefs/des Kindes/des Partners am morgen (Huaaaah!), bei anderem sind es auf den ersten Blick unlösbare Probleme.

All' diese Dinge schreien LAUT: "hier!!! Gib mir 10 Minuten deiner Zeit!!! Ich bin wichtig! Beschäftige Dich mit mir!!! Denke über mich nach! Sorge Dich! Heul' mal ne Runde (für die Sensiblen ;-))! Lass alle wissen, welche Laune Du heute hast und warum (du hast ja JEDEN Grund dazu!), bla, bla..."
Immer die gleiche Leier.
(Dem Teufel fällt aber auch nie was neues ein.)

Er schnürt ein Paket aus: 1. etwas sichtbaren (ein Problem) + 2. einen dazu passenden Gedanken (Mist, schon wieder, das klappt ja nie, das ist aussichtslos, das kenne ich schon, das hat noch nie funktioniert...) + 3. einen dazu passenden Gefühl (Furcht, Depression, Niedergeschlagenheit, Entmutigung, Antriebslosigkeit, etc.).

Und jetzt: nimmst Du's oder nimmst Du's nicht?
Du MUßT NICHT. Du kannst, mußt aber nicht.
Es kann Dich KEINER zwingen, den Inhalt auszupacken und zu deinem Eigentum zu machen.

AUßER, Du läßt es freiwillig zu.
Nicht Dein Mann ist verantwortlich, nicht dein Kind (mag es noch soooo ne Nervensäge sein), nicht dein Chef (mag er noch soooo ein... *lassenwirdas*) - nein, DU entscheidest.

Niemand hat das Recht, über Dich zu bestimmen oder dich zu manipulieren.
Niemand.
Nicht deine verstorbene Oma, nicht dein Kontoauszug, nicht der Arzt mit der miesen Diagnose, nicht das Wetter, nicht deine Schwiegermutter, nicht dein Hund (jahaaa! manchen geht's schon mies, wenn der Kanarienvogel etwas hat!), nicht der Nachbar, nicht eine komische Atmosphäre, nicht die Bäcker-Verkäuferin, nicht die Lehrerin deiner Kinder, nicht die migräneartigen Kopfschmerzen... gar nichts.
Du bestimmst.

Vielleicht sagst Du: "es ist nichts konkretes... ich fühle mich einfach so... irgendwie doof."
Dann hör' auf damit. Sofort.
Nimm nicht auch noch das in der Luft schwirrende Gefühl als Angebot an.

Vielleicht sagts Du: "ich bin nicht so der lebensfreudigste Typ. Hatte schon immer einen Hang zum Depressiven..."
Wer sagt das??? HÄ? WER? Wer sagt Dir, welcher "Typ" Du bist? Wer enscheidet das?
Deine Vergangenheit? Deine Erfahrungen? Dein Therapeut/Seelsorger? Oh, bitte. Hör mir auf.
(Wenn Du ein Sohn bist, gibt es für dich nur eins: PURES LEBEN DIE FÜLLE. Nur das. Nur das. Nur das.)

Kleiner Tipp unter Freunden: gib dir oberkante unterlippe Freeeeeude :-))))!
Falls Du dich zufällig fragst: woher nehmen? und sonst auch keinerlei Grund besteht, welche zu besorgen... nimm sie VON MIR! Connect with me.
Ich bin so randvoll damit, ich könnte locker ganze Nationen versorgen ;-).
Ach, ja, dazu bin ich ja da ;-).

Also... Achtung... JETZT!!!
YYYYYYYIIIIIHAAAAAAAA!

Mann, was für ein herrlicher Tag, ne ;-)?

Ich liebe Dich.
Joanna

p.s. kleine Unterhaltung in der Hölle. Sagt die Depression zur Bedrückung: "Mann mir gehts heute so beschissen!" Bedrückung: "Mann, mir auch! Was hast'n?" Depression: "ich freu mich irgendwie." Bedrückung: "das ist ja schreeeeecklich!!!! Und bei mir ist's noch schlimmer: ich bin so... unbeschwert!"

Oder mir fällt noch einer ein:
Sagt Furcht zum Zweifel: "Maaann, ich hab' so ne Angst!"
Sagt der Zweifel: "das glaub ich nicht."

Ich bin grad so schön in Fahrt...
Sagt die Furcht zur Verwirrung: "merkst Du's? Es könnte sein, dass was ganz schlimmes passiert..."
Verwirrung: "HÄÄÄÄ? Kapier' ich nicht. Ich checks vorne und hinten nicht."
Furcht: "Du machst mir richtig Angst!"

Ja, okeeey. Ich sollte das mit dem Witze erfinden lassen. Never mind ;-).

Mittwoch, 15. Juli 2009

girls night

caipis+nachos+salsa-musik+filme+... KEINE Tänzer mit nacktem Oberkörper (menno, so schade! DIESE Fotos wären ein echtes Highlight auf meinem Blog gewesen!)+häagen dasz+ gespräche zu themen wie "er steht einfach nicht auf dich" teil 2+3+4... (u know what I mean ;-)?) und Frustkäufen weil man versetzt wurde und bla, bla, bla...

Alle mal schnell Gott danken, dass wir Määäääädchen sind!
Fertig?
Gut.

Liebesgrüße
Joanna

Mittwoch, 8. Juli 2009

shades of grey

Auf die Kommode gehören noch ganz viele Familien-Fotos vom letzten Urlaub, habe jetzt aber keine Zeit, welche auszudrucken, weil ich spontan für drei Tage mit einer Freundin wegfahre *tralalaaaa* :-)!
Rebecca+Noa schmeißen hier den Laden... Noa in ihrer bevorzugten Schlaf-Haltung. Auf ihrer Mutter *g*.


Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 7. Juli 2009

shades of blue

...ein paar Urlaubs-Bilder für's Sommer -Feeling... hier ist das Wetter nicht so prickelnd ;-) - es soll allerdings welche geben, die finden es gerade richtig und lieben den Sommer-Regen ;-)...
I love kissing in the rain, but I guess it doesn't count, 'cause I love kissing everywhere and always...

Liebesgrüße
Joanna

Freitag, 3. Juli 2009

die punkte 4+6+9+10+11...

... hab' ich schon mal klargemacht ;-)...
...wenn jetzt einer schreit: "oooh, so viel Aufwand mit den Namens-Schildchen!", dem kann ich versichern: es ist reine Schadens-Begrenzung.
Ich will mir am See das Gekreische ersparen: "Mamaaaa, das war meine Flasche!" "stimmt gar NICHT; ich hatte daraus schon getrunken!" "Nein, stimmt gar nicht, IMMER nimmst Du meine Sachen!" bla, bla...
Die darauffolgende Gewalt-Szenen-Beschreibung möchte ich an dieser Stelle auslassen.
Ich find's ja viel schöner, wenn Ihr alle denkt, wir wären so 'ne Art Super-Familie, in der keiner nachts ins Bett macht oder seine Schwester mit der Faust bearbeitet.

Braucht jemand das Rezept für Zitronen-Ingwer-Limonade? Geht megaschnell und ist sehr einfach. Allerdings auch meagschnell ausgetrunken ;-).
Und Simone... Zitronen-Sorbet kaufe ich immer bei Lidl oder Aldi ;-) -
geht auch megaschnell!

Liebesgrüße
Joanna

Meine Freundin hat gesagt: "du kochst nicht, Du freestylest!" - und da ist was Wahres dran.
Viele der Sachen, die wir essen, werden von mir auf diese Weise zubereitet: eine Handvoll, hier ein bisschen, da etwas, mischen, hier weniger von, etc... sobald ich das Prinzip verstanden habe, finde ich kochen nach Rezept so *gähn*.
Etwas schwierig zum Nachmachen also.

Hier das Rezept (eine Handvoll, hier ein bisschen, da etwas...):
4 Zitronen
1 daumengroßes Stück Ingwer
Zucker (ähm... etwas).

Zitronen auspressen+Ingwer schälen und in kleinste Würfel schneiden.
Mit kochendem Wasser übergießen (keine Ahnung... so 2 L?), Zucker rein. Fertig. Ach, ja, ziehen lassen (muß man ehe, es ist ja heiß).
Zu sauer? Mehr Wasser rein.
Oder mehr Zucker.
Richtig lecker schmeckt's nach einem Tag - leider bleibt's nie so lange stehen.

Die ER HAT + ICH BIN - Dimension

Immer wieder bekomme ich Mails und Fragen bez. meines... ähm... sagen wir mal... Lebensstils mit Gott.

Es ist so:
ich lebe in einer anderen Dimension :-)!

Diese heißt: ER HAT (und deswegen) ICH BIN.

Stell Dir vor, eines Tages bekommst Du die Nachricht, dass Bill Gates gestorben ist.
Diese Tatsache allein mag noch kaum eine Gefühlsregung in dir auslösen.
Allerdings ist die folgende Zeile schon etwas interessanter: Du wurdest zum alleinigen Erben eingesetzt.
Jetzt hast Du folgende Möglichkeiten:
a) *zuschönumwahrzusein* + *verarschenkannichmichselbst*
b) *wildesundekstatischestanzen* + *sofortigesrennenzurbank* + *abhebeneineroderzweimillionenumsieaufdemkopfzuhauen*

Bitte die richtige Antwort ankreuzen.

Bist Du der Erbe?
JA.
Hast Du etwas von Deinem Erbe, wenn Du es nicht glaubst, und es infolge dessen nie in Anspruch nimmst?
NEIN.
Du lebst weiterhin als ein mittelmäßig armer Schlucker, hoffst, dass es irgendwann besser wird und der Traum deiner schlaflosen Nächte wäre ein Eigenheim (mit Grünfläche drumrum ;-)).

Also...
Bei mir ist es genauso.
ER HAT.
Jesus HAT mich erlöst.
Er HAT mich aus dem Gefängnis der Sinne befreit, aus dem Gefängnis der Emotionen und des Verstands.
Er HAT mich versetzt in Sein Reich der Liebe.
Er HAT mich vollkommen neu gemacht.
Er HAT mich mit sich Selbst gefüllt.
Er HAT mich mit allem gesegnet, was dem Himmel zur Verfügung steht.
Er HAT mir die übernatürliche Welt geöffnet und mir die Autorität darin gegeben.

Er HAT, Er HAT, Er HAT.

Nicht: er wird irgendwann (...wenn ich nur genug bete/faste/brav bin/mich anstrenge/nicht mehr meine Kinder anschreie/öfter in die Kirche gehe/es mir fest genug wünsche...).
Nein, Er HAT.

DESWEGEN:
ICH BIN.
ICH BIN Sein Sohn. Sein ERBE.
Alles, was Ihm gehört, gehört mir.
Alles, was Er ist, BIN ich auch.
Ich komme ganz nach meinem Vater.
Randvoll mit Seiner Liebe, Kraft, Schönheit, Entschiedenheit, Wirksamkeit.
Frei von allem Schlechten. Das ist nicht mehr mein Zuständigkeits-Bereich.
Übernatürlich... ja, ich bin der SPEZIALIST für's Übernatürliche, für's Unmögliche.
Ist sozusagen meine "Kernkompetenz" ;-). ("...und was sind so ihre Spezial-Gebiete?" "Ähm... Wunder wirken.")
Frei von den Umständen, die sich im Mom. so stark (oder weniger stark) in den Vordergrund spielen wollen.
All' das ist nicht meine Welt.

Ich bin hier, um SEINE Welt Dir vorzustellen.
Damit Du SEINE Liebe kennenlernst.
Damit Du SEINE Kraft erlebst.
Damit Du IHN mal ohne das religiöse Tam-Tam erfährst.
Damit Du SEIN Leben schmeckst.

Und dazu brauche ich weder ein frommes Gewand anziehen (ich finde, dass mir Kleider oder Superhero-Shirts ehe besser stehen ;-)), noch mit geistlich klingenden Ausdrücken um mich werfen.
Die Wahrheit ist: ich bin so randvoll mit IHM, dass es fließt, EGAL, was ich sage :-)!
Egal, was ich tue.
Es ist nicht, was ich sage, es ist nicht, was ich tue, es ist, was ICH BIN.
ICH BIN ES HALT.
Weil ER HAT.

Vielleicht sagst Du: "ich kann es mir aber NICHT VORSTELLEN."
Jo, es gibt vieles, was Du Dir nicht vorstellen kannst.
Du kannst Dir auch nicht vorstellen, wie Kernspaltung WIRKLICH funktioniert (komm', gib's zu!), Du kannst Dir nicht vorstellen, wie man diese Rakete in die Erdumlaufbahn bekommt (irgendwas mit Schwerkraft?), die meisten können sich nicht mal vorstellen, dass Michael Jackson wirklich tot ist ("schluchz... ich kann mir das noch gar nicht...").

Also, wenn Du danach gehst, wirst Du das Geld von Bill NIEMALS sehen.
Genauso wenig, wie wenn Du deine Nachbarin befragst: "Was? Bill's Geld? Das kann ich mir nicht vorstellen!"
Oder Deine Erfahrungen: "mir hat noch NIE jemand einfach so was geschenkt. Da muß ein fetter Haken sein."
Oder Deine Meinung: "wieso sollte er es einfach so machen? Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist... bla, bla..."

Nö. Der einzige Weg ist: ES ZU GLAUBEN.
Und dann danach zu handeln!!! (Du wirst auch nie etwas davon haben, wenn Du es nicht tatsächlich ABHEBST).

ER HAT.
ICH BIN.
Eine Botschaft an Dich.


Now, you know.
Liebesgrüße
Joanna

Mittwoch, 1. Juli 2009

gerade jetzt will ich dringend:

  1. - ein Nacht-Picknick am Schloß machen,
  2. - am liebsten das ganze Haus umstreichen,
  3. - und umdekorieren,
  4. - ganz viele bunte Rosen kaufen,
  5. - im Stadtbrunnen baden,
  6. - Zitronenlimonade machen,
  7. - in der Beach - Bar ein paar Coctails trinken
  8. - und leicht betrunken sein (dafür reicht genau: einer),
  9. - jeden Tag nur Kleider tragen,
  10. - jeden Tag im See schwimmen,
  11. - ganz vielen Söhnen sagen, dass ich sie liebe,
  12. - meinen Kindern den ganzen Nachmittag so viel Zitronen-Sorbet-Eis geben, dass sie nicht mehr von selbst danach fragen, weil es ihnen schlecht ist,
  13. - auf den Flohmarkt gehen und eine Milliarde Zeug loswerden,
  14. - und eine Milliarde neues Zeug wieder mit heim schleppen.
ES IST S.O.M.M.E.R.!!!