Sonntag, 21. Dezember 2014

5 last minute-Geschenke + how to survive das Weihnachtsfest.



Read this post in english HERE!


Mir ist natürlich bewusst, dass alle meine Leser bereits Ende September für jeden das passende Weihnachtsgeschenk parat haben, und seit Tagen nicht wissen, was sie mit der vielen freien Zeit bis Heilig Abend anfangen sollen.
Dementsprechend gilt dieser Post den 3 Lesern, die einen kurzen panikartigen Anfall beim Blick auf den Kalender bekommen haben.

Nur für diejenigen:
ruhig Blut.
Es sind noch ganze 2 1/2 Tage, da lässt sich locker noch etwas wirklich Schönes auftreiben, basteln oder bestellen - und zwar etwas, das garantiert Freude macht.

Ihr könnt alle Produkte meiner Vorschläge im Kaufhaus und Drogeriemarkt besorgen, oder sogar bequem vom Sofa aus online ordern (Amazon liefert bis Weihnachten, wenn ihr bis Montag mittag die Bestellung aufgebt).


Eins meiner liebsten Special-Tricks:
ich verschenke (und bekomme gerne geschenkt) ganze Sets, anstatt einzelner Dinge.
Diese stelle ich aber selbst zusammen - die fertigen aus dem Handel mag ich nämlich umso weniger.

Das funktioniert ganz einfach:
verschenke ich ein Backbuch - dann kaufe ich eine Backschürze oder einen edlen Schneebesen dazu.

Verschenke ich eine Beautybag, dann fülle ich sie mit bunten Nagellacken und einem schönen Echthaar-Schminkpinsel.

Verschenke ich einen Kalender, dann kommt ein Stift, ein Radierer und Post-it's dazu.

Das Prinzip ist klar?


Hier noch ein paar ähnliche Ideen, die ich selbst dieses Jahr verschenke oder bereits geschenkt bekommen habe:






1. Tee+Teekanne.

Ich habe Glück, denn mein Dad liest meinen Blog nicht - und ich freue mich besonders, meine diesjährige Neuentdeckung mit ihm teilen zu können.
Die Vorliebe für Schwarztee haben wir beiden gemeinsam - er bekommt dieses Jahr einige ausgewählte Teesorten mit der passenden Kanne.

Ich schenke meinem Dad natürlich Kusmi - ein paar Dosen besorge ich noch im Shop im Bikini Berlin, denn für's Bestellen vom Online-Shop reicht es nicht mehr.

Eine schlichte Teekanne bekommt ihr aber auch im Kaufhaus oder bei Amazon.
Ein toller Tee ist z.B. Tea forte, den gibt es als Schwarztee oder Früchte-/Kräutertee.







2. Buch, Lesezeichen + Duftkerze

Ich finde, es gibt kaum etwas Schöneres, als am den Feiertagen ein druckfrisches, nagelneues Buch zu lesen - wenn ich ehrlich bin, freue mich beinahe am meisten genau darauf!
Gemütlich wird es mit einer schönen Duftkerze - und ein Lesezeichen passt auch wunderbar dazu.






Meine Lesetipps dieses Jahr sind voller Spannung und Spionage - 2 Tipps stammen von einem Freund, der wirklich viel und gerne liest, und mir seine absoluten Top-Lieblinge verraten hat.

1. Breaking News von Frank Schätzing

Gigantischer Thriller rund um den Nahost-Konflikt mit vielen interessanten historischen Hintergründen aus völlig neutraler Perspektive.


2. Die Sebastian Bergmann-Reihe.

Diese Bücher lese ich selbst sehr gerne, und vor Kurzem ist ein neuer Titel erschienen - dieser liegt bei uns unter dem Baum, und ich freue mich schon sehr darauf!

Das hier ist die Reihenfolge:


3. Die Rembrandt-Affäre (Gabriel-Allon-Reihe Band 10)

Zehnter Teil der Gabriel Allon-Reihe, eines israelischen Geheimagenten, der mittlerweile eigentlich im Ruhestand ist, es jedoch nicht schafft, seine Füße still zu halten.
Herrlicher Spionagestoff mit viel Informationen über Gemälde und deren Restauration.


4. Geschlossene Gesellschaft von Denis Gastmann
Kurzweilig und unterhaltsam geschrieben - wie lebt es sich ganz ohne Geldsorgen, und was macht Reichtum mit einem?
Der Autor ist in die Welt der Reichen eingetaucht, und berichtet frei von Neid und Vorurteile darüber.


5. "Move and work" und "live and work" von Marlene Birger.

Beides meine schönsten Neuentdeckungen im Interiorbuch-Bereich.
Wer reduzierten schwarz/weißen Einrichtungsstil mit etwas Industrietouch mag, der wird viel Freude an den Büchern haben - eine schöne Idee, wenn man gerne etwas Hochwertiges verschenken will.

Meine Duftkerze ist von Diptyque, aber es gibt Hübsche auch online zu bestellen, wie z.B. diese von Impuro oder Parks.
Wer will, bastelt oder bestellt zusätzlich ein nettes Lesezeichen!





3. Kissen + Tasse.

Die Fashionillustratorin und meine Freundin Nicole hat mir dieses traumschöne Kissen geschickt - bedruckt mit meinen Initialen und der Bedeutung meines Namens.
Damit ich kann ich kuscheln, während ich aus der passenden Tasse meine heiße Schokolade trinke.

Die Tasse gibt es in der s/w - Version bei Anthropologie - und außerdem viele andere zauberhaft schöne Dinge im Sale, wie diese Kissen.










4. "40 Facts about you"-Liste.

Schon öfter erwähnt, aber trotzdem das schönste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten - und zudem kostenlos:
schreibt in einer Art Aufzählung 40 Fakten über eine euch nahestehende Person.
Oder 20. 
Oder 15. 
Ganz egal, wie viele:
wichtig ist, dass es Lustiges, Skurriles und Liebevolles zusammen ist - ohne einen Druck, nur Wundertolles schreiben zu müssen.
Hier findet ihr einen Teil meiner 40 facts- Liste, die meine Töchter letztes Weihnachten für mich geschrieben haben.







5. Individuelles Fotobuch.

Die Idee für die allerallerletzte Minute:
ganz bequem vom Rechner, Ipad oder Handy in wenigen Minuten ein persönliches Fotobuch, eine Fotocollage oder ein paar schöne Grußkarten designen, sofort bestellen, und die fertige Bestellung direkt an den Shop in der Nähe schicken.
Noch am selben Tag innerhalb kürzester Zeit ist diese abholbereit - und zwar in Kodak-Qualität.

Das ganze klappt mittels der neuen Kodak Moments-App, und ihr könnt damit sogar während der Busfahrt vom Handy aus eure persönlichen Weihnachtskarten gestalten, und noch am selben Tag überall abholen, wo es einen Kodakstand gibt (in den meisten Drogerien, etc.).


Das funktioniert so:
- man stellt mit der Kodak Moments-Software Zuhause alles in Ruhe zusammen (anstatt vor dem Automaten).
- anschließend schickt man die Bestellung ab - und bekommt per Mail eine Auftragsnummer zugeschickt.
- kurze Zeit später geht's zum nächsten Geschäft (welches das ist, wird einem in der App vorgeschlagen) - und holt mit der Auftragsnummer die fertige Bestellung ab.
- man bezahlt nur die Bilder, die einem gefallen.

Die Kodak Moments App ist kostenlos, das Fotobuch kostet ca. 10,-€.
Mein Tipp: verwendet Längstformat-Fotos für das Buch, und wählt unbedingt vorher den Bildausschnitt - denn mit der App geht das leider nicht.

Damit habe ich nicht nur das Fotobuch gemacht, sondern auch die quadratischen Winterbilder, die an der Magnetwand hängen - eine ganz einfache und schöne Dekoidee.
Auch hier mein Rat: vorher das Bild zuschneiden und erst dann mit der App bestellen.











Das mit den Geschenken hätten wir also klar gemacht.

Sämtliche andere weihnachtstechnische last minute-Angelegenheiten wie...


"... und was ziehe ich an?" (na, irgendwas mit Pailletten. Falls nichts mit Pailletten im Schrank vorhanden, dann geht immer: große Statementkette zur weißen Bluse+Jeans. Oder kleines Schwarzes.)



"... und was koche ich?" ( Schweinemedaillions mit Pilzen. Oder Fondue. Und als Dessert auf jeden Fall das Zimtparfait, damit alle tief beeindruckt und sprachlos vor Genuss sind.)



"... wie dekoriere ich?" (Du stellst jede Menge Kerzen auf. Kleine, große, Teelichter, alles wild durcheinander, Hauptsache viel. Dazu legst du ein paar unterschiedlich große weiße Kugeln auf den Tisch: fertig.)



"... und was backe ich?" (dieses Lebkuchentörtchen. Dazu kaufst du einen fertigen Zimtsterneteig aus dem Kühlregal, und verzierst die Torte mit ihnen.)



"... und was mache ich, wenn ich ganz wenig oder gar nichts geschenkt bekomme?" (du freust dich rieeeesig, dass du ganz wenig oder gar nichts Hässliches geschenkt bekommen hast. Sonst hättest du noch Freude heucheln müssen - viel schlimmer!)



"... und was mache ich, wenn ich mich an Weihnachten einsam, genervt oder einfach doof fühle?" (Eins auf die Fresse. Dein Land, deine Regeln.)



"... und was mache ich, wenn es nach dem 24. Dezember nie wieder etwas zu Essen gibt?"
(du machst es einfach exakt genauso wie alle anderen Deutschen um dich herum: du kaufst so viel Essen ein, dass sich davon notfalls eine ganze Armee ein Jahr lang ernähren könnte. Sicher ist sicher. Weiss man, ob nach den Feiertagen eine Hungersnot ausbricht? Eben.)




Mein Serviceteil ist soweit erfüllt, ich kann euch ruhigen Gewissens in die Feiertage entlassen.
Frohe Weihnachten und bis bald!






Liebesgrüße
Joanna




Samstag, 20. Dezember 2014

Esspaket - give-away! (+Gewinner)



Read this post in english HERE!



Belegte Brote sind ein beliebter Evergreen, der ab und zu einen Schuss Kreativität vertragen könnte - deshalb entschloss ich mich, verschiedene Varianten auszuprobieren, und diese so liebevoll und festlich wie nur möglich zu servieren, als ich eine Anfrage von Rügenwalder Mühle diesbezüglich bekam.

Meine Ideen könnt ihr wunderbar am Silvesterbrunch einsetzen.
Oder am 2. Weihnachtsfeiertag zum späten Frühstück.
Oder einfach immer!

Das Besondere daran: 
diesmal sind die Wurstwaren wie Schinken Spicker, die ich verwendet habe, vegetarisch -  in gewohnter Qualität, ganz ohne Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder Gluten und absolut lactose- und fleischfrei.
Geschmacklich sind sie allerdings von der echten Wurst nicht zu unterscheiden!




Alle Rezepte habe ich ganz mit den vegetarischen Sorten umgesetzt, aber natürlich könnt ihr je nach Vorliebe jede andere Schinkenspicker- oder Wurstsorte wählen.










1. Geröstetes Vollkornbaguette belegt mit selbstgemachten Humus, Blattsalat, vegetarischen Schinken Spicker mit Schnittlauch und frischen Gurken.







2. Geröstetes Ciabatta belegt mit Rucola, vegetarischen Schinken Spicker Mortadella, und einer Tomaten-Basilikum-Salsa.
Dazu gibt es etwas Büffelmozarella mit feinsten Olivenöl beträufelt.







3. Geröstetes Laugenbaguette, das mit selbstgemachten Kräuterquark bestrichen, und mit vegetarischen Schinken Spicker mit bunter Paprika und frischen Radieschen belegt ist.






Und so geht's:

1. Hummus:
1 Dose Kichererbsen (250g)
1 Knoblauchzehe
5 EL Naturjoghurt
Saft einer ganzen Zitrone
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
3 EL Olivenöl

Alles pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

Die Brotscheiben rösten (auf dem Toaster oder im Backofengrill), mit Hummus bestreichen, mit Salat und dem Schinken Spicker mit Schnittlauch belegen, und mit Sprossen garnieren.
Auf das Brettchen eine kleine Schale mit Hummus stellen, und frisch geschnittene Gurke dazureichen.





2. Tomaten-Basilikum-Salsa
Eine Handvoll kleiner Coctailtomaten
Eine Handvoll frischer Basilikumblätter
3-4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Die Tomaten vierteln, das Basilikum in schmale Streifen schneiden, beides mit dem Olivenöl vermischen und würzen.

Ciabattascheiben rösten, mit Rucola und vegetarischen Schinken Spicker Mortadella belegen, und mit der Tomatensalsa toppen.
Auf einem kleinen Teller 1/2 Büffelmozarella leicht zerteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit frischen Basilikumblättern bestreuen.

Den restlichen Tomatensalsa mit einer kleinen Gabel dazu servieren.






 3. Kräuterquark
1 Pckg. Quark
1 Handvoll frischer Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, etc. kleingehackt
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten vermischen, bis eine glatte Masse entsteht.

Laugenbaguette rösten, mit dem Kräuterquark bestreichen, mit Salat, vegetarischen Schinken Spicker mit bunter Paprika, und Radieschen belegen.
Extra Kräuterquark und Radieschen dazu servieren.





Wollt ihr auch die vegetarischen Wurstsorten probieren - oder euch einmal quer durch's gesamte Sortiment essen?
Dann seid ihr hier genau richtig, denn gemeinsam mit Rügenwalder Mühle verlose ich 4 Wurstwaren-Pakete im Wert von jeweils 25,-€.
Ihr könnt sie ganz mit vegetarischen Sorten füllen, oder geräucherte Würstchen mit reinpacken, oder unterschiedliche Schinkensorten probieren - ganz nach Herzenswunsch! 








Was ihr tun müsst, um teilnehmen zu können:


1. 
Welches Produkt von Rügenwalder Mühle dürfte auf keinen Fall in eurem Wurstpaket fehlen?


2. 
- Wer bei Facebook den Link zur Verlosung teilt, hat DOPPELTE Gewinnchancen.
- Wer die Verlosung auf seinem Blog verlinkt, hat eine ZUSÄTZLICHE Gewinnchance!
- NEU:
  Wer die Verlosung auf seinem Instagram-Account teilt, hat eine ZUSÄTZLICHE Gewinnchance!
Bitte verwendet hierzu den Hashtag #liebesbotschaft und markiert mich auf dem Bild- sonst kann ich es nicht sehen.

Gerne könnt Ihr dafür das obere Bild (mit TEXT) mitnehmen.
Schreibt auch das bitte als Vermerk in Euren Kommentar.



Mitmachen kann jeder - mit oder ohne Blog.

Ihr müsst angemeldet sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können - um Verwechslungen und mehrfach Lose zu vermeiden.
Das geht ganz schnell und einfach: HIER.

Und bitte KEINE Mails, es geht NUR per Kommentar.

Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.
Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich.


WICHTIG:
Bitte beachtet, dass ich keine Gewinner anschreibe - ich veröffentliche sie auf dem Blog.
Sollten sich die Gewinner der Verlosung innerhalb von 2 Wochen nicht melden, verlose ich den Gewinn noch einmal.


Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 28.12.2014.




Liebesgrüße
Joanna



p.s.
Das limitierte Stempelset von Avie Art hat gewonnen:

Herzlichen Glückwunsch, bitte eine Mail an mich!





Freitag, 19. Dezember 2014

Das schönste Weihnachtsfest deines Lebens.



Read this post in english HERE!


Ich werde euch heute verraten, wie ihr dieses Jahr nicht nur das schönste Weihnachtsfest eures Lebens feiern könnt - sondern darüber hinaus euer ganzes Leben lang wie ein einziges Fest ist.
Ich stehe allgemein nicht so auf Tiefstapeln, und doch bin ich diesmal zutiefst davon überzeugt, dass die vorherige Aussage sogar noch weit untertrieben ist.


Sind wir bereit?




Ich weiß nicht, ob es dir bewusst ist, aber du bist der Eigentümer und Herrscher eines ganzen Landes.

Dieses Land ist dein Innerstes - und alles, was darin geschieht, bestimmst DU.
Du kannst dieses Land "deine Gedanken und Gefühle" nennen, oder "dein Herz", oder "Seele" oder "dein Energiefeld" oder "deine Aura"- ganz egal, wie du es titulierst, Fakt ist:
diese Welt ist dein Eigentum, und du selbst bist darüber als König eingesetzt.

Alles, was in diesem Land geschieht, muss zunächst an dir vorbei:
es darf nur derjenige einreisen, der von dir die entsprechende Erlaubnis dazu hat.

In diesem Land darf sich nur derjenige aufhalten, den du dort haben willst.

Dieses Land müssen diejenigen AUF DER STELLE verlassen, denen du die Anweisung dazu gibst.

Dieses Land kann blühen und gedeihen, und dermaßen erfolgreich sein, dass es sogar dazu in der Lage ist, in anderen Ländern Entwicklungshilfe zu leisten.

Die Bewohner dieses Landes können so glücklich und zufrieden sein, wie du es nur willst.

Du kannst dieses Land so schön, so fruchtbar, so aufregend und so frei einrichten und führen, wie du es nur möchtest.

Wenn du willst, dass in deinem Land Freiheit herrscht - dann wird darin Freiheit herrschen.
Wenn du willst, dass sich in deinem Land ausschließlich welche aufhalten, die dir guttun, dich lieben, inspirieren, und stark machen - dann wird das exakt so sein.
Wenn du entscheidest, dass dein Land quasi der Himmel auf Erden sein soll - ein Land, in dem Milch und Honig fließt - dann wird genau DAS passieren.

Und zwar dann - und ausschließlich nur dann - wenn dir klar ist, dass DU das Sagen hast.
Wenn dir es nämlich nicht bewusst ist, wird Folgendes passieren: dieses Land wird wie verweist und ohne entsprechende Regierung aussehen.

Und was in so einem Fall geschieht, wissen wir alle:
Horden von irgendwelchen habgierigen Banden fallen ein, brandschatzen und zerstören alles, nehmen die Bewohner gefangen und versklaven sie, und lassen das Land ausbluten.


Schau, und genau das ist der Grund, warum du unglücklich bist:
WEIL DU ES ZULÄSST.

Weil du es zulässt, dass Fremde in dein Land rein- und rausspazieren, sich an allem bedienen und alles verwüsten - und du, der mächtige Herrscher - lässt es einfach zu.
Es ist NICHT, weil die so stark sind.
Es ist NICHT, weil sie es dürfen.
Es ist, weil DU ES ZULÄSST.

Du lässt es dir einfach gefallen, dass Traurigkeit in deinem Leben raus- und reinspaziert.

Du erlaubst es (bewusst oder unbewusst), dass Sehnsucht und Mangel einfach so brandschatzen, während du dich in Tagträumen verlierst, wie es sein könnte/sollte/hätte können, wenn nicht...

Du stehst wie ohnmächtig da, und tust genau NICHTS, während Depression so tut, als wäre sie stark und Einsamkeit vorgibt, deine Gefühlswelt zu beherrschen, und diskutierst noch mit den Terroristen, während sie einfach alles zerstören - obwohl du sie mit einem Wort entfernen könntest!

Du duldest es, dass andere (manche mit, und manche ohne Körper ;)) sich in deinem Land nehmen, was sie wollen, und mit fadenscheinigen Argumenten Raubbau betreiben - ganz einfach nur, weil du deine Autorität nicht ausübst.


DIE WAHRHEIT IST:

alles, was dich nicht stark macht, was dich nicht groß und schön macht, alles, was dich nicht aufbaut und dir gut tut, alles, was dich nicht weiterbringt und dich frei macht - all das ist nicht Gott, und all das BRAUCHST DU NICHT IN DEINEM LAND.
EGAL, wie attraktiv es zunächst aussieht, und egal, wie sehr du "glaubst", es zu brauchen.

DIE WAHRHEIT IST:
über alles das hast DU die Entscheidungsgewalt, und nur DU kannst es dauerhaft und ein für alle mal aus deinem Land/Leben entfernen.

DIE WAHRHEIT IST:
du bist absolut FÄHIG und IN DER LAGE, genau das zu tun.
Du hast ein verbrieftes Recht deiner Herrschaft, das ist ca. 2000 Jahre alt, und darin wurde alles entmachtet und entwaffnet, was jemals die Autorität über dich hatte.

DIE WAHRHEIT IST:
du hast es NUR mit besiegtem Feind zu tun, es ist kein Kampf nötig (!), da jemand anderes bereits für dich gesiegt hat.
Dieses Geburtsrecht deiner Königsherrschaft wurde für dich erworben, und du kannst jederzeit davon Gebrauch machen, ohne Wenn und Aber, und ohne vorher auch nur irgendwas dafür tun zu müssen.
Herrscher kraft Geburt!


Dieses Leben ist kein Kampf, und es ist auch nicht anstrengend, sein Land rein zu halten.
Ich wiederhole: 
alles, was dir in deinem Land nicht guttut, ist schwach, lächerlich, klein (und macht dir alles nach), hat keine echte Waffe (nur so Plastikpistolen, und zudem noch China-Import, ganz schlecht nachgemacht), und du kannst es mit einer einzigen Entscheidung auf der Stelle aus deinem Leben entfernen.




1. "Aber Joanna, so einfach ist es nicht... ich habe es schon oft probiert..."

Es ist IMMER schwer, wenn du glaubst, dass es schwer ist.
In dem Augenblick, wenn du dieser Scheißlüge (und es ist eine!) deinen Glauben schenkst, wird es ständig nur anstrengend sein, und nach einem Kampf aussehen.
Solange du der Überzeugung bist (die aus deiner Erfahrung stammt), dass es eben "nicht so einfach ist" - solange gilt das für dich.

Scheiß auf deine Erfahrungen!
Das Alte ist vorbei!
Ganz egal, wie bisher dein Leben und deine Entscheidungen aussahen - ich bin jetzt hier und sage dir: es ist einfach.
Für dich.
Mag es für 435.298475 Millionen anderer Menschen schwer sein, geht dich eh nichts an, du bist nur für DEIN Land verantwortlich.
Und in DEINEM Land ist es einfach, verstanden?

WEIL DU DARIN DAS SAGEN HAST, UND SONST KEINER!




2. "Aber Joanna, die depressiven Gedanken kommen immer wieder!"

Klar versuchen die Arschlöcher, wieder zu kommen - denn merke:
der Feind ist zwar schwach, aber nicht dumm!

Gute Nachricht für dich:
du bist auch nicht dumm, und dafür zusätzlich noch stark!
Also lass dich nicht verarschen!
Lasse dir nicht einreden, dass "bei dir sich eh' nichts ändert, hast es schon oft versucht, du bist einfach depressiv, weil dein Vater damals, bla blaaaaa... und außerdem hast du allen Grund dazu, schau dir doch dein Leben an, bla blaaaa....."
DAS BIST NICHT DU, DIE DAS DENKT ODER FÜHLT!

Das sind diese Energien, die - wenn sie es nur schaffen, dass du auf ihre Lügen reinfällst - schon wieder rein- und rauslaufen, und in deinem Land tun, was sie wollen, während du noch damit beschäftigt bist "dir dein Leben anzuschauen, und dich mit deinem Vater auseinanderzusetzen".

Sobald du aber mal auftrittst, als die, die du bist - sobald du mal eine Ansage machst - sobald du diesem Dreck nicht länger glaubst (und zwar egal, wie überzeugend es sich anhört! Wir erinnern uns: schwach, aber nicht dumm! Es wird garantiert noch relativ plausibel klingeln! Und zusätzlich durch äußere Umstände bekräftigt werden!) - sobald du dir das nicht länger gefallen lässt - wirst du quasi zuschauen können, wie zuerst deine Welt Stück für Stück schöner und freier wird, und dann sogar die äußeren Umstände sich dieser anpassen.
Versprochen!

Also: ab heute kommt nur rein und raus, wem DU ES ERLAUBST, alles klar?
Ab sofort!





3. "Aber Joanna: ich weiß zwar irgendwie, dass mir manches nicht gut tut - aber ich schaffe es einfach nicht, davon loszukommen."

Ja, das verstehe ich.

Es gibt zum Beispiel Menschen, an denen man hängt, obwohl man irgendwie merkt, dass sie einen im Grunde nur runterziehen.
Oder man hat eine so enge emotionale Bindung zu ihnen, dass man sich von ihnen wie der letzte Dreck behandeln lässt - wie ein Wurm kommt man immer wieder angekrochen, obwohl sie eigentlich auf einen herabschauen.
Das kann ein (Ehe-)partner, eine Freundin, ein Elternteil, der Chef, usw. sein - ganz egal, wer: man hängt an ihrer Zuwendung wie an einer Droge, und obwohl man genau spürt, dass sie einen zerstören, kommt man nicht von ihnen los.
Wie so ein Alkoholiker nicht von der Flasche.


Gute Nachricht für dich:
diese Sklaverei ist für dich AB HEUTE vorbei.
Du duldest diese zerstörerische Energie nicht länger in deinem Land.

Noch HEUTE beendest du die Sache.
Ganz einfach.
Du machst Nägel mit Köpfen.

Und das machst du folgendermaßen:
du beendest das.
Du löschst alle sms.
Du löschst alle Whatsapp-Nachrichten.
Du löschst alle Mails.
Du löschst alle Nummern.
Du tust alles weg, was dich mit dieser Person verbindet (soweit das praktisch umsetzbar ist).
Du entfernst alles aus deinem Leben, auf das die Person Einfluss hat.
Du lässt dir KEIN EINZIGES Hintertürchen frei, zurück kommen zu können.

Sollte es sich tatsächlich um keine Person, sondern eine Gewohnheit handelt, verfährst du ganz genau so.
Du entfernst alles, was dir die Gelegenheit gibt, dieser Gewohnheit nachzugehen.
Egal, was es ist - du weißt genau, was du tun musst - so dumm bist du nicht.

Es hat dir bisher nur die Kraft dazu gefehlt - und hier komme ich ins Spiel.
Heute ist alles anders, denn heute ist diese Kraft für dich durch mich verfügbar.
DU KANNST ES, UND DU WIRST ES UND DU TUST ES.

Also nimm jetzt meine Hand, und mach' das jetzt.
Jede deiner Ausreden ist mir sowas von egal - bist sowieso alles nicht du, die das denkt, und ist sowieso alles gelogen.
Auch deine Tränen halte ich aus - wenn du heulen musst, dann heul halt - ich würde als Terrorist auch heulen, wenn ich Knall auf Fall ein Land verlassen müsste, welches ich über Jahre ungestraft plündern durfte!
Alle Stimmen, die dir gerade sagen, dass du das nicht schaffst, dass du danach alleine und verlassen bist, dass du danach lebensunfähig und erfolglos, einsam und arm, kaputt und am Ende bist - merkste selber, oder?
SIND LÜGEN.
Es stimmt nicht, glaub' mir!
Du kannst dich in dieser Sache wirklich auf mich verlassen.

Es ist für dich ganz einfach!
Sehe wieder Punkt 1!
Einfach, einfach, einfach!
Glaub' nichts anderes!


Mein Schatz, wenn du diese Schritte gegangen bist, wirst du ungeahnte Weiten entdecken.
Du wirst sehen, wie groß und weit dein Land ist.
Du wirst deine Flügel ausbreiten und die Schätze deines Landes endlich genießen können.
Du wirst so schön und stark werden, wie du niemals zuvor zu träumen gewagt hast.
Du wirst Dinge entdecken und Abenteuer erleben, die noch keiner entdeckt und erlebt hat.
Dein Leben wird eine einzige Feier der Freiheit und der Größe sein - da ist Weihnachten nix dagegen!
Die Liebe nimmt dich in eine andere Dimension - und du wirst immer mehr diejenige sein, die du schon immer warst: 
schön, strahlend, stark und frei.


Gut, nun frage ich dich:
wirst du ab heute die Autorität in deinem Land ausüben?



Liebesgrüße
Joanna


p.s. 
Wenn DAS nicht ein weihnachtlich-besinnlicher Post war, dann weiß ich auch nicht.



Dienstag, 16. Dezember 2014

Meine 6 Winterbasics!




Read this post in english HERE!


Heute muss ich wieder ein wenig Lokalwerbung machen:
wie schon öfter erwähnt, wohnen wir in der Nähe eines der schönsten Schlösser weltweit und haben das Privileg, jederzeit den Prunk der vergangener Zeiten genießen zu können.

Hat man alles vor der Tür, vergisst der eine oder andere, dieses Geschenk richtig zu würdigen, und überlässt lieber den Touristen die Besuche, was ein großer Fehler ist.
Sollte das bei einigen von euch so sein, dann macht am besten gleich einen Termin bei der Kammerzofe der Königin!
Es ist definitiv eine der unterhaltsamsten und interessantesten Führungen, die es überhaupt gibt - mein Mann ist sogar der Meinung, dass es die beste ist, die er jemals erlebt hat.

(Und seid ihr schon mal vor Ort, dann vergesst auf keinen Fall einen Blick ins Modemuseum zu werfen!)



Wollt ihr noch im Winter hin, dann heißt es: warm anziehen!
Kuschelig eingepackt mit einem Fellmantel und Bommelmütze könnt ihr durch die königlichen Räume stiefeln.









Auf den Bildern trage ich mein liebstes "everyday"-Outift im Winter - in diesem Look fühle ich mich am allerwohlsten, denn er hält mich warm, fühlt sich gut an, und man ist damit weder underdressed (ALS OB MAN DAS IN DEUTSCHLAND JEMALS SEIN KÖNNTE!), noch overdressed - also irgendwie immer genau richtig.


Ich habe die 6 Bausteine meines All Times-Lieblingswinterlooks für euch aufgeschrieben - und mit persönlichen Tipps und Tricks ergänzt:


1. Grauer Kaschmirpulli.

Egal, mit was man ihn kombiniert: ein grauer Kaschmirpullover ist für mich unerlässlich und mittlerweile habe ich eine kleine Sammlung davon - diese Pullis werden alle rauf und runter getragen!
Ihr braucht einen Kaschmirpulli übrigens nicht nach jedem Tragen waschen - etwas auslüften reicht vollkommen.
Meine Tipps: 
- Jetzt gibt es die ersten im Sale - noch vor dem offiziellen Beginn ist die Auswahl an Größen noch besser, und später werden sie auch kaum günstiger.
- Kauft ihr einen Kaschmirpulli second hand, dann soll er wirklich kaum getragen sein aufgrund der Peelingbildung.
- Ist eure Größe vergriffen, probiert es ruhig eine Größe größer aus: meist sitzt der Pulli immer noch wunderschön und einen Tick lässiger.



3. Closed
4. Repeat



2. Schwarze Lederhose.

Letzten Winter habe ich kaum noch Jeans getragen - ich weiß nicht warum, aber eine Lederhose macht alles gleich cooler und lässiger zugleich.
Kaschmir mit Jeans? Boring...
Kaschmir mit Leder? WOW.
Seidenbluse mit Jeans? Joa...
Seidenbluse mit Leder? OHA.
Usw...

Dabei ist es im Grunde gleich, ob echt oder nicht: es gibt schon sehr gute Lederimitate mit tollem Tragekomfort.
Ich habe mir für den Winter eine weitere Echtlederhose gekauft, und bin sehr glücklich damit.

Mein Tipp: 
Meine Echtlederhosen gebe ich nicht in die Reinigung, sondern wasche sie im Wollwaschprogramm der Waschmaschine - bisher hat es bestens funktioniert!




1. Cream (Kunstleder)
2. Freaky Nation (Leder)
3. Oakwood (Leder)



3. Spitze Ancleboots

Beim Thema Absatz geht bei mir nur entweder ganz hoch, oder ganz flach - bis auf eine einzige Ausnahme:
meine spitzen schwarzen Ancleboots für den Winter dürfen einen Tick niedriger sein - und trotzdem sehen sie nicht nach "Betty Barclay-Kaufhof-Ü40-Mutti" aus. (Danke Doro, für den Satz!)
Warum es so ist, kann ich euch nicht genau erklären - jedenfalls sind diese Modelle superbequem und trotz niedrigeren Absatz sehr stylish.

Ich hatte sie letztes Jahr in ca. 80% der Zeit an, die Absätze waren dementsprechend hinüber, und die Spitzen sehr mitgenommen, da Kunstleder.
Rechtzeitig zum Herbstbeginn habe ich mich mit 2 Paaren fast identischer, etwas hochwertigerer Modelle aus Leder eingedeckt - falls ich also aussehe, wie wenn ich auf den Bildern immer nur dieselben Schuhe trage, dann täuscht der Eindruck ;).

Mein Tipp:
diese gehen wunderbar auch zu Röcken und Kleidern, und machen es sofort etwas cooler und nicht so tussihaft - sogar bei den ganz schicken klappt es.
Faustregel: je zierlicher die Figur, umso zierlicher der Schuh - aber ihr müsst es einfach ausprobieren.




2. Boss
4. Bagatt
8. Unisa



4. Mantel.

Ich habe - neben der Vorliebe für Kleider und Röcke - einen kleinen Manteltick: bereits im Sommer freue mich darauf, meine Mäntel im Herbst tragen zu dürfen!
Den Kuschelmantel von Max&Co. habe ich bei 30° im Juni in Rom gekauft - so schön fand ich die Farbe und das Material.
Noelle und ich tragen ihn abwechselnd sehr gerne, Webpelz funktioniert in jedem Alter wunderbar.

Mein Tipp: kurz oder mittellang ist besser als wadenlang, weil es frischer und jünger wirkt!




1. Max&Co ( Bei Breuninger)
2. Only
4. Only
5. Mango



5. Mütze.

Zu all diesen Basics ist ein Hingucker unerlässlich: das kann eine schöne Uhr, ein Schmuckstück oder eine coole Mütze sein.

Bisher war ich der Meinung, dass mir keine stehen - das ist die erste warme Mütze, die ich seit Jahren gerne trage!
Ich habe einen relativ kleinen Kopf - und war die Mütze enganliegend, dann drückte sie zusätzlich alles noch flach.

Dabei lautet die Lösung: Proportionen!
Der Grobstrick ist an sich voluminöser als üblich, und der Bommel schafft ein optisches Gleichgewicht - es funktioniert also doch ;).

Meine Mütze habe ich von Breuninger - ich habe ewig gebraucht, um mich für eine Farbe zu entscheiden.




6. Zarter Schmuck.

Normalerweise bevorzuge ich große Statementringe - aber diese Saison habe ich mich von meinen Töchtern inspirieren lassen, und trage oft viele zarte, feingliedrige Ringe zusammen.

Ein Ring ist dabei etwas hochwertiger - die anderen gibt es bei H&M oder Asos im Großpack sehr günstig.
Mein Rosegold-Ring ist von Ultima (Dein Lieblingsladen).








Habt ihr das große Family-Plakat entdeckt?
Das habe ich für meine Schwester zu Weihnachten bei Engel+Banditen machen lassen - ihr könnt es dort in verschiedenen Größen personalisiert bestellen.
(Ursprünglich standen davor 2 große Kugeln, siehe HIER. Mein Tipp: das Plakat nicht aufstellen, sondern aufhängen. Fragt nicht.)






Ich trage:
Webpelzmantel: Breuninger
Mütze: Breuninger
Lederhose: Oakwood
Kaschmirtop: Closed
Rosegold-Ring: Dein Lieblingsladen

Samtkissen + Samtplaid: Tine K. via Geliebtes Zuhause.
Family-Poster: Engel+Banditen

Liebesgrüße
Joanna



p.s. Für alle, die wegen Noelles Rock bei gestriger Balettaufführung gefragt haben - ihrer ist aus London und vintage, den gleichen gibt es gerade bei Asos in 3 Farben!
(wir tragen immer zusätzlich einen schwarzen Unterrock darunter ;)).